Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Hartz 4 Thread

18.783 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Hartz IV, Sanktionen, BGE ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 06:09
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Sicher Mann ich das. Nur das eine hat mit dem anderen nichts zu tun.
Du meinst wenn man 15 Mio verdient sind 90% Steuern ok, weil Du das Netto als "ausreichend" oder "genug zum Leben" empfindest.
Diese Person muss also sich versklaven für die Gesellschaft und wird es wohl sehr gerne tun.
Dan beurteile ich auch mal: wer jetzt 2000€ Netto hat, kann noch 1000€ an den Staat zahlen, wer 3000€ hat, 1500€ mehr zahlen. Zum Leben reichst.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 07:36
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Du meinst wenn man 15 Mio verdient sind 90% Steuern ok, weil Du das Netto als "ausreichend" oder "genug zum Leben" empfindest.
Das empfinde ich nicht nur so das ist sogar schon erforscht:
https://www.welt.de/kmpkt/article173559241/Glueck-So-viel-Geld-brauchst-du-um-maximal-gluecklich-zu-sein.html
WIR HABEN HERAUSGEFUNDEN, DASS DAS IDEALE EINKOMMEN BEI 95.000 DOLLAR FÜR DIE LEBENSZUFRIEDENHEIT UND 60.000 BIS 75.000 DOLLAR FÜR DAS EMOTIONALE WOHLBEFINDEN LIEGT.
Da ist also sogar noch mehr Luft nach oben als eigentlich tatsächlich notwendig wäre.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 07:36
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Darum: Bürgergeld für alle.
Bürgergeld soll nur der Überwindung von H4 dienen. Da muss man sich dann direkt nach dem ALG1 Ablauf nackig machen.

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/ampel-plaene-buergergeld-statt-hartz-iv-das-ist-der-unterschied,Sm0jI43


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 07:54
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:das ist sogar schon erforscht:
Und warum der Typ rumschreit ist mir nicht ganz klar.
Aber schön für ihn.
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Da ist also sogar noch mehr Luft nach oben als eigentlich tatsächlich notwendig wäre.
Ich weiß es nicht warum es bei Dir nicht ankommt: für 10-15% Netto wird niemand arbeiten, auch wenn es Millionenbeträge sind.
Ich habe legal umfirmiert und bin jetzt bei 3% Steuern im Ausland, aufwand war netto 2 Wochen über 6 Wo verteilt, wer sich einen spezialisierten Anwalt nimmt ist in 1 Wo durch.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 08:32
Zitat von CapspauldinCapspauldin schrieb:Eine Finanzierung über eine negative Einkommenssteuer wäre unwürdig den Arbeitnehmer:innen gegenüber.
Warum hältst du dies für unwürdig?

mfg
kuno


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 09:04
Zumindest ist das Bürgergeld ein Schritt in die richtige Richtung


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 09:16
@abberline
Ich kann dieses "Bürgergeld" nicht einordnen, was ist damit gemeint, was wäre der Unterschied zu H4?


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 09:36
Hmm so wie ich das verstehe : Bürgergeld - haben Rentner die aufstocken müssen auch nix von!


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 09:40
Zitat von BauliBauli schrieb:ürgergeld soll nur der Überwindung von H4 dienen. Da muss man sich dann direkt nach dem ALG1 Ablauf nackig machen.
Dann sprechen wir von 2 unterschiedlichen Dingen.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Und warum der Typ rumschreit ist mir nicht ganz klar.
Aber schön für ihn.
Wer schreit denn?
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ich weiß es nicht warum es bei Dir nicht ankommt: für 10-15% Netto wird niemand arbeiten, auch wenn es Millionenbeträge sind.
Klar, für eine Million netto findest du niemanden mehr der dafür arbeitet.
Komisch das Milliarden Menschen sogar für unter 20.000 im Jahr arbeiten.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 09:43
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Klar, für eine Million netto findest du niemanden mehr der dafür arbeitet.
Ok, dann muss ich es wohl vorkauen: Du findest niemanden der das Potenzial hat 15€ Mio brutto zu verdienen und sich dann mit 2-3Mio Netto zufrieden gibt. Der kann Dir schön die Leistung aus dem Ausland anbieten oder geht gleich ganz ins Ausland, außerhalb von Deutschland gibt es auch sehr schöne Plätze und auf jeden Fall weniger verbissener Neider.
Das hat nichts damit zu tun dass 2-3Mio netto eine schöne Summe ist.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 10:31
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ok, dann muss ich es wohl vorkauen: Du findest niemanden der das Potenzial hat 15€ Mio brutto zu verdienen und sich dann mit 2-3Mio Netto zufrieden gibt.
doch, mindestens einen Menschen gibts ;) (möchte wetten, vielleicht auch ein paar mehr :) )
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Der kann Dir schön die Leistung aus dem Ausland anbieten oder geht gleich ganz ins Ausland,
ich würde nicht für ein paar Milliönchen mehr meine Heimat verlassen wollen. Kommt halt immer darauf an, wie heimatverbunden man ist oder nicht.


2x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 10:35
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich würde nicht für ein paar Milliönchen mehr meine Heimat verlassen wollen.
Muss man ja nicht. Nur die Milliönchen wohnen woanders :) Man selbst, kann doch hier wohnen und die schönen neuen Straßen genießen und sich sagen : " Und Papa hat keinen Pfennig dazu bezahlt" :D


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 11:33
Zitat von OptimistOptimist schrieb:doch, mindestens einen Menschen gibts ;) (möchte wetten, vielleicht auch ein paar mehr :) )
Wenn Du Dich selbst meinst, kannst es auch so schreiben.
Glaube es mir es gibt trotzdem einen Unterschied zwischen 2-3 Mio und zB 10 Mio netto aus 15Mio brutto, sei es denn doch das Haus mit der schöneren und ruhigeren Aussicht oder doch die Yacht dazu überhaupt.
Wer sagt er braucht das nicht, braucht auch keine Millionen, kann bei seinem Job bleiben wo er den Stift um 15.30 fallen lässt.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ich würde nicht für ein paar Milliönchen mehr meine Heimat verlassen wollen. Kommt halt immer darauf an
wie weit man von den anderen Ländern gesehen hat und was einem dort gefällt.

Langer Rede gar kein Sinn, wer meint ihm genügt Deutschland weil es H4 schlimmstenfalls gibt, der kann da bleiben.
Ich sage nur 90% Steuern sind für andere die selbst für sich sorgen können nicht attraktiv.


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 11:47
Ist doch für Alle Seiten irgendwie immer was, was nicht stimmig ist!
Nur kann man es alle nie recht machen.

Also wird am Ende die Armen unabhängig ob nun Arbeitsverweigerer oder Rentner mit Mini Rente etc. den kürzeren ziehen!

Wozu noch aufregen? 🤷🏻‍♀️


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 13:14
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Ok, dann muss ich es wohl vorkauen: Du findest niemanden der das Potenzial hat 15€ Mio brutto zu verdienen und sich dann mit 2-3Mio Netto zufrieden gibt.
Klar findet man die. Wer bei sich daheim keine Millionen verdienen kann aber das Potenzial hat wirds dann hier tun, wo er die Möglichkeit hat.


1x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 13:25
@Abahatschi
Wenn ich es richtig verstehe, hat es nichts mit einem BGE zu tun
So soll zum Beispiel auch an der Mitwirkungspflicht festgehalten werden. Das heißt, wer sich nicht um Arbeit bemüht, bekommt weniger Geld vom Staat als andere. Insofern ist das Bürgergeld kein bedingungsloses Grundeinkommen, das man bekommt, egal, ob man arbeiten will oder nicht.

Die Zuverdienstmöglichkeiten sollen verbessert werden. Bisher ist es ja oft so, dass es sich für Sozialhilfeempfänger kaum lohnt, einen Extrajob anzunehmen, da bei einem zusätzlichen Verdienst wenig oder gar nichts bleibt. Das soll sich ändern. Ebenso soll auf die gestiegenen Mieten Rücksicht genommen werden bei der Kalkulation des Bürgergelds.
...
Der wesentliche Unterschied zum Arbeitslosengeld II bestand im SPD-Papier darin, dass dieses Bürgergeld erst nach einer deutlich verlängerten Berechtigung auf Arbeitslosengeld I eingreift und, dass es eine zweijährige Schonfrist für die Anrechnung von Vermögen und Wohnraumüberprüfung gibt
Quelle:

https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/ampel-plaene-buergergeld-statt-hartz-iv-das-ist-der-unterschied,Sm0jI43
Mitwirkungspflichten“ für Arbeitslose sollen demnach erhalten bleiben. Das heißt mit ziemlicher Sicherheit: Hartz-IV-Sanktionen, die einen schon kaum zum Leben reichenden Bedarfssatz kürzen, werden weiter angewendet. Keine Pflicht ohne die Androhung von Sanktion.
Quelle: https://taz.de/Buergergeld-statt-Hartz-IV/!5805766/


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 13:28
Richtig, wie zuvor bereits erwähnt:

Bürgergeld =/= BGE

Mir wäre Ersteres schon lieber als H4 wenn es am Ende tatsächlich durch Konzeption und Ausführung geeignet ist, eine generelle Arbeitsmarktintegration eher zu fördern als zu hemmen, je nach individueller Lage.

