Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

herk
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

07.01.2015 um 14:00
Der Vergleich zu den Nazis und der schwarzen Sonne kommt mir immer mit den Islamisten!


melden
Anzeige

PEGIDA

07.01.2015 um 14:02
@dino
dino schrieb:Deutsche Staatsbürgerschaften kann man sehr wohl wieder aberkennen.
Tut mir leid das so zu sagen, aber das ist Faschistisch ! Jemandem die Staatsangehörigkeit entziehen, weil er einem nicht passt.
dino schrieb:Deutsche Straffällige oder Radikale gehören für mich zu den Spinnern, denen man im eigenen Land Herr werden muss. Ich halte da auch nichts von Kuscheljustiz.
Zu köstlich deine Formulierungen. "im eigenem Land" gehört dir Deutschland ? Das will ich aber auch nicht.
dino schrieb:Aber sag mir doch einen vernünftigen Grund, warum wir Menschen, die hier eingereist und straffällig werden (ich meine damit nicht Kaugummi klauen oder mal über Rot fahren, sondern richtige Intensivsstraftäter), hier in Deutschland versuchen sollten zu resozialisieren?
Weil wir denkende und aufgeklärte Menschen sind, die wissen das es aucha nders geht und man nicht gleich jmd. ausweisen muss um das Problem zu beseitigen. Den Strafttätern muss geholfen werden in die Gesellschaft zu finden.

Auf den Rest will ich gar nicht wirklich eingehen was du da schreibst, das sind mehr als wilde Vergleiche


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:03
Bone02943 schrieb:Aber doch nur bei einer doppelten Staatsbürgerschafft. Du kannst ja keinen menschen mal einfach so Staatenlos machen.
Doch kann man. Aber nicht einfach mal so.


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:04
dino schrieb:Doch kann man. Aber nicht einfach mal so.
Und wie soll das gehen? Kein Land wird einen Staatenlosen Intensivtäter oder Terroristen bei sich aufnehmen wollen. Auf eine einsame Insel schicken oder was?


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:04
@scarcrow
scarcrow schrieb:Deutschland hat auch jährlich einen Auswanderungsanteil von ca. 140.000 Menschen... woher kommts?
Im Moment vorallem aus dem Osten ;)

Es ging aber grad um Frankreich und dass Frankreich einen hohen Anteil an arabischen Flüchtlingen im Land hat... und ich sag halt einfach dass das nicht von Ungefähr kommt.
Gerade Frankreich wie auch England sollten sich nicht beklagen. Es ist halt auch ein koloniales Erbe.
Europa tut im allgemeinen zuwenig. Deutschland steht auf den ersten Blick im europäischen Vergleich nicht schlecht da.
Aber schlussendlich ist es der Bürger der für die Flüchtlinge sorgen muss, also zählt vielmehr der pronzentuale Anteil. Dazu kommen dann auch noch Faktoren wie Kaufkraft etc. Und da ist Deutschland halt nur noch Mittelfeld... wenn überhaupt.
Europa könnte mehr Flüchtlinge aufnehmen...und es könnte mehr für die soziale Gerechtigkeit in den Herkunftsländern tun.

Edit:
Vergiss den ersten Satz wieder ich hab Einwanderung satt Auswanderung gelesen -.-


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:06
King_Kyuss schrieb:Weil wir denkende und aufgeklärte Menschen sind, die wissen das es aucha nders geht und man nicht gleich jmd. ausweisen muss um das Problem zu beseitigen. Den Strafttätern muss geholfen werden in die Gesellschaft zu finden.
Soviel kann man garnicht trinken, wie man jetzt kotzen will.
@Bone02943
Und wie soll das gehen? Kein Land wird einen Staatenlosen Intensivtäter oder Terroristen bei sich aufnehmen wollen. Auf eine einsame Isel schicken oder was?
Deshalb dürfen diese dann in Deutschland bleiben ? Na das ist ja eine Philosophie ^^


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:07
@pathofdecay
pathofdecay schrieb:Soviel kann man garnicht trinken, wie man jetzt kotzen will.
und bessere Formulierungen bekommen, du und deines gleichen nicht hin trotz eures "deutschen Blutes"


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:07
@King_Kyuss

Mach die Augen auf! Ich sprach nie davon, jemandem die Staatsbürgerschaft abzuerkennen, nur weil der nicht passt, ich sprach von Intensivstraftätern.

Da gabs doch vor Jahren mal diesen Mehmet, der wurde nach über 60 Straftaten in die Türkei abgeschoben. Ich bin sicher, seine unmittelbare Umgebung hat danach eine friedlichere Zeit gehabt.

Wielange willst Du denn solche Typen zu Töpferkursen schicken? Du kannst nicht alle umerziehen.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

07.01.2015 um 14:07
@armleuchter
Da ziehst du also,weil du dich unsicher fühlst nach den Twintowers,vom dreissigsten Stockwerk in den Keller,du glaubst da bist du sicherer.Bei dem plötzlichen Wasserrohrbruch der dich nachts kalt erwischt ersäufst du dann.
Wenn das nicht passiert dann fällst du in den tiefen Wartungsschacht der Stromgesellschaft,als die ihren Krempel einpackten vergassen sie den Deckel wieder über den Schacht zu packen
Wenn du nicht von nem Dachziegel erschlagen wirst der dem Dachdeckerlehrling aus der Hand rutschte,dann wirst du beim nächsten Sturm von nem Ast erschlagen
Das Leben ist mit Risiken gestopft,heute so wie früher.
Da bist du dem Säbelzahntiger knapp entronnen,wirst aber,weil du dem Tiger nachstarrst,vom nächsten kurzsichtigen Mammut plattgelatscht


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:09
pathofdecay schrieb:Deshalb dürfen diese dann in Deutschland bleiben ? Na das ist ja eine Philosophie ^^
Australien gehört uns nicht, einsame Inseln habe wir auch keine, wohin also dann mit ehemaligen deutschen Staatenlosen Intensivtätern? :ask:

Was glaubt ihr eigentlich wo wir leben das wi alle Menschen die uns unangenehm sind in ein Boot setzen und am Kai auf nimmer Wiedersehen sagen, egal wo se nun hinschippern oder wie?


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:11
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Australien gehört uns nicht, einsame Inseln habe wir auch keine, wohin also dann mit ehemaligen deutschen Staatenlosen Intensivtätern?
Entweder zur Legion und ansonsten haben sie ja ihr Recht entzogenbekommen, das ist dann ihr Problem.


melden

PEGIDA

07.01.2015 um 14:11
dino schrieb:Da gabs doch vor Jahren mal diesen Mehmet, der wurde nach über 60 Straftaten in die Türkei abgeschoben. Ich bin sicher, seine unmittelbare Umgebung hat danach eine friedlichere Zeit gehabt.
Der hatte aber einen türkischen Pass.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

07.01.2015 um 14:11
Man sollte nicht vergessen, dass der Islam sich nun mal seit den späten 80er Jahren immer mehr weltweit radikalisiert hat. Ist ja nicht nur der Anschlag in Frankreich auf Charlie Hebdo heute.

Man sollte nicht vergessen, was in den vergangenen Jahren weltweit passierte, man denke an die Anschläge auf die Züge in Madrid, auf die U-Bahn in London, auf das Parlament in Kanada, auf die jüdische Gemeinde in Belgien, auf den Marathon in Boston, auf amerikanische GIs in Frankfurt, auf Touristen in Djerba, in Luxor/Ägypten, in Tunis/Marokko, und so weiter und sofort.

Und man darf ja auch nicht vergessen, wieviele Anschläge schon verhindert wurden, z.B. die Bomben die in den Zügen in Köln gefunden wurde, der geplante Anschlag auf den Weihnachtsmarkt in Strasbourg, die Sauerlandbomber, usw.

Dezember 2000
Islamisten planen in Deutschland einen Sprengstoffanschlag auf den Straßburger Weihnachtsmarkt. Sie bauen einen Schnellkochtopf zu einer Bombe um, die inmitten der Menschenmassen explodieren sollte. Kurz vor der Verwirklichung des Vorhabens verhaftet die Polizei vier algerische Mitglieder der so genannten Frankfurter Zelle. Im Jahr 2003 werden sie zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

September 2001
Anschläge von Al Quida auf das World Trade Center in New York.

April 2002
Die islamistische Gruppe Al-Tawhid (Glaube an die Einheit Gottes; Anm.) plant Attentate auf jüdische Gaststätten und Einrichtungen in Berlin und Düsseldorf. Die Polizei vereitelt die Pläne und verhaftet mehrere Mitglieder der Gruppe. Auch sie müssen für mehrere Jahre ins Gefängnis.

November 2003
Zwei Explosionen verwüsten unter anderem Synagogen, eine Niederlassung der Londoner HSBC-Bank und das britische Konsulat in Istanbul - 61 Tote, rund 400 Verletzte. Die Tat wird Al-Kaida zugeschrieben.

März 2004
Mit Schuldsprüchen gegen 21 der 28 Angeklagten hat ein spanisches Gericht die Anschläge gegen den Madrider Nahverkehr vom März 2004 geahndet. Bei Attentaten, die der islamistischen Organisation Al-Kaida zugeschriebenen werden, waren 191 Menschen getötet und 1800 verletzt worden.

Dezember 2004
Der irakische Ministerpräsident Ijad Allwai soll nach Erkenntnissen von Ermittlern bei seinem Besuch in Deutschland ermordet werden. Drei irakische Islamisten werden kurz vor dem geplanten Attentat von der Polizei festgenommen. Sie stehen seit 2006 in Stuttgart vor Gericht.

Juli 2005
In London sprengen sich vier islamistische Selbstmordattentäter in U-Bahnen und in einem Bus in die Luft. 52 Menschen werden getötet, rund 700 andere verletzt.

August 2006
Selbstmordattentäter wollen Flüssigsprengstoff in mehreren Flugzeugen auf dem Weg von Großbritannien in die USA zünden. Die Britische Polizei verhindert den Anschlag. Als Reaktion werden die Sicherheitsbestimmungen für Flugreisende weltweit verschärft.

August 2006
In Dortmund und Koblenz werden zwei Kofferbomben in Nahverkehrszügen gefunden. Nur wegen handwerklicher Fehler explodierten die Bomben nicht. Zwei Tatverdächtige werden auf Grund von Aufnahmen einer Überwachungskamera schnell gefasst.

Juni 2007
Ein Auto rast in den Haupteingang des Flughafenterminals von Glasgow und geht in Flammen auf. Sechs Menschen werden verletzt, darunter ein Verdächtiger. Die Ermittler gehen von Verbindungen der Attentäter mit Al-Kaida aus. Einen Tag zuvor hatte die Polizei Sprengsätze entschärft, die in zwei Autos in der Londoner Innenstadt versteckt waren.

September 2007
In einem Ferienhaus im Sauerland werden zwei zum Islam konvertierte Deutsche und ein Türke festgenommen, die schwere Anschläge geplant haben sollen.

September 2007
Am Mittwoch, den 12. September 2007, wurden in Wien drei Terrorverdächtige verhaftet. Es wurde ihnen ein Zusammenhang mit der Video-Drohbotschaft gegen Österreich nachgewiesen. In einer "Nachricht an die Regierungen von Deutschland und Österreich" fordert der islamistische Websender "Stimme des Kalifats" unter Drohungen einen Truppenabzug aus Afghanistan. Ein maskierter Sprecher liest in dem im März 2007 veröffentlichten Video einen Text, der Terrordrohungen an Deutschland und Österreich enthält. Wenige Tage später wurde in Kanada ein weiterer Mann verhaftet.

Also man sollte endlich mal aufhören die Gefahr durch den Islamismus klein zu reden.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

07.01.2015 um 14:12
@dino
Mehmet hatte ja auch nicht die deutsche Staatsangehörigkeit,da gabs nix zu entziehen.


melden
Anzeige

PEGIDA

07.01.2015 um 14:12
@dino

Es ist so einfach Leuten die staatsangehörigkeit zu entziehen und dann das Problem quasi weg zu schicken. Ich gebe zu manchmal wenn ich im TV die Pegida Demonstration sehe denke ich genau das. Wie schön wäre es doch sie alle auszuweisen die Pegida-Leute und schwupp ein Problem weniger, aber das Leben ist ja bekanntlich kein Ponyhof.

Ein Thema auf das die Pro-Pegida-Leute bisher nicht eingegangen sind ist folgendes:

Wie erklärt ihr es euch das diese ganzen Pegida Demonstrationen nur in denen Regionen zulauf erhalten in denen es kaum Immigranten gibt ?

Ich lebe in Frankfurt und Fragida ist bereits gescheitert. Da kommen Leute nach Frankfurt und wollen uns erzählen Multi-Kulti funktioniert nicht. Da lacht der Otto-Normal-Frankfurter drüber und sagt "Verp*ss nach Kassel aufs Land die Bauern hören dir vlt. zu bei dem Mist"


melden
333 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden