Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.211 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

04.02.2021 um 17:20
Deshalb haben CDU/CSU und SPD nun einen Corona-Bonus für Hartz-IV-Empfangende beschlossen. Dabei handelt es sich um eine Einmalzahlung von 150 Euro für Erwachsene.


Hinzu kommt der bereits erwähnte Kinderbonus. Diese Maßnahme sieht ebenfalls eine Einmalzahlung von 150 Euro pro Kind vor. Der Kinderbonus soll vor allem Geringverdienenden zugutekommen und nicht mit der Grundsicherung verrechnet werden.
Quelle: https://www.fr.de/politik/corona-hartz-4-koalition-coronavirus-geringverdiener-hartz-iv-geld-150-euro-pandemie-hilfe-90192020.html

Grundsätzlich absolut zu befürworten. Der Bonus ist notwendig, war er schon vor Monaten.
MMn. muss das Paket aber erst der Anfang sein.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

09.02.2021 um 21:34
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb am 04.02.2021:MMn. muss das Paket aber erst der Anfang sein.
Dem stimme ich vollumfänglich zu.
Vor allem wenn man bedenkt, dass das nun nach so ziemlich einem Jahr Pandemie und Ausnahmezustand (mal mehr, mal weniger heftig) mit Mehrbelastung kommt und wir noch lange nicht wissen, wie lang es zukünftig noch anhalten wird.

150 Euro klingen erst einmal nach einem tollen Zusatztaschengeld für ALG2-Bezieher.
Ist es aber nicht, es soll helfen die Kosten für den gesetzlich verordneten Mehrbedarf tragen zu können.

Ich selbst habe auch schon der/dem einen oder anderen Nachbarn, der nicht wusste, wie sie es zahlen sollten entsprechend unter die Arme gegriffen.

Wenn man es auf das letzte Jahr zurückrechnet, in dem der "Das Minimum zum Leben" - Satz selber schon von den Empfängern zum Stemmen der Zusatzkosten belastet werden musste, kann dies nun gar nicht einmalig bleiben, wenn nicht absehbar ist, wie lang das Land weiterhin im gegenwärtigen Ausnahmezustand bleiben wird und wie man gerade so liest, offenbar sogar noch verschärft werden soll.


melden

Der Hartz 4 Thread

09.02.2021 um 22:12
Zitat von knopperknopper schrieb am 23.12.2020:Hier nur mal eine kurze Zwischenfrage... da das Ganze in Form von ALG-1 ja vermutlich auf mich nun auch zukommt.... leider.
Da biste eh im falschen Thread. Hier geht's um ALG 2, auch Hartz IV genannt.


melden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 10:49
.
Jobcenter müssen Arbeitssuchenden kostenlose FFP2-Masken zur Verfügung stellen. Nach einem am Freitag veröffentlichten Beschluss des Sozialgerichts Karlsruhe stehen Hartz-IV-Empfängern zusätzlich zum Regelsatz wöchentlich 20 FFP2-Masken zu oder als Geldleistung monatlich 129 Euro.
Quelle: https://www.focus.de/finanzen/recht/gericht-entscheidet-jobcenter-muss-hartz-iv-empfaengern-20-ffp2-masken-pro-woche-stellen_id_12976186.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-eilmeldungen&fbc=facebook-focus-online-eilmeldungen&ts=202102130800&cid=13022021
20 Masken pro Woche, eine unnötig hohe Zahl. Hier muss man wirklich an die Verhältnismäßigkeit appellieren. Jedoch nun zu spät.
20 Masken pro Wochen stehen in keinem Verhältnis.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 11:06
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:20 Masken pro Woche, eine unnötig hohe Zahl.
Naja...wenn man davon ausgeht das die Masken EIGENTLICH ein 1x benutzbares Produkt sind und dann entsorgt gehören sind 20, sofern man sich nicht Zuhause einigelt, wieder nicht sooo viel.


melden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 11:18
@Nerok

Ich bin es grundsätzlich leid zu vergleichen, aber im Vergleich zu der Anzahl die Risikogruppen per Gutschein erhalten, ist die Anzahl aberwitzig groß.

Jobcentren sind seit Monaten geschlossen für den Personenverkehr bzw. es gibt seit einem langen Zeitraum keine Einladungen für Termine vor Ort.
Es besteht keine Notwendigkeit für diese Anzahl, es sei denn man möchte jemanden zugestehen 20 x in der Woche einkaufen zu gehen.

Ja ausgenommen sind hier die Aufstocker, welcher einer Arbeit nachgehen. Aber da sind primär auch die Arbeitgeber verantwortlich entsprechende Masken zu stellen.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 12:08
Wenn ich grob mit zwei pro Tag rechne müssten ca 60 pro Monat reichen. Fallbezogen braucht wer mehr oder weniger.

Ich weiss ja nicht wie repräsentativ das nun ist aber beim LIDL gibts mitunter FFP2 für 99 Cent das Stück. Oder nen Riesenpacken medizinische fürn paar Euro. Und wenn gerade eh wenig los ist und man nicht täglich raus muss, frage ich mich woher die Zahl oben kommt.

Kommt sicherlich drauf an, klar. Will aber sagen, viele bräuchten vermutlich nicht konstant so eine hohe Zahl bzw. einen dafür vorgesehenen monetären Gegenwert, auch wenn der bei anderen Dingen helfen kann.

Ich zumindest komme im groben Schnitt mit 2 pro Tag oder weniger (z.B wg. Wochenende oder manchmal Home Office) aus und bin täglich in der Woche unterwegs. Bis auf öffentliche Bereiche und ÖPNV muss ich z.B. im Büro (Raum) nicht dauerhaft eine Maske tragen weswegen ich also auf ca. zwei komme.

Der Verbrauch dürfte geringer sein wenn ich die meiste Zeit daheim bzw. an Orten bin, die keine Maske voraussetzen - ob am Ort selbst oder wegen der Wegstrecke.

Dann hin und wieder Termine, Besuche, Einkaufen.

Oder übersehe ich was?


melden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 17:05
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Jobcentren sind seit Monaten geschlossen für den Personenverkehr bzw. es gibt seit einem langen Zeitraum keine Einladungen für Termine vor Ort.
Es besteht keine Notwendigkeit für diese Anzahl, es sei denn man möchte jemanden zugestehen 20 x in der Woche einkaufen zu gehen.
@capspauldin
Es gibt auch noch Maßnahmen die über das JC laufen und ich bin Teilnehmer einer solchen.
Die Teilnehmerzahl wurde so reduziert das eine Gruppe jeden zweiten Tag Anwesenheitspflicht hat. 5 Werktage a 4 Wochen gleich 20 Masken, so kam diese Zahl wohl zustande.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 17:23
Ich habe ein paar Bekannte, die Hartz 4 bekommen und keiner von ihnen hat bisher Masken oder Gutscheine für Masken bekommen. Wer weiß ab überhaupt was ausgeteilt/ versendet wird.
20 Masken pro Woche finde ich aber auch zu viel.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 17:38
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Es gibt auch noch Maßnahmen die über das JC laufen und ich bin Teilnehmer einer solchen.
Hat diese eine Anwesenheitspflicht? Wird keine alternative Form angeboten?
Bedenke in deiner Rechnung sind es 20 Masken im Monat. Es wurden aber 20 Masken pro Woche entschieden.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 17:38
@capspauldin
Hab nicht richtig gelesen. Mea culpa.
20zig Masken pro Woche sind echt übertrieben.
Die Anzahl würde für einen Monat aber wieder ok sein.


melden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 17:41
Zitat von MATULINEMATULINE schrieb:20 Masken pro Woche finde ich aber auch zu viel.
Das kommt ganz drauf an. Für eine Pflegekraft ist das sicher keinesfalls zu viel. Für Hartzler, die in einer Maßnahme sind oder Werkstattarbeit oder Aufstocker, ist das evtl. auch nötig.
Lediglich wenn man als Hartzer tatsächlich keine Außenkontakte hat und quasi nur einmal in der Woche zum Einkaufen muss, ist das sicher zuviel.
Ich weiß auch nicht, ob Deine Bekannten im Hartz IV Bezug, evtl. Vorerkrankungen haben und öfter einen Arzt aufsuchen müssen. Hartzer mit Vorerkrankungen bräuchten dringend FFP 2 Masken.
Ich finde es eine Schande für dieses Land, dass man die Ärmsten nicht mal ordentlich mit FFP2 Masken ausstattet. Zumal diese Menschen mangels eigenem PKW fast immer auch auf den ÖPNV angewiesen sind.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 17:42
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Hat diese eine Anwesenheitspflicht?
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Die Teilnehmerzahl wurde so reduziert das eine Gruppe jeden zweiten Tag Anwesenheitspflicht hat.
Hatte deine frage ja schon indirekt beantwortet😉.
Zitat von capspauldincapspauldin schrieb:Wird keine alternative Form angeboten?
Eine alternativ Form geht schlecht.
Bin in einer Maßnahme in der es darum geht Alltagsstruckturen wieder Aufzubauen oder überhaupt zu erlernen.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 17:58
Zitat von RotmilanRotmilan schrieb:Ich finde es eine Schande für dieses Land, dass man die Ärmsten nicht mal ordentlich mit FFP2 Masken ausstattet. Zumal diese Menschen mangels eigenem PKW fast immer auch auf den ÖPNV angewiesen sind.
Naja, LIDL* zum Beispiel bietet derzeit genau diese Masken für 99 Cent das Stück an. Das scheint zumindest ein gutes Stück billiger zu sein als bei Media Markt wo ich vor dem FFP2 "Hype" für 10 Stück ca. 28 oder sagen wir an die 30 Euro bezahlt habe.

Nein, das soll nicht heißen: "Die sind so billig, sollen die sich selbst kaufen". Sondern: Wenn man es nicht schaffen sollte flächendeckend diese Masken bereitzustellen, sollte man entsprechend die Gelder erhöhen.



*Soll keine Schleichwerbung für LIDL bzw. Anti-Werbung für MM sein, schlicht eigene Erfahrungen widergeben. Ich kaufte von beiden und kann ferner sagen, dass der zumindest wahrnehmbare Unterschied bei den teureren darin bestand, dass man noch einen "Plastikhaken" hatte um die Maske mehr anziehen zu können, also enger zu schnallen. Die LIDL-Masken haben den zwar nicht, sitzen bei mir aber auch so schon gut, da die Bänder wohl kleiner zugeschnitten sind.


melden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 18:02
@Rotmilan

Ich sag ja nichts dagegen, dass Menschen, die H4 beziehen, Masken vom Staat gestellt bekommen. Das finde ich prinzipiell gut und richtig, da die medizinischen nicht billig und zudem Einmalprodukte sind. Sowas ist im normalen Satz einfach nicht vorgesehen.

Aber 20 Stück in der Woche? Also bitte. Wie soll denn so ein Bedarf zustande kommen, selbst bei Menschen, die eine Maßnahme vor Ort besuchen und die Öffis benutzen.

Ich habe jedenfalls nicht so einen hohen Verbrauch und das obwohl ich weiterhin fünfmal die Woche zur Arbeit muss, dorthin mit den Öffis pendele und auch weiterhin ganz normal in Supermärkten und Drogerien einkaufe. Und das, obwohl mein Arbeitgeber mir weiterhin keine Maske stellt, solange ich nur Kontakt zu meinen Kollegen habe. Was im Detail bedeutet, dass ich von meinem AG eine OP-Maske alle 1-2 Wochen gestellt bekomme für die 4-6 Stunden, die ich in diesem Zeitraum an einer Click&Collect-Station potenziellen Kundenkontakt habe. Wenn ich die Maske nicht benutze, hängt sie an einer eigens aufgespannten Wäscheleine. Will ich mich auf der Arbeit mit was anderem als einer Stoffmaske schützen, muss ich also auch selbst investieren.

Ich käme wohl auf ca. 10 Masken in der Woche, wenn ich die Teile wirklich wie vorgeschrieben nur einmal verwenden würde. Das mache ich aber tatsächlich nur mit den OP-Masken, die ich günstig für 10 € je 50 Stück gekauft habe. Die teuren FFP-Masken hänge ich, wie vielerorts empfohlen, auch daheim auf eine Leine und lass sie dort nach Benutzung mindestens eine Woche hängen, weil es anders zu teuer werden würde. So eine ffp2-Maske kann man ja aber durchaus schon so 5-8 Stunden tragen, ehe sie "durch" ist.

Wenn man eh schon unterwegs ist, kauft man ja z.B. auch meistens auf dem Weg auch noch ein, sodass da keine extra Maske verbraucht werden muss.

Zumal H4-Bezieher mit Vorerkrankungen ja auch noch zusätzlich die Masken bekommen, die sie über den Gutschein ihrer Krankenkasse beziehen können.


melden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 18:11
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Bin in einer Maßnahme in der es darum geht Alltagsstruckturen wieder Aufzubauen oder überhaupt zu erlernen.
Darf ich mal fragen was ihr da so macht?


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 18:18
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Darf ich mal fragen was ihr da so macht?
Ich will/kann jetzt nicht für BerlinerLuft antworten, aber da ich das selbst mal ähnlich erlebt habe (früher im "Jugend-Jobcenter", also Stammklientel waren jüngere Leute):

Ich war mal in einer Maßnahme die ca. ein halbes oder 3/4 Jahr ging. Täglich Präsenz von morgens bis ca. Nachmittags. Das fängt also schon mal damit an, dass man morgens (es schafft) zu einer gewissen Zeit anzutreten und eine Art strukturieren Tagesablauf hat.

Dazu kamen dann immer wieder mal Trainings, wie ich mich bewerbe, etc. pp. Was grob von einem Bewerber erwartet wird, wie manches abläuft. Sensibilisierung quasi. Manchmal auch aktive Stellensuche, während der Dozent bzw. die Dozentin unterstützt und Hinweise gibt.

Manchmal wurden kleine Aufsätze / Vorträge zu Themen verfasst. Zudem war das Erlangen des Führerscheins in die Maßnahme integriert, später waren wir also auch manchmal schlicht bei der Fahrschule.

Also lange Rede, kurzer Sinn: Tagesstruktur, Soft Skills, sonstiges Weiterbilden.

Für viele in meiner Maßnahme kein Problem, einzelne haben es scheinbar gebraucht. Einer hat nicht durchgehalten, hatte aber auch andere schwere Probleme.

Man muss vielleicht dazu sagen: Gerade wenn man eine längere Zeit den üblichen Hart 4-Trott hinter sich hatt, so ist das je nach Lage durchaus hilfreich. Manche brauchen das eher als andere, ob nun Tagesablauf oder Bewerbungstraining.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 18:30
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Darf ich mal fragen was ihr da so macht?
Klar darfst du. Doch nee Antwort darfst du halt nicht erwarten😉.
Nee Scherz beiseite.

Erstmal besteht Anwesenheitspflicht vom 8-14 Uhr.
Wir haben eine Holzwerkstatt, eine Malerwerkstatt und nocheine für Metall und Fahrrad.
Das habe ich genutzt um mir dort ein Fahrrad wieder aufzubauen.

Dazu gibt es zweimal die Woche Schulunterricht in Deutsch, Englich, Mathematik und allgemeine Bildung.

Momentan bin ich in der Holzwerkstatt und baue an einen Bild aus einen Puzzle.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 18:36
Zitat von WardenWarden schrieb:Dazu kamen dann immer wieder mal Trainings, wie ich mich bewerbe, etc. pp. Was grob von einem Bewerber erwartet wird, wie manches abläuft. Sensibilisierung quasi. Manchmal auch aktive Stellensuche, während der Dozent bzw. die Dozentin unterstützt und Hinweise gibt.
Ein weiteres Bewerbungstraining brauche ich dann leider doch nicht. Da reichen mir die die ich gemacht habe.
Zitat von BerlinerLuftBerlinerLuft schrieb:Erstmal besteht Anwesenheitspflicht vom 8-14 Uhr.
Wir haben eine Holzwerkstatt, eine Malerwerkstatt und nocheine für Metall und Fahrrad.
Das habe ich genutzt um mir dort ein Fahrrad wieder aufzubauen.
Kann man in so einem Rahmen auch Grundlagen für bestimmte Berufe erlernen?


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

13.02.2021 um 18:46
Zitat von Ray.Ray. schrieb:Kann man in so einem Rahmen auch Grundlagen für bestimmte Berufe erlernen?
Das ist immer abhängig von der Art der Maßnahme.
Bei uns kann man über die Maßnahme in die BvB (Berufs vorbereitendes Jahr) und so in eine Ausbildung (ein Bereich den der Betrieb natürlich auch anbietet) kommen.

Hier mal die Webseite:
https://www.ausbildung-ota.de/

P.s. Weitere (intimere) Fragen bitte per PN✌️.


melden