Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:46
@SouthBalkan

Echt? Wieviel Hintergrundinfos hast du über die einzelnen Schlägereien etc.? Was war der Auslöser? Gings jedesmal um Religion, z. Bsp? Woher nimmst du das fundierte Wissen, pauschal abzuurteilen?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:47
@McPane

Du hast den Link schon mitbekommen in dem deutlich wird, wer in den Heimen wen drangsaliert?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:47
@canales
was sollen deine saudummen Vergleiche mit Hooligans?
Die Flüchtlinge fliehen ja angeblich alle vor Krieg und Unterdrückung, bekommen hier Essen, Kleidung und ein Dach ueberm Kopf ohne Gegenleistung, natürlich müssen sie sich benehmen, sie sind seit ein paar Wochen hier, bekommen alles umsonst und müssen dafür dankbar sein, das ist doch selbstverständlich!


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:54
@def
Also bitte, ich seh da ziemlich viele Links. Welchen genau meinst du jetzt?

Auslöser in Leipzig war z. Bsp., dass ein jugendlicher Syrer ein jüngeres afghanisches Mädchen mit nem Messer bedroht hat und das ganze dann, als ihr Onkel den jungen Mann zur Rede stellte, eskalierte. (so grob aus meiner Erinnerung)

Was, Wie, Wer, Warum genau ... das ist dann Mutmaßung. Leider gibts so leicht keine Mitschrift der dort stattgefundenen Dialoge, um sich wirklich ne Meinung zu bilden.

DASS z. Bsp. reilgiöse Unterschiede unglaublich hohes Konfliktpotential besitzen bezweifel ich weder, noch will ich solche Ausschreitungen gutheißen. Aber mal wieder pauschal irgendwen zu diffamieren ist auch nicht grad produktive Kritik.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:55
@SouthBalkan
Wenn Du erwartest, dass es da keine Prpbleme gibt, wenn Hunderte Menschen unterschiedlicher Nationalität oder Kultur auf engstem Raum zusammen leben?
Aber natürlich die sollten alle nur dankbar sein...wir sollten uns den perfekten Flüchtling einfach mal schnitzen.
Ich denke im Übrigen nicht, dass es vorwiegend um Konflikte Christen-Moslems geht...dazu sind es einfach zu wenige Christen...sondern um Probleme die auftauchen, wenn sehr viele Menschen auf engstem Raum zusammen leben ohne Privatsphäre...vermutlich noch mit falschen Vorstellungen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:56
@McPane


In den deutschen Flüchtlingsunterkünften zeigt sich derweil sehr schön, wie gewillt einige sind, hier in unserem Land heimisch zu werden und vor Allem, wie tolerant sie sind.


http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-07/christen-verfolgung-muslime-fluechtlinge-deutschland-vorab


Werden in Deutschland Christen gemobbt und verfolgt, nur weil sie Christen sind? Auf der Flucht vor islamistischen Terrormilizen in Syrien und jetzt auch dem Irak retten sich immer mehr verzweifelte orientalische Christen nach Deutschland; um dann mitunter als Asylbewerber von Islamisten gequält und bedroht zu werden. Das zeigen gemeinsame Recherchen von report München und der ZEIT.

Da ist zum Beispiel der Fall eines katholischen Kurden aus Syrien, der nach Bayern geflohen ist und irrtümlich dachte, das Leben in der Hölle sei nun zu Ende. Doch es kam anders, denn in seiner süddeutschen Flüchtlingsunterkunft wohnten zahlreiche radikale Islamisten aus Tschetschenien. "Es begann mit den Kindern", erzählt der Katholik, "die Kinder der Tschetschenen beschimpften unsere Kinder als 'Kuffar', als Ungläubige: Es folgten Prügeleien, Drohungen, Angstzustände. Ein anderer christlicher Kurde aus dieser Unterkunft sagt: "Wir sind nach Deutschland gekommen, um solche Leute nicht mehr sehen zu müssen. Jetzt wohnen wir mit ihnen zusammen."

Das bayerische Flüchtlingsheim ist längst kein Einzelfall. Pater Gaby Geagea aus Frankfurt, Geistlicher der maronitischen Kirche, deren Angehörige vor allem aus Syrien und dem Libanon stammen, sagt, es gebe in den Flüchtlingseinrichtungen "eine deutliche Feindseligkeit gegenüber Christen". Und ein ehrenamtlicher Helfer aus der Flüchtlingsarbeit, der anonym bleiben möchte, um seine Klienten nicht zu gefährden, sagt: "Am schlimmsten ergeht es Ex-Muslimen, die zum Christentum konvertiert sind. Die werden regelmäßig geschlagen."



melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:57
@SouthBalkan
Wen ich das schon lese: "sie müssen, sie müssen, sie müssen.. "
Du hast es hier mit menschen zu tun und nicht mit Hunden. Klar soweit?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:58
Zitat von McPaneMcPane schrieb:Aber mal wieder pauschal irgendwen zu diffamieren ist auch nicht grad produktive Kritik.
Interessant... da scheint die pauschale Diffamierung störend zu sein... bei Bürgern mit Sorgen scheint es aber durchaus das Mittel der Wahl.

Doppelstandard anyone?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:58
@McPane
Bitte?
In Leipzig hat ein afghanischer Jugendlicher ein syrisches Mädchen mit einem Messer bedroht, nicht umgekehrt. Die Syrer benehmen sich fast alle korrekt, dies kann man von den Pakistanern und Afghanen leider nicht behaupten, und dies ist europaweit so und nicht nur in Deutschland zu beobachten.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 09:59
@monster_IQ
dann mach daraus ein "sollten", bist jetzt happy?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 10:02
@SouthBalkan
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb: TV Sender und einige User hier Verständnis für Massenschlägereien haben und diese mit den Bedingungen der Unterkunft zu entschuldigen versuchen, einfach unglaublich so eine Fehlinterpretation von Gastfreundlichkeit.
Es ist vielleicht einfacher die Realität auszublenden und sich dem Wunschdenken zu ergeben.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 10:04
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:TV Sender und einige User hier Verständnis für Massenschlägereien haben und diese mit den Bedingungen der Unterkunft zu entschuldigen versuchen, einfach unglaublich so eine Fehlinterpretation von Gastfreundlichkeit.
Keine Ahnung was das mit Gastfreundschaft zu tun haben soll. Man erwartet also, dass sämtliche Probleme aus lauter Dankbarkeit nicht mehr existieren. Interessant.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 10:06
@Gwyddion
Die Realität von Gewalttätigen und islamistischen Flüchtlingen ist real und muss korrigiert werden.
Wie kann man sich freiwillig radikale Islamisten ins Land holen?
Das ist doch krank.
Den Behörden bekannte Islamisten unter den Flüchtlingen sollten sofort ausgewiesen werden.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 10:07
Hier werden mal wieder haufenweise Dinge zusammengeschmissen, ohne sich Gedanken über die Hintergründe zu machen.

Ob es zu Gewaltausbrüchen kommt, hängt von zahlreichen Faktoren ab.

Unter anderem von der Homogenität der Masse, von der Umgebung, dem psychischen Zustand, Sicherheit der eigenen Situation...

Warum es nicht zu Massenschlägereien auf Kriegsschiffen oder U-Booten kommt -> weil die Gruppe ,,Besatzung" sehr homogen ist, extra ausgewählt wurde und hinsichtlich funktionierenden Zusammenlebens ausgebildet wurde und geführt wird. Auch gibt es keine extremen Überbelegungen. Niemand kommt auf die Idee, 1000 Leute in ein U-Boot für 300 Menschen stopfen zu wollen.
Es mag da sicherlich Menschen unterschiedlicher Religionen und Vorlieben geben, aber sie begreifen sich tendenziell mehr als Einheit.
Sie werden für ihren Einsatz bezahlt, sie erhalten regelmäßig Urlaub und ihr Aufenthalt ist freiwillig.
Wenn sie mit den Bedingungen nicht klarkommen, können sie ganz einfach den Dienst quittieren oder sich woanders hin versetzen lassen.


Gucken wir uns nun Asylbewerberheime an:

Viele sind stark überfüllt, Zitat aus dem Artikel über die Story in Leipzig:
...sagte Jörg Radek, Vizechef der Gewerkschaft der Polizei (GdP), der "Welt". "Unsere Beamten werden vermehrt zu Auseinandersetzungen in Flüchtlingsheimen gerufen. Wenn da 4000 Menschen in einem Heim sind, das eigentlich nur 750 Plätze hat, dann führt diese Enge zu Aggressionen, wo selbst eine Winzigkeit wie der Gang zur Toilette zu einer Handgreiflichkeit führt."
Dauerhafte Unterbringung in Massenunterkünften ohne Rückzugsmöglichkeit erhöhen NACHWEISLICH den Stress für die Untergebrachten.
Es ist menschlich, auch Zeit für sich haben zu wollen, Rückzugsorte, wo man nicht ständig mit anderen Menschen in Kontakt ist. Das hat nichts zu tun mit Religion oder Ethnie oder Kultur.

Ein weiterer Faktor, der den Stresslevel erhöht, sind ethnische und religiöse Abneigungen.
Man hat zu Hause gelernt, dass die jeweils andere Religion oder Volksgruppe schlecht ist. Ungläubig, diebisch, was auch immer. Auf einmal ist man gezwungen, mit denen zusammenzuhocken, ohne Ausweichmöglichkeit.

Man steht sich mit Leuten auf den Füßen, die man nicht kennt, gegen die man möglicherweise eine Abneigung gelernt hat aus diversen Gründen, vielleicht auch, weil ihre Gruppe zu den Verfolgern und Folterern gehörte - und mir soll keiner erzählen, dass nicht auch ,,aufgeklärte Deutsche" Abneigungen gegen bestimmte Gruppen hätten.
Und dass angeblich nicht viele auch bereit wären, wenn sie mit denen, die sie nicht leiden können, eingesperrt wären, diesen beim entscheidenden Funken auf die Fresse hauen würden.

Ich bin ehrlich, wenn man mich mit einem Neonazi einsperrt, der permanent ,,Heil Hitler" und anderen Scheiß von sich gibt, würde ich dem sicherlich auch irgendwann welche donnern.

Das bedeutet keineswegs eine grundsätzliche Unfähigkeit, dazuzulernen und miteinander auszukommen.

Noch ein Faktor, Ungewissheit - die Menschen wissen weder, ob sie im Land bleiben dürfen, noch wo, wer für sie zeitweilig bezahlt, wie sie Jobs bekommen, ob ihre Verwandten und Freunde zu Hause noch leben und und und...
Auch das erhöht den Druch und den Stress.


,,Wie können sich diese Flüchtlinge so respektlos und gewalttätig benehmen..." - weil sie Menschen sind?
Weil Menschen oft dazu neigen, wenn der Stresslevel entsprechend steigt, gewalttätig zu werden?

Es werden oftmals Erwartungen an Asylbewerber gestellt, denen jegliche Realität abgeht.
MENSCHEN, zumal mit schlimmen Fluchterfahrungen, setzen sich nicht 24/7 brav und bewegungslos auf einen Stuhl, warten, bis sie aufgerufen werden, nehmen sich dann ihr Essen oder Formular und setzen sich nach erledigter Aufgabe wieder auf ihren Stuhl, bis zum nächsten Aufruf.

Surprise, surprise.

Ich finde es albern, sich auf solche Geschichten wie eine Massenklopperei in einem Asylbewerberheim zu stürzen und sich keine Gedanken über Hintergründe und Zusammenhänge zu machen, die dazu führen.
Und stattdessen zu lamentieren:,,Oh, jetzt kommen die Religionskriege zu uns...wehret den Anfängen...".


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 10:07
@aseria23
Keine Ahnung was das mit Gastfreundschaft zu tun haben soll. Man erwartet also, dass sämtliche Probleme aus lauten Dankbarkeit nicht mehr existieren.
Um so schlimmer. Die Flüchtlinge sind teils auf selbstmörderische und waghalsige Fluchtrouten über tausende Kilometer vor Terror, Verfolgung, Krieg, Tod, Folter, Vergewaltigungen ect. pp. geflohen.. in die relative Sicherheit. Hier haben dann einige nichts anderes mehr zu tun als ihre Aggression, Intoleranz oder ähnliches auszuleben obwohl sie genau vor diesen Dingen geflohen sind?


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 10:08
@SouthBalkan
Kannst Du mir mal sagen, wo hier was von islamistischen, gewalttätigen Flüchtlingen steht?
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Am Sonntagmittag sei es während der Essenausgabe in der Kantine zunächst zu einer Rangelei zwischen zwei Bewohnern gekommen, sagte ein Polizeisprecher. Dieser Streit habe am frühen Nachmittag zu einer Auseinandersetzung zwischen Pakistanern und Albanern geführt. Jeweils rund 60 Menschen seien aufeinander losgegangen. Acht seien dabei verletzt worden. Die Polizei habe die Lage zunächst beruhigt.
http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kassel-calden-verletzte-bei-massenschlaegerei-in-fluechtlingsunterkunft-a-1054999.html


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

28.09.2015 um 10:12
@Kc
Zitat von KcKc schrieb:Ich finde es albern, sich auf solche Geschichten wie eine Massenklopperei in einem Asylbewerberheim zu stürzen und sich keine Gedanken über Hintergründe und Zusammenhänge zu machen, die dazu führen.
Alles richtig was Du schreibst..... jedoch sollte man auch diese Auseinandersetzungen jetzt nicht unter den Teppich kehren und schönreden. Es gibt auch Beispiele von verfolgten Christen in den Heimen. Diese müssen auch genannt werden und mit diesem Thema gilt es sich auseinanderzusetzen. Denn ich bin durchaus auch der Meinung, das
die "Religionsfeindlichkeiten" in Europa überwunden sind.. und wir sie ungewollt mit den Flüchtlingsströmen auf´s Auge gedrückt bekommen. Und ja... hierbei gilt es den Anfängen zu wehren.


melden