Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

23.328 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Political Correctness, Politische Korrektheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:14
@Optimist
Möglichkeiten:
Höflichkeitform: "entschuldigen sie" das siezen hat hier nichts mit dem Geschlecht zu tun.

Duzen: "He du" müsste bei allen passen.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:20
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Duzen: "He du" müsste bei allen passen.
ja klar.
Aber wenn es nur ein flüchtiger Bekannte/r ist (aber man dennoch Du'zen kann), dann kann diese saloppe Rede vielleicht auch schnell als unhöflich empfunden werden?


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:21
@Optimist
Kommt wohl aufs Alter drauf an. Bei älteren eher siezen und bei jüngeren eher duzen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:23
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:... , wenn user (wie @Gerlind bezüglich pc) damit anfangen, dass ein Kilometer eigentlich besser 920 Meter oder doch 1200 Meter bedeuten soll.
Manchmal muss man eben auch alles einreißen und einstürzen, um etwas zu überprüfen oder (neu) zu verstehen. Es ist eine Muße und hält jung und dynamisch. Am Ende steht gerne eine neue Erkenntnis, die eventuell oder wahrscheinlich wiederum abgelöst werden wird.
Wenn man an solchen Sachen kein Interesse hat, muss man nicht darauf eingehen oder sie bewerten.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:zumal das ja nicht mal in jedem Falle machbar ist.
Denn wie spricht man denn mündlich bzw. im direkten Gespräch z.B. Diverse an?
"Frau Sowieso" könnte ein Fettnapf sein, "Herr Sowieso" genau so.
Vielleicht gar keine Anrede, einfach "Hallo Sie da"?
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:"He du"
Ja. Ich handhabe es so, dass ich die Zuordnung erstmal umgehe und wenn nötig einfach nachfrage...


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:23
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wie man Menschen politisch korrekt anspricht, welche sich keinem Geschlecht zuordnen?
Freundlich und sie können dir ebenso freundlich erklären wie sie es gerne hätten.
Wenn sie die Karen abgeben, einfach weitergehen.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:24
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich denke, ab hier brauchen wir nicht weiter über Ad Hominems oder Unterstellungen schreiben
Das denke ich nicht. Denn das mit dem Glashaus und dem Steinewerfen ist immer so eine Sache, nicht wahr @Gwyddion?
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb am 24.05.2021:Ad Hominem bitte unterlassen.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb am 24.05.2021:Hmja.. und wenn man mit seinem eigenen Latein am Ende ist... ad hominem geht immer, oder?
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb am 13.09.2020:Und die persönlichen ad hominems bitte ich Dich zu unterlassen
Schon witzig. Du bittest andere die persönlichen ad hominems zu unterlassen, hältst Dich aber selber nicht an deine eigenen Anweisungen, um die du andere gebeten hast und unterstellst mir obendrein, ich würde Dir ein Ad hominem unterstellen. Das soll noch einer begreifen, wann für Dich ein ad hominem okay ist und wann nicht. Aber lassen wird das. Der geneigte Leser wird selber entscheiden, was man davon halten soll.
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Ich habe meine Aussagen nicht auf den Link bezogen. Der Link dient nur als Beispiel für Zwang rsp. sogar eine gewisse Umerziehung ( in dem Fall bei den Studenten ).
Und dieses Beispiel ließ Dich zur der Aussage zu kommen, daß Du Dich in deinem Alter von keiner Person erziehen bzw zwingen lassen willst, oder wie muß man dich da verstehen?
Erzähl mir doch mal bitte, wie Du auf sowas kommst! Wer soll Dich denn nun zum gendern zwingen oder erziehen, das habe ich dich schon einmal gefragt und darauf hast du mir den Link hingeklatscht, der mir offenbar zeigen sollte, wer diese bösen Leute sein sollen.
Doch in deinem Link finde ich keinen Hinweis darauf, daß die Leute, die den Studenten vorschreiben in ihren Arbeiten zu gendern, irgendwie auch noch vorhaben andere, also alle Nicht Studierenden zum Gendern zu zwingen oder zu erziehen.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:27
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Bei älteren eher siezen und bei jüngeren eher duzen.
wir haben uns noch bisschen missverstanden :) ... hatte weiter oben dann auch noch angefügt, dass man schon beim DU war. :)
Aber klar, wenn man jemanden siezt, dann so wie du es vorgeschlagen hattest.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Freundlich und sie können dir ebenso freundlich erklären wie sie es gerne hätten.
ja klar :)
Mir gings nur um den Moment, wo der/diejenige in Rufweite ist, der/diejenige einen aber nicht sieht und man nicht weiß, ob man Frau X oder Herr X rufen soll.
Aber das "entschuldigen Sie" von @nocheinmal ist schon eine gute Möglichkeit.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Wenn sie die Karen abgeben, einfach weitergehen.
wer ist Karen (ich hab das nicht so verfolgt - die Politikern die diesen unsäglichen Vergleich gemacht hatte?)


