Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.10.2017 um 15:58
Zitat von OptimistOptimist schrieb am 20.10.2017:Dann hatten sich Manche hier etwas noch Besseres erträumt (jeder ein Haus, Auto, Arbeit  usw.), die sind nun frustriert dass es nicht so ist.
sorry für die späte antwort!

wenn das wirklich so sein sollte mit der träumerei, dann sind diese leute aber sehr naiv.
das kann man sich doch eigentlich denken, dass sowas nix wird.

in meinem letzten post meinte ich die vielen nicht erfassten, welche immer noch irgendwo
'rumlungern!
warum tut sich da nix?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.10.2017 um 19:51
Zitat von AlienpenisAlienpenis schrieb:wenn das wirklich so sein sollte mit der träumerei, dann sind diese leute aber sehr naiv.
das kann man sich doch eigentlich denken, dass sowas nix wird.
Wenn von den Asylsuchenden eine hohe Zahl keinen Schulabschluss hat und/oder durch ihre Scharia geprägt sind, sollten wir davon ausgehen, das sie nicht soweit denken können, das es nichts wird, weil sie nie mit den Anforderungen der westlichen Welt konfrontiert wurden.

http://www.sueddeutsche.de/bayern/hanns-seidel-stiftung-studie-zu-asylbewerbern-in-bayern-jung-ehrgeizig-ungebildet-1.3531440


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.10.2017 um 21:31
@Alienpenis
in meinem letzten post meinte ich die vielen nicht erfassten, welche immer noch irgendwo
'rumlungern!
warum tut sich da nix?
Von irgendwelcher Seite scheint der Wille nicht groß genug zu sein.
wenn das wirklich so sein sollte mit der träumerei, dann sind diese leute aber sehr naiv.
das kann man sich doch eigentlich denken, dass sowas nix wird.
die bekamen durch Propaganda (z.B. die Schlepper) ein x vor u vorgemacht. Und wer halt leichtgläubig ist, denkt nun vielleicht D sei tatsächlich ein Schlaraffenland wo einem alles zufliegt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 07:13
@Optimist
ja und deswegen gibt es das:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bundesregierung-will-fake-news-von-schleusern-entkraeften-a-1174275.html
Webseite für Flüchtlinge
Bundesregierung kontert Fake News von Schleusern
"Das Ziel ist es, die Deutungshoheit im Netz nicht den Schleusern zu überlassen": Das Auswärtige Amt hat eine Webseite gestartet, auf der falsche Versprechen über das Leben in Deutschland korrigiert werden.



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 07:30
@Optimist
das gab es auch schon 2015
http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-diese-kampagnen-sollen-asylbewerber-abschrecken-a-1046719.html
und das, was @lawine hier als "Werbefilm" darstellt, das war kein Werbefilm, sondern ein Video, dass den Ablauf des Asylverfahrens erklären soll. Der war für die, die in Deutschland angekommen sind.
http://www.mira-media.de/erklaerfilm-fuer-das-bundesamt-fuer-migration-und-fluechtlinge/


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 07:45
Beamte, Richter, Ärzte und Diplomaten.
Es kommt wie es kommen musste. Die türkische Elite, die nach dem Putschversuch entlassen wurde, bittet nun in Deutschland um Asyl.
Mehr als 600 ranghohe Staatsbeamte aus der Türkei haben nach dem Putschversuch im Juli 2016 und den von Präsident Recep Tayyip Erdogan danach eingeleiteten Maßnahmen Asyl in Deutschland beantragt.

[...]

Wer im Verdacht steht, Erdogan und seine Linie nicht zu unterstützen, wird wie ein Terrorist behandelt, diffamiert, gejagt“

[...]

„In der Türkei gibt es kein Recht mehr, keine Sicherheit, keine Verlässlichkeit, keine freie Lehre, keine Demokratie, weder Meinungs- noch Pressefreiheit“

[...]

Erdogan entfernt alle Menschen, die ihm im Weg sind, aus ihren Posten und füllt die Lücken mit seinen Getreuen. Und er will die Todesstrafe einführen.

[...]

„Die türkische Bevölkerung hat keine Chance, sie wird massiv unterdrückt. Sie kann Erdogan nicht stoppen.“ Seine Heimat werde in Richtung Diktatur gedrängt.
Quelle


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 08:49
@peekaboo
Joah - im Endeffekt kann immer die Hälfte (bzw. 49%) eines Landes aus politischen Gründen nach Deutschland um Asyl zu beantragen (ob das die Schergen sind oder nicht). Ich fragte mal, kriegt Assad auch Asyl?
Sicher - das Gesetz gibt es her, die Frage ist wie lange geht es gut?
Ich weiß nicht ob DE sich einen Gefallen tut Oppositionen zu sammeln - sowie bei der Fluchtursachenbekämpfung vor Ort, müsste man das Problem dort lösen...aber das ist Einmischung.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 09:34
@Tussinelda
ja und deswegen gibt es das:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlinge-bundesregierung-will-fake-news-von-schleusern-entkraeften-a-1174275.html
...
der Artikel ist vom  23.10.2017
Die Bundesregierung verstärkt ihre Aufklärungskampagne gegen Fehlinformationen, die Schleuserbanden verbreiten
Kommt ziemlich spät diese Verstärkung der Richtigstellung.
und das, was @lawine hier als "Werbefilm" darstellt, das war kein Werbefilm, sondern ein Video, dass den Ablauf des Asylverfahrens erklären soll. Der war für die, die in Deutschland angekommen sind.
wurde aber in diversen Ländern - also nicht nur D - verbreitet.
Aus dem Link von Lawine bezüglich des Filmes :
Im weltweiten Netz wird er zum Werbefilm für das gelobte Deutschland.
Die Polemik dieses Satzes mal außen vor, mir geht es darum, dass der Film überall verbreitet wurde.
das gab es auch schon 2015
http://www.spiegel.de/politik/ausland/fluechtlinge-diese-kampagnen-sollen-asylbewerber-abschrecken-a-1046719.html
Halt nur wahrscheinlich nicht so verstärkt oder nicht stark genug (sonst müsste man es nicht jetzt erst "verstärken", sh oben)


Und das WIE der Kampagne spielt auch eine Rolle, wie ich in diesem Beitrag zum Ausdruck brachte: Beitrag von Optimist (Seite 1.313)

aus diesem Beitrag und den darin enthaltenen Zitaten:
„Die hohen Kosten der Abschiebung von meist vielen Tausend Euro werden dann dem Abgeschobenen in Rechnung gestellt und können noch nach vielen Jahren eingefordert werden“, warnt die Stimme aus dem Off. „Ruinieren Sie nicht sich und Ihre Familie.“

-->O:
einmal lachen, als ob das jemals getan würde.
Das spricht sich ja dann auch rum. Kein Wunder wenn diesem Video niemand Glauben schenkt.
...
Hätte man das erste Video  nicht erstellt, hätte es vielleicht das Zweite gar nicht gebraucht.
Nachtrag dazu: Hätte man vielleicht  dafür gesorgt, dass dieses Video NICHT   im Internet die Runde machen kann ....
... sondern hätte man z.B. nur intern ein Video im Bamf laufen lassen - dann wirklich nur für diejenigen welche hier schon angekommmen waren...
... oder nur eine schriftliche Aufklärung für die Angekommenen hätte es vielleicht auch getan?

Dass sich ein Video was man öffentlich frei gibt, heutzutage in Windeseile verbreitet und dann falsche Signale senden könnte, das hätte man sich nicht denken können?
Nein, so viel Dummheit traue ich niemanden zu. Wie schon von Anderen verlinkt wurde, es ist unbestritten, dass die Wirtschaft sich damals über einen erhöhten Zulauf von Menschen freute...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 09:52
@Optimist
ja, der Artikel ist vom 23.10. es gibt zig Artikel zwischen 2015 und jetzt, ich habe Dir aufgezeigt, dass es IN den jeweiligen Ländern Kampagnen gab und gibt, dazu gehörte der Erklärungsfilm NICHT. Man kann heutzutage nicht verhindern, dass sich egal was verbreitet.....aber gleichzeitig bedeutet dies ja auch, dass sich die nicht so positiven Dinge genauso verbreiten. Was offenbar missverstanden wird, Deutschland wird schon sehr sehr lange als Land gesehen, in dem man gut leben kann, was ja auch stimmt. Deutschland hat weltweit einen guten Ruf, was Sozialleistungen etc etc betrifft, da ist Deutschland auch stolz drauf, soll man das geheim halten, damit niemand hierher kommt oder wie stellst Du Dir das vor?
Ich finde es sowieso merkwürdig, dass Du einerseits was forderst, wenn man Dir dann aufzeigt, dass dies gemacht wurde, dann ist das auch nicht richtig, dann war es eben "nicht genug" oder was auch immer. Nichts, was man Dir belegen könnte ändert Deine Meinung.
Die Menschen kommen, ob mit oder ohne "Werbefilme", ob aufgrund von Lügen oder was auch immer. Denn alles ist besser als das, wo sie sind, ihrer Meinung nach. In Deutschland ist man sicher. In jeder Hinsicht. Wir sind eine funktionierende Demokratie, wir haben Gesetze, die jeden schützen, aber offenbar will man ja lieber, das der Rest der Welt von uns denkt, dass wir das nicht sind/haben. Damit bloss niemand kommt.
Deutschland hat ein Problem, weil es kein Einwanderungsgesetz hat. Nicht weil wir zu wenig Geld oder Platz hätten.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 10:05
@Tussinelda
Man kann heutzutage nicht verhindern, dass sich egal was verbreitet.....
sehe ich nicht so, wie gesagt:
Hätte man vielleicht dafür gesorgt, dass dieses Video NICHT im Internet die Runde machen kann ....
... sondern hätte man z.B. nur intern ein Video im Bamf laufen lassen - dann wirklich nur für diejenigen welche hier schon angekommmen waren...
... oder nur eine schriftliche Aufklärung für die Angekommenen hätte es vielleicht auch getan?
aber gleichzeitig bedeutet dies ja auch, dass sich die nicht so positiven Dinge genauso verbreiten.
sehe ich auch nicht ganz so, nämlich dann, wenn sie unter oder übertrieben werden (was für die Angesprochenen nachprüfbar ist) und somit recht unglaubwürdig daher kommen, sh. dieses Beispiel:
„Die hohen Kosten der Abschiebung von meist vielen Tausend Euro werden dann dem Abgeschobenen in Rechnung gestellt und können noch nach vielen Jahren eingefordert werden“, warnt die Stimme aus dem Off. „Ruinieren Sie nicht sich und Ihre Familie.“

-->O:
einmal lachen, als ob das jemals getan würde.
Das spricht sich ja dann auch rum. Kein Wunder wenn diesem Video niemand Glauben schenkt.
Was offenbar missverstanden wird, Deutschland wird schon sehr sehr lange als Land gesehen, in dem man gut leben kann, was ja auch stimmt.
durch das Video und auch andere Dinge wurde dies jedoch offensichtlich noch verstärkt. Und die Schlepper sprangen auf "diesen Zug" natürlich gerne auf, zeigten vermutlich Allen potentiellen Flüchtlingen z.B. dieses Video und Merkels Selfis usw..
Deutschland hat weltweit einen guten Ruf, was Sozialleistungen etc etc betrifft, da ist Deutschland auch stolz drauf, soll man das geheim halten, damit niemand hierher kommt oder wie stellst Du Dir das vor?
Geheim halten kann man das nicht, aber man sollte es nicht noch forcieren, damit eben nicht Leute angelockt werden, denen es nur um ein Schlaraffenland geht.
Ich finde es sowieso merkwürdig, dass Du einerseits was forderst, wenn man Dir dann aufzeigt, dass dies gemacht wurde, dann ist das auch nicht richtig, dann war es eben "nicht genug" oder was auch immer.
ich hatte genau beschrieben worum es mir geht, nämlich um das WIE und auch Timing.
Wie gesagt, unbestritten ist, dass die Wirtschaft AK wollte...
Nichts, was man Dir belegen könnte ändert Deine Meinung.
doch, wenn die Belege überzeugend wären, dann schon. Sind sie jedoch in diesem Falle nicht für mich. Weshalb schrieb ich.
Die Menschen kommen, ob mit oder ohne "Werbefilme", ob aufgrund von Lügen oder was auch immer.
ja sicher. Ob sie jedoch in solch großer Menge und "auf einmal" gekommen wären wie es 2015 war, ist für mich sehr fraglich. Daran sind bei mehr die angesprochenen Faktoren zumindest MIT schuld.
Denn alles ist besser als das, wo sie sind, ihrer Meinung nach. In Deutschland ist man sicher. In jeder Hinsicht.
Es gibt auch andere Länder wo dies so ist.

.
Wir sind eine funktionierende Demokratie, wir haben Gesetze, die jeden schützen, aber offenbar will man ja lieber, das der Rest der Welt von uns denkt, dass wir das nicht sind/haben. Damit bloss niemand kommt. .
Was soll immer dieser Ausdruck, diese Pauschalierung "damit niemand kommt"?
Ich möchte nur nicht dass Glücksritter kommen. Verfolgte und Kriegsopfer können gerne kommen.
Deutschland hat ein Problem, weil es kein Einwanderungsgesetz hat.
Das ist das einzige wo ich dir jetzt zustimme. Und deshalb hatte vermutlich die Wirtschaft ein Interesse daran, viele Menschen - über den "Deckemantel Asyl" einwandern zu lassen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 10:30
@Optimist
wie soll man denn die Verbreitung von egal was eindämmen? Erklär mir das mal bitte. Es gibt FakeNews, es gibt soziale Netzwerke, es gibt Verwandtschaft etc, die verbreiten, was sie wollen.......also jetzt sag mir bitte, wie man die Verbreitung verhindern soll, ich bin echt gespannt.

Es wird auch in andere Länder geflüchtet und zwar viel mehr, als nach Deutschland und das, obwohl diese Länder kaum etwas zu bieten haben, wie erklärst Du Dir das?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 10:39
@Tussinelda
wie soll man denn die Verbreitung von egal was eindämmen? Erklär mir das mal bitte.
hatte ich schon geschrieben:
... sondern hätte man z.B. nur intern ein Video im Bamf laufen lassen - dann wirklich nur für diejenigen welche hier schon angekommmen waren...
... oder nur eine schriftliche Aufklärung für die Angekommenen hätte es vielleicht auch getan?
--------------------------------

.
also jetzt sag mir bitte, wie man die Verbreitung verhindern sol
Es geht mir nicht um eine totale Verhinderung (die ist sicher nicht möglich), sondern um eine Eindämmung im Rahmen der Möglichkeiten die man hat. Und eben nicht, dass noch Anreize zusätzlich gesetzt werden (wie eben so ein Video, welches man dann einfach mal so laufen lässt ohne Kontrolle über die Verbreitung zu haben)

Für mich sollte das - aus Sicht der Wirtschaft - genau so kommen.
Es wird auch in andere Länder geflüchtet und zwar viel mehr, als nach Deutschland
ja, in die jeweiligen Nachbarländer oder im Inland selbst.
Das ist was ganz anderes. Aus welchem Nachbarland wird denn nach D geflüchtet (oder in welchem Nachbarland sind Menschen in Not)?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 16:10
Momentmal, wie kann es denn ein Thema sein falsche Vorstellungen zu bekämpfen?

Dachte hier geht es um Menschen die gar nicht mehr anders können als zu fliehen?

Sehe ich da etwa eine späte Einsicht bei so manchem?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 19:08
@insideman
um das festzustellen, müßtest Du einfach nachlesen.......ist ja auch nicht das erste mal Thema ;) es geht auch nicht darum, DASS Menschen fliehen, denn das tun sie, sondern wohin


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 21:05
Was soll man dazu sagen?
https://www.zdf.de/politik/frontal-21/fluechtlinge-zur-prostitution-gezwungen-100.html
Flüchtlinge zur Prostitution gezwungen
Sicherheitsleute als Zuhälter in Berliner Flüchtlingsheimen



1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 21:27
Das ist ohne Frage schäbig und verwerflich was die da abziehen, die Not anderer so auszunutzen - da weiß man echt nicht mehr was man sagen soll.
Ich hatte in einem Heim mal einen vom Sicherheitsdienst gesehen, der wirkte auf mich wie man sich klischeehaft einen Rechten vorstellt (Glatze,  so ein eigenartiger Blick, von der Kleidung her...).
Da dachte ich auch noch naiv wie ich war - da sieht man mal wieder, wie man sich in Menschen täuschen kann - weil ich annahm, solche Leute werden gut ausgesucht und handverlesen...
Vielleicht hatte ich mich doch gar nicht getäuscht?

Mir fällt übrigens auf, diese Überschrift scheint etwas übertrieben zu sein:
Flüchtlinge zur Prostitution gezwungen
Im Artikel selbst finde ich keinen Hinweis darauf dass Zwang ausgeübt wird, es wird von Überreden gesprochen:
Mitarbeiter von Berliner Sicherheitsfirmen vermitteln Flüchtlinge in die Prostitution.
...
Oft sei es so, dass Sicherheitsleute den Erstkontakt in die Prostitution aufbauten und Flüchtlinge zu Sex gegen Geld überredeten.
...
 Ein 20-jähriger Afghane, dessen Asylantrag abgelehnt wurde, sagte dem ZDF, ein Security-Mann habe ihn angesprochen. „Willst du Geschäfte machen? Geld verdienen?" Weiter berichtet er: "Na klar, hab ich gesagt, ich hab ja nichts. Der Sicherheitsmann erklärte mir, für Sex mit einer Frau kriegst du 30 Euro, vielleicht auch 40 Euro." Der Afghane sagte dem ZDF, er müsse Geld verdienen, um zu überleben. „Ich schäme mich für das, was ich tue.“
-----------------------------------------------
.
Sex mit männlichen Flüchtlingen sei besonders gefragt, sagte der Sicherheitsbeauftragte: “Die sollen so alt sein, sie sollen so schön sein. Ab 16 Jahre aufwärts, je jünger umso teurer.“
Diesen Satz verstehe ich nicht so richtig, irgendwie widersprüchlich:
"Die sollen so alt sein",  aber dann: "je jünger umso teurer"?
----------------------------------

Im ZDF kommt auch gerade etwas darüber.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 21:30
Ja, was soll man dazu sagen. In Berlin läuft einiges schief? Blauäugigkeit?
Einige haben es voraus geahnt, dass man so viel junge Männer, die nicht qualifziert sind, in Arbeit bringen kann?
https://www.welt.de/wirtschaft/article170009687/Fluechtlinge-machen-ueber-14-Prozent-der-Hartz-IV-Empfaenger-aus.html


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 21:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Diesen Satz verstehe ich nicht so richtig, irgendwie widersprüchlich:
"Die sollen so alt sein",  aber dann: "je jünger umso teurer"?
Na die sollen so alt sein ->16 . Je jünger, um so mehr Kohle gibbet.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 21:40
@CosmicQueen
danke :)
Ich finde den Satz trotzdem irgendwie blöd ausgedrückt, aber ist auch ziemlich egal. Eine Schweinerei ists so und auch so was der Sicherheitsdienst  macht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

24.10.2017 um 21:55
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Was soll man dazu sagen?
Also die Leute die den Kontakt herstellen, finde ich gar nicht so interessant.

Viel interessanter ist, wer mit diesen männlichen Flüchtlingen bezahlten Sex hat. Wenn das so gut geht, muss es ja eine Menge Frauen oder Schwule geben, die das ausnutzen.

Sehr interessant auf jeden Fall.


melden