Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 20:44
@Bruderchorge
Deine Absicht in Ehren.. nur mal ein paar Fragen. Wieviele braucht es dafür? Woher Freiwillige beziehen, falls sich nicht genügend finden? Wie soll das finanziert werden?
Welche zivilisierten Wetvorstellungen sollen in welchen Gebieten etabliert werden? Reicht es, selbst über den Grad der Zivilisiertheit zu bestimmen. Fragt man die Einwohner?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 20:49
Zitat von FossFoss schrieb:Es geht um die Leute im wehrfähigen Alter. Also grade die unter den Flüchtlingen hier, die die Mehrzahl bilden. Die sollten sich eigentlich bei der Armee melden und ihr Land verteidigen, wie es die Franzosen, oder die Polen auch aus dem Exil während des 2. Weltkrieges getan haben.
Vielleicht wollen sie ihr Regime aber nicht verteidigen, weder das Assad-Regime, das Zivilisten massenweise tötet, noch die korrupte Regierung in Afghanistan und auch nicht die unfähige Regierung im Irak ...
Dieses Recht muss man ihnen lassen.
Es geht ja auch nicht darum, das Land gegen einen Feind von außen zu verteidigen, der Feind kommt von innen ...

Es ist zudem nicht jeder für den Kampf geschaffen und manche wären eher hinderlich in einem Krieg ...
Nicht in den Krieg zu ziehen, ist ein Menschenrecht!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 20:52
@sokratech

Nein die Einwohner werden nicht (in dieser Hinsicht) gefragt, aber ich denke Zielrichtung Gleichberechtigung, Religionsfreiheit und Gewaltmonopol des Staates sind schonmal eine gute Richtung.

Wie soll das finanziert werden hmm, so wie die 10 20 30 oder mehr Milliarden finanziert werden sollen, die es jetzt schon nur Deutschland kosten wird.

Desweiteren wird eine Wehrpflicht dort eingeführt, mit guter Bezahlung und Komfort, wer ein gutes Leben hat, verspürt weniger den Drang sich in die Luft zu sprengen. Da rekrutiert man Leute und natürlich aus den 500 Millionen Einwohnern der EU.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 20:55
@Bruderchorge
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Desweiteren wird eine Wehrpflicht dort eingeführt, mit guter Bezahlung und Komfort, wer ein gutes Leben hat, verspürt weniger den Drang sich in die Luft zu sprengen. Da rekrutiert man Leute und natürlich aus den 500 Millionen Einwohnern der EU.
...und wenn das Programm zuende ist, haben wir wieder Opiumanbau, oder wie darf ich das verstehen?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 20:56
@Issomad

Menschenrechte sind von Menschen gemacht, keine Naturgesetze, wenn mir einer die Kehle aufschneiden will, dann kann ich ihn weder mit der Bibel noch mit weisen Worten abwehren, dann braucht man die 9 mm oder man geht drauf.

Diesen Luxus können wir uns hier in unseren Wolkenkuckucksheimen leisten, es gibt viele Gegenden auf der Welt, wo das anders aussieht.

@Bauli

Schlag ein besseres Konzept vor.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 20:57
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich habe diese blödsinnige Begründung von de Maziere durchaus mitbekommen. Darum geht es mir auch nicht.
Schade @Gwyddion
Denn abgesehen von "nur ein paar Leben" geht es hier nicht zuletzt um diejenigen, die sich Entscheidungsträger nennen. Und wenn so einer so einen -Verzeihung- Bullshit für eine konsistente oder gar ernstzunehmende Argumentation hält, dann sage ich dazu, dass man so einen unter keinen Umständen ernst nehmen kann und es der Welt besser ginge, wenn man die wegsp... naja zumindest mal aus dem Amt entfernt.

Er war ja mal BMV. Afghanistan sollte ihm daher ein Begriff sein. Auch dass die USA erst vor Wochen Luftangriffe auf den Kundus flog und dabei sowohl Zivilisten als auch ÄoG getötet wurden dürfte ihm bekannt.
Mit anderen Worten: dort geht es für die Zivilbevölkerung eben nicht "nur" um den Kampf gegen den Feind, da muss man sich auch vor dem "Freund" in 8 nehmen. Und ob die dortige Regierung ein Freund ist, steht auf nem ganz anderen Blatt. AI sieht das jedenfalls anders.
Ich würde das als wenig einladend bezeichnen. Bestenfalls als guten Platz für Möchtegern-Märtyrer.

Daher finde ich es falsch zu sagen "darum geht es mir nicht". Doch genau darum geht es. Es sind Leute wie dieser Knilch, die über militärische Einsätze entscheiden und sie zuweilen sogar befehligen. Es sind Leute wie er, von denen wir uns Antworten erhoffen. Es sind Leute wie der, die da heute mangen und das morgen planen.
Gemessen an seiner Aussage ist der zu nichts davon in der Lage.
Entweder er glaubt tatsächlich an den Schmarrn, den er da verzapft hat, dann stet es echt schlimm um ihn. Oder er lügt wie gedruckt, dann hat er kein Gramm Vertrauen verdient und gehört abgewrackt. Oder er hat Angst davor, dem Volk die wahren Gründe mitzuteilen, dann hätte er besser die Schnauze gehalten und wird (hoffentlich) beim nächsten Stimmenbetteln abgewatscht.

Ich meine, was kann man denn noch erwarten? Verhandelt er vielleicht morgen mit dem Assad über ein Rücknahmeabkommen? Hahaha, wie witzig. Voll unrealistisch.
Ach echt? So unrealistisch wie seine Aussagen zu Afghanistan, oder so unrealistisch wie "das Abschreibung von etwa 20Mio Kurden in der Türkei"?

Gwyddi, Leuten mit so schräger Wahrnehmung ist alles zuzutrauen. Zumindest eine gut getarnte Halbwahrheit darf man von so einem hochdotierten Wecihschädel erwarten. Wenn die uns nicht mal mehr richtig anlügen können, wenn deren Welt schon so schräg steht, dass sie uns für so naiv halten, dann stehts echt schlimm um uns.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:00
@Bruderchorge
Kolonien...um den Kolonisierten die Vorzüge der Zivilisation zu bringen...kennst du die sogenannte Hunnenrede??







„Zum ersten Mal, seitdem das deutsche Reich wiedererstanden ist, tritt an Sie eine große überseeische Aufgaben heran. Dieselben sind früher und in größerer Ausdehnung an uns herangetreten, als die meisten meiner Landsleute erwartet haben. Sie sind die Folgen davon, daß das deutsche Reich wieder erstanden ist und damit die Verpflichtung hat, für seine im Auslande lebenden Brüder einzustehen, im Moment der Gefahr. Mithin sind nun die alten Aufgaben, die das alte römische Reich nicht hat lösen können, von neuem hervorgetreten, und das neue deutsche Reich ist in der Lage, sie zu lösen, weil es ein Gefüge bekommen hat, das ihm die Möglichkeit dazu giebt. Durch unser Heer, in dreißigjähriger angestrengter, harter Friedensarbeit, sind viele hunderttausende von Deutschen zum Kriegsdienste herangebildet worden. Ausgebildet nach den Grundsätzen Meines verewigten großen Großvaters, bewährt in drei ruhmvollen Kriegen, sollt ihr nunmehr auch in der Fremde drüben [Zeugnis] ablegen, ob die Richtung, in der wir uns in militärischer Beziehung bewegt haben, die rechte sei. Eure Kameraden von der Marine haben uns schon gezeigt, daß die Ausbildung und Grundsätze, nach denen wir unsere militärischen Streitkräfte ausgebildet haben, die richtigen sind und an Euch wird es sein, es ihnen gleich zu thun. Nicht zum geringsten erfüllt es uns alle mit Stolz, daß gerade aus dem Munde auswärtiger Führer das höchste Lob unseren Streitern zuerkannt wurde.

Die Aufgabe, zu der Ich Euch hinaussende, ist eine große. Ihr sollt schweres Unrecht sühnen. Ein Volk, das, wie die Chinesen, es wagt, tausendjährige alte Völkerrechte umzuwerfen und der Heiligkeit der Gesandten und der Heiligkeit des Gastrechts in abscheulicher Weise Hohn spricht, das ist ein Vorfall, wie er in der Weltgeschichte noch nicht vorgekommen ist und dazu von einem Volke, welches stolz ist auf seine vieltausendjährige Cultur. Aber Ihr könnt daraus ersehen, wohin eine Cultur kommt, die nicht auf dem Christentum aufgebaut ist. Jede heidnische Cultur, mag sie noch so schön und gut sein, geht zu Grunde, wenn große Aufgaben an sie herantreten.

So sende ich Euch aus, daß Ihr bewähren sollt einmal Eure alte deutsche Tüchtigkeit, zum zweiten die Hingebung, die Tapferkeit und das freudige Ertragen jedweden Ungemachs und zum dritten Ehre und Ruhm unserer Waffen und unserer Fahnen. Ihr sollt Beispiele abgeben von der Manneszucht und Disciplin, aber auch der Überwindung und Selbstbeherrschung. Ihr sollt fechten gegen eine gut bewaffnete Macht, aber Ihr sollt auch rächen, nicht nur den Tod des Gesandten, sondern auch vieler Deutscher und Europäer.

Kommt Ihr vor den Feind, so wird er geschlagen, Pardon wird nicht gegeben; Gefangene nicht gemacht. Wer Euch in die Hände fällt, sei in Eurer Hand. Wie vor tausend Jahren die Hunnen unter ihrem König Etzel sich einen Namen gemacht, der sie noch jetzt in der Überlieferung gewaltig erscheinen läßt, so möge der Name Deutschland in China in einer solchen Weise bekannt werden, daß niemals wieder ein Chinese es wagt, etwa einen Deutschen auch nur scheel anzusehen.

Ihr werdet mit Uebermacht zu kämpfen haben, das sind wir ja gewöhnt, unsere Kriegsgeschichte beweist es. Ihr habt es gelernt aus der Geschichte des Großen Kurfürsten und aus Eurer Regimentsgeschichte. Der Segen des Herrn sei mit Euch, die Gedanken eines ganzen Volkes begleiten Euch, geleiten Euch auf allen Euren Wegen.

Meine besten Wünsche für Euch, für das Glück Eurer Waffen werden Euch folgen! Gebt, wo es auch sei, Beweise Euren Muthes, und der Segen Gottes wird sich an Eure Fahnen heften und es Euch geben, daß das Christentum in jenem Lande seinen Eingang finde. Dafür steht Ihr Mir mit Eurem Fahneneid, und nun glückliche Reise. Adieu, Kameraden.“

„Ihr sollt fechten mit einem Euch ebenbürtigen, tapferen, verschlagenen Feind, gut bewaffnet und gut ausgerüstet. Aber Ihr sollt auch rächen den Tod unseres Gesandten und so vieler, nicht nur Landsleute, auch anderer Europäer! Kommt Ihr vor den Feind, so wird derselbe geschlagen! Pardon wird nicht gegeben! Gefangene werden nicht gemacht! Wer Euch in die Hände fällt, sei Euch verfallen.“


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:23
@Bruderchorge
Die Dinge stehen so beschissen weil es genügend Leute gibt die so arrogant und selbstherrlich ticken wie du.
Du glaubst "Friede durch Feuerkraft" wäre das richtige Konzept...obwohl es das schon in der Vergangenheit nicht war.
Die Amis übernahmen in Indochina den Part den
die zuvor gescheiterten Franzosen inne hatten.
Weder mit search and destroy,noch mit Bombenteppichen,entlaubten Wäldern und Napalm kamen sie einen Schritt weiter.

Youtube: Napalmgeruch am Morgen
Napalmgeruch am Morgen



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:37
@Warhead

Das kann man wirklich sehr gut vergleichen, ein Stellvertreter Krieg der Supermächte mit der Verteidigung der Einheimischen eines Landes gegen religiöse Spinner.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:43
@wuec

De Maziere´s Aussage war aber nicht Gegenstand von meiner Frage. Und von daher ging es für mich nicht darum.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:43
Zitat von BruderchorgeBruderchorge schrieb:Überwachung ohne Unterdrückung. Aber konsequentes militärisches Handeln.
Ich denke, sowas kann ohne Unterdrückung nicht funktionieren. Blauhelm-Einsätze, Entwicklungshilfe und internationale Überwachung wäre sicher ein guter Weg. Aber permanent stationiertes Militär ausländischer Kräfte wird meines Erachtens nach zu viel Blutbädern führen und viel, viel Ressourcen verschlingen. Primäres Ziel muss doch sein, die europäischen Außengrenzen zu sichern und unterstützend in den Krisenstaaten zu wirken. Davon sind einige noch nicht bereit für eine Demokratie. Die brauchen Zeit.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:44
Wohl dem, der niemals in den Krieg muss ;)

Viele schwingen große Reden hinter`m sicheren Pc oder auf der Parteiveranstaltung oder im Gasthof.
Doch wenn es ,,hart auf hart" käme, wieviele dieser Deutschen wären wohl bereit und fähig, im Krieg zu kämpfen?

Ich denke, wir können es uns hier im fernen, sicheren Deutschland kaum vorstellen, wie es in einem von der syrischen Assad-Regierung, den fanatischen IS-Kämpfern und anderen Rebellen aussieht und was da geschieht.

,,Die sollen gefälligst kämpfen, die Flüchtlinge" wird viel zu leicht dahingesagt.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:47
Btw: Und auch der Islam muss sich weiterentwickeln.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 21:48
@Bruderchorge
Es geht nicht um die Rechte der Frauen wie Schröder einst behauptete,es geht nicht um unsere Freiheit die vorgeblich am Hindukusch verteidigt wird wie Struck beteuerte,es geht um Ressourcen,die Kontrolle der Transportwege die Beute wegzuschaffen...darum geht's, um Gas,Öl,Metalle,seltene Erden...dafür dürfen auch Afghanen geopfert werden


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 22:09
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:,,Die sollen gefälligst kämpfen, die Flüchtlinge" wird viel zu leicht dahingesagt.
Mit Verlaub, das hat hier auch keiner behauptet.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 22:27
Die Grenzen dicht machen in Europa so wie in Australien, die hier her gekommen sind müssen aussortiert werden und demnach zurück geschickt werden. Erst wenn das Erfolgt ist kann weiter nachgedacht werden. Lasst uns nicht vergessen, wir sind Christen und haben auch unsere eigene Kultur.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 22:30
Also ich bin kein Christ.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 22:30
@ichaushalver42
Genau...wir schicken sie alle zurück ins Elend...dort wo Krieg und Hunger herrschen
P.S.: Ich bin Atheist, kein Christ!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 22:30
@ichaushalver42
Vielleicht sollten Sie mal statt das Alte Testament das ebenfalls schon fast 70 Jahre alte Grundgesetz aufschlagen und lesen.
Was manche hier so absondern ist ja schon dunkelbraun.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.10.2015 um 22:34
Ich hab den Eindruck das manche sich hier extra anmelden um diesen Mist abzusondern.


melden