Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Brexit und danach?

8.073 Beiträge, Schlüsselwörter: Brexit, Brexitus, Gerxit

Brexit und danach?

03.10.2019 um 19:06
@Anaximander

Wird aber mal Zeit, die Briten haben lange genug Rosinenpickerei betreiben können. Diese ganze Sache immer weiter herauszuzögern bringt auch keine Lösung. Der Brexit ist zumindest von der Mehrheit gewünscht, dann sollen sie ihn bekommen.

Nur für die Wahl den Brexit erneut zu verschieben, läßt die EU meiner Meinung nach als erpressbar darstehen.
Allerdings ist die Wahl in UK sinnvoll, egal ob Brexit oder nicht. Johnson ist doch aktuell nur an der Macht weil May nicht wollte, nur gewählt isser nicht.


melden
Anzeige

Brexit und danach?

04.10.2019 um 09:00
Der FTSE 100 (Aktienindex für den Dienstleistungssektor) verlor gestern 105 Milliarden € (£95 Milliarden,) damit befindet sich das UK wahrscheinlich bereits in der Rezession, also noch vor dem geplanten Austritt.

https://www.telegraph.co.uk/business/2019/10/03/bears-feast-recession-fear-95bn-falls-ftse/

Was sind schon 105 Milliarden, wenn man dafür krumme Bananen nicht nur im Aldi kaufen kann?


melden

Brexit und danach?

04.10.2019 um 10:44
Nach der Deadline ist vor der Deadline :D

Nachdem Johnson innerhalb der von der EU gesetzten Frist wieder nicht wie erhofft geliefert hat, gibt es jetzt.......eine neue Frist.
Innerhalb der kommenden Woche soll Chief-Verhandler Frost der EU "den" Plan vorlegen.

"The EU agreed to set David Frost, the prime minister’s chief negotiator, a deadline of one week to offer fresh solutions on the key sticking points."

https://www.theguardian.com/politics/2019/oct/03/eu-calls-on-boris-johnson-to-publish-brexit-plan-in-full

Die EU macht sich zum Affen. Und weiss das natürlich. Geht aber nicht anders, weil das blame game in vollem Gange ist.


melden

Brexit und danach?

04.10.2019 um 11:06
An diesem Wochenende bricht Johnson zu einer neuen Tour durch die europäischen Hauptstädte auf; auch in Berlin und Paris wird er aufschlagen. Der genaue Zeitplan ist noch in der Mache. Er will zeigen, dass er nichts unversucht läßt, um mit den "Partnern und Freunden", wie er es nennt, in der EU noch was zu reißen.

Ob BoJo Macron wieder seinen Fuß auf den Stelltisch setzt, wie beim letzten Besuch?


melden

Brexit und danach?

04.10.2019 um 11:43
Vielleicht hat er ja jetzt gelernt, die plumpen Fallen, die ihn in der Weltöffentlichkeit wie einen Idioten aussehen zu lassen, zu vermeiden.


melden

Brexit und danach?

04.10.2019 um 21:50
Ergibt sich Boris dem "surrender act" und bittet die EU in Ermangelung anderweitiger Alternativen nun doch um einen weiteren zeitlichen Aufschub?

Sieht so aus. Sehr pflichtbwusst, Boris! Well done😀


melden

Brexit und danach?

05.10.2019 um 13:26
Brite erleidet akute Psychose wegen Brexit
https://www.sueddeutsche.de/gesundheit/brexit-psychologie-briten-psychose-1.4625134


melden

Brexit und danach?

05.10.2019 um 16:57
Seit 4 Jahren geht dieser Scheiß jetzt.
Ich verstehe nicht, wieso dem ganzen kriminellen Pack nicht einfach der Prozess gemacht wird.
Wozu gibts denn Gesetze?
Hier passiert eines der größten Verbrechen der Nachkriegsgeschichte, in fast vollkommener Öffentlichkeit, und keiner macht was.


melden

Brexit und danach?

06.10.2019 um 11:18
Johnson droht wichtige Entscheidungen, wie das Budget, zu blockieren, wenn es zu einer weiteren Verlängerung kommt, und hofft somit rauszufliegen.

https://www.telegraph.co.uk/politics/2019/10/05/boris-johnson-sabotage-eu-forced-delay-brexit/

Außerdem könnte er Orban darum bitten, einer Verlängerung nicht zuzustimmen.


melden

Brexit und danach?

06.10.2019 um 12:36
Anaximander schrieb:Außerdem könnte er Orban darum bitten, einer Verlängerung nicht zuzustimmen
Bitten kann er Orban ja. Dieser wuerde dabei
insgeheim wohl gerne mitspielen. Kann er aber nicht, weil es bald um die Geldverteilung in der EU geht und Ungarn viel zu verlieren haette wenn Orban mit dem Veto daher kaeme.

Es geht das Geruecht um, dass Johnson zwar um Verlaengerung "bittet" , gleichzeitig aber damit drohen will, in der EU alles zu blockieren, was es zu blockieren gibt. Sein Kalkuel soll sein, dass die EU dann unter solchen Foulspiel-Androhungen die Verlaengerung ablehnt.
Damit waere der no-deal Austritt dann an Halloween Tatsache.


melden

Brexit und danach?

06.10.2019 um 13:51
@MahatmaGlück
Dann gäbe es dieses Jahr als Sonderkostüm keine Horror-Clowns mit Kettensäge, sondern viele Leute, die mit einem explodierten Tierfell auf dem Kopf herumlaufen.


melden

Brexit und danach?

06.10.2019 um 14:12
@MahatmaGlück

Allerdings glaube ich kaum, dass die EU auf so einen Bluff hereinfällt. Das kann Johnson so einfach gar nicht bewerkstelligen.


melden

Brexit und danach?

06.10.2019 um 14:22
@Shionoro
BoJo hat ja einige "Spezialisten" um sich versammelt, die auf solche Ideen kommen...

Nicht zu vergessen ist auch, dass bevor es dazu kaeme, noch der Misstrauensantrag von der Opposition kommt. Wohl nach dem EU-Gipfel.

Dann werden Boris ohnehin erst einmal die Fluegel gestutzt, wenn West_monster das richtige Timing erwischt.


melden

Brexit und danach?

07.10.2019 um 11:56
Die britische Bank HSBC streicht 10.000 Stellen, was teilweise auch am Brexit liegt.

HSBC plans to cut 10,000 more jobs worldwide, says report

https://www.theguardian.com/business/2019/oct/07/hsbc-plans-to-cut-10000-more-jobs-worldwide-says-report

Mit Art. 7 EU könnte dem UK das Stimmrecht zeitweise entzogen werden, sollte es zu einer Blockade kommen.


melden

Brexit und danach?

07.10.2019 um 16:33
Eine der immer noch offen Fragen ist, wer bei einem Misstrauensvotum als Übergangs-PM eingesetzt wird.
Corbyn kann mittlerweile offenbar mit der Unterstützung der schottischen SNP (35 Abgeordnete) und seit neuestem wohl auch mit den 4 Abgeordneten der walisischen Plaid Cymru rechnen.

Beliebt ist Corbyn nicht, außerhalb seiner Arbeiterpartei. Aber ausgeschlossen ist es nicht, dass er bis zu den Neuwahlen das Ruder übernimmt und ein 2. Referendum anberaumt.


melden

Brexit und danach?

07.10.2019 um 17:12
https://www.zeit.de/wirtschaft/2019-10/brexit-aussenhandel-holger-bingmann-export-konjunktur
Während zwischen London und Brüssel noch verhandelt wird, hat der drohende Brexit bereits erheblichen wirtschaftlichen Schaden verursacht. Allein im ersten Halbjahr habe sich das deutsche Exportgeschäft mit Großbritannien auf das Jahr hochgerechnet in Höhe von über 3,5 Milliarden Euro in Luft aufgelöst, sagte Außenhandelspräsident Holger Bingmann der Zeitung Rheinischen Post. "Großbritannien ist in der Rangfolge unserer Handelspartner von Platz fünf im Jahr 2016 auf aktuell Platz 13 abgerutscht und liegt hinter Polen."
Nach dem ungeregelten Brexit, auf den ja momentan einiges hindeutet, wird das vereinigte Königreich weiter abstürzen.


melden

Brexit und danach?

08.10.2019 um 12:12
10 Downing Quelle sieht Brexit deal nach Telefonat zwischen Johnson und Merkel als gescheitert an.

Boris Johnson ready to give up on Brexit deal

https://www.theguardian.com/politics/2019/oct/08/boris-johnson-ready-to-give-up-on-brexit-deal

Tories wollen Wahlkampf mit no deal Versprechen führen.


melden

Brexit und danach?

08.10.2019 um 13:03
https://www.spiegel.de/politik/ausland/grossbritannien-regierung-erwaegt-offenbar-brexit-ohne-abkommen-a-1290468.html
Sollte bis zum 19. Oktober keine Einigung zum EU-Austritt stehen, muss Premier Johnson um eine Verlängerung bitten - das ist Gesetz. Einem BBC-Bericht zufolge will sich die Regierung darüber hinwegsetzen.
Mittlerweise scheint niemand mehr zu wissen, wie man mit der ganzen Problematik umgehen soll. Es sieht aktuell nach totalem Stillstand aus.
In knapp 3 1/2 Wochen werden wir es genauer wissen. Hoffentlich :D

Entweder der Brexit ist verschoben oder vollzogen.

Aber in jedem Fall ist der Brexit schonmal ein Negativbeispiel für einen Volksentscheid und Populismus.
Seit dem Referendum geht es für das vereinigte Königreich stetig bergab. Niemand kann mir erzählen, dass das eine gute Entwicklung ist.
Von daher ist es mir vollkommen unverständlich wie es a) soweit kommen konnte und b) scheinbar die britische Bevölkerung in Schockstarre gefallen ist und das so einfach mit sich machen läßt.


melden

Brexit und danach?

08.10.2019 um 13:26
Es vergeht kaum ein Tag, an dem Boris Johnson nicht die großartigen Möglichkeiten preist, die seinem Land bald bevorstünden. Wenn Großbritannien erst einmal der EU entkommen sei, so die Botschaft des britischen Premierministers, werde das Vereinigte Königreich endlich Handelsabkommen schließen können, die einzig und allein dem britischen Interesse dienten. Johnson tut so, als ob die ganze Welt nur darauf warten würde, mit London ins Geschäft zu kommen. Doch sogar in der britischen Regierung gibt es starke Zweifel. Ein unter Verschluss gehaltenes Papier offenbart nun, welche Nachteile die Briten bei den Verhandlungen mit den USA fürchten.

Die Beamten warnen davor, dass die US-Regierung darauf pochen werde, Chlorhühnchen und hormonbehandeltes Fleisch in Großbritannien zu verkaufen. Man werde "unter erheblichen Druck (...) geraten, um den Forderungen der USA nachzukommen", heißt es in dem Papier, das der Organisation Greenpeace in Großbritannien zugespielt wurde. Würde London seine Verbraucherschutzstandards aufweichen, könnte dies einen "irreparablen Schaden" bedeuten, so die Verfasser des Papiers.
https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/brexit-fleisch-hormone-usa-1.4630337

Nehmen wir mal an, das es wirklich zu einem Brexit kommt, dann bleibt die EU, allein schon wegen der geographischen Nähe, immer noch der wichtigste Handelspartner für das vereinigte Königreich. Sollten die Briten einem Handelsabkommen mit den USA zustimmen, wird das im gleichen Zug die Verhandlungen mit der EU erschweren.

Im Rahmen von TTIP gabs ja schonmal den Versuch von Seiten der USA hormon- und genbehandeltes Fleisch in die EU einzuführen zu können. Nur aufgrund der geschlossenen Ablehnung durch die EU, bzw. auch von den Briten, hat dazu geführt, das TTIP gescheitert ist.
Die Briten wären nach dem Brexit in einer sehr schwachen Verhandlungsposition gegenüber den USA.
Ich bezweifele das die Briten wegen Verbraucherschutz ein Handelsabkommen mit den USA sausen lassen würden.

Das alles hätte den Briten erspart bleiben können, aber wer das eine will, muss das andere mögen.


melden
Anzeige

Brexit und danach?

08.10.2019 um 13:39
Es ist doch erstaunlich, dass immer zur gleichen Zeit in verschiedenen Ländern der Erde diese Gestalten auftauchen, die nur Chaos verbreiten. Sorry, diesen Männern ist ihre Bevölkerung und die Folgen für ihre eigenen Länder völlig egal.
Das sind Männer, die eigentlich nicht mehr in unsere Zeit passen. Egomanische characterlose macht Menschen.
Die Folgen für die nordirische Bevölkerung z. B. Interessiert Johnson gar nicht.
Ich bin alt genug mich zu erinnern, wie mühsam der Friede in Nordirland zustande gekommen ist.
Immer noch so fragil.
Aber sch... Egal, hauptsache er kann seine Macht ausleben. Das ist wirklich ausgesprochen wiederlich.
Leider kann man vielen Briten die Schuld nicht absprechen, sie haben die Wahl damals nicht ernst genug genommen.
Das sollte uns alle n eine Warnung sein.


melden
387 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt