Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

41.253 Beiträge, Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

06.01.2019 um 17:36
Corky schrieb:Ich kann nich quantifizieren wieviel von den Kosten von den Kriminellen unter ihnen verursacht werden, es werden ja keine Zahlen veröffentlicht ( wahrscheinlich um die Bevölkerung nicht weiter aufzuregen) aber diese sind nicht Null, die würde ich gerne auch woanders investiert sehen, genauso die Kosten derer die nur wegen dem Sozialsystem da sind.
Aber es geht Deutschland nicht gut weil es mehr schlecht als recht ein Krise der Flüchtlinge bewältigt, sondern weil die Leute arbeiten und richtig fett taxiert werden.
Die Bevölkerung regt sich halt auch gern mal auf, ohne zahlen überhaupt zu verstehen. So wie du denkst, dass 20 milliarden pro Jahr ne Summe sind, von der irgendein Deutscher weniger hätte. Das sind sie nicht.
Selbst wenn D die ganze Summe sich geliehen hätte als geld, hätte das quantitativ nix an der Bundesschuld geändert. Im Gegenteil, Deutschland hat ohne weiteres mal 40 milliarden schuld aufgenommen als es gerade notwendig war, und das, ohne dass die Zinslast dadurch irgendwie wunder was gestiegen wäre.

Du müstest mir allgemein mal erkären, wie du dir vorstellst, dass da dem staat irgendwie geld verloren geht, oder irgendeinem bürger. ALso wo gibt die Politik dir weniger wegen den Flüchtlingen?
Denn solche Budgets sind schon lange im vorraus festgeschrieben, die werden nicht plötzlich wegen den Flüchtlingen geändert, da würde maximal ein bisschen Geld geliehen werden.

Die Summe, die für Flüchtlinge gezahlt wird, ist nicht besonders griß, sie nimmt niemandem etwas weg. Die Neiddebatte ist reine Polemik.
Da könnte ich noch eher verstehen, wenn man wirklich bei den Ärmsten der Armen anfängt und sagt, dass die Tafeln zu schlecht bestückt sind, als dass sie alle versorgen können. Da wäre ich ja noch dabei, aber eben weil die Tafeln zu schlecht bestückt sind, nicht, weil es so schrecklich viel kosten würde, da nachzuhelfen .


melden
Anzeige

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

06.01.2019 um 17:40
Corky schrieb:Und koordinierte Arbeit ist für Deutschland ganz schlecht, bloß nicht ;)
hat das irgendjemand behauptet? Nö.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

06.01.2019 um 17:55
Shionoro schrieb:Die Summe, die für Flüchtlinge gezahlt wird, ist nicht besonders griß
Sicherlich um einige Größenordnungen geringer als die Summen, die am Fiskus vorbei auf Nummernkonten in irgendwelche karibischen und polynesischen Steueroasen verschoben werden.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

06.01.2019 um 17:59
Guck mal, es wird weniger!!
https://www.morgenpost.de/politik/article215157365/Deutschland-gibt-immer-weniger-Geld-fuer-Fluechtlinge-aus.html
Deutschland gibt immer weniger Geld für Flüchtlinge aus
und hier kannst Du Dir den Finanzplan angucken
https://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2018/0301-0400/331-18.pdf?__blob=publicationFile&v=1
und hier, sicher interessant:
Aus den Haushaltsentlastungen der letzten beiden Jahre wurde eine Rücklage von 18,7 Mrd. Euro für flüchtlingsbezogene Ausgaben gebildet, die es ermöglicht, auch diese Belastungen weiter ohne die Aufnahme neuer Schulden zu finanzieren. Für das laufende Jahr ist eine Entnahme von 6,7 Mrd. Euro, für das Jahr 2018 von 8,2 Mrd. Euro und für das Jahr 2019 von 3,8 Mrd. Euro geplant.
......
Die Integration der Flüchtlinge in Deutschland und die Fluchtursachenbekämpfung in den Herkunftsländern hat weiterhin einen hohen Stellenwert. Insgesamt betragen 2018 die flüchtlingsbezogenen Leistungen des Bundes rund 21,4 Mrd. Euro. Darin sind Ausgaben zur Fluchtursachenbekämpfung in Höhe von 6,6 Mrd. Euro, deutliche Entlastungen für die Länder und Kommunen von 6,8 Mrd. Euro und Ausgaben für Leistungen des Bundes für Integration und Sozialtransfers in Höhe von 8 Mrd. Euro enthalten.

Die Sozialausgaben des Bundes bleiben auch im Haushaltsentwurf 2018 mit einem Volumen von rund 173,8 Mrd. Euro weiterhin auf hohem Niveau und stellen den mit Abstand größten Ausgabebereich des Bundeshaushalts dar. Die Sozialleistungsquote – der Anteil der Sozialausgaben an den Gesamtausgaben – beträgt 2018 rund 51,5 Prozent. Das heißt: Etwa jeder zweite vom Bund ausgegebene Euro fließt in den Sozialbereich. Die wichtigste Sozialleistung ist der Zuschuss des Bundes an die Gesetzliche Rentenversicherung. Er steigt zwischen 2018 und 2021 von fast 94 Mrd. Euro auf 103,4 Mrd. Euro an.
https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2017/06/2017-06-28-PM20-bundeshaushal...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 03:50
Tussinelda schrieb:Guck mal, es wird weniger!!https://www.morgenpost.de/politik/article215157365/Deutschland-gibt-immer-weniger-Geld-fuer-Fluechtlinge-aus.htmlDeutsch... gibt immer weniger Geld für Flüchtlinge ausund hier kannst Du Dir den Finanzplan anguckenhttps://www.bundesrat.de/SharedDocs/drucksachen/2018/0301-0400/331-18.pdf?__blob=publicationFile&v=1und hier, sicher interessant:Aus den Haushaltsentlastungen der letzten beiden Jahre wurde eine Rücklage von 18,7 Mrd. Euro für flüchtlingsbezogene Ausgaben gebildet, die es ermöglicht, auch diese Belastungen weiter ohne die Aufnahme neuer Schulden zu finanzieren. Für das laufende Jahr ist eine Entnahme von 6,7 Mrd. Euro, für das Jahr 2018 von 8,2 Mrd. Euro und für das Jahr 2019 von 3,8 Mrd. Euro geplant. ......Die Integration der Flüchtlinge in Deutschland und die Fluchtursachenbekämpfung in den Herkunftsländern hat weiterhin einen hohen Stellenwert. Insgesamt betragen 2018 die flüchtlingsbezogenen Leistungen des Bundes rund 21,4 Mrd. Euro. Darin sind Ausgaben zur Fluchtursachenbekämpfung in Höhe von 6,6 Mrd. Euro, deutliche Entlastungen für die Länder und Kommunen von 6,8 Mrd. Euro und Ausgaben für Leistungen des Bundes für Integration und Sozialtransfers in Höhe von 8 Mrd. Euro enthalten. Die Sozialausgaben des Bundes bleiben auch im Haushaltsentwurf 2018 mit einem Volumen von rund 173,8 Mrd. Euro weiterhin auf hohem Niveau und stellen den mit Abstand größten Ausgabebereich des Bundeshaushalts dar. Die Sozialleistungsquote – der Anteil der Sozialausgaben an den Gesamtausgaben – beträgt 2018 rund 51,5 Prozent. Das heißt: Etwa jeder zweite vom Bund ausgegebene Euro fließt in den Sozialbereich. Die wichtigste Sozialleistung ist der Zuschuss des Bundes an die Gesetzliche Rentenversicherung. Er steigt zwischen 2018 und 2021 von fast 94 Mrd. Euro auf 103,4 Mrd. Euro an.https://www.bundesfinanzministerium.de/Content/DE/Pressemitteilungen/Finanzpolitik/2017/06/2017-06-28-PM20-bundeshaushal...
Hast du auch seriöse Quellen?

Die Morgenpost (MoPO) scheint mir keine seriöse quelle. Und staatlichen quellen ist grundsätzlich zu misstrauen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 05:07
Dr.Trollinger schrieb:Hast du auch seriöse Quellen?

Die Morgenpost (MoPO) scheint mir keine seriöse quelle. Und staatlichen quellen ist grundsätzlich zu misstrauen.
Huch? :X Das heißt jeglichen Medien die wir so typisch kennen ist zu misstrauen? Auch BAMF, Verfassungsschutz, usw.?

Wer bleibt dann übrig? Welchen Medien vertraust du denn? :X Und falls als Antwort "keinen" kommt, woher beziehst du jegliche Informationen dann? :X


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 06:12
Venom schrieb:Huch? :X Das heißt jeglichen Medien die wir so typisch kennen ist zu misstrauen? Auch BAMF, Verfassungsschutz, usw.?Wer bleibt dann übrig? Welchen Medien vertraust du denn? :X Und falls als Antwort "keinen" kommt, woher beziehst du jegliche Informationen dann? :X
Genau! Keinen Medien kann man vertrauen, wenn doch sowieso schon überall nur noch gegen rechts , links, Ausländer gehetzt wird. es ist doch so.
Ein rechter sagt, alle alten medien sind die lügenpresse, éin linker spinner sagt, die rechten alternativen Medien sei eine lügenpresse und ...was ich sehe, es dreht sich immer im kreis.
Und das sieht man hier im Forum auch: Wir reden nicht miteinander, sondern gegeneinander.

Die linken sehen sich als überlegen, als moralisch überlegen, sie sind die guten! Das ist ein Zirkelschluss der praktisch dazu führt, dass alle, die nicht links sind, gleich rechts bzw. böse sind. Geht halt nur in eine Richtung. Differenziertes Denken gleich null.
Die rechten - also die Mitte der Gesellschaft von links betrachtet - wollen also nun einen "personalisierten" Newsfeed, weshalb die Leute sich diesen alternativen Medien zuwenden. Das ist nicht verwerflich, nennt sich Demokratie. Und wenn etwaige Formate sich das Maul über gewaltätige Migranten zerreissen, dann weil es sich gut verkauft. Demokratisches Recht.

"Hetze" ist erst dann Hetze, wenn sie zu Gewalt aufruft, oder zumindest diffamierend ist. Artikel, ja sogar ganze Newsfeeds über Probleme sind noch lange keine Hetze, nicht aus der Mitte der Gesellschaft betrachtet. Punkt, Aus , Ende.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 08:07
@Dr.Trollinger
na, nehmen wir mal eine Deiner bevorzugten Quellen:
Abwertend wird damit laut Duden die Gesamtheit unsachlicher, gehässiger, verleumderischer, verunglimpfender Äußerungen oder Handlungen bezeichnet, die Hassgefühle, feindselige Stimmungen und Emotionen gegen jemanden oder etwas erzeugen.....Im gesellschaftlichen Sinn bezeichnet man als Hetze unsachliche und verunglimpfende Äußerungen[3] zu dem Zweck, Hass gegen Personen oder Gruppen hervorzurufen, Ängste vor ihnen zu schüren, sie zu diffamieren oder zu dämonisieren.
Wikipedia: Hetze


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 09:06
Dr.Trollinger schrieb:Ein rechter sagt, alle alten medien sind die lügenpresse, éin linker spinner sagt, die rechten alternativen Medien sei eine lügenpresse und ...was ich sehe, es dreht sich immer im kreis.
Und das sieht man hier im Forum auch: Wir reden nicht miteinander, sondern gegeneinander.
Und was für ein "Spinner" bist du, der auch den staatlichen Quellen den Stempel der "Lügenpresse" aufsetzt?

Ansonsten die Linken die Linken die Linken... jaja die Linkien sind an allem Schuld wa? Die Linken sind bei dir die Bösen, gar Spinner, die Rechten sind einfach nur die Mitte und völlig demokratisch. :D


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 09:17
@Dr.Trollinger

Aber die 'alternativen' medien sind eben ziemlich häufig die Lügenpresse.
Man kann das nicht vergleichen.
Der Spiegel hat seinen Relotius und der hat seine schlecht recherchierten artikel ab und an, die richtigstellung bedürfen.
Das ist aber noch lange nicht vergleichbar mit sowas wie RT, die russische Propaganda betreiben und jederzeit versuchen, maximalen anti regierungseffekt im ausland zu erzeugen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 09:47
@Bone02943
Shionoro schrieb:Der Spiegel hat seinen Relotius und der hat seine schlecht recherchierten artikel ab und an, die richtigstellung bedürfen.Das ist aber noch lange nicht vergleichbar mit sowas wie RT, die russische Propaganda betreiben und jederzeit versuchen, maximalen anti regierungseffekt im ausland zu erzeugen.
Als russischer V-mann darf ich nichts dazu sagen. :troll:

@Bone02943
Nein, weder rechts, noch links. Eher Zionist. Wenn schon denn schon.

Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass ich einen hang dazu habe, prinzipiell anti-alles zu sein. Da wo Meinungshoheit links ist, bin ich der rechte troll, in den rechte Prepper-netzwerken der linke troll. Es geht darum, den Menschen mal Vernunft einzuhämmern. Und dazu gehört der stete Verweis auf die Fehler die sie begehen. Das hier gezeigte Unverständnis, gar Unvermögen, die fehler in den eigenen Reihen sehen zu können, führt nun mal dogmatischen Ansichten. Ebenso diejenigen hier, die wild und panisch NAZI NAZI RASSISMUS brüllen und in keinster Weise Verständnis für die gesellschaftliche Entwicklung haben. Das ist ein gefährlich beschränkter Horizont. Und der führt unweigerlich zu extremen Dummheiten.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 09:49
Also ein Troll, ok.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 09:53
Bone02943 schrieb:Also ein Troll, ok.
nicht asuschließlich. Einige Dinge sind einfach aus der Sicht eines rechten geschrieben, klar. Ich kann auch meine Prägung dahingehend nicht leugnen. Nur, wer soll euch denn sonst "insiderInfos" aus der Szene bereitstellen? Ihr seid ja nicht in der Lage übern tellerrand zuu blicken. verstehen sie?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 10:00
@Dr.Trollinger

Natürlich bin ich und auch andere hier in der Lage über den Tellerrand zu blicken. Ich kann mich auch recht gut in andere Sichtweisen hineinversetzen, wenn ich sie auch nicht unbedingt Teile. Wo ich lebe denken nicht wenige ziemlich rechts, daher habe ich auch viel Berührungspunkte mit den Menschen die so denken. Angefangen schon in der Familie.
Ich brauche da also keinen, der eine bestimmte Position spielt, in dem er in Foren einfach immer und überall nur dagegen schreibt.
Dann schreib ich lieber mit jemand der zu seiner Meinung steht und diese auch wirklich vertritt.
Aber immerhin leugnest du deine Prägung dahingehend schon mal nicht. Wäre aber auch schwer gewesen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 13:53
@Dr.Trollinger
Sei mir nicht böse aber aus deinem Beitrag lese ich eindeutig eine starke Tendenz in die rechte Richtung heraus. Ich denke also, dass du doch gewissen Medien aus der konservativen bis hin zu rechten Medien vertraust.
Ich unterstelle dir aber auch keinen Rechtsextremismus und Rechtsradikalismus daweil, habe keinen Anlass dafür.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

07.01.2019 um 14:17
Dr.Trollinger schrieb: Es geht darum, den Menschen mal Vernunft einzuhämmern.
Aber zuallerletzt durch Dich und von Dir.
Meine Abfuhr steht schon vorher!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

gestern um 11:10
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-01/maghreb-staaten-georgien-sichere-herkunftslaender-bundestag-abstimmung-g...

Die Maghreb-Staaten, sowie Georgien sollen jetzt zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden, wie im Bundestag abgestimmt wurde.

Nun muss es noch durch den Bundesrat.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

gestern um 11:18
Atrox schrieb:Die Maghreb-Staaten, sowie Georgien sollen jetzt zu sicheren Herkunftsländern erklärt werden
Erklären kann man vieles; die Realität muss nicht viel damit zu tun haben.

https://www.humanrights.ch/de/service/laenderinfos/marokko/
https://www.amnesty.de/jahresbericht/2018/algerien
https://www.humanrights.ch/de/service/laenderinfos/tunesien/
https://www.amnesty.de/jahresbericht/2018/georgien


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

gestern um 11:25
Realo schrieb:Erklären kann man vieles; die Realität muss nicht viel damit zu tun haben.
Nun, wir können eben nicht jeden retten, der nicht unseren Lebensstandard teilt. Mir wäre es auch lieber, wenn alle Menschen auf der Welt cool miteinander wären, aber allgemein schlechte Lebensumstände sind nach wie vor kein Asylgrund.


melden
Anzeige

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

gestern um 11:27
Atrox schrieb:Nun, wir können eben nicht jeden retten, der nicht unseren Lebensstandard teilt.
Das Problem ist nur, dass Menschenrechte und deren Verletzung nichts mit Lebensstandard zu tun haben, es also eine zynische Antwort ist.
Aber von wem soll man schon was erwarten, wenn sich die Front der Asylgegner schließt.
Wir sollten ehrlicherweise Artikel 16a aus der Verfassung nehmen. Dann lebt es sich gleich unbeschwert.


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden