Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:17
@accattone
hast Du auch was sinnvolles beizutragen? Obwohl, warte, die Frage ist unsinnig, vergiß es.....


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:20
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: aber nicht zitiert wird, dass diese Frauen sich dadurch in Abhängigkeit begeben und oft Prostituierte werden.
Hahaha, zeig mal Zahlen dazu, bevor du Leuten Geschmacklosigkeit vorwirfst.
Diese Frauen kommen hauptsächlich aus dem Grund nach Deutschland, einen Einheimischen zu finden und wenn es nciht klappt, dann geben sie halt iwo Angebote, die sie anbieten können.
Daran bin ich garantiert nicht schuld


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:24
@shotgun_arti
schön, Dein post spricht für sich selbst, da ist jeder weitere Kommentar vollkommen unnötig.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:26
Zitat von shotgun_artishotgun_arti schrieb:Hahaha, zeig mal Zahlen dazu, bevor du Leuten Geschmacklosigkeite vorwirfst.
Jetzt kommt:

a) Du hast es nicht richtig verstanden
b) Es ist bereits belegt (in der Vergangenheit, in einer anderen Diskussion)
c) Oder es kommt ein Beleg der keiner ist, d.h. nur ein Link auf eine tendenziöse Seite,
die man selbstverständlich selber durchsuchen und auswerten soll
d) Hat keine Lust
e) Dass sie verschwindet und später wie auftaucht ohne Beleg natürlich


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:30
@accattone
es steht in dem link, den @shotgun_arti gepostet hat und den Du offenbar auch nicht gelesen hast, herrlich, wie schnell sich zwei Diskutanten richtig lächerlich machen können und das ganze ohne jegliches Zutun von anderen :D


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:33
@Tussinelda

Der Beitrag passt immer.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:46
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es steht in dem link, den @shotgun_arti gepostet hat und den Du offenbar auch nicht gelesen hast, herrlich, wie schnell sich zwei Diskutanten richtig lächerlich machen können und das ganze ohne jegliches Zutun von anderen
Zeig doch mal Zahlen aus dem Beitrag, Zahlen wer wie wann in die Prostitution abdriftet?
Nur noch Augenrollen, wenn man dir antwortet


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:54
@shotgun_arti
da stehen keine, wie soll ich das beantworten? Es steht aber da, dass dies passiert, oder nicht? Ist es erst ab einer bestimmten Anzahl relevant?
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Der Beitrag passt immer.
ja, ich finde auch, alle meine Beiträge passen immer.....das wir mal einer Meinung sind......


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 23:55
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:da stehen keine, wie soll ich das beantworten? Es steht aber da, dass dies passiert, oder nicht? Ist es erst ab einer bestimmten Anzahl relevant?
Also für dich sind Zahlen eines gescheiterten Asylbetruges relevant?
Warum wundert mich das nicht?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 00:04
Zitat von shotgun_artishotgun_arti schrieb:Also für dich sind keine Zahlen eines gescheiterten Asylbetruges relevant?
Warum wundert mich das nicht?
was ist los? Irgendwie hast Du gerade den Faden verloren, warum geht es jetzt um Zahlen von gescheiterten Asylbetrugs? Eben ging es noch darum, wie viele in die Prostitution abdriften. Den Zusammenhang mit gescheiterten Asylanträgen verstehe ich nicht. Willst Du einfach irgendwelche Zahlen? Drölf.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 00:08
@Tussinelda
Der Edit hat mich nicht mehr fertig machen lassen.
Für dich geht es also um die Opfer, die mit ihrem Asylbetrug gescheitert sind und dadurch in die Prostitution abdriften.
Wie wäre es, wenn sie erst garnicht versuchen würden Asylbetrug zu begehen und somit nicht in die Prostitution abdriften müssten, weil sie nach dem Aufflug des Betruges mittellos darstehen?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 00:25
@shotgun_arti
Du solltest Deinen link nochmal ganz aufmerksam lesen....wenn der Betrug aufgeflogen wäre, dann könnten sie ja nicht hierbleiben, weil es ja kein Kind mit deutschem Elternteil gibt. Da er aber nicht auffliegt sind sie abhängig von dem Typen, der die Vaterschaft anerkannt hat. Ich sehe da eher die Problematik, was Menschen alles auf sich nehmen, um hier sein zu können, aber das scheint Dich ja gar nicht zu tangieren.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 02:37
Zitat von DoorsDoors schrieb:Nun, wir erinnern uns: Es war Frauke Petry, die einen Schiessbefehl wollte und Mausrutscherin von Storch wollte die Kinder abknallen.
gibts einen Schießbefehl bei der Polizei und Bundespolizei?
oder warum wird da ab und zu ein Mensch in ausübung des Dienstes erschossen?
Zitat von LaBoumLaBoum schrieb: eueste Umfragen in afrikanischen Ländern zeigen, dass bis zu zwei Drittel der Einwohner auswandern wollen. Dabei sind nicht allein Not und Terror ein Antrieb, sondern oft Verwandte und Freunde, die schon in Europa sind.

„Wir tun alles, um ins Paradies zu kommen“, sagen werdende Mütter, junge Paare und Unverheiratete, die ihre Heimat Kamerun, Nigeria, den Senegal oder Ghana verlassen haben. In Marokko sind es etwa 50.000 und in Libyen über 400.000, die auf den Sprung übers Mittelmeer in ein besseres Leben warten.

https://www.welt.de/politik/ausland/article174796884/Millionen-Fluechtlinge-aus-Afrika-Zweite-Phase-der-Migration-hat-la...

Das sind die Folgen der offenen EU-Grenzen.
da ist es doch sehr praktisch, dass Dublin dahingehend geändert werden soll, dass
a) das Land zuständig ist für den Asylantrag, wo schon ein Angehöriger lebt
und b) dann auch gleich Gruppen von 30 Personen in das Land von diesem einen Angehörigen ziehen dürfen um Asyl zu bantragen.
dagegen ist der Familiennachzug der Kernfamilie ein Klacks
Zitat von staplesstaples schrieb:Ich glaube in Dresden leben 2 - 3 Prozent Migranten und die drehen da schon jetzt völlig am Rad.
völlig falsch.
In Dresden leben 58 674 Menschen mit Migrationshintergrund (Stand 31.12.2016). Dies entspricht einem Anteil von rund 10,6 Prozent aller Dresdnerinnen und Dresdner. 6,76 Prozent der Einwohnerinnen und Einwohner in der sächsischen Landeshauptstadt sind Ausländerinnen und Ausländer
Stand Ende 2016. http://www.dresden.de/de/leben/gesellschaft/migration.php
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ich kann es einfach nicht begreifen wie so wenig % schon zu so viel Ablehnung führen kann
apropos Ablehnung: auf der eben verlinkten Seite erfährst du eine Mwnge über die Aufnahmebereitschaft der Dresdner.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Und auch vorher gab es, bitte berichtigt mich wenn es falsch ist, auch millionen menschen die ausgewandert sind. Mehrheitlich nach Nord und Süd Amerika
... was den Ureinwohnern dermaßen prima bekommen iist, dassman es nachahmenswert findet??? oder wozu soll er Vergleich dienen?
Zitat von DoorsDoors schrieb:Denen zahlt der Arbeitgeber mehr, wenn kein einziger Flüchtling mehr im Lande wäre? Illusion!
es würde nicht mehr Lohn geben -- aber zB die Wohnungsnot wäre längst nicht so groß, die Mieten wären nicht drastisch gestiegene binnen 3 oder 4 Jahren, die Menschen hätten vom gleichen Lohn mehr Geld zur Verfügung
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Selbst im Familienbereich kann man teilweise nicht mehr über Politik reden ohne das es zu Streitigkeiten kommt, wenn ich meine Meinung sage
das wundert dich??? ganz ehrlich, MICH wundert das nicht.
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Somalier vergewaltigen Frauen und Mädchen wegen Grenzen?
Nigerianische Hardcore-Moslems entführen Mädchen und England ist Schuld?
Algerische Studenten überfallen im Namen Allahs Dörfer aus Protest gegen Frankreich?
Schon klar. Ich sage es ja: Der Schuldkomplex.
was man keinen NAzis in die Schuhe schieben kann, das lastet man dem Kolonialismus an. Hauptsache, die Menschen Afrikas werden in der Daueropferrolle gehalten.
Dass die für ihre Korruption und Kriminalität selbst verantwortlich sein könnten, kommt da garnich in den Sinn. Wie auch.....die Menschen Afrikas sind wahrscheinlich für manche immer noch"unzivilisierte Wilde"-und damiit quasi schuldunfähig.
Zitat von DoorsDoors schrieb:u willst jetzt nicht die willkürlich und absichtlich gezogenen Grenzen der ehemaligen Kolonialmächte und die daraus resultierenden Unterschiede mit den mühsam in x Kriegen erkämpften Staaten Europas vergleichen, oder?
es ging um Kriminalität, um Fremdenfeindlichkeit und Rassismus innerhalb Afrikas.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Eine Solidargemeinschaft kann auch weltweit funktionieren.
bestimmt mindestens so gut, wie der Kommunismus/Sozialismus....das war ja auch als gigantische internationale Solidargemeinschaft angelegt (Proletarier aller Länder vereinigt euch....)
derartige Sozialutopien funktionieren vielleicht in der Theorie (wobei mir keine Theorie bekannt ist zu deiner Aussage). die Experimente mit Sozialutopien am lebenden Menschen haben aber einen entschiedenen Nachteil : sie scheitern regelmäßig, führen zu Diktatur, Beschneidung der Menschenrechte, Armut und enden in großem Leid.
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Dann laber nicht man solle keine Gewalttäter ins Land lassen, wenn du selbst nicht erkennen kannst, wer mal ein Gewalttäter wird.
es geht nicht darum zu erkenne, wer einmal später Kriminell wird. Es geht vielmehr darum, Mörder, Vergewaltiger, Kriegsverbrecher, Terroristen etc usw nicht über ein großzügig ausgelegtes Asylrecht ins Land zu lassen.wie das geschehen kann? durch fehlende Identifizierung zum Beispiel
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Diese Grenzen(bis auf das Mittelmeer) sind schon zu 'Balkanroute'.
nein,ide Balkanroute ist nicht dicht, wie du selsbt ja weißt:
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Wenn aber viele durchschlüpfen, dann kann diese Grenze(das Mittelmeer) nicht als geschlossen gelten,
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:egal wie gefährlich es ist, die Menschen werden flüchten.
DIE Menschen oder EINIGE Menschen?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: Es steht aber da, dass dies passiert, oder nicht? Ist es erst ab einer bestimmten Anzahl relevant?
ja klar ist es erst ab einer gewissen Größenordnung relevant....alles unter X-n ist ein Einzelfall
Zitat von shotgun_artishotgun_arti schrieb:Wie wäre es, wenn sie erst garnicht versuchen würden Asylbetrug zu begehen und somit nicht in die Prostitution abdriften müssten,
genau das ist der Punkt:
der Asylbetrug ist der Knackpunkt.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 04:51
@lawine
Ja an dem Asylbetrug mit Hilfe deutscher Männer, die dann die Zwangslage ausnutzen. Im Artikel steht übrigens viele. Wenn also 700 von der Gesamtmenge keine Einzelfälle sind, dann sind es viele davon doch sicher auch nicht, oder? Aber man kann natürlich mit zweierlei Maß messen


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 05:11
@Tussinelda
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wenn also 700 von der Gesamtmenge keine Einzelfälle sind
das mag ja noch als Einzelfälle durchgehen. Nur weiß ja auch niemand, wie hoch die Dunkelziffer ist....
... auch bezüglich anders gearteter Betrugsfälle.

Und ja natürlich ist es auch verwerflich, dass Deutsche bei Betrügereien mitmachen.
Es geht eben in der Menschheit - wie schon immer - nur um den schnöden Mammon. Dafür verkaufen viele eben ihre Seele und Gewissen (nichts Neues unter dieser Sonne).

Ändert aber alles nichts daran, mMn, dass man sich bemühen sollte, jegliche Arten von Betrug zu minimieren - hier nun ganz besonders im Asylrecht (ist ja hier das Threadthema)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 06:13
Die deutschen Betrüger werden sich schon freuen wenn man der Frau steckt dass der für das Kind zahlen muss - oder der Staat sich die Kohle holt. Für 5000,- ....dümmer geht es ja wohl nicht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 06:46
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Du solltest Deinen link nochmal ganz aufmerksam lesen....wenn der Betrug aufgeflogen wäre, dann könnten sie ja nicht hierbleiben, weil es ja kein Kind mit deutschem Elternteil gibt
Guter Scherz, dann braucht sie nur "Asyl" sagen und sich durch alle Instanzen klagen, bis eine nachgibt, wenn sie schon mal unter falschen Tatsachen einreisen durfte. Ist ja nichts Neues, wenn man schon mal hier ist.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 08:09
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Dir ist aber bekannt, dass man die Vaterschaft auch anerkennen kann, ohne der biologische Vater zu sein oder?
Wie wäre es wenn das nur Väter können die in der Lage sind ein Kind zu ernähren, oder muss die Gesellschaft den Kinderwunsch eines jeden finanziert?
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Die Zustimmung zum 4 + 2 -Vertrag hat Deutschland damals bekommen nach der Aufgabe der D-Mark.
Du kennst den 2 + 4 Vertrag.... solange
Zitat von shotgun_artishotgun_arti schrieb:Lesen, Verstehen, Tippen, das ist die Reihenfolge how it goes
Dann dürfen ja manche nie tippen :-)
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:obwohl, dafür gibt der Steuerzahler dann ja wiederum gerne sein Geld aus, scheint mir.
In der Regel bekommt er dafür auch eine Dienstleistung, oder möchtest Du die Erbringerinnen in Misskredit bringen weil sie diese Dienstleistung erbringen?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 08:15
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Die deutschen Betrüger werden sich schon freuen wenn man der Frau steckt dass der für das Kind zahlen muss - oder der Staat sich die Kohle holt. Für 5000,- ....dümmer geht es ja wohl nicht.
womöglich landen sie ja deswegen in der Prostitution
Zitat von shotgun_artishotgun_arti schrieb:Guter Scherz, dann braucht sie nur "Asyl" sagen und sich durch alle Instanzen klagen, bis eine nachgibt, wenn sie schon mal unter falschen Tatsachen einreisen durfte. Ist ja nichts Neues, wenn man schon mal hier ist.
warum sollten sie denn dann in Abhängigkeit von dem angeblichen Vater sein? Logik ist nicht so Deins scheint mir
Zitat von neugierchenneugierchen schrieb:In der Regel bekommt er dafür auch eine Dienstleistung, oder möchtest Du die Erbringerinnen in Misskredit bringen weil sie diese Dienstleistung erbringen?
schrieb ich dergleichen? Nein, ich bin hier die Einzige, die sich damit auseinandersetzt, in welche Zwangslage die Frauen geraten. Also spar Dir sowas.


3x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

23.03.2018 um 08:30
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich bin hier die Einzige, die sich damit auseinandersetzt, in welche Zwangslage die Frauen geraten
Das gilt sicherlich für einige, wobei ich davon ausgehe das sich viele zu dem Beruf frei entscheiden ... erlaubt dieser doch höhere finanzielle Einnahmen.


1x zitiertmelden