Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:41
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Für mich liest sich das wie von jemandem, der überhaupt keinen Bezug zu seinem eigenen Land hat.
Ich lebe in diesem Land und spreche mit älteren Geflüchteten über ihre damaligen Erfahrungen. Umgekehrt war es nicht besser, wenn der Bauer die eingewiesene Familie in der Jauchegrube versenkte. Es gab damals Hass und kulturelles Unverständnis auf beiden Seiten. Gibt es da, wo Du lebst, keine älteren menschen mit Fluchthintergrund, mit denen Du über ihre Erfahrungen sprechen könntest? Vielleicht haben sie andere gemacht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:41
Zitat von parabolparabol schrieb:Doors schrieb:
Da kamen 17.000.000 Menschen ohne Demokratie-Erfahrung
Eine schräge Rechnung für dich. Weil du darauf scheinbar stehst:

In der Flüchtlingswelle kamen ca. 1,7 Mio. Menschen nach Deutschland.
Also 1/10.

Dann haben sicher DDR - Männer 10x so viel West- Frauen vergewaltigt und ermordet.

Komisch, dass man nie davon gelesen oder gehört hat.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:42
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Das war beiderseits ähnlich. Damals gabs ja noch keine BRD oder DDR.
Nein.... das war auch zu BRD Zeiten noch so wärend die DDR sich schon gewandelt hatte. Deshalb schön an die eigene Nase fassen in Freiburg, Saarland und Co.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:43
@Myth_Hunter

Nun ich wohne im Osten und meine Oma ist über die Neiße geflüchtet, damals als Kind. Die wurden da auch nicht mit offenen Armen empfangen.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:43
@Doors

Das Plakat, das Du da gerade gezeigt hast, trifft aber heute vor allem auch auf junge Muslimas zu, die einen Nichtmuslim, zB einen Einheimischen hier zum Partner haben wollen, zB in einer lockeren nichtehelichen Beziehung. Da zeigt sich dann die Toleranz, die uns zuteil wird, wenn streng muslimische Familien mit so einem Ansinnen konfrontiert werden. Da ist dann schnell Schluss. Da reagieren Eltern aus unserem ach so intoleranten Kulturkreis meist noch etwas toleranter.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:44
Zitat von accattoneaccattone schrieb:Dann haben sicher DDR - Männer 10x so viel West- Frauen vergewaltigt und ermordet.

Komisch, dass man nie davon gelesen oder gehört hat
Ja die Zahlen hätte ich auch gern. Das wäre ja der Beweis für eure absurden Thesen das die deutschen genauso sind. Also bitte


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:44
Zitat von DoorsDoors schrieb:Umgekehrt war es nicht besser, wenn der Bauer die eingewiesene Familie in der Jauchegrube versenkte. Es gab damals Hass und kulturelles Unverständnis auf beiden Seiten.
Kannst du das belegen? Märchen machen die heutige Situation nicht einfacher.

Ich habe selber Familienangehörige mit Heimatvertriebenen-Hintergrund.
Da gibt es doch zig. Erfolgsgeschichten.

Nimm doch mal das Unternehmen Carl Zeiss Oberkochen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:44
@accattone


Wenn wir beide die "Flüchtlingswelle" von 2015 meinen, dann waren es nicht 1,7 Millionen, sondern 890.000:

https://www.welt.de/politik/deutschland/article158465433/Deutschland-korrigiert-Fluechtlingszahl-fuer-2015.html


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:45
@accattone

Natürlich gibt es auch Erfolgsgeschichten mit Migrationshintergrund - egal, woher die Menschen kamen. Aber eben auch Unverständnis und Ablehnung auf beiden Seiten. Damals nicht anders als heute.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:46
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Nun ich wohne im Osten und meine Oma ist über die Neiße geflüchtet, damals als Kind. Die wurden da auch nicht mit offenen Armen empfangen.
Meine Oma ebenfalls nur hatte sich das in der DDR geändert. In der BRD noch weite Teile nicht. Das weiß ich von Zeitzeugen die sich über die heutige scheinheinlige Überheblichkeit dem Ostem gegenüber maßlos aufregen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:46
Zitat von DoorsDoors schrieb:Wenn wir beide die "Flüchtlingswelle" von 2015 meinen, dann waren es nicht 1,7 Millionen, sondern 890.000:
Okay, dann haben die DDR- Männer also 15 - 20x so viele Frauen vergewaltigt und ermordet?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:46
Zitat von Myth_HunterMyth_Hunter schrieb: Das wäre ja der Beweis für eure absurden Thesen das die deutschen genauso sind.
Dass die Deutschen wie sind :ask:


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:47
@sacredheart

Religiös intolerante Menschen sind leider nicht auf eine Religion (oder überhaupt auf Religion) festgelegt. Als ich mit einer Muslima verheiratet war, hatten deren Eltern damit kein Problem. Meine schon.

Heute bin ich mit einer Ex-Katholikin verheiratet, deren religiöse Mutter mich heute noch als den personifizierten Antichristen hasst.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:47
Zitat von VenomVenom schrieb:Dass die Deutschen wie sind :ask:
Genauso krinimell wie die jetzigen Regfugies. Also bitte hier habt ihr die Chance das zu beweisen. Recherchiert mal schön ;)


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:48
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Nun ich wohne im Osten und meine Oma ist über die Neiße geflüchtet, damals als Kind. Die wurden da auch nicht mit offenen Armen empfangen.
Dort, wo Deine Oma empfangen wurde, waren die Arme vielleicht deshalb nicht geöffnet, weil es dort genauso Not, Elend, Hunger, zerschlagene Städte usw. gegeben hatte.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:48
@Myth_Hunter

Nun, die DDR war in einigen Dingen eh weiter als die BRD, vorallem was die rechtliche und gesellschaftliche Stellung der Frau betraf.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:49
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Nun, die DDR war in einigen Dingen eh weiter als die BRD, vorallem was die rechtliche und gesellschaftliche Stellung der Frau betraf.
Das sind wir tatsächlich mal einer Meinung Kollege


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:49
Zitat von OgellaOgella schrieb:Dort, wo Deine Oma empfangen wurde, waren die Arme vielleicht deshalb nicht geöffnet, weil es dort genauso Not, Elend, Hunger, zerschlagene Städte usw. gegeben hatte.
Das gab es in Ost wie in West, doch trotz aller Ablehnung, rückte man zusammen und hat geteilt. heute wo jeder alles hat will keiner mehr was abgeben.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:50
Zitat von DoorsDoors schrieb:Natürlich gibt es auch Erfolgsgeschichten mit Migrationshintergrund - egal, woher die Menschen kamen.
Nur wenn man überhaupt keinen Heimatbezug hat, kann man überhaupt auf die Idee kommen,
solche Vergleiche anzustellen.

Ungarndeutscher = Sudanese

Afghane = Sudetendeutscher

Algerier = Sachse

Siebenbürger-Deutscher = Libanese

One World!


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

22.03.2018 um 16:51
Zitat von Myth_HunterMyth_Hunter schrieb:Genauso krinimell wie die jetzigen Regfugies. Also bitte hier habt ihr die Chance das zu beweisen. Recherchiert mal schön
Die jetzigen Flüchtlinge sind kollektiv kriminell :ask:
Naja die dementsprechenden Deutschen aber auch Österreicher sind so ziemlich die letzten die sich über die ach so schlimmen Flüchtlinge beschweren sollen :X


melden