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:28
@Optimist
Hier noch mal die Empfehlungen

https://www.br.de/puls/ansprache-nonbinary-people-100.html

"Da die Pronomen "sie" und "er" in der deutschen Sprache geschlechtsbezogen sind, bevorzugen manche Non-Binarys andere Formen wie zum Beispiel "sie/er" oder das englische "they/them" und kennzeichnen das zum Beispiel auf Instagram in eckigen Klammern hinter ihren Namen. Für diesen Artikel haben wir diese Darstellung übernommen."

PULS: Wie spreche ich Non-Binary People am besten an?
Cato: Einfach mit einem freundlichen "Hey du". Oder formeller natürlich auch "Ich grüße Sie". Man sollte geschlechterspezifische Ansprachen wie "Herr..." oder "Frau…" einfach vermeiden. Es gibt ja abseits davon immer noch sehr viele verschiedene Formen."

Grundvorraussetzung natürlich, du weißt definitiv, daß Dein gegenüber dieser Gruppe angehört.
Ansonsten dürften solche neutralen Ansprachen wie "hey Du" gerne mal nach hinten losgehen.

"Ich grüße sie" ist zb eine Form, die man auch außerhalb dieser Zugehörigkeit verwendet.

Was mich nur wundert, das "Sie" ist ja an sich auch wieder eine Zurordnung.


3x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:28
@Optimist
Dann lass halt herr/Frau einfach weg.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:30
@Calligraphie
Is auch strange.. Als sollte man mehrere auf einmal ansprechen und dazu noch in einer anderen Sprache... Das is halt so ein Punkt den ich nicht ernst nehmen kann.


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:39
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Grundvorraussetzung natürlich, du weißt definitiv, daß Dein gegenüber dieser Gruppe angehört.
Ansonsten dürften solche neutralen Ansprachen wie "hey Du" gerne mal nach hinten losgehen
genau, deshalb fand ich das auch alles etwas unsicher und wollte Eure Meinungen :)
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:"Ich grüße sie" ist zb eine Form, die man auch außerhalb dieser Zugehörigkeit verwendet. Was mich nur wundert, das "Sie" ist ja an sich auch wieder eine Zurordnung.
nicht direkt, denn es bezeichnet ja in großgeschriebener Form kein Geschlecht. Wie man dieses Wort in dieser Form nennt, wäre ja auch mal interessant (Personalpronomen ist es sicher keins, denke ich).
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Is auch strange.. Als sollte man mehrere auf einmal ansprechen und dazu noch in einer anderen Sprache...
für Ausländer sind unsere Ansprachen sicher wirklich schwer zu verstehen, denn dieses "sie" und "Sie" zu unterscheiden und dann noch das "sie" in der Mehrzahl, das verlangt schon ganz schön viel ab.
Ich bin jedenfalls froh, als Ausländer kein Deutsch lernen zu müssen :)


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:54
Zitat von MokaEftiMokaEfti schrieb:Wenn man an solchen Sachen kein Interesse hat, muss man nicht darauf eingehen oder sie bewerten.
Wenn man aber Interesse an einer sinnvollen Diskussion hat, muss man eben solche Auswüchse auch als das benennen, was sie sind: Unsinn


