Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brexit und danach?

9.577 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Brexit, Brexitus, Gerxit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Brexit und danach?

19.09.2019 um 13:17
@MahatmaGlück

Das ganze Gelaber von "Fortschritten" und "Landezone in Sicht" meint doch nur, genau wie bei May damals, dass die Briten unter sich verhandeln, was sie glauben, könnte funktionieren. Da Treffen zwischen Juncker und Johnson diente dazu zu begründen, warum das nicht so ist.


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 13:17
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Finnland setzt Brexit Ultimatum: Vorschläge zum backstop bis Ende September oder raus.
Hier die Reaktion der britischen Regierung zum Ultimatum, durch einen Regierungssprecher:

"We have been having detailed discussions with the [European] commission’s taskforce 50 in recent weeks. We have now shared in written form a series of confidential technical non-papers which reflect the ideas the UK has been putting forward. We will table formal written solutions when we are ready, not according to an artificial deadline, and when the EU is clear that it will engage constructively on them as a replacement for the backstop."

Die Regierung von Johnson will sich nicht durch "künstliche Deadlines" unter Druck setzen lassen. Wann und welche Vorschläge von britischer Seite (noch) kommen, lasse man sich nicht vorschreiben, sondern hänge davon ab, wann die EU sich (endlich) in Sachen backstop bewegt.

Weiterhin frech und arrogant, wie gewohnt.


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 14:20
Die EU soll die endlich Rauswerfen, ohne Deal, ja wird vielen Menschen schaden, aber es könnte vielen anderen Menschen helfen, in Zukunft genau hinzuschauen und nicht den Rattenfängern blind und hirnlos zu folgen.


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 15:26
@nocheinPoet
Die EU muß die Briten nicht hinauswerfen. Das haben die schon selbst erledigt. Aber die EU sollte den Briten auch nicht dauernd ein „wollt ihr nochmal verlängern hinterherwerfen. Auch beim Eishockey kommt irgendwann Penalty-Schießen. Hier steht jetzt Boris gegen den 31.10. Ob er merkt, daß er keinen Schläger hat?


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 15:29
@nocheinPoet

Ich denke schon, dass es gut wäre (sofern halt möglich) die briten in der Eu zu halten. Allerdings ohne Zugeständnisse oder sowas (fatal wäre es, sie durch ein Zugeständnis an Johnson zu locken).

Ihnen die Möglichkeit zu geben zu dem Status Quo in der EU zu bleiben ist gut, selbst wenn es sehr lange dauert, bis die Briten sich dazu durchgerungen haben.
Es muss aber ihre eigene Entscheidung sein nachdem sie das ganze drama so wirklich durchgekämpft haben.


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 16:13
@shionoro

Ich weiß nicht, wie weit Du den Hintergrund zum Brexit kennst, wie da gelogen wurde, woher da Gelder kamen, und dass das auch ein Test für die Wahl in den USA war, wie man mit Lügen Menschen beeinflussen kann.

Der ganze Brexit hat eine viel größere Dimension, sehr viel größer als viele wissen, alleine darum muss das mal knallen, wenn den Populisten und Brandstiftern nicht bald Einhalt geboten wird, wird die Welt brennen bis nichts mehr bleibt.

Ich befürchte aber, es ist schon zu spät, wir haben Kipppunkte überschritten, ...

Wikipedia: Kippelemente im Erdsystem


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 16:14
Der Anwalt der Regierung sagt, das Oberste Gericht könne nicht entscheiden, was passieren soll, wenn der Zwangsurlaub ein Verfassungsbruch ist, denn dies sei Aufgabe von Parlament und Regierung.
Gegenfrage: Und wenn das Parlament nicht tagt?
Dann eben die Regierung.


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 16:15
@nocheinPoet
Aber wäre nicht die wesentlich klügere Antwort auf Populisten den Leuten zu zeigen, dass man selbst kein Populist ist und eine Strafmaßnahme nicht nötig hat?

Leute wie Farage haben sich ja rausgezogen. Würdest du den hard brexit machen, würde der sagen, der brexit war gut, aber der hard brexit wurde versaut und man hätte danach bessere deals schließen müssen. Und das wär's dann.
Ich glaube nicht, dass da jemand groß auf die Nase fällt.

Dass der Brexit eine Scheiß idee ist, das haben die meisten leute außerhalb von GB verstanden


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 16:21
Urteil frühestens Anfang kommender Woche erwartet, es bleibt also spannend.


melden

Brexit und danach?

19.09.2019 um 16:33
Lady Hale, die Präsidentin des Obersten Gerichtes, erwähnte zum Abschluß noch einmal ausdrücklich, dass die 11 Richter nicht darüber befinden, ob, oder wie das UK aus der EU ausscheidet.

In der Zwischenzeit versuchte ein polnischstämmiger Abgeordneter der Tories, ein Brexiteer, in Warschau auszuloten, ob die polnische Regierung für ein Veto gegen eine Verlängerung (bis Januar) zu haben ist.
Es gab eine regelrechte Abfuhr - Warschau wird ohne wenn und aber für eine Verlängerung stimmen, bekam er als Antwort.

Offenbar hatte sich BoJo Hoffnung gemacht, von polnischer oder ungarischer Seite eine (mehr oder weniger vertrauliche) Veto-Zusage zu bekommen.
In so einem Fall wäre er fein raus, weil ein Ausscheiden aus der EU dann am 31.10. garantiert wäre. Auch ohne Deal.

Daran erkennt man, dass Boris Johnson mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit nicht pokert, sondern den no-deal durchzieht, sofern man ihn lässt.


melden

Brexit und danach?

20.09.2019 um 09:53
Auch dieses Wochenende wird in gewisser Weise spannend.

Bekennt Jeremy Corbyn sich auf dem Labour-Parteitag, der Samstag und Sonntag stattfindet, nun endlich zu Remain?
Weite Teile seiner Partei fordern dies immer vehementer. Labour soll zu einer Remain-Partei werden und dies auf diesem Parteitag offiziell verankern.

Corbyn zaudert bisher und meint, die Frage ob UK bleiben oder gehen soll, "soll das Volk entscheiden". Gewinnen tut er mit dieser Haltung nichts, Labour steht in den Umfragen sehr schlecht da und viel um bis zu 12% hinter die Konservativen zurück.

Corbyn wird sich festlegen müssen, spätestens wenn ein 2. Referendum ansteht.


melden

Brexit und danach?

20.09.2019 um 13:47
Und weiter geht's :D

Gestern war doch die Rede von den ominösen "non-paper", die die Briten der EU-Verhandlungsseite wollte zukommen lassen, korrekt?

Inzwischen wurde bekannt, dass es um 3 (Arbeits-)Papiere geht, die gestern Nacht nach Brüssel geschickt wurden. Nun will BoJo aber genau das, womit May schon einmal gegen die Wand lief. Nämlich Geheimhaltung......
UK schwebt vor, dass Brüssel die "non-paper" den 27 Hauptstädten NICHT zur Verfügung stellt ( ! )

London hat Angst, dass die Papers sonst kritisiert und zerredet werden könnten.....

Kopfschüttel - sie leben einfach nur noch an der Realität vorbei, diese Briten.

https://www.theguardian.com/politics/2019/sep/20/fresh-brexit-talks-row-uk-eu-proposals-secret


melden

Brexit und danach?

20.09.2019 um 14:37
Und Stephen Barclay hat gestern Spanien gewarnt, dass die Briten dort nicht mehr Urlaub machen werden, wenn es zu einem no deal kommt. Wahrscheinlich war er bereits gestern informiert worden, dass der britische Konzern Thomas Cook wegen des Brexits pleite gehen wird, was allerdings erst heute bekannt wurde.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

20.09.2019 um 17:01
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Und Stephen Barclay hat gestern Spanien gewarnt, dass die Briten dort nicht mehr Urlaub machen werden, wenn es zu einem no deal kommt.
Wie kommt der dazu, für die Briten zu sprechen, was sie tun werden?
Die Touristen werden ihm eine Nase drehen ...


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

20.09.2019 um 19:44
@Issomad

Barclay hat einen Vortrag vor Geschäftsleuten in Madrid gehalten:

https://www.telegraph.co.uk/politics/2019/09/19/no-deal-brexit-will-devastate-spain-warns-uk-showdown-barnier/

Es ist immer noch die alte Leier, die schon vor dem Referendum ständig behauptet wurde, they need us more than we need them usw.


melden

Brexit und danach?

21.09.2019 um 06:27
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Die Touristen werden ihm eine Nase drehen ...
Die werden ihm eher die Bude einrennen, wenn Operation Matterhorn gestartet wird.
https://www.aerotelegraph.com/thomas-cook-will-operation-matterhorn-verhindern

Das ist ein Problem, zusätzlich zum Brexit. TC benötigt 200 Millionen Pfund, sonst ist Schicht im Schacht. Blöd nur, dass zu Thomas Cook Airlines auch eine dänische und eine deutsche Tochter (Condor) gehört, die mit in den Strudel gerissen werden.

Das wird ein heißer Herbst.


melden

Brexit und danach?

21.09.2019 um 22:56
Wenn ich gemäß der Forenregeln erklären würde, was das nachfolgende BBC-Video eigentlich mit dem Brexit zu tun haben soll, müsste ich leider die Pointe verraten.

Youtube: Angela Merkel's poker face problem - Tracey Breaks the News - BBC One
Angela Merkel's poker face problem - Tracey Breaks the News - BBC One


grin


melden

Brexit und danach?

21.09.2019 um 23:55
Also für mich persönlich hat die Brexit Problematik dazu geführt, dass ich direkte Demokratie und Volksentscheide kritischer sehe.
Nicht weil ich das Ja/Nein Ergebnis nicht gut finde, sondern es gibt offenbar die Problematik, dass es uU. Anscheinend ein Ü Ei ist, was am Ende bei raus kommt. Eigentlich müsste man jetzt noch mal abstimmen und das mit mehreren Optionen.
Am Ende wählen utopische 90% für oder gegen etwas und erhalten kacke die kaum einer will und müssen sich dann vielleicht sogar noch anhören, dass die das gewählt haben.

So was kann man sich auch sparen.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

22.09.2019 um 05:05
Zitat von YoooYooo schrieb:Also für mich persönlich hat die Brexit Problematik dazu geführt, dass ich direkte Demokratie und Volksentscheide kritischer sehe.
Nicht weil ich das Ja/Nein Ergebnis nicht gut finde, sondern es gibt offenbar die Problematik, dass es uU. Anscheinend ein Ü Ei ist, was am Ende bei raus kommt. Eigentlich müsste man jetzt noch mal abstimmen und das mit mehreren Optionen.
Am Ende wählen utopische 90% für oder gegen etwas und erhalten kacke die kaum einer will und müssen sich dann vielleicht sogar noch anhören, dass die das gewählt haben.
Das Problem bei solchen Sachen: Man kann sogar mit geschickter Fragestellung, Manipulationen oder Festlegung der befragten Bevölkerung das ganze „schieben“.
Fang mal in Deutschland an - S21 und die dritte Startbahn von MUC fallen mir da ein, wo man mit der befragten Bevölkerung das Ergebnis in die gewollte Richtung verschieben wollte.
https://www.focus.de/reisen/flug/buergerentscheid-zur-dritten-startbahn-muenchen-stimmt-gegen-den-flughafenausbau_aid_768576.html
Der Münchner Flughafen ist weit weg und belastet hauptsächlich den Kreis Freising und Erding. Gefragt wurde nur in München, weil man da sich die höchste Zustimmung erwartet hat, weil München selbst vom Flughafen nur profitiert. Wären die Betroffenen mit im Boot gewesen, wäre ein deutlicheres Nein zu erwarten gewesen. Und hätte man ganz Bayern gefragt, dann wäre als Ergebnis wahrscheinlich auch Nein raus gekommen...
Davon unabhängig ist der Volksentscheid rechtlich nicht bindend.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

22.09.2019 um 07:55
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Gefragt wurde nur in München, weil man da sich die höchste Zustimmung erwartet hat, weil München selbst vom Flughafen nur profitiert.
Das ist falsch - der Münchner Flughafen ist Münchner Stadtgebiet, wie eine Enklave...wenn man rein fährt steht da "München" (gelbes Ortsschild) wenn man rausfährt steht da die entsprechende Gemeinde und zwar in und aus allen Richtungen.
Daher konnte man nur in München fragen...


1x zitiertmelden