Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

05.01.2015 um 21:08
http://www.derhauptstadtbrief.de/cms/index.php/105-der-hauptstadtbrief-126/677-ein-teil-der-gesellschaft-wendet-sich-ab

Deswegen und auch wegen anderen Problemen (Wirtschaft) entstehen PEGIDA Bewegungen. Einfach mal durchlesen denn Hauptstadt Bericht. Vielleicht kann man auf dieser Grundlage ernsthaft diskutieren, so ganz ohne Schwarz-Weiß. Weiter so zu tun als gäbe es keine Probleme, ist im Endeffekt fatal und wird nur den Nazis helfen.


melden
Anzeige
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:09
Egalite schrieb:in der Regel hat die Volksmeinung als Ganzes immer Recht, denn da ist die Basis, die sich täglich mit den alltäglichen Dingen auseinandersetzen muss.
Wahre Worte! Ahu Ahu Ahu!


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:09
@GuteLaune

Er hat den Koran kritisiert und diffamiert ohne ihn auch nur gelesen zu haben, das hast du schon verstanden oder?


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:09
Egalite schrieb:Nenn das Pferd doch bei seinen Namen, es heisst gelenkte repräsentative Demokratie.
Das Wort gelenkt spielt hier die ausschlaggebende Rolle.


melden
z3001x
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:09
Rho-ny-theta schrieb:Tom Kratman ist ein amerikanischer Autor, dessen wohl bekanntestes Werk "Caliphate" in einem vom Islam unterworfenen Frankreich und Deutschland spielt. Kam mir hier spontan in den Sinn
Danke für den Tipp, das klingt recht interessant ;)


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:10
@MadameVastra

Man könnte es auch Ochlokratie nennen, wobei ochlos mittlerweile die "Eilite" ist und nicht wie ursprünglich gemeint der Plebs.
Ochlokratie (altgr. ὀχλοκρατία, aus ὄχλος óchlos ‚Menschenmenge, Masse, Pöbel‘, und -kratie), deutsch auch Pöbelherrschaft, ist ein abwertender Begriff für eine Herrschaftsform, bei der eine Masse ihre politischen Entschlüsse als Mehrheit oder durch Gewalt durchsetzt. In der älteren Literatur findet sich gelegentlich als Synonym das Wort Laokratie (griech.:λαός laos ‚Volk, Volksmenge‘ und κράτος kratos ‚Macht, Herrschaft‘). Wörtlich übersetzt heißt Laokratie „Volksherrschaft“.[1] Im Conversations-Hand-Lexikon von 1831 wurde Laokratie ebenfalls mit Pöbelherrschaft übersetzt.[2]

Der Begriff wurde durch den Historiker Polybios (um 200–118 v. Chr.) in die antike griechische Staatstheorie eingeführt. In seinem Verfassungskreislauf stellt er die Ochlokratie als Verfallsform oder „Entartung“ der demokratischen Staatsform dar. Dabei geht die Orientierung am Gemeinwohl verloren, statt dessen bestimmen Eigennutz und Habsucht das Handeln der Bürger.[3]

Schon Herodot unterschied zwischen einer guten und einer schlechten Form der Herrschaft aller Bürger. Auch Platon (427–347 v. Chr.) unterschied eine gelungene von einer misslungenen Demokratie, führte aber hier noch keine eigene Terminologie ein.[4] Aristoteles (384–322 v. Chr.) beschrieb später die Politie (gr. πολιτεία politeia ‚Verfassung‘) als die „gute“ und die Demokratie (gr. δῆμος dēmos, ‚Volk‘) als die „schlechte“ Ausprägung einer Staatsform, in der das Volk herrscht.[5] Polybios schließlich differenzierte terminologisch und bezeichnet mit Ochlokratie die negative Variante der Volksherrschaft, während der Begriff „Demokratie“ bei ihm positiv besetzt ist.[6]

Grundsätzlich herrschte in der antiken Staatstheorie seit Platon die Vorstellung, dass jede am Gemeinwohl orientierte Herrschaftsform ein entartetes, nur an den Interessen der Herrschenden orientiertes Gegenstück habe.[7] Aus der Ansicht heraus, dass die Grundformen der Verfassungen notwendigerweise instabil sind, hat zunächst Polybios die Idee des Verfassungskreislaufs entwickelt, die diese Herrschaftsformen zueinander in Beziehung setzt.[8]

Gerade bei der Betrachtung der beiden Formen der Volksherrschaft wird die Unterscheidung zwischen Gemeinwohl (Demokratie) und den kumulierten Interessen der einzelnen Bürger deutlich: Wenn jeder nur an sich denkt und aus diesem Interesse heraus handelt, schadet er letztlich dem Gemeinwohl. Dieselbe Unterscheidung finden wir bei Jean-Jacques Rousseau in der Unterscheidung zwischen volonté générale und volonté de tous.
Wikipedia: Ochlokratie


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:12
Egalite schrieb:Haben sie Verständnis für Demonstrationen gegen den Islamischen Staat und die Islamisierung des Abendlandes in deutschen Städten?
Dann war die Frage aber suggestiv, auch ich wäre für eine Demonstration gegen den "Islamischen Staat"


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:13
Egalite schrieb:in der Regel hat die Volksmeinung als Ganzes immer Recht, denn da ist die Basis, die sich täglich mit den alltäglichen Dingen auseinandersetzen muss.
:) da hätten wir aber kein Euro, darf ich dich nebenbei auch an Sarrazin erinnern? auch hier mehrheitliche Unterstützung „Volksmeinung“

Netter Versuch, sieht aber nach einem Eigentor aus


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:13
Übrigens, PEGIDA ist wohl kaum das Volk, sondern nur ein Mob
Der Mob ist das Volk in seiner Karikatur und wird deshalb so leicht mit ihm verwechselt“, schrieb Hannah Arendt 1951. „Kämpft das Volk in allen großen Revolutionen um die Führung der Nation, so schreit der Mob in allen Aufständen nach dem starken Mann, der ihn führen kann. Der Mob kann nicht wählen, er kann nur akklamieren oder steinigen.“
http://www.taz.de/Pegida-und-Ressentiment/!152220/


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:19
Roydiga schrieb:Dann war die Frage aber suggestiv, auch ich wäre für eine Demonstration gegen den "Islamischen Staat"
So manipuliert man doch öfters Umfragen, deswegen müsste man sich die immer genauer anschauen und auch was davon in der Presse kommuniziert worden ist.

Bestes akutelles Beispiel die ZEW-Bonin Studie die das völlige Gegenteil besagt, als das was durch die Kommikationsabteilungen der Presse offenbart worden ist.

Statt einem sattem Plus ist in Wirklichkeit ein saftiges Minus attestiert worden.


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:20
Apropos Pegida sei das Volk:

http://www.welt.de/politik/deutschland/article136046868/Berlin-Koeln-und-Dresden-strafen-Pegida-mit-Dunkelheit.html

Übrigens kenne ich das mit dem Rücken zudrehen zur Kamera bereits von Nazimärschen, interessant.


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:20
Man geht von 18.000 - 20.000 Teilnehmern in Dresden aus. Eine kleine Steigerung, wenn man so will.


melden
Deepthroat23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:22
@Roydiga

Uuuuuund da ist es wieder! NAZI! BELL BELL!

Die Platte hängt auch seit 1945. Tut mir wahrlich leid für dich, dass du darin hängen geblieben scheinst. Die Welt hat so viel mehr zu bieten als Nazis.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:22
spielmitmir schrieb: da hätten wir aber kein Euro
Hätte allen viel Leid erspart, der Euro hat sich mittlerweile für fast alle als Fluch herausgestellt, nur nun kommt da keiner mehr heile raus.
spielmitmir schrieb: darf ich dich nebenbei auch an Sarrazin erinnern?
Welche konkreten Ergebnisse meinst du denn?


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:23
groucho schrieb:Übrigens, PEGIDA ist wohl kaum das Volk, sondern nur ein Mob
TAZ ? Ist doch auch nur ein linksgerichtetes Schmuddelblättchen … Neutralität ist denen Fremd


melden
GuteLaune
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:24
@Roydiga
Roydiga schrieb:das hast du schon verstanden oder?
liegt das in deinen Genen, dass Du Leuten nicht zutraust etwas zu verstehen? Oder woran liegt es?


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:24
@Deepthroat23

Die Welt ja, PEGIDA anscheinend nicht.


@Egalite


Die Studie ? meinst du das, was Herr Sinn darüber gesagt hat?
Nicht schon wieder das Thema, das hatten wir schon öfter.
Wenn man Asylanten nimmt, ist es klar, dass die den Staat nur "kosten", weil sie keine Möglichkeit haben, was für die Staatskassen zu tun, nimmt man alle Ausländer ohne deutschen Pass, dann zahlen sie mehr ein, als sie kosten, ist doch im Prinzip nicht so schwer zu verstehen.


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:25
che71 schrieb:TAZ ?
Nöö, taz.

Wenn sie mal noch so links wäre, wie sie früher mal war
(Lang lang ist es her)


melden

PEGIDA

05.01.2015 um 21:26
@GuteLaune

Liegt an der Tatsache, dass diese Leute anscheinend nicht in der Lage sind, sich in ihrer eigenen Muttersprache klar und verständlich zu äußern.


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

05.01.2015 um 21:26
Roydiga schrieb:nimmt man alle Ausländer ohne deutschen Pass, dann zahlen sie mehr ein, als sie kosten, ist doch im Prinzip nicht so schwer zu verstehen.
Dann hast du die Studie nicht verstanden, denn die besagt das Gegenteil, ist aber auch nicht verwunderlich, dass du es so verstanden hast, da die Medien "falsch" berichtet haben!


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden