Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unabhängige Presse - Lügenpresse

134 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Wahrheit, Medien, Betrug, Lüge, Vertrauen, Presse, Lügenpresse
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 17:31
@miauz
Wenn jemand gegen rassistisches,homophobes,beleidigendes,rufmordendes Gehetze und Geplärre vorgehen will,das zusätzlich garniert ist mit kranken Mord und Folterphantasien,dann ist das also Zensurwahn und hysterisch


melden
Anzeige

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 17:38
Warhead schrieb:Wenn jemand gegen rassistisches,homophobes,beleidigendes,rufmordendes Gehetze und Geplärre vorgehen will,das zusätzlich garniert ist mit kranken Mord und Folterphantasien,dann ist das also Zensurwahn und hysterisch
Wenn man es a) so wie du alles in einen Topf wirft (Folterfantasien und Beleidigungen sind also die gleiche Kategorie?) und b) ohne Richtervorbehalt durch Privatunternehmen erledigen lässt, dann ja.

Was du und viele andere nicht verstehen, ist das Zensur immer der falsche Weg ist. Im ersten Schritt mag es die vermeintlich "Richtigen" treffen, aber eine solche Infrastruktur kann im zweiten Schritt auch missbraucht werden. Und wer sagt dir, dass in 10 Jahren nicht plötzlich homosexuelle oder sozialistische Schriften verboten sind und dann zensiert werden? Ein Blick in die Türkei zeigt, wie schnell ein Rechtsstaat erodieren kann.

Nur das wir uns hier wichtig verstehen: Folterfantasien oder Nazi-Ausschwitz-Kommentare auf Facebook gehören rechtlich verfolgt, überhaupt keine Frage. Aber es ist eben nicht so einfach die Grenze zwischen "noch erlaubt" und "nicht erlaubt" zu ziehen. Und schon gar nicht sollte Aravato/Facebook diese Grenze privat in irgendeinem Großraumbüro ziehen, sondern ein Richter.


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 17:47
miauz schrieb:Und schon gar nicht sollte Aravato/Facebook diese Grenze privat in irgendeinem Großraumbüro ziehen, sondern ein Richter.
wohl wissend, dass private Verantwortung nicht derAllgemeinheit obliegt.

Wenn Aufgewachte behaupten, dass Facebook und Co. die einzig wahren Nachrichten liefern dann sollten sie selbst auch fordern,
dass sich zum Beispiel Facebook eine Redaktion anschafft.

Medien haben Redaktionen.
Es geht nicht, dass Jemand auf Kosten Anderer einspart.

Wär ja noch schöner, wenn Facebook Richter zur redaktionellen Bearbeitung einspannen dürfte.


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 18:09
@Warhead und alle anderen Befürworter von Zensurgesetzen:

Zensur ist keine Lösung - auch nicht gegen Nazihetzer. Wer Zensurinfrastruktur aufbaut, der schädigt langfristig die Demokratie und schränkt die Meinungsfreiheit ein. Wer etwas gegen Nazihetze, Holocaust-Leugner und Co. tun möchte, der sollte entsprechende Strafgesetze & Speicherrungsfristen verschärfen. Ich hätte überhaupt kein Problem damit jemanden mehrere Jahre ins Gefängnis zu stecken, der menschenverachtende Kommentare a la Ausschwitz und Co über Flüchtlinge abgibt. Ich habe aber ein Problem damit, wenn ein Privatunternehmen auf eigene Faust Zensur leisten soll. Denn es sind eben nicht alle Fälle so 100% eindeutig und die Rechtslage ist eben auch nicht in Stein gemeißelt. Ein und dieselbe Äußerung wird teilweise sogar von 2 Richtern mal als Beleidigung und mal als legitime Meinungsäußerung gesehen - wie soll da ein 8€ Praktikant bei Arvato/Facebook entscheiden? Das ist einfach nur brandgefährlich und führt Meinungsfreiheit ad absurdum.


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 18:14
@miauz
Die Rechtslage muss überhaupt nicht eindeutig sein. Ich bin kürzlich erst beim Thema Verschwörungstheoretiker darauf eingegangen:
Diskussion: Modblock - Ist die Verwaltung für kontroverse Themen neutral genug? (Beitrag von FF)
(und vorige in dem Thread)

Wer das Medium bereit stellt, hat Hausrecht. Wer keine Lust auf die Einschränkungen über die offensichtlichen Hass- und Holocaustleugnungskommentar-Härtefälle hinaus hat, kann sich ein anderes Forum suchen oder selbst basteln, aber nicht die Meinungsfreiheit für sich reklamieren.
Meinungsfreiheit bedeutet nur, dass man irgendwo seine Meinung veröffentlichen kann.


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 18:23
@FF
Ich behaupte ja keineswegs das alles erlaubt sein soll, mir ist nur unwohl dabei wenn Entscheidungen über eine strafrechtliche Relevanz an Privatunternehmen gegeben werden. Und Facebook ist eben nicht nur irgendein Medium, sondern das mit Abstand größte soziale Netzwerk. Aus meiner Sicht eher vergleichbar mit der Gesamtheit aller Buchläden oder dem Mobilfunknetz. Würde man gesetzliches Buchhändler oder Netzbetreiber verpflichten auf eigene Faust bestimmte Bücher bzw. SMS auszusortieren? Auch dafür gibt es ja Befürworter, die glauben damit den "Kampf gegen Rechts" gewinnen zu können. Meiner Meinung nach ist das einfach brandgefährlich, da sich a) das Ganze wie ein Bumerang bei einer späteren Regierung auch gegen homosexuelle / linke / etc. richten kann (siehe Türkei Gülen) und b) höchstwahrscheinlich durch die Isolation nur zu noch weiterer Radikalisierung der Nazihetzer führt.

Ich empfehle diesen Artikel von heise (bekanntermaßen eher linksorientiert):
https://www.heise.de/tp/features/Juristen-halten-Maas-Gesetz-gegen-Fake-News-und-Hate-Speech-fuer-verfassungs-und-europa...

Ebenso diesen Kommentar von Heribert Prantl in der Süddeutschen:
http://www.sueddeutsche.de/digital/gesetz-gegen-hasskommentare-es-darf-keine-zensur-geben-1.3453163


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 18:39
na da wird sich der herr maas aber freuen wenn demnächst auch das neu gegründete
wahrheitsministerium in seinen zuständigkeitsbereich fällt.


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 18:47
miauz schrieb:und alle anderen Befürworter von Zensurgesetzen:

Zensur ist keine Lösung
Richtig!
Wer befürwortete hier Zensur?


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 19:17
@miauz
Buchhändler entscheiden sich als Geschäftsleute, welche Bücher sie verkaufen möchten.
Facebook lebt nicht vom Verkauf der geschriebenen Postings oder Kommentare, sondern von Klickzahlen. Das ist, als würde der Buchhändler davon leben, wie viele Schritte die Kunden in seinem Geschäft machen, welche Bücher sie anfassen und wie lange sie verweilen - egal was sie dann kaufen.
Er würde dann damit Geld einnehmen, dass überall im Laden Werbung für allerhand andere Waren herumsteht und aus jedem Buch fällt, das Du anfasst.
Bücher sind aber werbefrei (außer dass Produkte des eigenen Verlages sehr dezent beworben werden), sie finanzieren sich nur durch den Verkauf. Damit hätten wir einen grundsätzlichen Unterschied zwischen Buch und Facebook oder Zeitung.

Anders herum entscheidet der Kunde im Buchladen, was er kaufen möchte: Ein Buch von Grass, eines von Broder oder eins von Pirincci? Oder lieber ein Kinderbuch?
Da stehen keine Leserbriefe drin, in denen der Autor niedergemacht wird, seine Familie bedroht, seinen Fans die Staatsbürgerschaft aberkannt wird.
Bei Facebook ist das ziemlich anders, genauso wie bei Online-Zeitschriften oder Allmy. Abgesehen davon, dass man sich immer noch entscheiden kann, dieses Medium zu nutzen oder nicht, denn noch kann man ohne den ganzen Kram leben.
Möchte man aber nicht, und dann tun sich die Probleme auf: Man liest überall irgend welchen Mist, den man gar nicht lesen möchte. Leute, die dort was veröffentlichen, werden beschimpft, bedroht und beleidigt, und so weiter. Genauso bei youtube.
Um Nippelbilder zu entfernen, beschäftigt man aber genug Leute... und das macht es so ärgerlich.

Der heise-Artikel moniert vor allem, dass das Gesetz insgesamt unreif ist - nicht den Hintergrund der Initiative.

Die Süddeutsche lässt mich trotz ausgeschaltetem Adblocker nicht lesen, aber ich kenne die Argumente gegen die "Zensur"... ich halte den gesetzentwurf auch für Unsinn, aber ich bin nunmal Moderator und mit der Materie ständig beschäftigt und glaube daher, dass es nötig und auch rechtens ist, wenn Beiträge, die jemand als beleidigend, rassistisch oder anders nachvollziehbar gesetzwidrig empfindet, gelöscht werden. Man kann die Betreiber aber nicht verpflichten, für jeden einzelnen Kommentar gerade zu stehen, dann sind sie mit einem Bein ständig im Gerichtssaal.
Traurig ist auch, wenn nur noch nach Kontrolle veröffentlicht wird wie bei vielen Online-Magazinen, was eine Diskussion unmöglich macht.

Wenn aber andere User Fake News, die auf Verleumdung hinauslaufen, oder anders rechtswidrige Seiten oder Kommentare der Moderation melden, dann sollte man reagieren... zeitnah. Dazu könnte man die Betreiber verpflichten (und wie man sieht, muss das gar nicht teuer sein. ;) ).

Es geht also insgesamt nicht um "Zensur", die flächendeckend, einheitlich und verpflichtend für alle Medien gelten müsste, sondern es ginge um ein Mindestmaß an Selbstkontrolle und Verhinderung von Straftaten. Das kann man den Betreibern zumuten.


melden
Lupo63
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unabhängige Presse - Lügenpresse

16.04.2017 um 22:18
FF schrieb:Traurig ist auch, wenn nur noch nach Kontrolle veröffentlicht wird wie bei vielen Online-Magazinen, was eine Diskussion unmöglich macht.
Das braucht nicht unbedingt zu sein. Kommt drauf an, was der Heraussortierer macht. Die Diskussionen bei Spiegel-Online sind z.B. im Schnitt auf einem höheren Niveau als hier. Und das liegt nicht daran, dass dort nur die Einsteins posten, sondern daran, dass die Redaktion sich aus dem ganzen Spam und Müll die wertvollen Beiträge heraussuchen kann und nur die werden veröffentlicht wärend hier die Mods sozusagen mit dem Besen hinterherlaufen müssen um die größten Auswüchse zu beseitigen.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unabhängige Presse - Lügenpresse

18.04.2017 um 12:03
@Lupo63
ist heraussortierer nicht ein anderes wort für zensor?


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

18.04.2017 um 13:30
@egaht
Nein, Zensur ist nicht das Gleiche wie eine Filterung eines privaten Anbieters.  Wenn dir jemand (meistens der Staat) verbietet in deinem eigenen Forum über gewisse Dinge zu schreiben, dann ist das Zensur.  


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

26.04.2017 um 11:24
Übrigens Reporter ohne Grenzen haben das aktuelle Ranking herraus gegeben....
Unsere "Lügenpresse " hält sich auf dem 16ten Platz.....
Deutschland hält sich unverändert auf Platz 16. Im vergangenen Jahr waren Journalisten erneut erschreckend vielen tätlichen Angriffen, Drohungen und Einschüchterungsversuchen ausgesetzt. Immer wieder geraten Medienschaffende ins Visier von Strafverfolgungsbehörden oder Geheimdiensten. Bedenklich sind auch gesetzliche Regelungen wie die Wiedereinführung der Vorratsdatenspeicherung, der neu geschaffene Anti-Whistleblower-Paragraf gegen „Datenhehlerei“ und die neue BND-Gesetzgebung.
Die Russen verteidigen erfolgreich ihren 148ten
Auch in Russland (148, unverändert) ging die Regierung weiter hart gegen kritische Medien vor. Die Staatsführung ersetzte im größten unabhängigen Medienhaus RBK kritische Journalisten durch kremltreue. Mehrere neue Strafgesetze setzen Internetnutzer verstärkt unter Druck und haben die Massenüberwachung ausgebaut.
und erdowwahn führt die Türkei in bisher unerreichte Tiefen
Die Türkei hat sich erneut um vier Plätze verschlechtert und steht nun auf Platz 155 der Rangliste. Seit dem Putschversuch im Juli 2016 hat die Repression gegen unabhängige Journalisten und Medien ein nie gekanntes Ausmaß erreicht. Rund 150 Journalisten sitzen im Gefängnis, etwa 150 Medien wurden geschlossen und Hunderte Presseausweise annulliert. Der Medienpluralismus ist weitgehend zerstört, die wenigen noch verbliebenen unabhängigen Medien arbeiten in ständiger Angst. In den vergangenen zwölf Jahren hat sich die Türkei um insgesamt 57 Plätze auf der Rangliste verschlechtert.
https://www.reporter-ohne-grenzen.de/presse/pressemitteilungen/meldung/medienfreiheit-in-demokratien-bedroht/

da sollte man vielleicht mal drüber nachdenken....


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

26.04.2017 um 12:01
@querdenkerSZ
Die Reaktion ist vorhersehbar ...

'Reporter ohne Grenzen' wird als Lügenpresse tituliert werden ;)


melden
Dorfmatratze
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unabhängige Presse - Lügenpresse

31.12.2017 um 11:31
Lügenpresse passt schon.

Was mir mal aufgefallen ist:

Die Junge Freiheit, der Preußische Anzeiger und das Compact-Magazin gehören ja auch zur Presse.

Nun haben sich diese nicht über den Begriff Lügenpresse aufgeregt. Woran liegt das?

Getroffe Hunde bellen. Wenn euch MSM der Begriff nicht gefällt dann hört doch endlich Mal auf zu lügen. Wer sich angesprochen fühlt...


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

31.12.2017 um 13:50
Dorfmatratze schrieb:Woran liegt das?
@all
Vielleicht,weil sie sich bestätgt fühlen?


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

31.12.2017 um 14:07
Dorfmatratze schrieb:Die Junge Freiheit, der Preußische Anzeiger und das Compact-Magazin gehören ja auch zur Presse.

Nun haben sich diese nicht über den Begriff Lügenpresse aufgeregt. Woran liegt das?
Die haben sich nicht beschwert weil sie wissen aus welcher braunen Ecke sie kommen....


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unabhängige Presse - Lügenpresse

30.03.2018 um 04:42
"Provider verloren
Russischer Sender RT stellt Ausstrahlung in Washington ein

Da bahnt sich der nächste russisch-amerikanische Ärger an: Moskaus Auslandssender RT verliert in Washington seinen Kanal. Schuld sei der Status als "ausländischer Agent", den die US-Regierung verhängt hatte.

Das US-Justizministerium hatte RT 2017 gezwungen, sich als "ausländischer Agent" registrieren zu lassen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/russischer-sender-rt-stellt-ausstrahlung-in-washington-ein-a-1200624.html

Muahah nicht auszumahlen wenn z.b. die Türkei so einen Schritt getan hätte, was würde man nicht alles hören von keine Pressefreiheit und Diktator und haste nicht gesehen und Empörung, da die USA das getan haben wird Europa dies nicht kritisieren, höchstens Beifall klatschen. Die Doppelmoral des Westens eben.

Russland reagiert mit gleichen Mitteln auf diese Einschränkung der Pressefreiheit, das macht Russland gut, denn der Westen versteht nur eine einzige Sprache und das ist Stärke und Vergeltung.

So wie du mir so ich dir, Das macht Russland gut. Also gleiches Recht für alle.

The Land of the Free. ja ne is klar :D

---
Prinzeisenherz schrieb am 24.05.2016:Wahr oder nicht wahr! Das ist die Frage!
Wahr!

weil die Presse ständig lügt, verdreht, die Unwahrheiten berichtet, Halbwahrheiten berichtet, vorallem wenn es um Poltik geht oder die Interessen des Westens bzw. weil die Medien die Interessen der Medienbesitzer (sehr reiche Leute, mit entsprechenden Interessen) widerspiegeln, sie sind also nicht unabhängig.

Mal ein Beispiel: Die jenigen reichen die von diesem System profitieren wollen sicherlich nicht, dass die Bürger über dieses System aufgeklärt werden und wie die Bürger eigentlich die großen verlierer in diesem Finanzsystem sind. Über Alternativen, und ein gerechtes Finanzsystem wird ebenfalls nicht berichtet, es reicht schon also wenn die Medien einfach nur schweigen um ihre Ziele zu erreichen.

Wie man sieht haben die Medien viele diverser Mittel um ihre Konsumenten zu manipulieren, von Schweigen bis Lügen.


melden

Unabhängige Presse - Lügenpresse

30.03.2018 um 11:56
cheroks schrieb:Mal ein Beispiel: Die jenigen reichen die von diesem System profitieren wollen sicherlich nicht, dass die Bürger über dieses System aufgeklärt werden und wie die Bürger eigentlich die großen verlierer in diesem Finanzsystem sind. Über Alternativen, und ein gerechtes Finanzsystem wird ebenfalls nicht berichtet, es reicht schon also wenn die Medien einfach nur schweigen um ihre Ziele zu erreichen.

Wie man sieht haben die Medien viele diverser Mittel um ihre Konsumenten zu manipulieren, von Schweigen bis Lügen.
Das kann man so nicht stehen lassen! @cheroks

https://www.zdf.de/serien/bad-banks nenne ich als Beispiel-
3SAT und Arte bringen ganze Thementage dazu, ARD und ZDF viele Sendungen.
Phönix und Tagesschau24 tun ein übriges.
Die Printmedien greifen die Thematik regelmässig auf. http://www.handelsblatt.com/my/finanzen/anlagestrategie/trends/vermoegensverwalter-blackrock-der-sechs-billionen-dollar-... beispielsweise http://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/blackrock-ein-geheimnis-namens-aladdin/4150978-2.html
Und der Deutschlandfunk bringt regelmässig Essays und Diskurse dazu! Beispiel: http://www.deutschlandfunk.de/re-das-kapital-5-6-sahra-wagenknecht-ueber-das-ende-des.1184.de.html?dram:article_id=37081...
Letzteres mit Teil 1 bis 9 gibts sogar in Buchform zu kaufen:
Das Kapital
Politische Ökonomie im 21. Jahrhundert
Neue Lektüren des "Kapital" von Karl Marx anlässlich des 150. Jahrestags seiner Veröffentlichung.
Mathias Greffrath
Verlag Antje Kunstmann GmbH


melden
Anzeige

Unabhängige Presse - Lügenpresse

30.03.2018 um 12:01
@eckhart
Du glaubst nicht, wie oft Leute die hiesigen Massenmedien als „Lügenpresse“ bezeichnen - aber gleichzeitig gewisse Seiten (Sputnik, RT, Klopp, Bienentyp, Denkmalnachseiten,...) und YouTube-Universitätskanäle als ultimative Wahrheit betrachten. Und dann sind sie ganz überrascht, wenn man denen nachweisen kann, dass die „Lügenpresse“ schon längst darüber berichtet haben - lange bevor ihre „Wahrheitsvermittler“ darauf angesprungen sind.


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden