Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 08:46
Zitat von SergeyFärlichSergeyFärlich schrieb:Solche Aussagen wurden hier im Thread - wenn ich mich recht erinnere - schon des Öfteren angegriffen.
Kommt immer darauf an wer etwas schreibt .... könnten ja rechte sein :-) und keine Ausländer mögen. Jaja die Vorurteile machen einem schon zu schaffen, Ironie off.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 08:53
@SergeyFärlich
Es kommt immer auf den Kontext an, die Begründung, der spezielle Umstand und die Verhältnismässigkeit. Dies kann wohl nicht allgemein bejat oder verneint werden.
Im anderen Fall gings um die Alterbestimmung und das es dort schon gesetzliche Vorlagen gibt unabhängig davon woher das jemand stammt. Auch diese gesetzlichen Grundlagen wurden als ausreichend erachtet Verdachtsfälle überprüfen zu dürfen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 08:59
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Dass sie große Gefahren in Kauf nehmen um überhaupt erst mal nach D zu kommen...... in der Hoffnung dort - egal ob positiver Bescheid oder nicht - dann LEGAL bleiben zu können, kann ich mir schon vorstellen.
Denke jedoch nach wie vor,... dass es anders aussehen würde, wenn sie wüssten, dass es mit dem LEGAL-Bleiben - wegen der Bestimmungen aufgrund von Einreisezentren - dann doch nicht mehr so einfach wäre.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:nur mal so, keiner nimmt grosse Gefahren auf sich um nach Deutschland zu kommen sondern sie nehmen grosse Gefahren auf sich um nach Europa zu kommen.
ich hatte schon ganz bewusst nur D angesprochen.
Ansonsten müsstest du glauben, dass jemand die Gefahren in Kauf nimmt, um wer weiß wie lange z.B. in Italien "zu schmoren" - ohne die Hoffnung haben zu können, in ein Land (z.B. D) kommen zu können, wo es ihm gut geht.
Nach z.B. Ungarn, Rumänien, Polen usw. will ja sicherlich kaum jemand, (selbst wenn diese Länder jemanden aufnehmen würden).

Du weißt bestimmt ganz genau, dass D eines der beliebtesten Länder für Flüchtlinge ist, welche in die EU flüchten wollen. Falls du das jedoch anzweifelst und dafür womöglich auch noch Belege brauchst (was schon x Mal in den Threaden belegt worden war), kann ich natürlich nichts machen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:00
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Verhältnismässigkeit
Das ist der Grundsatz, wonach sich jedwedes staatliche Handeln richten muss.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:06
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Nach z.B. Ungarn, Rumänien, Polen usw. will ja sicherlich kaum jemand
Was will man als unglaubiger Weißer in diesen Ländern auch, außer Urlaub machen? Muslime sind dort nicht gerade beliebt, also was sollen sie da?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Du weißt bestimmt ganz genau, dass D eines der beliebtesten Länder für Flüchtlinge ist
Das wäre schlimm, wenn's nicht so wäre.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:12
@Optimist
Nur weil Deutschland das Wunschziel von vielen ist heisst dies nicht das sie wegen dem die Todesgefahren auf sich nehmen. Das ist Blödsinn. Es soll wohl suggerieren das ein faires, humanes Asylverfahren Leute ermurigt sich Todesgefahren auszusetzen. Sorry es ist einfach nur abartig bei Menschen die von Krieg und Verfolgung fliehen davon auszugehen das ihr Hauptziel sei, sich in Deutschland ein schönes Leben zu gönnen.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:18
@peekaboo
Was will man als unglaubiger Weißer in diesen Ländern auch, außer Urlaub machen? Muslime sind dort nicht gerade beliebt, also was sollen sie da?
Recht hast du und deshalb auch meine Aussage:
ich hatte schon ganz bewusst nur D angesprochen.
… Nach z.B. Ungarn, Rumänien, Polen usw. will ja sicherlich kaum jemand
@wichtelprinz
Sorry es ist einfach nur abartig bei Menschen die von Krieg und Verfolgung fliehen davon auszugehen das ihr Haultziel sei sich in Deutschland ein schönes Leben zu gönnen.
lies mal meine Texte bitte RICHTIG - um diese ging es mir zu keinem Zeitpunkt.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Nur weil Deutschland das Wunschziel von vielen ist heisst dies nicht das sie wegen dem die Todesgefahren auf sich nehmen. Das ist Blödsinn.
und das weißt du woher nun so ganz genau, um es zweifelsfrei als Blödsinn bezeichnen zu können?
Es soll wohl suggerieren das ein faires, humanes Asylverfahren Leute ermutigt sich Todesgefahren auszusetzen.
was ist dann das für ein Blödsinn?
Umgedreht wird allenfalls ein Schuh draus:
Ich spekuliere darauf, dass Unberechtigte (welche es von sich selbst ganz genau wissen, dass sie es sind) sich eben NICHT Todesgefahren aussetzen würden...
... wenn sie wissen, dass sie in D dann ganz schlechte Karten hätten, legal bleiben zu können - WENN es solche angedachten Einreisezentren (sh. vorhergehende Seite) gäbe.

