Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

20.835 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 11:39
@Bauli

Die FDP hat es sich nicht ausgedacht, aber auch nicht ausreichend für Vernunft gesorgt.

Es ist natürlich völliger Schwachsinn, dass de facto gar keine Anforderung mehr an Empfänger gestellt werden kann, während die Anforderung an den Steuerzahler doch weit weniger antiautoritär rüberkommt.

Es ist doch dem Steuerzahler nicht vermittelbar, dass er auch für Leute zahlen muss, die jede Eigenbeteiligung am eigenen Leben verweigern.

Diese Gesetzesaufweichung hilft doch dem leistungswilligen ALG II Empfanger, der Arbeit sucht und sich in sein eigenes Leben einbringt, gar nicht.

Sie hilft dem Schwarzarbeiter, dem ALG II Betrüger, der vielleicht gar nicht im Land, sondern an fremden Stränden weilt und sie hilft dem Faulpelz, der auch nicht einmal im Monat raus möchte.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 11:52
Aus Deinem Bericht @sacredheart
Die Berater befürchten nun, dass die Empfänger Maßnahmen wie Jobtraining einfach schwänzen könnten, ohne größere Konsequenzen befürchten zu müssen.
Würde ich verstehen, wenn es sinnvolle Jobtrainings wären, aber nicht das man Menschen zum 378 Bewerbungsschreiben Coaching schickt, und das alles natürlich noch mit dem Hintergedanken, dass Menschen die in der Maßnahme sind, nicht in der Arbeitssuchenden Statistik auftauchen.
Die Empfänger sollen wertschätzender und kooperativer behandelt werden.
Durch das Bürgergeld sollen Sie nun also wertschätzender und kooperativer behandelt werden.
Da frage ich mich, warum wurde ich als Arbeitssuchender mit ALG I seinerzeit nicht wertschätzend und kooperativ behandelt?

Meine Erfahrungen mit der Agentur für Arbeit, waren immer sehr haarsträubend und absolut frech.

Die sollten alle Mal Maßnahmen besuchen, wie man richtig mit Menschen umgeht, dass würde denen nicht schaden!

Ansonsten bin ich bei Dir, dass die Aussetzung der Sanktionen nicht der richtige Weg ist, hier wird dann Tür & Tor für alles geöffnet.
Wieso sollte man sich als Arbeitssuchender dann noch bemühen?


3x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 11:54
Zitat von Kokolores82Kokolores82 schrieb:Wieso sollte man sich als Arbeitssuchender dann noch bemühen?
Weil man eventuell nicht sein Leben lang am Existenzminimum krebsen möchte..?

Ich mein.. wer damit zufrieden ist okay.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 11:58
Zitat von NerokNerok schrieb:Weil man eventuell nicht sein Leben lang am Existenzminimum krebsen möchte..?
Da gebe ich Dir Recht Nerok!
Aber für die, die rumkrebsen möchten, ist diese Entscheidung nun ein gefundenes Fressen.

Ich fand die Gängelung damals auch nicht ok, und ich hab mich auch fleißig beworben.
Einen Termin hatte ich versäumt, mir wurde sofort Geld gestrichen.

Um eine Weiterbildung zu machen, musste ich betteln wie ein armer Mönch (Schweißerschein ging ein paar Wochen)
Als Frau musste ich mir vom Arbeitsberater anhören: Was willste mit einem Schweißerschein? Geh heim, such Dir einen Mann und bekomm ein Kind.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 12:03
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Sie hilft dem Schwarzarbeiter, dem ALG II Betrüger, der vielleicht gar nicht im Land, sondern an fremden Stränden weilt und sie hilft dem Faulpelz, der auch nicht einmal im Monat raus möchte.
Da es eh nicht für jeden Arbeit gibt und man niemanden zum Arbeiten zwingen kann ist es besser, man alimentiert diejenigen die nicht können oder wollen, als Verelendung und Kriminalität Vorschub zu leisten, zu attraktiv dürfen die Sozialleistungen natürlich nicht sein.

Ich denke Schwarzarbeit ist volkswirtschaftlich auch garnicht das große Problem, das Geld fließt am Ende in den Konsum und wird dann eben dort versteuert. Mal ganz plastisch ausgedrückt, wenn ein Schwarzarbeiter oder Steuerhinterzieher eine S-Klasse käuft landet das Geld so auch wieder beim Fiskus und die Wirtschaft bleibt am Laufen.


