Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brexit und danach?

6.005 Beiträge, Schlüsselwörter: Brexit, Brexitus, Gerxit

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:39
@eckhart

Linke Täterschaft? Im Thread geirrt? Oder was willst du nun schon wieder sagen?


melden
Anzeige

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:42
Max_power schrieb:Wenn man das Volk etwas frägt, anschliessend aber sagt, ok das ist schön dass ihr das wollt, aber wir machen das trotzdem nicht, ist schon mit Konsequenzen zu rechnen.
Max_power schrieb:Ich traue den Brexit Hardlinern durchaus zu, relativ große, gewaltbereite Massen zu mobilisieren.
Wozu brauchen die bei einer zweiten Abstimmung gewaltbereite Massen?
Wissen Brexit Hardliner schon? wie die Abstimmung ausgeht?


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:44
@eckhart

Du musst bitte meinen ganzen Post lesen. Es ging bei der Aussage um einen einseitigen Rückzug vom Brexit.
wenn man das Rückgängig machen will, dann muss man das einfach machen, soll ja angeblich formlos und einseitig möglich sein.
Dann wird es in GB aber so richtig ungemütlich werden.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:45
Max_power schrieb:Dann wird es in GB aber so richtig ungemütlich werden.
Und was soll die Ungemütlichkeit bringen?

(fragte ich)


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:47
@eckhart

Und das habe ich dir doch beantwortet mit den gewaltbereiten Massen die sich mobilisieren lassen!? Diese werden keine Häschen streicheln und sie werden auch nicht Kegeln gehen.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:48
Max_power schrieb:Und das habe ich dir doch beantwortet mit den gewaltbereiten Massen die sich mobilisieren lassen!? Diese werden keine Häschen streicheln und sie werden auch nicht Kegeln gehen.
Wer mobilisiert sie denn?


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:50
Langsam komme ich mir tierisch veräppelt vor :ask:
Max_power schrieb:Ich traue den Brexit Hardlinern durchaus zu, relativ große, gewaltbereite Massen zu mobilisieren.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 16:53
Max_power schrieb:Max_power schrieb:
Ich traue den Brexit Hardlinern durchaus zu, relativ große, gewaltbereite Massen zu mobilisieren.
Also bin ich beruhigt.
Denn auch sie werden maximal lauern, dass jemand anders anfängt.
Das übliche bekannte Bürgerkriegsgerede...


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 17:10
eckhart schrieb:Das übliche bekannte Bürgerkriegsgerede...
Wer spricht von Bürgerkrieg?
Kein Mensch. Bürgerkrieg wäre füri h etwas anderes als "ungemütlich". Ungemütlich ist für mich die Lage in Frankreich.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 17:23
eckhart schrieb:Max_power schrieb:
Nein, wenn man das Rückgängig machen will, dann muss man das einfach machen, soll ja angeblich formlos und einseitig möglich sein.
Dann wird es in GB aber so richtig ungemütlich werden.
Durch was und auf welche weise sollte es denn in diesem Fall so richtig ungemütlich werden?
@eckhart
Weil sich ca. die Hälfte der Briten um ihr Recht gebracht sieht. Es wurde doch bereits abgestimmt und die Mehrheitsverhältnisse sehen jetzt nicht wesentlich anders aus.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 18:53
frauzimt schrieb:Weil sich ca. die Hälfte der Briten um ihr Recht gebracht sieht. Es wurde doch bereits abgestimmt und die Mehrheitsverhältnisse sehen jetzt nicht wesentlich anders aus.
Ja eben!
Max_power schrieb:Ich traue den Brexit Hardlinern durchaus zu, relativ große, gewaltbereite Massen zu mobilisieren.
Eine Hälfte fühlt sich um ihr Recht gebracht!

Und die andere Hälfte?
Kennt sich jemand mit Logik aus?


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 18:59
eckhart schrieb:Und die andere Hälfte?
Die hat das Referendum verloren. Das britische System kennt eben nur First past the post und Winner takes it all. Es gibt kein Kompromisssystem.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 19:00
eckhart schrieb:Und die andere Hälfte?
Kennt sich jemand mit Logik aus?
Die andere Hälfte muss sich fügen, da sie überstimmt wurde.
a) Habe damals genüged viele Wahlberechtigte teilgeommen
b) wurde die Wahl knapp, aber eindeutig entschieden


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 19:11
frauzimt schrieb:Die andere Hälfte muss sich fügen, da sie überstimmt wurde.
Und den Brexit Hardlinern ist durchaus zuzutrauen, relativ große, gewaltbereite Massen zu mobilisieren falls das Ergebnis dieses mal anders ausfällt, als a) und b)?
Kann sein!
Ich sehe jedenfalls keinerlei Sicherheit, dass wieder genauso abgestimmt werden würde!


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 19:19
Torypolitier werden nicht als Führer von Bürgerheeren auftreten (Fararsch würde ich das eher zutrauen).

Aber man stelle sich vor, wie der Murdoch-Boulevard hetzen wird, egal ob Rücknahme oder 2. Referendum. Man kann davon ausgehen, dass es z.B. zu Pogromen gegen im UK lebende EU-Bürger kommen wird.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 20:13
eckhart schrieb:Und den Brexit Hardlinern ist durchaus zuzutrauen, relativ große, gewaltbereite Massen zu mobilisieren falls das Ergebnis dieses mal anders ausfällt, als a) und b)?
Kann sein!
Anaximander schrieb:Aber man stelle sich vor, wie der Murdoch-Boulevard hetzen wird, egal ob Rücknahme oder 2. Referendum. Man kann davon ausgehen, dass es z.B. zu Pogromen gegen im UK lebende EU-Bürger kommen wird.
Vorstellen kann ich mir das nicht.
Unter Thatcher gab es Aufstände, aber da trieb es die Leute aus anderen Gründen auf die Straße.

Dagegen ist doch die Frage "EU ja oder nein" eine abstrakte Angelegenheit.
Ich denke auch, dass die jungen Briten eher pro EU sind- und ob die Rollatorfahrer Barrikade bauen?

Ich weiss, das ist sarkastisch......
aber musste sein :D


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 20:28
frauzimt schrieb:Dagegen ist doch die Frage "EU ja oder nein" eine abstrakte Angelegenheit.
Das halte ich für grundfalsch, das Thema ist emotionalisiert bis zum geht nicht mehr, u.a. will die Arbeiterklasse verhindern, dass ihnen Aufträge etwa im Baugewerbe weggenommen werden oder diese schlechter bezahlt werden, als (angeblich) ohne EU, also geht es nicht um xenophobe Stimmung, sondern auch um das eigene wirtschaftliche Existieren, ähnlich wie bei Thatcher.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 21:36
frauzimt schrieb:
Dagegen ist doch die Frage "EU ja oder nein" eine abstrakte Angelegenheit.
Anaximander schrieb:Das halte ich für grundfalsch, das Thema ist emotionalisiert bis zum geht nicht mehr, u.a. will die Arbeiterklasse verhindern, dass ihnen Aufträge etwa im Baugewerbe weggenommen werden oder diese schlechter bezahlt werden, als (angeblich) ohne EU, also geht es nicht um xenophobe Stimmung, sondern auch um das eigene wirtschaftliche Existieren, ähnlich wie bei Thatcher.
Mir fehlen leider die Kontakte nach GB.
Ich kann nur sagen, was ich mir denke.

Natürlich werde die Debatten sehr emotional geführt, das sieht ma ja.

Aber meinst du nicht, dass das nicht auch Stellvertreterdebatten sind?
Dass sich jetzt der Kampfplatz bietet, sich endlich gegenseitig um die Ohren zu hauen, was man sich schon immer sagen wollte?

Dass die Jugend mit den Traditionen bricht
Dass die alten Knochen vom Empire träumen
etc.


melden

Brexit und danach?

09.01.2019 um 21:49
@frauzimt

Das Thema ist hochemotional, und zwar auf beiden Seiten, beide fühlen sich von der jeweils anderen um ihre Zukunft gebracht. Die Atmosphäre drüben ist vergiftet und wird es auch noch lange sein.

Einzelne Pressure Groups, v.a. aber die Presse, würde diese Stimmung noch weiter systematisch aufheizen. Mit gewalttätigen Ausschreitungen würde ich auf jeden Fall rechnen. Dazu könnte es natürlich auch bei einem no deal Brexit kommen, wenn nicht genügend Vorräte vorhanden sind, aber dann müsste die Niederschlagung leichter sein, als wenn das Gefühl vermittelt wird, "die da oben" setzen ihren Willen gegen den des Volkes durch.

So würde ich es sehen.


melden
Anzeige

Brexit und danach?

09.01.2019 um 21:57
Anaximander schrieb:Das Thema ist hochemotional, und zwar auf beiden Seiten, beide fühlen sich von der jeweils anderen um ihre Zukunft gebracht.
Aber das bedeutet doch ganz klar, dass der Brexit einen gesellschaftlichen Konflikt aufkratzt, der schon lange vorhanden ist.
Andernfalls könnte man doch Wege finden, miteinander zu reden. Dass das bei diesem Thema nicht geht, ist ein Symptom.
Anaximander schrieb:Einzelne Pressure Groups, v.a. aber die Presse, würde diese Stimmung noch weiter systematisch aufheizen.
Davon muss man ausgehen. Es geht ja auch um finanzielle Interessen in großem Stil.


melden
131 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden