Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Donald Trump: 45. Präsident der USA

29.560 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, , Amerika, Politiker, Präsident, Trump, Donald

Donald Trump: 45. Präsident der USA

07.06.2020 um 20:07
Zitat von Tussinelda
Tussinelda
schrieb:
Taoiseach Leo Varadkar die Hand geschüttelt
Oh Gott, der arme Pence! Danach hat er seine Hand bestimmt angezündet und mit Weihwasser gelöscht. Ist bestimmt ansteckend diese teuflische Krankheit. Dass so einer in der heutigen Zeit in einer modernen Demokratie überhaupt ein politisches Amt hat ist schon zum Kotzen. Dass er nen Chef hat der das auch noch richtig findet und sich das von seinem Chefvorbeter auch noch predigen lässt ist noch viel schlimmer. Aber aktuell sieht man ja wie es um die USA bestellt ist. Massive Unruhen, in fast jeder Großstadt Proteste. Ein Präsident der eine Pandemie leugnen wollte und jetzt sein Militär auf die eigene Bevölkerung los lassen will weil sie für mehr Rechte für Minderheiten protestiert.
Die USA wie man sie vor ein paar Jahren noch in Erinnerung hatte wird es meiner Meinung nach, nach noch 4 Jahren Trump nicht mehr geben. Da muss man auch den Demokraten Schuld dran geben. Weil sie es nicht schaffen einen geeigneten Kandidaten zu stellen. Ein Kandidat u60 mit Ausstrahlung, klaren Ansagen und einem dicken Fell könnte Trump glaube ich locker besiegen bei der anstehenden Wahl.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

07.06.2020 um 20:35
@leakim

Das Land wird auch diese orchestrierten Unruhen überleben. Letztlich ist das jetzt der letzte Versuch Trump vor der Wahl noch massiv zu schaden. Deswegen ist auch keine Seite um Abrüstung bemüht. Beide Lager gießen Öl ins Feuer. Gewaltsame Tode durch gewaltaffine, teilweise rassistische Polizisten gab es vor und wird es auch nach Trump geben.
Außerdem handelt es sich hier nicht um die eigene, friedliche Bevölkerung, die gerade so nett für Minderheiten demonstriert, sondern in nicht wenigen Teilen um gewalttätige Kriminelle, die ganze Straßenzüge verwüsten und plündern. Im Zuge der Plünderungen sind bereits mehrere Menschen ums Leben gekommen. Wie man das unter den Tisch fallen lassen kann, nur weil es nicht in das eigene Weltbild passt, ist mir ein Rätsel. Des weiteren ist Trump kein Übermensch und das personifizierte Böse, dass ein riesiges Land wie die USA nach 4 oder 8 Jahren bis zur Unkenntlichkeit verändern kann. Dieses apokalyptische Getöse ist etwas übertrieben. Vor allem da die Bundesstaaten weitgehend unabhängig agieren können, nicht so wie bei uns.
Und die Demokraten sind ein durch und durch korrupter Haufen, bei den altgediente Funktionäre nach wie vor die Posten verteilen. Bestes Beispiel ist der jämmerliche Präsidentschaftskandidat Biden. Man muss sich nur mal die ein oder andere frei gesprochene Rede von ihm anhören. Der Mann vergisst teilweise einen Satz, bevor er ihn beendet hat. Wenn so jemand der angeblich aussichtsreichste Kandidat bei den Demokraten sein soll, dann weiß man wie der Hase läuft.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

07.06.2020 um 23:29
@MoltoBene
Und die Demokraten sind ein durch und durch korrupter Haufen, bei den altgediente Funktionäre nach wie vor die Posten verteilen. Bestes Beispiel ist der jämmerliche Präsidentschaftskandidat Biden. Man muss sich nur mal die ein oder andere frei gesprochene Rede von ihm anhören. Der Mann vergisst teilweise einen Satz, bevor er ihn beendet hat.


Aha, die Demokraten sind also korrupt, weil Biden, nunja, Schwierigkeiten hat, sich zu konzentrieren. Gibt es denn auch echte Belege für den "durch und durch korrupten Haufen", oder ist das nur Getöse ohne Inhalt, in der Hoffnung, es möge doch irgendwas hängen bleiben?
Deswegen ist auch keine Seite um Abrüstung bemüht. Beide Lager gießen Öl ins Feuer.
Auch hier: Belege bitte! ...oder ist das Demonstrieren für Gleichberechtigung, gegen Rassismus und Polizeigewalt "Öl ins Feuer gießen"?
Und zu diesem Eintreten für elementarste Grundrechte fällt dir nur ein, dass man Trump damit schaden will? Dass sich Trump durch das ständige Negieren der Probleme und dem Anheizen der Problemverursacher selbst ins Abseits stellt, ist für dich wohl außerhalb jeglicher Vorstellungskraft.



melden
Tiho
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 00:02
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Das Land wird auch diese orchestrierten Unruhen überleben. Letztlich ist das jetzt der letzte Versuch Trump vor der Wahl noch massiv zu schaden
Natürlich sind die gesteuert. Leider hat Trump nicht die Garde eingesetzt.
Zitat von Griespudding
Griespudding
schrieb:
s Demonstrieren für Gleichberechtigung, gegen Rassismus
Demonstrieren oder demolieren stehlen und anzünden?
Und andere menschen zu dritt zu verprügeln mit latten eine shop besitzerin verprügeln mit latten.
Wow.
Das nennt man demonstrieren.

Btw die dunkelhäutige shopownerin aus ny hat heute nachdem sie ihren verwüsteten besitz aufgeräumt hat etwas gebrüllt.
Stop stealing and get a job.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 00:21
@Tiho
Die überwiegende Mehrheit der Demonstranten und der Demonstrationen sind friedlich. Wie du sicherlich auch mitbekommen hast, solidarisieren sich sogar Polizisten und Angehörige der Nationalgarde mit den Demonstrierenden.

Was die Randalierer angeht wurde es auch schon hier verlinkt:

https://www.spiegel.de/politik/ausland/proteste-in-den-usa-heizen-rechtsextremisten-in-minnesota-die-stimmung-an-a-2dc72...
https://www.zeit.de/politik/2020-06/rechtsextremisten-festnahme-proteste-usa-boogaloo-bewegung

Du sowie auch @MoltoBene versucht hier ein falsches Bild zu vermitteln und den friedlichen Protest gegen Rassismus und gegen die Politik des D.J. Trump zu diskreditieren.
Das auch mittlerweile Republikaner nicht mehr in das Horn von Trump blasen möchten, wird natürlich ebenfalls ausgeblendet.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 00:22
Zitat von Tiho
Tiho
schrieb:
Leider hat Trump nicht die Garde eingesetzt.
Es wurde doch alles auf die Straße geschickt, was man hatte. Sogar uniformierte Truppen ohne Abzeichen.... In bester Russland-Tradition.
Oder hattest du die Hoffnung, daß die Garde scharfe Munition einsetzt.?



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 00:30
.... Wollt noch schnell den Link nachreichen für
Zitat von CapitalA.
CapitalA.
schrieb:
Es wurde doch alles auf die Straße geschickt, was man hatte. Sogar uniformierte Truppen ohne Abzeichen.... In bester Russland-Tradition.
https://m.focus.de/politik/ausland/uniformierte-truppen-ohne-abzeichen-unruhen-nach-tod-von-george-floyd-was-steckt-hint...



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 06:59
Zitat von Griespudding
Griespudding
schrieb:
Aha, die Demokraten sind also korrupt, weil Biden, nunja, Schwierigkeiten hat, sich zu konzentrieren. Gibt es denn auch echte Belege für den "durch und durch korrupten Haufen", oder ist das nur Getöse ohne Inhalt, in der Hoffnung, es möge doch irgendwas hängen bleiben?
Du kannst dich gerne darüber informieren, wie Hillary Clinton damals den Sieg über Bernie Sanders erlangt hat. Es gibt dazu auch zahlreiche Stimmen aus der Partei selbst. Das war der Inbegriff der Vetternwirtschaft. Die Clintons sind nur mittlerweile glücklicherweise verbrannt. Der E-Mail Affäre von Hillary und der Clinton Foundation und dessen Finanziers sei Dank. Wenn man jedoch nicht der englischen Sprache mächtig ist und glaubt, dass in Deutschland objektiv über Trump oder die USA berichtet wird, insbesondere vom Spiegel, dem ist eh nicht mehr zu helfen. Die Rolle Bidens in der Ukraine ist ebenfalls ein Thema für sich. Und wenn du tatsächlich glaubst, dass Joe Bidden lediglich ne kleine Konzentrationsschwäche hat, dann hast du keines seiner glorreichen Videos gesehen. Hier wird lediglich eine bereits vollkommen senile Marionette installiert. Lediglich Obama war seiner Zeit kein Kandidat des Establishments.
Zitat von Griespudding
Griespudding
schrieb:
Auch hier: Belege bitte! ...oder ist das Demonstrieren für Gleichberechtigung, gegen Rassismus und Polizeigewalt "Öl ins Feuer gießen"?
Und zu diesem Eintreten für elementarste Grundrechte fällt dir nur ein, dass man Trump damit schaden will? Dass sich Trump durch das ständige Negieren der Probleme und dem Anheizen der Problemverursacher selbst ins Abseits stellt, ist für dich wohl außerhalb jeglicher Vorstellungskraft.
Nein, deswegen sagte ich ja, beide Seiten gießen Öl ins Feuer. Hast du wohl überlesen. Man muss jedoch kein Trump-Fan sein, um die Demokraten, die BlackLivesMatter Demonstration und die Rolle der Medien dabei kritisch zu sehen. Das scheinen einige zu vergessen, die zu stark in irgendwelchen Schwarz-Weiß-Schemata denken.
Zitat von tudirnix
tudirnix
schrieb:
Die überwiegende Mehrheit der Demonstranten und der Demonstrationen sind friedlich. Wie du sicherlich auch mitbekommen hast, solidarisieren sich sogar Polizisten und Angehörige der Nationalgarde mit den Demonstrierenden.
Hast du dir mal die Videos angeguckt, wenn du dich als Polizist nicht niederkniest? Wie sich dann die "friedlichen" Demonstranten verhalten. Hol das mal nach. Kannst dich natürlich auch zeitweise über die ganzen Plündungerungen informieren, oder die Kollateralschäden der friedlichen Demonstrationen, zerstörte Straßenzüge, Existenzen und Tote. Aber diese Toten zählen halt nix, da sie nicht von der linken Seite instrumentalisiert werden können. Zudem wird praktisch erwartet, dass sich jeder niederkniet. Und ein zwanghafter Charakter widerspricht einer freiwilligen Solidarisierung.
Oder schau dir den Bürgermeister von Minneapolis an, wie er sich tränenschluchzend vor den Sarg kniet. Seine oscarreife Vorstellung hat ihm jedoch leider nichts gebracht, als er der Forderung der Demonstranten nach weniger Geld für die öffentliche Ordnung nicht nachgeben wollte. Hatte son bisschen was aus Walk of Shame aus GoT.
Zitat von tudirnix
tudirnix
schrieb:
Du sowie auch @MoltoBene versucht hier ein falsches Bild zu vermitteln und den friedlichen Protest gegen Rassismus und gegen die Politik des D.J. Trump zu diskreditieren.
Das auch mittlerweile Republikaner nicht mehr in das Horn von Trump blasen möchten, wird natürlich ebenfalls ausgeblendet.
Und es ist kein falsches Bild. Es gibt nur leider zwei Seiten der Medaille. Mir ist durchaus bewusst, dass der Mainstream-Journalismus in Deutschland die Seite ausblendet, die nichts ins eigene Weltbild passt. Das ist wie in der DDR. Nur weil Karl Eduard von Schnitzler sagt, dass es im Sozialismus keine Verbrechen gibt, heißt es nicht, dass es wirklich keine gibt. Wenn der Spiegel sagt, dass die Demonstrationen friedlich sind, heißt das genauso wenig. In Bezug auf Donald Trump hat sich der Spiegel mit dessen apokalyptischen Artikeln schon längst unglaubwürdig gemacht.
Aber das ist nicht nur bei uns so. Die BBC hat letztens auf Twitter verkündet, dass bei einer weitgehend friedlichen Demonstrationen 27! Polizisten verletzt wurden. Die Ironie dieser Meldung sollte jeder selbst verstehen.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 08:01
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Und wenn du tatsächlich glaubst, dass Joe Bidden lediglich ne kleine Konzentrationsschwäche hat, dann hast du keines seiner glorreichen Videos gesehen. Hier wird lediglich eine bereits vollkommen senile Marionette installiert.
Damit meinst Du bestimmt u.a. das nachweislich manipulierte Video das Trump kürzlich geteilt hat:
https://twitter.com/realDonaldTrump/status/1269086797226815490
Trump shared a video that was manipulated.
https://twitter.com/PolitiFact/status/1269088893887971332

https://www.politifact.com/factchecks/2020/may/28/social-media/edited-video-joe-biden-stuttering-view-was-meant-s/


Um auf dieser Ebene mal ein wenig für Gleichberechtigung zu sorgen:
"Sleepy Trump" ist nämlich kein bisschen weniger dement.
Donald Trump once again called Joe Biden “sleepy” and suggested he doesn’t know what is happening. It’s time to re-up this video of confused and demented Trump. RT! #DementiaDon
https://twitter.com/RepsForBiden/status/1267464567082364928

https://twitter.com/hashtag/DementiaDon?src=hashtag_click

Warum hat er eigentlich beim jährlichen Medizincheck dieses und letztes Jahr auf die Überprüfung seines Geisteszustandes verzichtet?
Stattdessen brüstet er sich lieber mit dem Ergebnis von 2018.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 08:23
Kommt noch besser.
Trump kennt sogar noch nicht einmal den Text von der amerikanischen Nationalhymne:

https://twitter.com/_rone/status/950535659026034688

Also, wenn sich die Demokraten auf dieses Niveau begeben wollten, wäre es ein leichtes Trump als Volltrottel darzustellen und das sogar noch völlig ohne Manipulation.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 09:18
@Zz-Jones
Zitat von Zz-Jones
Zz-Jones
schrieb:
Kommt noch besser.
Trump kennt sogar noch nicht einmal den Text von der amerikanischen Nationalhymne:

https://twitter.com/_rone/status/950535659026034688
Das wundert mich nicht, er ist ja auch nicht in der Lage die US Flagge mit den richtigen Farben auszumalen.

Peinlicher Fehler: Trump kennt eigene Flagge nicht



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 09:20
@Zz-Jones

Cmon, es gibt über Joe Bidden so viele lustige Videos. Der Kerl ist ein wandelndes Meme. Aber du pickst dir dann wirklich ein einziges Video raus, was manipuliert ist. Das ist echt albern. Und ich hatte bereits erwähnt, dass man Trump nicht lieben muss, um seine Gegner zu kritisieren. Aber scheinbar gilt das nicht für die Gegenseite. Egal wie creepy oder sleepy der gute Joe auch sein mag. Er ist der Gegner von Donald, also muss man ihn zwanghaft verteidigen.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 09:27
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Cmon, es gibt über Joe Bidden so viele lustige Videos. Der Kerl ist ein wandelndes Meme. Aber du pickst dir dann wirklich ein einziges Video raus, was manipuliert ist. Das ist echt albern.
Ich bin auf das letzte, von Trump vor lediglich 3 Tagen geteilte, Video eingegangen.
Wenn es aber so viele lustige Videos von Biden gibt, verlinke doch bitte mal ein paar, dann könnten wir uns anschließend ja über deren Wahrheitsgehalt unterhalten..



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 09:45
Bekommt man in der Regel auf Twitter mit. Dort werden unzählige Videos von Bidden geteilt. Aber gibt bestimmt auch die ein oder andere compilation wie die hier auf youtube:
Joe Biden's Most Awkward Gaffes Of All Time


Da gibt es bestimmt auch noch mehr. Mal vergisst er den Namen seiner Frau, mal redet er von seinen Beinhaaren, die in der Sonne weiß werden (so oder so ähnlich) usw. - gibt wirklich viele urkomische Videos von ihm.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 09:57
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Cmon, es gibt über Joe Bidden so viele lustige Videos.
also 1:1.
Die lustigen Videos von Trump, die nicht manipuliert sind, werden nur gesteigert du die Lügen und widersprüchlichen Aussagen von Donald Trump. Und mir wäre es neu wenn das Establishment und die Medien Trumps Tonspur überlagern oder seinen TwitterAccount gehackt hätten.
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Die Rolle Bidens in der Ukraine ist ebenfalls ein Thema für sich
ja, und weißt du was - was hat ein Donald versprochen vor seiner Wahl? Richtig: Lock her! Was hat er gemacht? Ja richtig: Sie bei seinem Antritt "entlastet". Nur um dann die nächsten vier Jahre immer wieder sinnlos darauf rum zu reiten das sie so kriminell war. Also statt dafür zu sorgen das ein Prozess gestartet wird in dem die Wahrheit ans Licht kommt tat er nichts ausser Twittern. Wie ist hier deine Einstellung dazu? Er wollte doch den Swamp trocken legen?

Wie siehts mit Bidens Rolle in der Ukraine aus? Warum hat er nicht bei bekanntwerden einen Prozess via Barr angeregt?
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Man muss jedoch kein Trump-Fan sein, um die Demokraten, die BlackLivesMatter Demonstration und die Rolle der Medien dabei kritisch zu sehen.
man muss jedich Trump Fan sein um zu meinen das die Demonstrationen sich (ausschließlich) gegen Trump richten...
Aber klar ist auch, das wenn ein Präsident mit der ersten regulären Demo mit dem Militär droht oder eine Demonstration gewaltsam auflöst, nicht um die Wirtschaft zu stärken, die öffentliche Sicherheit zu wahren oder sonst etwas - nein um ein Foto mit einer Bibel zu schießen.... diesem Präsident wird automatisch mehr Gegenwind entgegen gebracht.
Und wenn man dann noch realisiert wie weltfremd es ist, Arbeitslosenzahlen mit Toten in Verbindung zu bringen, zeigt das doch wohl auch eine Tendenz zum Schwachsinn.
Ah er wird sich freuen das Arbeitsplätze nach der Corona-Krise "geschaffen" wurden... klar.

Ganz zu schweigen von aussagen wie bei den Rechten hats auch ganz nette Menschen und was der KKK ist weis man nicht so genau als Donald Trump.
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Aber das ist nicht nur bei uns so. Die BBC hat letztens auf Twitter verkündet, dass bei einer weitgehend friedlichen Demonstrationen 27! Polizisten verletzt wurden. Die Ironie dieser Meldung sollte jeder selbst verstehen.
stimmt, die ganze Welt hat sich gegen Donald verschworen. Wagen es doch die Medien darauf hinzuweisen wenn Donald was illegales macht, was dummes, was komisches, was unerhörtes... Dumme Medien.
Und die Ironie in der Geschichte ist tatsächlich jene, das weitgehend und überwiegend direkt auch eine Bedeutung hat...
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Kannst dich natürlich auch zeitweise über die ganzen Plündungerungen informieren, oder die Kollateralschäden der friedlichen Demonstrationen, zerstörte Straßenzüge, Existenzen und Tote. Aber diese Toten zählen halt nix, da sie nicht von der linken Seite instrumentalisiert werden können.
finde mal bitte einen Artikel in den bösen Medien die die Randale positiv bewerten. Finde mal bitte hier Posts die die Randale positiv bewerten. Wird relativ schwer sein. Aber zu verstehen warum das alles passiert geht mehr über "orchestriert" hinaus. Da hat sich mal wieder etwas angestaut. Und ich bin mir fast sicher, das jene die permanent ausschließlich auf die gewalttätigen Demonstrationen hinweisen sich sicherlich nicht an der Stürmung eines Staatsgebäudes durch schwer bewaffnete Demonstranten stören?!

Von wem waren eigentlich die Demos unter Obama orchestriert? waren das dann die rechten Medien und
Zitat von MoltoBene
MoltoBene
schrieb:
Mal vergisst er den Namen seiner Frau,
was soll man sagen? Biden ist sicherlich kein guter Kandidat, das steht fest. aber vielleicht kann er sich auch nicht erinnern das er ein Gebäude in Moskau bauen wollte oder aber einem Pornostar Geld überwiesen hat, fürs nichts tun... und wenn Biden soweit ist das er Empfehlungen ausspricht und kurz darauf Leute ermuntert diese Empfehlungen per Waffengewalt weg-zu-demonstrieren, nicht verifizierte Medikamenteneinahmen empfiehlt, Städte u. Länder durcheinander wirbelt, sich permanent selbst lobt oder gar in dritter Person von sich spricht, dann sollte er wirklich kein Amt als Präsident antreten.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 10:06
Also ich finde es doch auch respektslos auf der Vergangenheit von Floyd herumzureiten. Egal was er getan hat oder getan haben soll, nichts rechtfertig eine solche Tat. Trotzdem wird mir der Fall viel zu sehr aufgepuscht. Die bittere Wahrheit ist nunmal, dass solche Dinge täglich passieren, seien es Polizistenmorde, Morde von Weissen an Schwarzen oder von Schwarzen an Weissen.

In die Medien schaffen es solche Fälle aber nur zur richtigen Zeit. So ein bisschen Unruhe im Land vor den Wahlen wird Trump sicher nicht schmecken. Und da Bidens "you aint black if you dont vote for me" wohl eher nach hinten losging, werden jetzt schwerere Geschütze aufgefahren.

Das Deutschland noch auf den Zug aufspringt ist noch bedenklicher. In Zeiten von Corona mit tausenden anderen Menschen für eine Sache die tausende Kilometer entfernt ist zu demonstrieren, spricht nicht gerade für uns. Das schlimmste ist aber natürlich die unglaubliche Doppelmoral. Nachmitags noch Black Lives matter auf Facebook und co. verbreiten, wenn einem dann aber Abends bei Dunkelheit 2 Männer mit afrikanischem Aussehen begegnen, wird doch lieber die Strassenseite gewechselt.

Noch zu Biden:
Ich versuch dass ganze immer möglichst neutral zu betrachten, mein Favorit, parteiübergreifend, war übrigens Sanders. Obwohl ich politisch nicht gerade links eingestellt bin, ein wenig Sozialismus täte den Amis wahrscheinlich gut.
Wie man aber Biden in den Himmel loben kann ist mir unverständlich.

Als er sagte er kandidiere für den Senat, kann man dies noch als Versprecher abtun. Siehe hier:

Joe Biden accidentally tells voters he's running for Senate


Dass er aber den Namen des Präsidenten unter dem er als Vize diente vergisst, eher nicht mehr:

'Biden's cognitive issues can no longer be ignored'



Ausserdem hält er sich doch sehr aus der Öffentlichkeit raus, was doch sehr untypisch für einen Kanditaten ist und die Gerüchte natürlich noch mehr einheizt. Nach den Debatten wissen wir mehr, aber momentan könnte man schon zu dem Schluss kommen dass mit Biden irgendeine Marionette eingesetzt werden soll.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 10:15
@Scarrow

Der ganze Beitrag voller Strohmänner und whataboutism.
Zitat von Detok
Detok
schrieb:
Noch zu Biden:
Ich versuch dass ganze immer möglichst neutral zu betrachten, mein Favorit, parteiübergreifend, war übrigens Sanders. Obwohl ich politisch nicht gerade links eingestellt bin, ein wenig Sozialismus täte den Amis wahrscheinlich gut.
Wie man aber Biden in den Himmel loben kann ist mir unverständlich.
Sehe ich genauso. Der einzige, ernstzunehmende Kandidat wäre Sanders gewesen. Man mag seine teils stark sozialistischen Ansätze nicht teilen, aber wenigstens wäre es ein authentischer Politiker mit Rückgrat gewesen, der sich zumindest nach meiner Erkenntnis nie hat korrumpieren lassen. Da er aber nicht dem demokratischen Establishment zuzurechnen ist, war er wieder chancenlos.
Zitat von Detok
Detok
schrieb:
In die Medien schaffen es solche Fälle aber nur zur richtigen Zeit. So ein bisschen Unruhe im Land vor den Wahlen wird Trump sicher nicht schmecken. Und da Bidens "you aint black if you dont vote for me" wohl eher nach hinten losging, werden jetzt schwerere Geschütze aufgefahren.
Das ist auch das klassische Selbstverständnis der Demokraten oder selbsternannten Guten, die der Meinung sind, schwarze Menschen könnten nicht selbst eine Wahlentscheidung treffen. Hat man sehr deutlich auch bei Kanye West gesehen. Und der gute Joe hat gezeigt wessen Geistes Kind er ist.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 10:18
Der Präsidentschaftswahlthread ist nebenan. Bloß mal als Tipp, bevor interveniert wird. ;)



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 10:58
Zitat von bwimdw
bwimdw
schrieb:
Da sich ja soviele Leute sorgen um die Verfassung von Joe Bidden machen - hier ist ein Transkript von einer Rede von Trump von vor zwei Tagen zu den Unruhen.

Das klingt einfach als wenn der Mann keine Ahnung von irgendwas hat und mit Problemen überhaupt nicht umgehen kann:


https://twitter.com/ddale8/status/1268622750463062017/photo/1


Erinnert mich daran wie er zu seiner Meinung zum Brexit gefragt wurde und was von seinen Golfplätzen in Schottland erzählt hat. Aber QANON Fans behaupten bspw der Mann wäre ein Genie und würde das 3D Schachspiel beherschen... naja man will halt umbedingt auch mal zu den Gewinnern hören wenn man sich von der Globalisierung gemobbt fühlt.
Hier nochmal der Veweis auf ein Transkript einer Rede von Trump. Sowas in der Art habe ich von Biden noch nie gesehen. Und von Trump gibt es unzähle Vdieos wie er einfach 10 Minuten wild jedes Thema schweift, Namedropping betreibt etc.



melden

Donald Trump: 45. Präsident der USA

08.06.2020 um 13:21
Hat einer das schon mitgekriegt?
Eine Stippvisite von Donald Trump bei einem Unternehmen, das medizinische Wattestäbchen für Covid-19-Tests hergestellt, wird ziemlich teuer. Alles, was während seines Präsidentenbesuchs hergestellt wurde, musste entsorgt werden.
300
US-Präsident Donald Trump hat am Freitag im Bundesstaat Maine eine Fabrik besucht, in der medizinische Wattestäbchen für Tests auf Covid-19 herstellt werden. Danach allerdings landete die gesamte Produktion, die während seines Rundgangs entstanden war, auf dem Müll. Das berichtet „USA Today“ und bezieht sich dabei auf Aussagen des Unternehmens.
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article209126777/Trump-besucht-Wattestaebchen-Fabrik-Tagesproduktion-muss-entsorgt-werde...

Ein Präsident der seinem eigenen Land schadet wo er nur kann.



melden