Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.01.2015 um 18:58
groucho schrieb:Duz sagst, die eine Kultur (unsere) ist gut (in Bezug auf's Arbeiten) und deren Kultur ist schlecht[-er](in Bezug auf's Arbeiten) udn du erkennst den Rassismus nicht?
Nein, genau das tue ich eben überhaupt nicht. :ask:

Ich beziehe mich auf die Ausbildungen. Jemand der keine Ausbildung hat ist deswegen nicht zwangsläufig arbeitslos.


melden
Anzeige

PEGIDA

09.01.2015 um 18:59
@Scheol
Du bist nicht sehr kooperativ ^^
Wenn man so versucht Andere zu überzeugen, das kann nur schiefgehen.
Schade und Ende


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 18:59
@Bone02943

Danke für die Info.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.01.2015 um 19:03
@Fuchs76
@Bone02943

Ich ignoriere das doch überhaupt nicht. Ich widerspreche da auch gar nicht, wenn ihr schreibt dass ein möglicher Faktor die Benachteiligung der Vergabe von Ausbildungsplätzen wegen des Namen ist. Allerdings stelle ich mir die Frage wo die Ursache dafür liegt. Und ob sie vielleicht auch bei den Migranten liegen könnte, und nicht alleine bei den rassistischen Unternehmern.


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:05
@Dr.Thrax

Natürlich können auch einzelne Firmen schlechte Erfahrungen mit bestimmen Personen gemacht haben und sich dann sagen, "nein ich stelle keine Türken mehr ein" oder sowas. Doch diese Benachteiligung scheint recht flächendeckend und kann so nicht damit begründet werden, dass alle schlechte Erfahrungen gesammelt hätten.


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:05
Bone02943 schrieb:Und wo schreibt er das "diese Regierung" wie Hilter wäre?
Also Deine Antwort darauf verstehe ich auch nicht:
pathofdecay schrieb:@Bone02943
Nein, diese Reg also dato, das ist u.A. auch Frau Merkel ^^
Wer sollte denn die jetzige Regierung sonst sein?
Irgendwie kryptisch !
Und was hat das mit
pathofdecay schrieb:Du bist nicht sehr kooperativ ^^
zu tun?
Ist das jetzt ein Rätselthread?

Aber:
Lass es am besten !


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:07
Dr.Thrax schrieb:Rassismus ist es für mich erst in dem Moment, wo man diese Differenzierung aufgibt und gegen Migranten wettert. Damit tut man einer ganzen Gruppe Unrecht, indem man die Eigenschaften derjenigen, die sich am schlechtesten eingliedern auf die gesamte (in sich völlig inhomogene) Gruppe der Migranten überträgt.
Um darauf noch einmal einzugehen.
Die PEGIDA verabschiedet sich weitesgehend von genau dieser Differenzierung.

Der Hinweis, dass du mit einem orientalisch/arabisch klingendem Namen mehr Probleme bei der Ausbildungsplatzsuche hast, ist aber nicht unberechtigt. Denn das geschieht tatsächlich.
Viele junge Türken, die sich mit einem qualifizierten Hauptschul- oder Realschulabschluss bewerben, werden bei der Auswahl benachteiligt. Es gibt Firmen, die das zum Beispiel fast schon idealistisch versuchen auszugleichen. Aber das reicht eben nicht.

Es ist nicht immer dem Jugendlichen seine Schuld, dass er keine Ausbildung findet.
Und die daraufhin empfundene Frustration und Wut ist auch zu verstehen.

Ich habe mich mit vielen jungen Türken (vornehmlich männlich) darüber unterhalten.
Ab und an kam ein "Scheiß Deutschland" und ich fragte verwundert, wie er zu solch einer dummen Aussage kommt. Dann bekam ich eben genau diese Geschichten zu hören und verstand zumindest das Motiv, so zu denken. Nicht, dass die Aussage besonders klug wäre, aber die Jungs fühlen sich zurecht diskriminiert. Die Abschlüsse waren nämlich nicht signifikant schlechter, als die anderer.

Du hast als junger Türke im Prinzip nur die Möglichkeit, Abitur zu machen und studieren zu gehen, da an der Uni kaum Diskriminierung stattfindet. Drei meiner türkischen Bekannten studieren genau aus dem Grund. Eine iranische Bekannte von mir hat über 5 Jahre nach einem Ausbildungsplatz gesucht, da sie auch ganz offen aufgrund ihres Nachnamens abgelehnt wurde. ("Mit so einem Namen kommen sie hier aber nicht rein!")


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:09
@eckhart
Jaaa, ähhhmm kratz. Natürlich und zur Vervollständigung: ^^
Kein neuer Hitler wird diese Regierung stürzen. Hitler, brauch ich ja nicht weiter zu erklären :)
diese Regierung also u.A. auch Frau Merkel.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.01.2015 um 19:11
@Bone02943
Also meine Überzeugung vom Kapitalismus beruht auch darauf, dass ich davon überzeugt bin dass sich im Wettbewerb der Unternehmen auch nur diejenigen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, die die besten Mitarbeiter haben. Ich verstehe an dieser Stelle daher nicht weshalb Unternehmen da bitte auf den Namen achten. Und um ehrlich zu sein kenne ich auch keinen Unternehmer der das ernsthaft tut. Ich kann mir daher - und da berichte ich mal wieder nur aus meiner subjektiven Sicht heraus - kaum vorstellen dass das flächendeckend auf rassistische Hintergründe zurückzuführen sein soll.

Dann doch eher die Sache mit dem Ramaddan oder irgendwelche anderen religiösen Eigenheiten, die Moslems vielleicht so mit sich bringen, die sich in einem immer schnelllebiger werdenden Wirtschaftssystem als hinderlich erweisen.


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:12
@Dr.Thrax
Dr.Thrax schrieb:Und ob sie vielleicht auch bei den Migranten liegen könnte, und nicht alleine bei den rassistischen Unternehmern.
Du denkst da zu sehr in schwarz-weiss. Potentielles Unbehagen, ein Teil der Kundschaft oder der Klientel könnte sich eventuell unwohl fühlen reichen da schon. Das ist nicht Rassismus, allenfalls mangelnde Zivilvourage.


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:14
Dr.Thrax schrieb:Und zum anderen dann eben diejenigen, denen die Eingliederung in das sozioökonomische System signifikant schwerer fällt als den vergleichbaren Nicht-Immigranten mit identischen Abschlüssen.

Und genau das ist doch die wichtige Differenzierung die man immer wieder machen muss. Migrant ist nicht gleich Migrant. Das ist meiner Meinung nach auch der wichtige Unterschied zwischen Rassismus und berechtigter Kritik.

Berechtigte Kritik an den Migranten ist es nämlich immer genau dann, wenn man Kritik an den Zahlen äußert bei denen offenbar die Migrantenkinder mit niedrigeren Abschlüssen signifikant seltener in eine Berufsausbildung eintreten, dies aber genau von denjenigen Migranten zu trennen weiß
Also nochmal von vorne.
Da gibt es diese Statistik, die besagt, dass nicht-migrantische Jugendliche zu einem höheren Prozentsatz nach der Schule eine Ausbildung beginnen.

Bei denen, die studieren wollen, ist die Diskrepanz zwischen nicht-migrantisch und migrantisch nicht so groß.

So, daraus folgerst du nun, man könne den migrantischen Jugendlichen etwas vorwerfen (siehe Zitat oben).
Alleine diese Schlussfolgerung ist schon Rassismus, da du offenbar gar nicht erst auf die Idee kommst, zu fragen, was denn die Gründe dafür sein könnten.

Für dich ist klar, das liegt an den migrantischen Jugendlichen selbst.
Tja, und das ist dann Rassismus, auch wenn du das weiterhin weit von dir weist.

Hast du auch nur eine Sekunde darüber nachgedacht, dass der Grund vielleicht genau das Gegenteil ist?
Rassistische Arbeitgeber, die bei gleicher Qualifikation lieber einen NIcht-Migranten einstellen?

man weiß es nicht, denn das geben deine Zahlen nicht her, aber du weißt, was der Grund ist.

Denk mal in Ruhe drüber nach.


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:16
@pathofdecay

Du hast offensichtlich den Kontext zu keinem Zeitpunkt verstanden, denn besagtes Beispiel setzt eben Merkel explizit nicht mit Hitler gleich. Das bildest Du Dir nur ein und liegt sehr wohl am fehlenden Textverständnis. Aber wenn Du willst zerlege ich Dir die Sätze auch nch i die Einzelteile, auch wenn es reichen würde, wenn Du nochmals sorgfältgi und genau liest.

@Scheol

Mach Dir nichts draus, kommt in den bestenn Familien vor im Eifer des Gefechtes.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.01.2015 um 19:17
Du denkst da zu sehr in schwarz-weiss. Potentielles Unbehagen, ein Teil der Kudschaft oder der Klientel könnte sich eventuell unwohl fühlen reichen da schon. Das ist nicht Rassismus, allenfalls mangelnde Zivilvourage.
Also wenn das belegbar der Grund dafür ist dass die Ausbildungsquote für Migranten signifikant niedriger ist als die von Nicht-Migranten, dann sollten wir uns von Deutschland vielleicht lieber in Clownland umtaufen. Das was du beschreibst mag vielleicht auf dem Land oder in Dresden der Fall sein. Aber in normalen Großstädten (ich kann da nur aus Frankfurt am Main berichten) schaut kein normal denkender Kunde auf den Namen des Verkäufers. :D