1x zitiertmelden
Bauli ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 12:03
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Es ist doch dem Steuerzahler nicht vermittelbar, dass er auch für Leute zahlen muss, die jede Eigenbeteiligung am eigenen Leben verweigern.
Ja, aber das hatten wie glaube ich im BGE Thread abgeklärt. Mit diesem Beschluss wird alles untergraben, was nach Leistung riecht oder Steuern hereinbringt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 12:38
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Ich denke Schwarzarbeit ist volkswirtschaftlich auch garnicht das große Problem, das Geld fließt am Ende in den Konsum und wird dann eben dort versteuert.
@militarynerd

Das ist doppelt zu kurz gesprungen.

Erstens wird die vom legalen versteuerten Einkommen gekaufte S Klasse ja ebenfalls mot Steuer gekauft. Es ist ja nicht so, dass bei einer Schwarzgeld S Klasse dann das Einkommen nachversteuert würde.

Zweitens hat Schwarzarbeit illegale Wettbewerbsvorteile gegenüber richtiger Arbeit, nämlich nicht nur Aushebelung von Steuern, sondern auch Sozialleistungen, Rente, KK, Arbeitsschutz,.Umweltauflagen etc.

Insofern ist es ein gigantisches Problem.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 12:40
Zitat von Kokolores82Kokolores82 schrieb:Durch das Bürgergeld sollen Sie nun also wertschätzender und kooperativer behandelt werden.
@Kokolores82

Das heisst, die Regierung schätzt die Mitarbeiter so schlecht ein, dass Wertschätzung nur durch Nichtkonfrontation erreichbar wäre?

Und was ist mit der Wertschätzung durch den Leistungsbezieher? Ein Termin alle paar Monate schon zu viel?


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 12:44
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das heisst, die Regierung schätzt die Mitarbeiter so schlecht ein, dass Wertschätzung nur durch Nichtkonfrontation erreichbar wäre?

Und was ist mit der Wertschätzung durch den Leistungsbezieher? Ein Termin alle paar Monate schon zu viel?
Wertschätzung sollte man generell bekommen, auch wenn man Arbeitssuchend ist, aber das habe ich selber nie wirklich erlebt, wenn ich mal mit der Agentur für Arbeit zu tun hatte (ist jetzt aber auch 20 Jahre her)

Ich persönlich finde einen Termin alle paar Monate nicht zuviel, vielleicht hast Du mich falsch verstanden? ;-)


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 14:36
Zitat von Kokolores82Kokolores82 schrieb:Würde ich verstehen, wenn es sinnvolle Jobtrainings wären, aber nicht das man Menschen zum 378 Bewerbungsschreiben Coaching schickt, und das alles natürlich noch mit dem Hintergedanken, dass Menschen die in der Maßnahme sind, nicht in der Arbeitssuchenden Statistik auftauchen.
@Kokolores82

Ich bin da schon für gleiche Verhältnisse für alle.

Wird denn jedem Arbeitnehmer, der netto Steuern zahlt, auch die Sinnhaftigkeit jeder einzelnen Tätigkeit, die ihm aufgetragen wird, in mühevoller Argumentation aufgedröselt?

Oder muss nicht vielmehr auch derjenige, der den ganzen Kram bezahlt, auch gelegentlich Dinge tun, deren Sinnhaftigkeit sich ihm nicht sofort erschließt. Kann der dann auch folgenlos im Bett bleiben?

Ist denn die Teilnahme an einer Maßnahme, für die man nicht gleich Konfetti wirft unzumutbar?
Ich würde in vergleichbarer Situation daran denken, dass derjenige, der mich gegen seinen Willen anonym unterhalten muss, ja auch nicht jeden.Morgen voller Glück in den Bus um 5.43 Uhr steigt.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 14:52
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wird denn jedem Arbeitnehmer, der netto Steuern zahlt, auch die Sinnhaftigkeit jeder einzelnen Tätigkeit, die ihm aufgetragen wird, in mühevoller Argumentation aufgedröselt?
Gegenfrage: Ist denn die Sinnhaftigkeit gegeben, wenn die Allgemeinheit Steuern zahlen muss, für Massnahmen die nicht zielführen sind?
Das sollte man doch auch mal hinterfragen!

Und ich sehe es nicht als sinnhaftig an, wenn man Arbeitssuchende 2-3x in Bewerber Trainings steckt.
Das hat man seinerzeit mit mir auch machen wollen, nachdem ich Ihnen meine Unterlagen vorgelegt hatte, sind Sie von der Maßnahme ganz schnell abgewichen.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 14:58
@Kokolores82

Ich bin zwar nicht arbeitssuchend, stelle aber immer mal wieder AN ein. Und wenn ich mir deren Bewerbungen anschaue, dann sollten manche durchaus besser 10x solche Kurse machen, als gar nicht.

Wenn mir zB vor wenigen Tagen eine Bewerberin versichert, sie sei fasziniert von unserer Homepage, hätte ihr evtl ein Training beibringen können, dass der Satz zwar grundsätzlich nicht falsch ist, dass man sich aber wenigstens versichern soll, ob wir überhaupt eine Homepage haben. Dann hätte sie sich die Peinlichkeit oder wenigstens das Porto ersparen können.

Natürlich würde ich auch Kurse in Orthographie empfehlen.


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 15:04
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Ich bin zwar nicht arbeitssuchend, stelle aber immer mal wieder AN ein. Und wenn ich mir deren Bewerbungen anschaue, dann sollten manche durchaus besser 10x solche Kurse machen, als gar nicht.

Wenn mir zB vor wenigen Tagen eine Bewerberin versichert, sie sei fasziniert von unserer Homepage, hätte ihr evtl ein Training beibringen können, dass der Satz zwar grundsätzlich nicht falsch ist, dass man sich aber wenigstens versichern soll, ob wir überhaupt eine Homepage haben. Dann hätte sie sich die Peinlichkeit oder wenigstens das Porto ersparen können.

Natürlich würde ich auch Kurse in Orthographie empfehlen.
Von was für Jobs reden wir hier? Facharbeiterstellen, oder Jobs für ungelernte, oder Studierte?


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 15:08
@Kokolores82

Im konkreten Fall reden wir von einer Stelle für eine Person mit 3jähriger Ausbildung.

Allerdings würde ich vom Doofmannsgehilfen bis zum C4 Professor erwarten, dass man erst dann von meiner Homepage verzückt ist, wenn ich eine habe.

Auf einer Flirtseite erwarte ich ja auch erst dann, dass mein Foto die Person scharf macht, wenn ich eins eingestellt habe. Vorher wirft das Fragen auf. Eine davon bezieht sich auf Textblöcke.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 18:44
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Erstens wird die vom legalen versteuerten Einkommen gekaufte S Klasse ja ebenfalls mot Steuer gekauft. Es ist ja nicht so, dass bei einer Schwarzgeld S Klasse dann das Einkommen nachversteuert würde.
Sagen wir legal würde es nur zu einer E-Klasse reichen, aber ich will hier der Schwarzarbeit nicht das Wort reden, ich sehe sie nur nicht als reales volkwirtschaftiches Probem.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 20:42
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Sagen wir legal würde es nur zu einer E-Klasse reichen, aber ich will hier der Schwarzarbeit nicht das Wort reden, ich sehe sie nur nicht als reales volkwirtschaftiches Probem.
@militarynerd

Dann frag mal die Firma, die versucht legal durchzukommen und mit Schwarzarbeit konkurrieren muss.

Frag mal den Schwarzarbeiter, der schwarz vom ebenfalls schwarz unzureichend gesicherten Gerüst gefallen ist.

Oder frag mal uns alle, die für eingezahlte Rente einen zu Tränen rührenden Betrag an Rente bekommen, u.a. weil.der Schwarzarbeiter ja auf unser aller Kosten eine Sozial- oder Aufstockerrente bekommt.

Oder frag mal den gesetzlich Krankenversicherten, der ja auch obigen Fall vom Gerüst mal eben mitbezahlt.


melden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

18.05.2022 um 23:04
@sacredheart
Du mit deinen schwarzarbeitern..
Aber es gibt immer eine zielgruppe auf die man sich gerne einschiesst.
In meinen falle wäre das (steuerhinterziehende) superreiche, firmen/unternehmen die Steuern durch schlupflöcher umgehen
Es gibt 2 arten von schwarzarbeitern:
Welche die wirklich bescheissen wollen und welche die sich mit ihrem realen lohn nie über wasser halten könnten,und es gibt auch firmen die etwas tricksen müssen um ihre mitarbeiter zu halten und um zu überleben weil ihnen der staat KEINE andere wahl lässt.

Aber klar das man hier wieder auf leute rumhackt die mit 450eu "leben" und meinen nur weil sie ausschlafen könnten,würden,würde es ihnen ja so gut gehen..

Oder den Friseur der bei 160 std im monat 1300-1400 bekommt und nebenbei mal haare schneidet um sich vielleicht mal nen urlaub in den harz zu gönnen..

Immer schön drauf auf die schwachen..
Aber davon das man superreiche stärker besteuern sollte und Steuernhinterziehung grad bei denen die es nicht nötig haben härter angehen sollte..davon hört man mal wieder nichts..[/quote]


4x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.05.2022 um 00:12
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Es gibt 2 arten von schwarzarbeitern:
Und bei beiden ist es kein Kavaliersdelikt, es ist und bleibt ein Verbrechen fertig aus.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:es gibt auch firmen die etwas tricksen müssen um ihre mitarbeiter zu halten und um zu überleben weil ihnen der staat KEINE andere wahl lässt.
Inwiefern lässt der Staat ihnen den keine andere Wahl ? Weil sie Steuern zahlen müssen oder was ?
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Steuernhinterziehung grad bei denen die es nicht nötig haben härter angehen sollte.
Steuerhinterziehung muss bei jedem egal ob arm oder reich angegangen werden das Gesetz gilt für alle und sollte auch bei allen angewendet werden.


1x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.05.2022 um 00:29
Zitat von ribsterribster schrieb:Und bei beiden ist es kein Kavaliersdelikt, es ist und bleibt ein Verbrechen fertig aus.
Aha und warum wurde hier von dem vorgänger aber nur die "schwächeren" angegangen wenn es doch bei BEIDEN Kein Kavaliersdelikt wäre,wovon auch nie die rede war.
Die umstände und Motivationen sind aber andere!


Für mich machte es schon immer ein unterschied wieviel ein mitarbeiter geklaut hat(zb diese pfandbon geschichte wo der AN gefeuert wurde)
Warum er gewalttätig wurde..
Etc etc
Zitat von ribsterribster schrieb:Inwiefern lässt der Staat ihnen den keine andere Wahl ? Weil sie Steuern za
Weil er den unternehmen zuviel abluxt zb.
Zitat von ribsterribster schrieb:Steuerhinterziehung muss bei jedem egal ob arm oder reich angegangen werden das Gesetz gilt für alle und sollte auch bei allen angewendet werden
Genau...aber trotzdem je nach schwere und umstand und Situation der person.
Ich werde und kann nun mal den kfz ler der mal bremsen nebenbei macht mehr verstehen als den superreichen schon zig mio hat.

Aber das ist alles eine sache des weltbildes und ideologie weisst du.

Ich weiss das du jeden babysitter und hobbygärtner gleich melden würdest wenn du könntest...


2x zitiertmelden

Der ALGII-/Bürgergeld-Thread

19.05.2022 um 00:37
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Ich weiss das du jeden babysitter und hobbygärtner gleich melden würdest wenn du könntest...
Hahaha echt lustig, wie du denkst das du mich kennst aber sprich nur weiter boomer.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Aha und warum wurde hier von dem vorgänger aber nur die "schwächeren" angegangen wenn es doch bei BEIDEN Kein Kavaliersdelikt wäre
Bin ich der sogenannte Vorgänger ? Nö also was interessiert es mich was er gesagt hat ich gebe hier nur meine Meinung wieder nicht die anderer.
Zitat von Freigeist38Freigeist38 schrieb:Die umstände und Motivationen sind aber andere!
Da hast du vollkommen recht, das Ergebnis ist aber dasselbe, eine Straftat. Bei vielen Straftaten gibt es unterschiedliche Motivationen, das Ergebnis ist aber trotzdem dasselbe.

Der Gesetzgeber hat ja genügend Handlungsspielraum, um die Vergehen auch Angesicht ihrer Schwere (also in unserem Beispiel der Höhe der hinterzogenen Steuer) zu bestrafen. Also wo ist das Problem, ein reicher der ne Million hinterzogen hat, wird eine härtere Strafe bekommen, als der Friseur der 10k hinterzogen hat aber beide werden bestraft.


1x zitiertmelden