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 14:55
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Hierzu kam leider noch kein Feedback - das hätte mich wirklich mal interessiert, wie man Menschen politisch korrekt anspricht, welche sich keinem Geschlecht zuordnen?
mit dem Namen zum Beispiel. Es gibt übrigens genügend Möglichkeiten, ohne der Person ein Geschlecht zuordnen zu müssen. Und wenn Du es falsch gemacht haben solltest, weil Du es nicht besser wußtest, dann entschuldige Dich einfach und mache es von da an richtig bei dieser Person. Ich verstehe das Problem nicht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Mir gings nur um den Moment, wo der/diejenige in Rufweite ist, der/diejenige einen aber nicht sieht und man nicht weiß, ob man Frau X oder Herr X rufen soll.
nö, erst mal ging es Dir darum nicht, sondern ums Ansprechen an sich. ich verstehe auch nicht, wieso immer so etwas konstruiert werden muss. Wenn man die Person kennt, schon beim Du ist, dann kennt man doch den Namen? Und wenn man nicht beim Du ist, sich aber kennt, dann wird man doch wissen oder nachfragen können, wie die Person benannt werden will.
Zitat von nocheinmalnocheinmal schrieb:Das is halt so ein Punkt den ich nicht ernst nehmen kann.
das liegt aber an Dir. Es gibt eben noch nicht wirklich ein passendes Pronomen.
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Was mich nur wundert, das "Sie" ist ja an sich auch wieder eine Zurordnung.
aber keine geschlechtliche


2x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 15:25
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Was mich nur wundert, das "Sie" ist ja an sich auch wieder eine Zurordnung.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:aber keine geschlechtliche
Super, das generische Maskulinum ist ebenfalls keine geschlechtliche Zuordnung:
Generisches Maskulinum bezeichnet die sexusindifferente oder geschlechtsneutrale Verwendung maskuliner Substantive oder Pronomen. Wikipedia
Quelle: Wikipedia: Generisches Maskulinum


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 15:33
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Wenn man aber Interesse an einer sinnvollen Diskussion hat, muss man eben solche Auswüchse auch als das benennen, was sie sind: Unsinn
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Um hier mal eine Analogie (zu "was ist unter pc zu verstehen") zu bringen: Klar kann man sich darüber austauschen, ob man Strecken lieber in Kilometern oder Meilen angibt und durchaus unterschiedlicher Meinung sein. Null Problemo.

Grotesk und störend wird es, wenn user (wie @Gerlind bezüglich pc) damit anfangen, dass ein Kilometer eigentlich besser 920 Meter oder doch 1200 Meter bedeuten soll.
Politische Korrektheit, häufig Political Correctness als Lehnwort aus dem Englischen (kurz PC),[1][2] ist ein aus dem englischen Sprachraum stammendes politisches Schlagwort, das insbesondere in der Theorie der öffentlichen Meinung eine Rolle spielt.

Da der Ausdruck „Schlagwort“ selbst oft negativ konnotiert ist, ist die Frage, ob es sich bei einem bestimmten Begriff um ein wertendes Schlagwort oder um eine „präzise Bezeichnung“ handelt, bisweilen selbst Thema der politischen Debatte. Eine klare Abgrenzung ist hier aus semiotischer Sicht allerdings nicht möglich, da jedes Sprachverständnis bereits eine interpretierende Deutung des sprachlichen Zeichens einschließt

Deiner Folgerung nach bemerke ich nun deine Analogie als "Unsinn".
Denn ein "Maß" ist präzise festgelegt, ein Schlagwort eben nicht.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 15:38
@behind_eyes
hatten wir das nicht schon? Es sind immer noch (und das steht da auch) maskuline Substantive oder Pronomen.
Und "Sie" ist in diesem Fall die Höflichkeitsform 3.Person PLURAL, also ganz geschlechtsunabhängig, also pc kompatibel.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 15:46
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:ganz geschlechtsunabhängig
Ist generisches Maskulinum per Definition (für mich) auch.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 15:48
@behind_eyes
nur ist es das eben nicht, nachweislich. Es wird so deklariert. Und das ist nun einmal ein Unterschied.


1x zitiertmelden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 15:49
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:das ist nun einmal ein Unterschied
Aber nur in der Herkunft, nicht in der Sache.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nachweislich
ist, das das generische Maskulinum geschlechtsunspezifisch ist.


melden

Political correctness, ein gescheitertes Experiment

13.06.2021 um 15:51
@behind_eyes
nein, es ist es nicht, es wird einfach so deklariert. Wir können jetzt weiter "nein" - "doch" spielen, aber ich hatte das schon dargelegt durch einen Artikel, in dem eine Linguistin dies erklärt.


2x zitiertmelden