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:17
Dr.Thrax schrieb:Also meine Überzeugung vom Kapitalismus beruht auch darauf, dass ich davon überzeugt bin dass sich im Wettbewerb der Unternehmen auch nur diejenigen einen Wettbewerbsvorteil verschaffen, die die besten Mitarbeiter haben.
Das ist zumindest ein wichtiger Faktor.
Dr.Thrax schrieb: Ich verstehe an dieser Stelle daher nicht weshalb Unternehmen da bitte auf den Namen achten.
Vorurteile. In den Personalbüros sitzen auch Menschen, mit allen menschlichen Schwächen.
Türken sind mit sehr starken Vorurteilen beladen.
Dr.Thrax schrieb:Ich kann mir daher - und da berichte ich mal wieder nur aus meiner subjektiven Sicht heraus - kaum vorstellen dass das flächendeckend auf rassistische Hintergründe zurückzuführen sein soll.
Hier wurde die Bestrebung angesprochen, anonymisierte Bewerbungsverfahren einzuführen.
Diese Bestrebungen gäbe es nicht, wenn es keine Hinweise darauf gäbe, dass leider genau das passiert.
Dr.Thrax schrieb:Dann doch eher die Sache mit dem Ramaddan oder irgendwelche anderen religiösen Eigenheiten, die Moslems vielleicht so mit sich bringen, die sich in einem immer schnelllebiger werdenden Wirtschaftssystem als hinderlich erweisen.
Das kann aber kein Argument sein.
Hier in der Nähe gibt es eine Firma, die sehr viele Türken beschäftigt.
Trotz Eigenheiten machen die keine schlechte Erfahrungen und stellen immer wieder neue Leute, auch Türken/Moslems, ein. Und wir reden hier nicht von einem Niedriglohnsektor.
Die zahlen ganz amtliches Geld für die geleistete Arbeit. Und es handelt sich um Schichtarbeit.

Es scheint also gut zu funktionieren.


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:18
Ein Rätselthread, hihi
bei sovielem intelektuellem Verständnis einiger, bleiben doch kein Rätsel ungelöst ^^
Unkooperativität durch Negierung eigener posts, die in Wort und Schrift gegenübergestellt
wurden und deren Zusammenhang erklärt, als nicht zutreffend zu bezeichnen. Als hätte man es nie so geschrieben. Was jetzt der Anlass war , steht doch garnicht zur Debatte, oder ?


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:18
@Fuchs76
Fuchs76 schrieb:Mach Dir nichts draus, kommt in den bestenn Familien vor im Eifer des Gefechtes.
Das verstehe ich gerade nicht? :D


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:18
@Dr.Thrax
Dr.Thrax schrieb:Ich verstehe an dieser Stelle daher nicht weshalb Unternehmen da bitte auf den Namen achten.
Dass Du es nicht verstehst spricht für Dich, da für Dich die Leistung zählt. Dass es in der Praxis oft so läuft ist aber eine Tatsache.


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:19
@Fuchs76
ich habe doch keine Sätze auseinandergepflückt. Was heisst kein Textverständnis?
Etwas anderes lesen, was nicht niedergeschrieben ist ?


melden

PEGIDA

09.01.2015 um 19:23
@Scheol
Sei mal nicht größenwahnsinnig.
Die paar Verwirrte werden mit ihrem Fremdenhass schon keinen neuen Hitler nach oben pushen. Sie sind ärgerlich, peinlich. Aber sie werden nicht diese Regierung stürzen.
Hast Du diese Sätze hier gepostet ? Und ist nicht der Zusammenhang von Hitler und Frau Merkel ( im post als diese Regierung bezeichnet ) in Worten zu erkennen ?


melden
Anzeige
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

09.01.2015 um 19:25
groucho schrieb:Hast du auch nur eine Sekunde darüber nachgedacht, dass der Grund vielleicht genau das Gegenteil ist?
Rassistische Arbeitgeber, die bei gleicher Qualifikation lieber einen NIcht-Migranten einstellen?
Ja. Und der Beleg dafür dass ich darüber auch nachdenke sollte darin zu finden sein, dass ich seit Anfang an ( @Bone02943 kann das bezeugen) auch über die Gründe für diese Umstände diskutiere.

Für mich sind Rassisten eigentlich Menschen, deren Meinung so festgefahren ist dass auch konstruktive Diskussionen mit guten Argumenten und statistischen Belegen an ihrer Abscheu, anderen Völkern gegenüber, die in ihrer Wertigkeit der eigenen Rasse untergeordnet werden, nichts mehr verändern. Menschen, die die Minderwertigkeit von bestimmten Volksgruppen in der Genetik suchen und dann völlig absurde Zusammenhänge zwischen Abstammung und menschlicher Qualität ziehen.

Da ich derartige Motive nicht im Entferntesten verteidigen will sondern vielmehr dagegen mit aller Vehemenz stehe und auch der Überzeugung bin dass man mir derartiges nicht unterstellen kann nur weil ich auch mal kritisch nachfrage, stößt es mir einfach sauer auf wenn man mich dann als Rassisten bezeichnet. Aber ich bleibe dabei: nach meiner Definition bin ich zweifelsfrei kein Rassist. Aber deine Hemmschwelle um jemanden als einen Rassisten zu deklarieren hängt wirklich sehr sehr niedrig. Ich empfinde das ehrlich gesagt als eine ziemliche Beleidigung.


melden
86 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Rochade im Kreml25 Beiträge
Anzeigen ausblenden