Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:43
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Gwyddion schrieb:
Ich erwarte aber jetzt Alternative Vorschläge.

Das ist nicht sonderlich klug. Wer nichts erwartet kann auch nicht enttäuscht werden. Ich gehe mal stark davon dass du nicht gerne enttäuscht bist.
Glaube mir, waw das Thema angeht, werde ich keine Enttäuschung erleben, weil ich nichts erwarte.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:44
@Gwyddion

Ich hatte irgendwann einmal von auf dem Meer schwimmenden Asylzentren, Aufnahmestellen oder, Ankerzentren gelesen. So als Vorschlag. Könnte das eine gute Lösung sein?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:44
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was ist mit der UNO, könnte die das nicht? Ist die wirklich so ein zahnloser Tiger?
Und falls ja, wozu gibts diese dann? (mehr rhetorisch gefragt :) )
Was weiß ich ob die UNO sowas durchsetzen kann. Erstmal braucht es ja Länder, die Staatseigentum abgeben um darauf Flüchtlingslager zu errichten, um "Europa vor dem Kollaps" zu retten.
Ist ein solches Land gefunden müssen die Regeln zwischen diesem Land und der EU, oder einzellnen Mitgliedsstaaten ausgehandelt werden. Was soll die UNO da schon machen?
Am Ende wird man sich auf Gesetze einigen, die darauf hinnaus gehen, dass so wenig wie nur irgend möglich noch Menschen nach Europa flüchten können.
Wie diese dann ausfallen werden, dafür kann die UNO wohl nix. Der stärkere wird die Regeln diktieren, also die EU.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:46
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Glaube mir,
Aber nur ausnahmsweise, auch wenn du dir widersprichst :D


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:49
@peekaboo

Müsste ausserhalb der Hoheitsgewässer liegen, benötigt unglaublich grosse Ressourcen und viele, viele Schiffe. Pontons etc. sind zu gefährlich. Orkane oder Seestärke 10.... ? Das wird ungemütlich. Zidem müsste ein regelrechter Fährverkehr her. Die Sicherheit auf solchen Offshore-Einrichtungen wäre schlechter zu gewährleisten.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:51
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Aber nur ausnahmsweise, auch wenn du dir widersprichst
Wo genau widerspreche ich mich?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:51
@Gwyddion
ich habe hier schon dargelegt, dass es für mich keine kurzfristigen Lösungen gibt. Wir haben Fluchtursachen zu lange ignoriert, wir schaffen es nicht, bestehende Gesetze entsprechend anzuwenden, ich glaube nicht daran, dass Gesetzesänderungen da wirklich Abhilfe schaffen.
Asylzentren in Nordafrika bringen aus meiner Sicht nichts, außer, dass es Afrikaner dann leichter haben werden, Asyl zu beantragen und gegen negative Bescheide zu klagen, was ist mit den anderen Menschen von wo auch immer her? Sollen die auch nach Nordafrika, weil man nur noch in Zentren Asyl beantragen kann? Wie soll gewährleistet werden, dass die Menschen dort gut versorgt sind, wenn es - wie @Bone02943 schon aufzeigte - den Menschen in den betreffenden Ländern oft nicht gut geht? Oder beschränkt man sich dann auf die Zustände im jeweiligen Land?
Wie soll man Staaten, die sich bisher keinesfalls mit Ruhm bekleckern, wenn es darum geht, die eigenen Landsleute zurückzunehmen, dazu überreden, auch noch wer weiß viele ausländische Flüchtende aufzunehmen?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:53
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Jahrzehnte andauernden Krise?
Die einzige Krise, die ich bei >10K Flüchtlingen pro Monat feststelle, sind die Weltuntergangshetzen in den soz. Netzwerken. Damit werden wir in den nächsten Jahren noch wesentlich mehr zu tun haben, und wenn überhaupt keine Flüchtlinge mehr kommen, sind als nächstes die "Asis" dran und danach dann die Linken & Grünen. Wir haben das doch alle schon mal erlebt, nur dass es diesmal schneller geht, weil es damals noch kein Internet gab.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 12:53
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wo genau widerspreche ich mich?
Hier:
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich erwarte aber jetzt Alternative Vorschläge.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:weil ich nichts erwarte.



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 13:10
@Tussinelda

Ich gehe heute Abend auf Deinen Post ein.

@Realo

Kein wirklicher Bezug zum Thema. Von daher auch keine Stellungnahme meinerseits.

@peekaboo

Die eine Erwartung mit offiziellem Charakter
Die andere Erwartung eher persönlich mit Hang zur Realität. Ich sehe da keinen Widers. ;)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 13:10
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Vom Dir kommt auch nur noch polemischer Unsinn aber nichts konkretes zum Thema.
Ja der Herr einer gepflegten Diskussion. Nochmals, seitenlang eine Lösung einzufordern und wenn nicht am Willen zu zweifeln ist natürlich gar nicht polemisch -.-


Wie wärs denn sich mit wirklichem Problemen zu beschäftigen zB der vielen Toten im Mittelmeer als mit Uthopien für die zZ nocht ein einziges Land bereit ist?
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Also diskutieren wir das Für und Wider der Asylzentren in z. B. Jordanien.
Was genau soll das bringen
Meinst Du wenn wir hier alle das Für für gut befinden kratzt das irgend einen in Jordanien?
Zeig mir mal die praktische Nützlichkeit dieser Diskussion auf.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 13:12
@wichtelprinz

Ich gehe heute Abend auf Deinen Sermon ein.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 17:49
@wichtelprinz

Ich gehe heut
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ich habe hier schon dargelegt, dass es für mich keine kurzfristigen Lösungen gibt.
Natürlich gibt es diese kurzfristigen Lösungen nicht... aber wir müssen da auch an die Zukunft denken. Hunger, Dürre, Ressorucenkämpfe,
Bürgerkriege, Milizen.. diese verschwinden nicht ad hoc und aufgrund dessen muß Europa, muß die Weltgemeinschaft gut aufgestellt sein.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wir haben Fluchtursachen zu lange ignoriert
Na also ich für mein dafür halten habe diese nicht ignoriert und soweit wie möglich, entsprechend auch beim Konsum gehandelt.
Transfair Kaffee kostet zwar das doppelte, schmeckt aber auch besser. KiK, Tacco, Primark oder ähnliche Billigshops meide ich.
Aber wir können nur in soweit konsumieren, wie wir um die Produktionsbedingungen wissen. In jedem Handy oder PC stecken wohl
seltene Erden oder Metalle, für die Menschen ausgebeutet werden beim Abbau. Können wir nun darauf verzichten? Rein theoretisch ja,
praktischerweise jedoch nicht weil man sich schon vor Jahrzehnten von der Kommunikationstechnik abhängig gemacht hat. Dies als Beispiel.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:wir schaffen es nicht, bestehende Gesetze entsprechend anzuwenden, ich glaube nicht daran, dass Gesetzesänderungen da wirklich Abhilfe schaffen.
Weil die Gesetze auch gedehnt werden können, oder ausgesetzt ( wenn Notstandsgesetze eingreifen oder beim Aussetzen des Dublin Vertrags).
Und vielfach gilt bei Recht und Gesetz auch ein wenig die Lesart oder auch Ideologie z. B. eines Richters.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Asylzentren in Nordafrika bringen aus meiner Sicht nichts, außer, dass es Afrikaner dann leichter haben werden, Asyl zu beantragen und gegen negative Bescheide zu klagen, was ist mit den anderen Menschen von wo auch immer her?
Tja.. die meisten Flüchtlinge die im Moment Europa frequentieren, stammen aus Afrika, rsp. Nordafrika bis mittleren Osten.
Von daher macht es Sinn einige Zentren in afrikanischen Staaten aufzuschlagen oder ein Zentrum wie in Jordanien auszubauen.
Uiguren aus dem asiatischen Raum oder Binnenflüchtlinge in Südamerika erreichen wir so natürlich nicht. Aber wer sagt denn, das
die Zentren nur auf afrikanischem Boden eingerichtet werden sollen?

Aber bitte.... was hast Du immer mit Klagen gegen negative Bescheide? Wenn vor Ort in den Zentren festgestellt wird das ein Asylbewerber
in keinster Weise den Kriterien entspricht, dann ist das halt so. Hier müssen die Institutionen Stärke zeigen. Kein Asyl - Lager verlassen.
Freiwillig oder per Zwang und Flugzeug. Viel zu viele Menschen verlangen Asyl obwohl sie keinen Anspruch haben und nehmen Flüchtlingen die wirkliche Asylgründe vorweisen können, die Plätze weg.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wie soll gewährleistet werden, dass die Menschen dort gut versorgt sind, wenn es - wie @Bone02943 schon aufzeigte - den Menschen in den betreffenden Ländern oft nicht gut geht?
Es gibt ohne Ende Hilfsorganisationen. Diese leben durch Spenden. Wenn auch wir Europäer einen Obolus in Höhe eines monatlichen Solidarzuschlags zahlen oder Einmalbeträge nach Gusto spenden... wären die Menschen gut versorgt. Aber ob es ihnen besser geht wie
Menschen außerhalb der Lager? Keine Ahnung. Zumindest wären sie in Sicherheit, hätten Obdach, Nahrung, medizinische Hilfe und müssten
keine irrsinnigen Fluchtrouten mit Schleppern antreten. Das ist zumindest das primäre und auch humanste Ziel: Sicherheit, Obdach, Nahrung, med. Hilfe.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Wie soll man Staaten, die sich bisher keinesfalls mit Ruhm bekleckern, wenn es darum geht, die eigenen Landsleute zurückzunehmen, dazu überreden, auch noch wer weiß viele ausländische Flüchtende aufzunehmen?
Diplomatie. Und natürlich monetäre Zuwendungen rsp. Einbehalt monetärer Zuwendungen.
Wer heute wie Tunesien einen derartigen humanistischen Einsatz ohne eigene Kosten ablehnt, dem kann man auch den Entwicklungsgelderhahn abdrehen. Nur nehmen geht nicht... man muß auch geben. Flüchtlinge fragen nicht danach und suchen möglicherweise auch irgendwann zu Abertausenden Tunesien auf. Dann möchte ich der dortigen Regierung mal beim rotieren zuschauen.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 18:03
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ja der Herr einer gepflegten Diskussion.
Eben. Ein gewisse Grundlage für ordentliche Diskussion sollte gegeben sein. Sich in ad hominems zu ergehen kostet viel unnötige Zeit die man besser verbringen kann. Hilft auch keinem wirklich weiter, außer den Menschen ( die gibt es auch ) die sich über andere erheben wollen um sich selbst besser zu fühlen. Ich zähle Dich aber nicht dazu. ;)
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: Nochmals, seitenlang eine Lösung einzufordern und wenn nicht am Willen zu zweifeln ist natürlich gar nicht polemisch -.-
Soviele Seiten waren es nicht und Polemik war dort nicht enthalten. Sonst darfst Du diese gerne aufzeigen. Es waren ernstgemeinte Fragen.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Was genau soll das bringen
Meinst Du wenn wir hier alle das Für für gut befinden kratzt das irgend einen in Jordanien?
Zeig mir mal die praktische Nützlichkeit dieser Diskussion auf.
Hoffnung könnte es bringen. Einen Paradigmenwechel vielleicht. Änderungen in der Gesellschaft wurden schon oft von unten befeuert.
Manchmal zum Guten ( Frankreich, Republik ) oder zum schlechten ( 3. Reich ). Gewerkschaften, Frauenwahlrecht... alles für uns heute
selbstverständlich, wurden von unten nach oben getragen.

Wenn Jordanier hier mitlesen... vlt. kratzt es diese.
Aber ich denke, einen Jordanier kratzt es grundsätzlich überhaupt nicht was hier geschrieben wird, weder Ideen noch ad hominems noch
die AfD oder Flüchtlingskrise in Europa.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Zeig mir mal die praktische Nützlichkeit dieser Diskussion auf.
Wenn Dir der Nutzen der Vorschläge von @Kc und mir nicht praktikabel oder gar unsinnig erscheint, dann kann ich Dir nicht helfen.
Wenn jedoch einige User über die Vorschläge nachdenken und darauf aufbauend selbst interessante Vorgehensweisen und Ideen beisteuern,
dann hat diese Diskussion durchaus seine Nützlichkeit bewiesen.

„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben.

Erscheint unnütz ob der bevorstehenden Katastrophe, aber diese Tätigkeit ist allemal sinnvoller als Wehgeschrei oder Selbstmitleid.
Aber immerhin ist ein Samen ( oder eine Idee ) für nachfolgende Generationen evtl. gelegt. Mehr wird wohl dieser Spruch nicht aussagen.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 18:14
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wenn jedoch einige User über die Vorschläge nachdenken und darauf aufbauend selbst interessante Vorgehensweisen und Ideen beisteuern,
dann hat diese Diskussion durchaus seine Nützlichkeit bewiesen.
aber nur, wenn man nicht kritisiert, oder?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 18:19
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aber nur, wenn man nicht kritisiert, oder?
Du, der Ton macht die Musik. Es ist eine Idee. Kritik... sofern fundiert und sachlich, ist immer willkommen.
Weder Du, noch ich noch @Kc oder andere haben die Weisheit mit Löffeln gefuttert. Von daher ist es wichtig im Austausch zu sein.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 18:19
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb: Sich in ad hominems zu ergehen kostet viel unnötige Zeit die man besser verbringen kann. Hilft auch keinem wirklich weiter,
ja wer sich erinnern mag... also Vorbildfunktion schon mal an der Praxis gescheitert.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Vom Dir kommt auch nur noch polemischer Unsinn aber nichts konkretes zum Thema.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Hoffnung könnte es bringen.
ich frage was die Diskussion darüber für einen Wert in der Praxis hat, insbesondere wenn man zu erst über Tunesien redet, einsehen muss das die klare Ansagen machen und dann auf Jordanien umschwenkt. Warum nicht Albanien, war auch mal im Gespräch, aber wart mal, das liegt ja schon am Balkan.
Wir können x belieges Land einwerfen, nichts ändert daran, dass zu aller erst dieses Land dafür sein muss bevor überhaupt jemand hier dafür oder dagegen ist. Wie lange wollen wir noch darüber reden oder einfach mal abhaken, einsehen das Tunesien sowas als "Bestrafung" betitelt und man keinen vernünftigen Grund nennen kann wie man ein Land dazu bewegen will diese Idee als Belohnung zu empfinden.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wenn Dir der Nutzen der Vorschläge von @Kc und mir nicht praktikabel oder gar unsinnig erscheint, dann kann ich Dir nicht helfen.
Ja ich merk das keine Argumente kommen wie man den wichtigsten Schritt aus der Utopie nehmen will, nämlich ein Land zu motivieren da mit zu machen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:„Wenn ich wüsste, dass morgen die Welt unterginge, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen“, soll Martin Luther einst gesagt haben.
wow wie mir das egal was dieser Typ gesagt haben soll. soll ja nicht mal von ihm stammen
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/menschen/stammt-der-spruch-ueber-den-apfelbaum-gar-nicht-von-luther-14967938.html
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Erscheint unnütz ob der bevorstehenden Katastrophe, aber diese Tätigkeit ist allemal sinnvoller als Wehgeschrei oder Selbstmitleid.
unnütz oder sinnvoll. Schwanger oder nicht schwanger. Bei unnützem Handeln stellt sich nicht die Frage was noch unnützlicher ist damits wenigsten sinnvolles Unnützes wird. Das ist doch eine recht unnütze Rechtfertigung von Unnützem.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 18:25
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:ja wer sich erinnern mag... also Vorbildfunktion schon mal an der Praxis gescheitert.
haha... :D war ja klar. Okay. Weitermachen.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:ich frage was die Diskussion darüber für einen Wert in der Praxis hat,
Hat überhaupt eine Diskussion hier bei Allmy einen praktischen Nutzen oder Wert? Wenn nicht.. brauchen wir dann nicht mehr hier
diskutieren. Weder Du, noch ich noch andere.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:insbesondere wenn man zu erst über Tunesien redet,
Tunesien liegt neben Lybien. Von daher für mich ein naheliegender Grund diesen Staat zu benennen.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: einsehen muss das die klare Ansagen machen und dann auf Jordanien umschwenkt.
Das mit den Ansagen habe ich oben erläutert. In Jordanien gibt es bereits ein riesiges Lager ( kein Zentrum ). Es wurde wohl auch
vom UNHCR unterstützt.. bis die Gelder gestrichen wurden. Ab da setzte übrigens auch erst die hunderttausendfache Flucht richtig ein.
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Warum nicht Albanien,
Für Somalier oder Flüchtlinge aus Mali liegt das wohl nicht wirklich näher wie Tunesien oder Jordanier....
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb:Ja ich merk das keine Argumente kommen wie man den wichtigsten Schritt aus der Utopie nehmen will, nämlich ein Land zu motivieren da mit zu machen.
Keine Argumente? Es ist kein Argument eine Diskussion zu torpedieren wenn man der Meinung ist, das komplette Land dafür mindestens mobilisieren zu müssen.
Das mit dem Apfelbaum hast Du irgendwie nicht verstanden. Schade....
Zitat von wichtelprinzwichtelprinz schrieb: Bei unnützem Handeln stellt sich nicht die Frage was noch unnützlicher ist damits wenigsten sinnvolles Unnützes wird.
Ja was machst Du dann den lieben langen Tag bei Allmy wenn doch jede Diskussion unnütz erscheint? Rätselhaft.....


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 18:31
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Du, der Ton macht die Musik. Es ist eine Idee. Kritik... sofern fundiert und sachlich, ist immer willkommen.
ach so
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Lasst mal Eure Visionen hören bitte. Wenn die Vorschläge von mir oder auch @Kc in Eure Augen nichts taugen odrr unrealistisch sind, habt ihr doch bestimmt etwas besseres im Sinn.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Nichts tun kann jeder. Ich dachte immer die Gesundheit der Flüchtenden liegt Euch am Herzen? Aber jeder Vorschlag um genau auch dies zu gewährleisten wird teilweise mit hanebüchenden Begründungen zerredet.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich erwarte aber jetzt Alternative Vorschläge. Irgendwas muss an dem von uns gedachten Weg ja völlig abstrus wirken wenn nur Gegenargumente angebracht werden. Scheinbar gibt es besser Möglichkeiten, wenn ich sie doch auch mal hier lesen könnte wäre ich zufrieden.
deshalb nimmst Du Dich der Kritik auch an und kritisierst sie nicht und erwartest auch keine "besseren" Vorschläge....nun ja


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

09.08.2018 um 18:34
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Hat überhaupt eine Diskussion hier bei Allmy einen praktischen Nutzen oder Wert?
auf jeden fall, wenn man zB über Werte diskutiert. Weil diese gehören bei jedem Menschen zu seiner Praxis. Oder wenn man über Normen diskutiert, auch die gehören bei jedem Menschen zur Praxis. oder wenn einer von Euch endlich eine praxiskompatible Idee hätte wie man ein Land dafür gewinnen könnte.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Tunesien liegt neben Lybien.
Ging aber rum Jordanien nicht Libyen
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Das mit dem Apfelbaum hast Du irgendwie nicht verstanden. Schade....
der idiotische Fruchtbaum hat überhaupt nichts mit meiner Frage zu tun.... schade -.-


1x zitiertmelden