Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 19:31
EON da war doch was:

eon gas


melden
Anzeige
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 19:32
@Issomad

Weißt du, welchen Spot ich meine? Den, indem die "besorgte Kundin" sich fragt, ob es für die Energiewende wirklich nötig ist, überall neue Stromleitungen zu bauen.

Alle 4 großen Energieversorger sponsoren unter anderem Bürgerinitiativen gegen neue Überlandleitungen, weil sie nur mit schlecht ausgebautem Stromnetz ihre lokalen Monopole halten können. Würde man das Stromnetz verbessern, wären sie ja plötzlich dem Wettbewerb ausgesetzt!


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 19:32
@Rho-ny-theta
@Issomad

Eon hat auch einige Zeit lang Werbungen im TV geschaltet und impliziert, sie würden grüne Energie mit Gezeitenkraftwerken erzeugen.. was aber Mumpitz war, da dies nur ein Konzept ist. Aber der Bürger wird natürlich kräftig verar.... t.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 19:33
@unreal-live

Ouups... Epic Fail würde ich sagen... hammer..


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 19:35
@all

Zur Messerstecherei in Dresden... lt. Polizeibericht wird noch ermittelt.
Es gibt also noch kein Rechts-/Linksextrem zu verzeichnen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 19:36
@Gwyddion

Ja, vielleicht wars auch ein Salafist, oder es hatte mit der Demo nix zu tun.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 19:39
@Rho-ny-theta

Na wer weiß.. es gibt genug unpolitische und unreligiöse Schlägereien.. ich würde da jetzt nichts hinein interpretieren. Wir haben uns früher auch wegen.. hm.. Nichtigkeiten, geprügelt :)


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 19:41
@Gwyddion

Naja, lebensgefährlich mit dem Messer verwunden geht ja etwas über eine Prügelei hinaus.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 19:42
@Rho-ny-theta

Heute ist auch wesentlich gefährlicher.. so ne Prügelei. Die Hemmschwelle ist wesentlich weiter unten wie zu meiner Jugendzeit.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 19:48
Rho-ny-theta schrieb:Naja, lebensgefährlich mit dem Messer verwunden geht ja etwas über eine Prügelei hinaus.
Es war ein Stich in den Oberschenkel, den das Opfer erst im Zug bemerkt hat (als es wohl heftig blutete).
http://www.radiodresden.de/nachrichten/lokalnachrichten/24-jaehriger-nach-pegida-demo-auf-prager-strasse-schwer-verletzt...

Naja, da weiß ich nicht, was ich davon halten soll, der muss ziemlich 'zu' gewesen sein, dass der das nicht gleich merkte ...
Muss man natürlich erstmal herausfinden, was da zwischen den beiden Gruppen abgelaufen ist ...


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 19:49
@Issomad

Und? Da läuft auch ne Arterie. Und nein, der muss nicht "zu" gewesen sein, Stichwunden werden oft erst garnicht bemerkt, da das Adrenalin dafür sorgt, dass man den Schmerz kaum spürt, und zudem die oberen Gefäße verengt, so dass es auch erst nach einiger Zeit zu Blutungen kommt.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 20:03
Zu dem Vorfall in Dresden aus dem Polizeibericht:

24-Jähriger bei Auseinandersetzung auf Prager Straße verletzt

Zeit: 22.12.2014, gegen 20.25 Uhr
Ort: Dresden-Seevorstadt

Gestern Abend kam es auf der Prager Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei größeren Personengruppen. Ein 24-Jähriger hatte dabei zwei Stichverletzungen erlitten.

Über Notruf wurde die Polizei über eine Auseinandersetzung zwischen mindestens 15 Personen auf der Prager Straße in Höhe der Centrumsgalerie informiert. Einsatzkräfte konnten dort jedoch weder eine Auseinandersetzung noch beteiligte oder geschädigte Personen feststellen.

Passanten gaben an, dass sich die Gruppen in Richtung Bahnhof entfernt hätten. Auch dort konnten keine Beteiligten ausfindig gemacht werden.

Bei der Rückkehr stellten die Beamten im Bereich Trompeterstraße eine Gruppe von neun Personen fest, auf welche die Beschreibung zu den Beteiligten der Auseinandersetzung zutraf. Daraufhin wurden zunächst die Personalien der Jugendlichen und Männer im Alter von 14 bis 21 Jahren erhoben.

Kurz darauf gegen 21.30 Uhr hatten Beamte der Bundespolizei am Haltepunkt Friedrichstadt einen verletzten Mann festgestellt. Er gab an, auf dem Rückweg von der Pegida-Demonstration bei einer Auseinandersetzung auf der Prager Straße verletzt worden zu sein. Dabei hatte der 24-Jährige zwei Stichverletzungen erlitten. Desweiteren war er geschlagen und getreten worden. Der Verletzte wurde in ein Dresdner Krankenhaus gebracht.

Die neun festgestellten Jugendlichen und Männer wurden daraufhin vorläufig festgenommen. Sie wurden in der Nacht alle wieder entlassen.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Dabei muss insbesondere der eigentlichen Tathergang sowie ein möglicher Zusammenhang mit dem Demonstrationsgeschehen geprüft werden.

Zeugen der Auseinandersetzung werden gebeten, sich unter der Rufnummer (0351) 483 22 33 bei der Dresdner Polizei zu melden.

http://www.polizei.sachsen.de/de/MI_2014_33605.htm


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 21:47
Mal eine ehrliche Antwort: Ja, es könnte ja meine Oms sein. Und die ist mir natürlich mehr ans Herz gewachsen. Aber fraglich ist die Argumentation allemal. Auch sehe ich überhaupt keine Kompromissbereitschaft. So kommt man aber nicht ans Ziel.


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 21:55
@Roydiga
Roydiga schrieb: Ja zum Teil gewiss. Findest du das nicht? 
Nein in keiner Weise.

@abschied

Schlimmer als die lebenslange Haftstraße ist die Todesstrafe.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 22:00
@Allmysterio

Dann bist du blind oder naiv. Dass einige afdler mit radikaleren Vorstößen ranwagen unterstreicht das.
Da wird sich nicht mal klar davon distanziert, sondern es heißt dann "unglücklich formuliert".
Nein, das ist, was da alle denken, aber zu schlau sind es klar zu äußern.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 22:03
Sry falls es hier schon steht:
#‎nopegida‬ ‪#‎watch‬
++Pegida zeigt Flagge in Schweden : Brandanschlag auf Moschee++

Am ersten Weihnachtstag fliegt ein Brandsatz in eine von 15-20 Menschen besuchte Moschee. Fünf Menschen erleiden Verletzungen, das Wohnhaus, in dessen Erdgeschoss sich der Gebetsraum befand, wurde, den veröffentlichten Bildern nach zu urteilen, schwer beschädigt. Und die schwedische Polizei ermittelt: Wegen "schwerer Brandstiftung".
Das Wort "Terror" wir bei dem Bericht von 'Spiegel Online' bezeichnenderweise nicht ein mal benutzt: (http://goo.gl/EZDTUe9)

Indem sich der hetzerische Pegida-Mob vor allem in den sozialen Netzwerken immer offener in Deutschland über die angebliche "Islamisierung des Abendlandes" auslässt, festigt sich damit selbst wahrgenommene "Realität". Tagesaktuelle Geschehnisse werden entweder gar nicht mehr erwähnt, umgedeutet oder verhöhnt.
Auf der Facebook-Seite der Pegida Schweiz wurde nun wohl eine weitere Hemmschwelle übertreten. Dort wurde in Folge der Ereignisse in Schweden offen zum Anzünden von Moscheen aufgerufen und das ohne jegliche Anonymisierung. (http://www.schweizamsonntag.ch/ressort/nachrichten/schweizer_islamhasser_rufen_auf_facebook_zum_anzuenden_von_moscheen_a...)

An der Stelle sei erwähnt, dass die "europaweite Vernetzung" einer der tragenden Säulen der Propaganda-Kampagne von Pegida darstellt. Die Strategie dahinter ist, die "Meinungen" der eigenen Anhängerschaft als legitim zu verkaufen und Deutschland als das Zentrum für eine Bewegung in ganz Europa zu inszenieren, um so die Selbstwahrnehmung zu beeinflussen.

Am selben Tag des Anschlages auf die Moschee in Eskilstuna wurde bei 'Pegida Europa' der Ableger in Schweden vorgestellt. Die fremdenfeindlichen Ereignisse finden währenddessen nirgendwo Erwähnung.
Auf der Seite der schwedischen Pegida sind die ersten geteilten Beiträge auf Deutsch. Es werden in sehr kurzer Folge viele Nachrichten zu Gewaltverbrechen mit vermeintlichem "Migrationshintergrund" geteilt. Vor allem Beiträge mit brutalen Bildern erhalten einen hohen Zuspruch, bei überwiegend deutschen Facebook-Nutzern. Die schwedisch sprechenden Kommentatoren sind überschaubar. Die Klickrate, für eine Seite mit Pegida-Bezug und über 2000-Nutzern, in so kurzer Zeit, ist bei den fremdsprachigen Beiträgen eher bescheiden. Man kann daraus schlussfolgern, dass der Großteil der Follower aus dem deutsch-sprachigen Raum kommt.

Diese Seiten dienen, wie schon angedeutet, vor allem dem Spiegeln der Pegida-Proteste. Die Vielzahl der Seiten, mit Bezug zu Pegida, vermittelt den Menschen, die nach diesen Inhalten suchen, eine überwältigende Bandbreite.
Hier wird vor allem die Selbstwahrnehmung derer weiter manipuliert, die eh schon dem Trugschluss unterliegen, ihre Anliegen fänden nicht den richtigen Raum in der Öffentlichkeit. Somit bindet man seine Anhänger nachhaltig an sich.
https://www.facebook.com/pegidawatch


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 22:03
@Roydiga

Die AfD wagt zu Veränderungen, das von anderen als radikal eingesehen wird. Unser Land braucht Veränderungen. Glaub mir die NPD ist schlimmer. Schau dir mal die Landtag Videos an mit der NPD. Da gibt es Parolen zu hören fast wie damals. Traurig.


melden
Allmysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

28.12.2014 um 22:06
@Bone02943

Das kommt von der No Pegida watch. Außerdem da ist es genauso unsicher ob es von der Pegida kommt als der Messerstich von Linksextremen. Wer auch immer das gewesen war. Das gehört ganz klar bestraft.


melden

PEGIDA

28.12.2014 um 22:09
ich kanns nicht mehr hören. afd und Veränderung. die einzige Veränderung der afd ist rückwärtsgewandt. die gleiche alte scheiße, die wir vor Jahren überwunden haben, jeglicher gesellschaftlicher Fortschritt soll wieder dem kleingeistigen, Bürgerspießertum weichen.
politisch wenns nach Lucke geht haben wir wieder eine cdu-fdp Koalition, wenns nach seinem Gefolge geht eine npd light. scheiß auf eure Veränderung, dieses Land braucht sie nicht.


melden
Anzeige

PEGIDA

28.12.2014 um 22:11
Allmysterio schrieb:Das kommt von der No Pegida watch.
Natürlich, deswegen hab ich das ja auch verlinkt.
Allmysterio schrieb:Außerdem da ist es genauso unsicher ob es von der Pegida kommt als der Messerstich von Linksextremen.
Wer weiß wann bei uns die ersten Moscheen brennen....:s


melden
272 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden