Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wahlen jetzt nur noch online?

13 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wahl, Online ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
johndryden Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wahlen jetzt nur noch online?

24.11.2017 um 16:49
Ist das Parteienwählen nicht letztendlich ein Spiel mit der Aussicht dass scließlich 1 Partei den gesamtsieg erhalten könnte, weil sie so gut ist? Schaffen mehrere Parteien nicht blos Konflikte? Oder Hilft Konkurrenz dabei, mal selber evtl doch ein Wahlversprechen zu halten? Stören euch Wahlplakate? Ich finde sie oft unsinnig und anstößig. Könnte man nicht das bisherige Wahlsystem dank computer und internet sohin verändern dass diese kompromisslose 1 oder 2 Stimmen Taktik in Benotungen umgewandelt wird, die nicht mehr für Parteien aber für alle deren Abgeordnete abgegeben werden könnten? Also für ihr Verhalten, ihre Versprechen, ihre Ideen. Und das dann nur noch online. Spart Papier und Arbeit und gibt ein sehr viel mehr representantes Bild. Man muss sicj allerdings die Personen anschauen. Oder würde jemand ne 1 geben weil auf nem Plakat ein freundliches Gesicht zu sehen war? Ist so ein Vorgehen als Wähler dumm?`Was meint ihr?

ps: Abgeordnete, die ihr Wahlversprechen nicht halten könnten darauf 'ne 6 bekommen und durchfallen...


2x zitiertmelden

Wahlen jetzt nur noch online?

24.11.2017 um 16:53
Da jeder Wahlberechtigte Zugang zur Stimmenabgabe haben muss ist diese Idee nicht umsetzbar.

Und wenn ich mich über jeden einzelnen Abgeordneten schlau machen müsste um ihn zu Benoten würde ich da Wochen dran sitzen.

Nein Danke.


melden

Wahlen jetzt nur noch online?

24.11.2017 um 16:57
Angesichts täglicher Meldungen von Manipulationen durch Hacker, ist das eh nicht ratsam ...


1x zitiertmelden

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 14:32
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:Könnte man nicht das bisherige Wahlsystem dank computer und internet sohin verändern dass diese kompromisslose 1 oder 2 Stimmen Taktik in Benotungen umgewandelt wird, die nicht mehr für Parteien aber für alle deren Abgeordnete abgegeben werden könnten?
Kann man. Angesichts der Tatsache das bereits letzte Bundestagswahl ein Skandal um die Wahlsoftware gewesen ist, eher nicht ratsam. Internet fällt da eher aus.

Was das neue Wahösystem angeht, hast du eine Ahnung wie viele Menschen Bundesweit für den Bundestag oder auch Landtag kandidieren? Mal abgesehen davon, dass viele von denen nie Abgeordnete waren, bei denen du die Vergangenheit überprüfen könntest, ist das eine Menge die einfach nicht vernünftig zu überblicken ist. Natürlich kann man das ganze auf den Wahlkreis einschränken, gibt's halt nur schon. Erststimme.

Parteimitglied muss man auch nicht sein. Man kann als Parteiloser kandidieren. 
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:Schaffen mehrere Parteien nicht blos Konflikte?
Streit ist die Essenz der Demokratie.


melden

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 14:38
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:Könnte man nicht das bisherige Wahlsystem dank computer und internet sohin verändern dass diese kompromisslose 1 oder 2 Stimmen Taktik in Benotungen umgewandelt wird, die nicht mehr für Parteien aber für alle deren Abgeordnete abgegeben werden könnten? Also für ihr Verhalten, ihre Versprechen, ihre Ideen. Und das dann nur noch online.
- Warum sollten aktuelle Abgeordnete durch ein Like-System zementiert werden?
- Warum sollen neue Kandidaten keine Chance erhalten?
- Warum sollen Menschen ohne Internetzugang ihrer demokratischen Rechte beraubt werden?


melden
johndryden Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 20:31
Egal ob eine Partei oder mehrere, es gibt nach wie vor die selben Probleme zu lösen. Wäre es nicht besser es gäbe eine Ausbildung zum Politiker als Vorraussetzung in der Politik mitarbeiten zu dürfen? Die Initiation zum Politiker erst nach erlernen den Ehrencodex nicht zu lügen?


1x zitiertmelden

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 20:35
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Angesichts täglicher Meldungen von Manipulationen durch Hacker, ist das eh nicht ratsam ...
Nein, sehe ich auch so. Sonst haben wir irgendwann mal viel mehr Wähler, die aber nur virtuell abrufbar sind, mit eingeschleusten Acount.
Dann ist es möglicherweise auch nicht mehr prüfbar.


melden

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 20:45
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:Egal ob eine Partei oder mehrere, es gibt nach wie vor die selben Probleme zu lösen.
Aber halt verschiedene Ansätze.....
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:Wäre es nicht besser es gäbe eine Ausbildung zum Politiker als Vorraussetzung in der Politik mitarbeiten zu dürfen?
Nein.
  • Wer sollte die Ausbildungsinhalte festlegen?
    • Wer stellt sicher, dass die angehenden Politiker nicht manipuliert

  • Wie funktioniert die Ausbildung?
  • Wie funktioniert das Bewerbungsverfahren?
  • Wie stellt man sicher, dass das ganze demokratisch ist und nicht in eine politische Elite ohne Mittel dagegen ausartet?
  • Warum sollte man das tun?
Zitat von johndrydenjohndryden schrieb:Die Initiation zum Politiker erst nach erlernen den Ehrencodex nicht zu lügen?
Ehrencodex? Meinst du sowas wie einen Amtseid?
Wikipedia: Amtseid#Bundesrepublik Deutschland


Außerdem, was ist mit all den Problemen, die bisher bereits genannt wurden? Aüßerst du dich auch noch zu denen?


melden
johndryden Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 21:57
@Izaya

Soll ich diese Probleme lösen? Ich bin doch kein Politiker! ;) Im ernst, ich bin nicht für die Probleme verantwortlich die andere in der zur Diskussion gestellten Ideen sehen. Und ich habe auch nirgends behauptet ich hätte da voll den Plan oder Durchblick.


melden

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 22:02
@johndryden
Ich dachte du würdest deine Idee verteidigen. Außerdem ist das hier ein Diskussionsforum, was gewissermaßen naja… Diskussion voraussetzt :D

Aber gut, wenn du nur Ideen hier reinschmeissen willst, ohne dich dann weiterhin um diese zu kümmern, viel Spaß.


melden
johndryden Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Wahlen jetzt nur noch online?

25.11.2017 um 22:24
Ideen verteidigen? Gute Ideen braucht man nicht zu verteidigen, die werden akzeptiert. Schlechte Ideen braucht man auch nicht zu verteidigen, die werden nicht akzeptiert.

Ich habe den Artikel des CCC über das Wahlprogramm gelesen. Das Progamm war eine schlechte Idee. Die meisten politischen Idee sind schlecht und unter durchscnitt von dem was möglich wäre, wenn man die richtigen Leute ran ließe. Gibts bei bitcoins schon manipulation durch unbkeannte Dritte? Onlinebanking? So sicher kann man doch auch die Übermittlung von Wahlergebnissen schon machen. Mit Hilfe von Terminals im Wahllokal könnte ,man Menschen ohne Internetzugang etwas anbieten um mitzumachen. Aber zum Mitmachen motivieren würde mich das nicht, ich traue unserer Poltitik sowieso nicht. Da wimmelt es von Menschen mit Charakterschwächen und die Medien freun sich drüber. Und über die Wahlwerbung freut sich die Wirtschaft. Ohne Geld und Lobby ist politisch nix zu erreichen, die Elite die Du fürchtest ist schon längst real. Die andauernden Debatten über Meinungsverschiedenheiten im Fernsehn mitzuverfolgen schadet der Psyche, macht krank und sagt meistens nix aus. Irgendwann werden irgendwo Entschlüsse und Gesetztesänderungen gemacht von irgendwem.

@Izaya

Ich kümmere mich darum den Thread mitzuverfolgen und darin mitzuwirken, das langt mir schon.


melden

Wahlen jetzt nur noch online?

26.11.2017 um 01:39
@johndryden
ja sollten wir das Denken und Handeln nicht gleich Grossrechenanlagen und Robotern überlassen,einfach nur nach den Gesetzen der Robotik...fertig ist die Laube


Ein Roboter darf einem menschlichen Wesen keinen Schaden zufügen oder durch Untätigkeit zulassen, dass einem menschlichen Wesen Schaden zugefügt wird.

Ein Roboter muss den Befehlen gehorchen, die ihm von Menschen erteilt werden, es sei denn, dies würde gegen das erste Gebot verstoßen.

Ein Roboter muss seine eigene Existenz schützen, solange solch ein Schutz nicht gegen das erste oder zweite Gebot verstößt.


1x zitiertmelden

Wahlen jetzt nur noch online?

26.11.2017 um 01:52
Zitat von WarheadWarhead schrieb:Ein Roboter muss seine eigene Existenz schützen, solange solch ein Schutz nicht gegen das erste oder zweite Gebot verstößt.
Nenn mich pessimistisch, aber ich glaube, das könnte gefährlich werden. Ein Roboter oder eine künstliche Intelligenz sollte sich immer im Notfall abschalten lassen.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Präsidentschaftswahl in den USA 2020
Politik, 7.208 Beiträge, am 25.01.2021 von Wurstsaten
Johnny_T am 17.01.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 370 371 372 373
7.208
am 25.01.2021 »
Politik: Das Wahlsystem in den USA
Politik, 34 Beiträge, am 10.11.2020 von suscat
suscat am 04.11.2020, Seite: 1 2
34
am 10.11.2020 »
von suscat
Politik: Ist politische Werbung auf Youtube erlaubt?
Politik, 141 Beiträge, am 11.06.2019 von Jedimindtricks
DEFacTo am 28.05.2019, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8
141
am 11.06.2019 »
Politik: Italien hat gewählt. Und nun?
Politik, 195 Beiträge, am 05.06.2019 von eckhart
kurvenkrieger am 27.02.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
195
am 05.06.2019 »
Politik: Eine Bestandsaufnahme zur Wahl in Hessen
Politik, 87 Beiträge, am 29.10.2018 von lawine
Sybilla am 28.10.2018, Seite: 1 2 3 4 5
87
am 29.10.2018 »
von lawine