Zumindest müsste der Grund bzw. die "Ausrede" (bei wem sie zutreffen möge), dass sich je nach Lage Zusatzarbeit nicht lohne, entfallen und man wird eher bei beruflichen Tätigkeiten und finanziellem Zuverdienst gestärkt.


melden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 14:18
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Klar findet man die. Wer bei sich daheim keine Millionen verdienen kann aber das Potenzial hat wirds dann hier tun, wo er die Möglichkeit hat.
Viel Spaß beim Suchen! Du gehst immer noch davon aus dass Deutschland das einzige Land auf der Welt ist wo Millionen verdienen möglich ist.
Meanwhile, bitte weiter Steuern und Abgaben erhöhen:
Im Durchschnitt verdienten Vollzeitbeschäftigte innerhalb eines Jahres rund 1200 Euro mehr als in Deutschland. Das gelte auch kaufkraftbereinigt, sagten die Forscher. Zum Vergleich: Auch die Nettolöhne in Deutschland seien in den zwölf Monaten gestiegen, jedoch nur um durchschnittlich 87 Euro.
Quelle: https://www.focus.de/finanzen/news/neue-studie-domaene-der-hochqualifizierten-hunderttausende-deutsche-wandern-aus_id_11424311.html
Punkto Migration steckt Deutschland in einer zweifach misslichen Situation. Während es viele Länder mit Leuten alimentiert, die für teures Geld an deutschen Universitäten ausgebildet wurden, erlebt es einen steten Zustrom von Menschen mit geringer Qualifikation. Das kann auf Dauer nicht ohne Wirkung bleiben.
Ein Assistenzarzt an einem deutschen Krankenhaus verdiente 2018 brutto rund 81 000 Euro und damit gerade einmal 4300 Euro mehr als ein Lastwagenfahrer, der in den USA für Walmart arbeitet.
Mittel- und langfristig steuert Deutschland auf eine strukturelle Krise in der Wirtschafts- und Sozialpolitik zu. Leistungsträger verlassen das Land und schwächen die wirtschaftlichen Perspektiven. Den gleichen Effekt hat die Zuwanderung von Geringqualifizierten. Um diese problematische Entwicklung zu ändern, müsste die deutsche Politik dafür sorgen, dass die Steuer- und Abgabenlast sinkt und zugleich die Gehälter von Hochqualifizierten so stark steigen, dass sie im internationalen Vergleich wettbewerbsfähig werden. In der heutigen politischen Atmosphäre, die von einer übergrossen Koalition von Umverteilungsbefürwortern im Bundestag geprägt ist, ist diese Forderung nach mehr Ungleichheit und weniger Sozialleistungen indes utopisch. Es fehlt an Einsicht, welche Folgen es für Deutschland hat, dass es seine eigenen Talente nicht mehr im Land halten kann.
Quelle: https://www.nzz.ch/meinung/deutschlands-doppeltes-migrationsproblem-zu-und-abwanderung-ld.1464988

@abberline
Also ein verbessertes H4 (inklusive Namenänderung):
- Alg I für 2 Jahre anstatt wie bis jetzt ab 12 bis 24 Monate
- Vermögensprüfung nach 2 Jahre Bürgergeld, somit auch für Millionäre
- zweistufig, wer sucht hat mehr, wer nicht hat trotzdem was, aber weniger
- Zuverdienst größer


3x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 14:22
Mich hat das Bürgergeld noch so gar nicht überzeugt. Weiss man denn schon wieviel möglicher Zuverdienst da angedacht ist, damit der Anreiz für viele größer ist, zusätzlich einer Beschäftigung nachzugehen?
Und werden zusätzlich Stellen geschaffen, die den Bürgern erlaubt, was dazu zu verdienen? Da div. Hilfsjob ja nun gerade die letzten 2 Jahre wegfielen, frage ich mich wie man das ermöglichen möchte?
Studenten haben ja schon massive Probleme Jobs zu finden, um sich das Studium zu finanzieren.

Sprich, für mich bleibt das ne hübsch erzählte Geschichte - die auf dem Blatt Papier natürlich sehr gut an den Bürger gebracht ist, um attraktiver zu gelten.... ""ihr könnt jetzt alle noch was dazu verdienen" aber die Lage auf dem Arbeitsmarkt verhindert dies - genau die gleichen Menschen stehen nach wie vor mit gleich wenig Geld da. Oder gar noch weniger.


3x zitiertmelden

Der Hartz 4 Thread

19.10.2021 um 14:32
Zitat von StreuselchenStreuselchen schrieb:Sprich, für mich bleibt das ne hübsch erzählte Geschichte - die auf dem Blatt Papier natürlich sehr gut an den Bürger gebracht ist, um attraktiver zu gelten.... ""ihr könnt jetzt alle noch was dazu verdienen" aber die Lage auf dem Arbeitsmarkt verhindert dies - genau die gleichen Menschen stehen nach wie vor mit gleich wenig Geld da. Oder gar noch weniger.
Diese Gefahr besteht durchaus und da seh ich auch Probleme kommen. Gerade Rot-Grün hat ja damals den ganzen Mist wie Zeitarbeit, Niedriglohnsektor etc gefördert


melden