Dass die meisten derer nicht einfach nur nach Europa, sondern explizit in nördliche Länder (u.a. auch D) wollen, darüber sind wir uns ja wohl jetzt hoffentlich einig.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:23
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Es soll wohl suggerieren das ein faires, humanes Asylverfahren Leute ermurigt sich Todesgefahren auszusetzen. Sorry es ist einfach nur abartig
Abartig? Ob es human ist ein faires humanes Asylverfahren nur in Deutschland durchzuführen muss jeder für sich selbst beantworten.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Was will man als unglaubiger Weißer in diesen Ländern auch, außer Urlaub machen?
Politisches Asyl? Ist es dort nicht möglich in Sicherheit vor Verfolgern zu sein?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:28
Zitat von OptimistOptimist schrieb:dass Unberechtigte (welche es von sich selbst ganz genau wissen, dass sie es sind) sich eben NICHT Todesgefahren aussetzen würden...
... wenn sie wissen, dass sie in D dann ganz schlechte Karten hätten, legal bleiben zu können
Nun besteht aber auch eine Chance darauf für viele zu klagen. Wie schon belegt wurde sind fast die Hälfte aller Klagen auf Aufenthalt erfolgreich. Es lohnt sich also schon für viele, die eigentlich als unberechtigt gelten, sich auf den Weg nach Deutschland zu machen.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:31
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Es lohnt sich also schon für viele, die eigentlich als unberechtigt gelten, sich auf den Weg nach Deutschland zu machen.
Ist das im Sinne des 16 a?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:31
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Nun besteht aber auch eine Chance darauf für viele zu klagen.
tja, das ist ja die Krux, dass unser Rechtssystem dann auch solche Unberechtigte (welche es in Wirklichkeit auch SIND) hier lassen muss, wo leider nicht nachgewiesen werden kann - mangels Beweisen - dass sie tatsächlich unberechtigt sind (im Zweifel halt für den "Angeklagten").

Dennoch bin ich nach wie vor überzeugt, dass sich keiner so ohne weiteres sicher sein könnte, dass das Gericht zu Gunsten eines tatsächlich Unberechtigten entscheidet und somit fiele zumindest teilweise ein Anreiz weg, wenn es solche Einreisezentren gäbe.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:33
@peekaboo
Nachtrag:
Zitat von OptimistOptimist schrieb:tja, das ist ja die Krux, dass unser Rechtssystem dann auch solche Unberechtigte (welche es in Wirklichkeit auch SIND) hier lassen muss, ...
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Ist das im Sinne des 16 a?
Das würde mich jetzt auch interessieren?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:38
Zitat von OptimistOptimist schrieb:... wenn sie wissen, dass sie in D dann ganz schlechte Karten hätten
Was Du nicht alles weisst was die schon alles wissen und nicht wissen.

Zudem si ds dann nur Unberechtigte welche Todesgefahren auf sich nehmen?

Du slrichst ja immer gern über die Unberechtigten.kannst Du mal erklären was es mit dem Aslygesetz zu tun habe? Es wird doch da klar definiert wer berechtigt ist und wer nicht. Warum muss es also angepasst werden? Können dann Unberechtigte besser wissen das sie wohl keine Chance haben? Das erschloesst sich überhaupt nicht warum Deine Unberechtigten es, nach welcher änderung auch immer, es besser wissen danach.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 09:43
@wichtelprinz
Zitat von OptimistOptimist schrieb:... wenn sie wissen, dass sie in D dann ganz schlechte Karten hätten
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Was Du nicht alles weisst was die schon alles wissen und nicht wissen.
ach, und andermal hieß es laufend, wie gut vernetzt sie sind durch Internet usw. und so viel von D wissen...
... und jetzt auf einmal wissen se wieder nüscht? Naja, man kann es sich ja mal machen wie man es braucht :)
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Zudem si ds dann nur Unberechtigte welche Todesgefahren auf sich nehmen?
lies doch bitte einmal richtig was ich schrieb. Aus meinem Kontext ging hervor, dass es eben gerade NICHT die Unberechtigten wären mMn, sondern dass diese dann eher abgeschreckt würden im Gegensatz zu denen welche wirklich verfolgt worden sind (also asyl-berechtigt sind)
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Du slrichst ja immer gern über die Unberechtigten.kannst Du mal erklären was es mit dem Aslygesetz zu tun habe
nichts, aber hier sind sie halt trotzdem oder jetzt auf einmal wieder nicht?
Und genau dafür brauchts andere Lösungen.
Wir können aber auch alles lassen wie bisher, lief ja alles supi, gell? (oder hast du nun diesbezüglich auch deine Meinung schon wieder geändert, dass es tatsächlich super lief?)
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Können dann Unberechtigte besser wissen das sie wohl keine Chance haben? Das erschloesst sich überhaupt nicht warum Deine Unberechtigten es, nach welcher änderung auch immer, es besser wissen danach.
lies bitte einfach noch mal meine vorherigen Posts (so 2-3 reichen), ich bins wirklich leid, mich ständig zu wiederholen, Danke.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 10:00
Zitat von OptimistOptimist schrieb:tja, das ist ja die Krux, dass unser Rechtssystem dann auch solche Unberechtigte (welche es in Wirklichkeit auch SIND) hier lassen muss, wo leider nicht nachgewiesen werden kann - mangels Beweisen - dass sie tatsächlich unberechtigt sind (im Zweifel halt für den "Angeklagten").
also man weiß, sie sind unberechtigt, man kann es aber gar nicht nachweisen? Woher weiß man es dann?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 11:11
@Optimist
Was hast Du noch nicht verstanden das seit 2015 zig massnahmen laufen um den Strom zu dämmen? Was hast Du nicht verstanden daran das Schlepper den Leuten Dinge srzählen die sie glauben. Was verstehst Du daran nicht das es auch weiterhin Unberechtigte geben wird die mit Geschichten versuchen werden sich Asyl zu erschleicheichen
Wenn Du informierst was due Bedingungen sind dann werden sich die Geschichten den Bedingungen einfach anpassen. Ist ja jetzt schon so.
Ich weiss nicht eas Du faran nicht verstehst das Deutschland sehr weit oben in Europa liegt und es zig sehr abschreckende Hürden gibt und trotzdem viele kommen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 11:42
Wenn ich höre man wolle Massnahmen zur Abschreckung schreckt mich dies von solchen Leuten mehr ab als es jeder Unberechtigte im stande wäre. Ich frage mich, wie weit sind solche Leute bereit zu gehen zwecks abschreckung. Das es sich um Ausländer handelt macht die Sache nicht besser. Was könnte man mit der Begründung zwecks Abschreckung von illegalem Handeln alles begründen? Ich denke sehr vieles was weit in unser Rechtsempfinden eingreifen würde.

So ist es doch, dass Massnahmen einen anderen Grund haben sollten als Abschreckung. So wie man Ausgangszeiten regelt, nicht zwecks Abschreckung sondern zwecks schnellem und geortnetem Asylverfahren. So wie man BesoZ schaft, nicht zwecks Abschreckung sondern mit dem Ziel die Ordnung in den Aalyzentren zu gewährleisten. Man steckt ja Problemkinder auch nicht zwecks Abschreckung in Sonderklassen sondern zwecks speziellem Setting welche sich mit dem Individuum individuell auseinandersetzen, etwas wofür im normalen Schulbetrieb weder Zeit noch Kapazität vorhanden ist.

Abschreckung , wenn die Lage in Lesbos, die Todesfahrt in rostigen Schuhschachteln, die zig tausend Toten im Mittelmeer nicht genug Abschreckung sein soll frag ich mich was man gedenkt hier an den Gesetzen drehen zu wollen was diese Abschreckung noch übertreffen mag. ,


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 11:54
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: So wie man BesoZ schaft, nicht zwecks Abschreckung sondern mit dem Ziel die Ordnung in den Aalyzentren zu gewährleisten.
Diese Ordnung gibt es aber zwingend bei Hotspots, Einreise- und Transitzentren nicht?

Der Hotspot soll gefährliche Fluchten bestmöglich vermeiden. In Niger, die Sahara, in Libyen vor dem Mittelmeer bewahren.

Alle, auch ein BesoZ sollen Unberechtigte aussortieren.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Abschreckung , wenn die Lage in Lesbos, die Todesfahrt in rostigen Schuhschachteln, die zig tausend Toten im Mittelmeer nicht genug
Gerade weil es nur in Deutschland möglich ist müssen solche Boote bestiegen werden. Ist das gewollt?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 12:04
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Alle, auch ein BesoZ sollen Unberechtigte aussortieren
Das ist falsch. In BesoZ sitzen nicht Unberechtigte sondern solche denen man ein eingeschränkteres Setting gibt für ihr Asylverfahren weil sie auffällig wurden. Solche mit negativem Asyentscheid, in Deinem Mund "Unberechtigte" befinden sich in den jeweils dafür vorgesehenen Bundesasylzentralen.
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Gerade weil es nur in Deutschland möglich ist
Was ist nur in Deutschland möglich und nicht in der Schweiz, in Italien, in Österreich, in Frankreich oder in Schweden? Klär auf und sprich nicht in Rätseln.
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Diese Ordnung gibt es aber zwingend bei Hotspots, Einreise- und Transitzentren nicht?
Nein. Die Ordnung welche aus dem.Konsept hervorgeht gibt es auf jedenfall für die Schweiz nicht ausserhalb ihres Landes. Und es ist auch nicht geplant.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

17.01.2018 um 12:10
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Was ist nur in Deutschland möglich und nicht in der Schweiz, in Italien, in Österreich, in Frankreich oder in Schweden?
Na bis jetzt kann ein Asylantrag für einen Status in Deutschland nur in Deutschland gestellt werden. Ein klarer Gedankenzusammenhang.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Das ist falsch. In BesoZ sitzen nicht Unberechtigte sondern solche denen man ein eingeschränkteres Setting gibt für ihr Asylverfahren weil sie auffällig wurden.
Okay. Dann ist eben
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:Asylsuchende können die Zentren des Bundes mit Bewilligung des SEM verlassen
eine wie auch immer genannte Erstaufnahme in der Schweiz gemeint. Denn
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Solche mit negativem Asyentscheid, in Deinem Mund "Unberechtigte" befinden sich in den jeweils dafür vorgesehenen Bundesasylzentralen.
irgendwo werden sie doch scheinbar als Unberechtigte "erkannt".


1x zitiertmelden