Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

5.582 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Terror, Alternativen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 23:19
Zitat von RealoRealo schrieb:Wer ist Erdowahn? Meinst du Erdogan? Und werden alle Mercedesse in Deutschland hergestellt? Kannst du das belegen?
Mercedes ist ein deutsches Produkt. Egal wo es hergestellt ist. Genauso wie Levis ein amerikansiches Produkt ist und Döner ein Türkisches.
Aber andersherum: der Döner ist in Deutschland hergestellt worden den ich esse: wieso ist das in diesem Falle dann aber anders in deinen Augen?
Zitat von RealoRealo schrieb:Gibt es in der Türkei keine Autos?
Keine türkischen Autos jedenfalls.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 23:24
Zitat von RealoRealo schrieb:Serbien gibts nun schon mal seit 900 Jahren
Wikipedia: Geschichte_Serbiens#Das_Serbische_Königreich_und_Zarentum_der_Nemanjiden
Deutschland erst seit 1871. Also eine um mehrere Faktoren längere Geschichte. Außerdem ist Serbien auf der Größenskala eher mit Bayern vergleichbar, also einer Regionalmacht, und ich sagte ja, regional kann man durchaus von Kultur sprechen, weit es Traditionen betrifft, siehe bayerisches Volkstum.
Und das Volk mit all seinen Bräuchen und Traditionen und eben Kultur gab es vor 1871 gar nicht? Wow, seid ihr alle künstlich 1871 erschaffen worden? Wow, das wusste ich ja gar nicht...

Du siehst schon wie sehr du dich verstrickst? Regional ja, überregional nein. Dort ja, hier nicht. Bei ähnlichen Voraussetzungen....
Das wird ja immer spannender....


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 23:31
Zitat von RealoRealo schrieb:Schon mal daran gedacht dass das Westpropaganda gewesen sein mag? Wenn man sich nicht sicher ist, geht man "in Teufels Küche" und überzeugt sich mit eigenen Augen. Ich hab zweimal zu Titos Zeit Urlaub in YU gemacht und von einem Meinungsdiktat nix mitgekriegt. Ich konnte wirklich über alles sprechen, auch über Weltpolitik.
Du willst dich auf dem Gebiet aber nicht mit mir messen, oder sehe ich das falsch?
Ich habe dort Jahre meiner Kindheit und Jugend verbracht (alle laangen Urlaube zusammengenommen), ich habe eine sehr große Familie die teilweise auch dort lebt (ausser die verstreuten auf der Welt die diesem jugoslawien den Rücken gekehrt haben auch aus ploitischen Gründen).
Willst du dein Wissen über Jugoslawien, so als Aussenstehender, tatsächlich über das meine stellen? Alle Achtung, da mutest du dir aber viel zu... Aber mangelndes Selbstbewusstsein hast du nicht, das habe ich schon vorher gemerkt... nicht das du mich falsch verstehst, das denkst wahrscheinlich du über dich, ich nicht über dich....


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

13.04.2018 um 23:58
Zitat von BlickNixMastaBlickNixMasta schrieb:Bei nächster Gelegenheit demonstriert man für Dinge die dem entgegen stehen
Das wäre mir neu, dass eingedeutschte ehemalige Türken hier gegen die BRD demonstrieren würden - allenfalls gegen politische Meinungen und Akte, die gegen die türkische Politik gerichtet sind, wie z.B. Wahlauftrittsverbote für türkische Politiker im letzten Jahr. Das darf die deutsche Politik natürlich machen - genauso wie man dagegen demonstrieren darf; schließlich leben wir in einer Demokratie, und wer die deutsche Staatsbürgerschaft erhalten will, muss nicht versprechen auf Demonstrationen und politische Meinungen zu verzichten.
Zitat von BlickNixMastaBlickNixMasta schrieb:Mercedes ist ein deutsches Produkt. Egal wo es hergestellt ist.
Das mag schon sein. Aber es gäbe diese Produkte, auch die iPhones und andere Smartphones nicht, wenn sie nicht in Billiglohnländern unter unsäglichen Bedingungen produziert würden; wenn sie hier hergestellt würden, wären sie nämlich so teuer, dass sie kein Mensch mehr kaufen könnte bzw. würde. Kurz, ohne Globalisierung, wirtschaftlich abgeschottet, wären wir ein Dritte-Welt-Land. Das hätte für dich allerdings den Vorteil, dass kein Flüchtling es mehr attraktiv genug fände hierher zu flüchten, die würden dann eher Österreich, Holland und Dänemark bevorzugen, um mal die nächste Nachbarländer zu benennen. Daumenregel: So lange noch Flüchtlinge kommen, geht es uns noch gut.
Zitat von BlickNixMastaBlickNixMasta schrieb:Und das Volk mit all seinen Bräuchen und Traditionen und eben Kultur gab es vor 1871 gar nicht?
Es gab deutsche Völker - Bayern, Sachsen, Württemberger, Preußen, Hannoveraner, Thüringer, Badener... und deren jeweilige Länder, aber kein Deutschland und also auch keine übergreifende "nationale" Kultur. Nicht mal Währungen, Maße und Gewichte, Uhrzeit war einheitlich - jedes Lands hatte da seine eigenen Münzen und Uhrzeiten. Es wurde Jahrzehnte lang - von 1848 bis 1871 darum gerungen, was denn nun der deutsche Staat werden soll - die großdeutsche (mit Österreich und allem was sonst noch so daran hing) oder die kleindeutsche Lösung mit Preußen als "Supermacht". Ist dir sicherlich alles bekannt und daher weißt du auch, dass es eine deutsche Identität erst seit weniger als 150 Jahren gibt. Selbst die Dialekte waren ausgeprägter, was man merkt, wenn man sich mal Schriftsätze aus dem Norddeutschen anschaut und diese mit denen aus Bayern vergleicht. Jedes Land hatte also seine ganz spezifische eigene Tradition und Kultur. Im europäischen Vergleich war Deutschland also eine arg verspätete Nation. Vielleicht war deshalb auch der Nationalismus, als man ihn dann endlich von der Kette ließ, auch ein so ungezähmter, übertriebener, am Ende maßloser, der die Welt in 2 Kriege getrieben hat..


3x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 00:07
@Realo
Tito wird lustigerweise von denen am meisten verachtet die eine zufälligerweise nationalistische Ideologie im Kopf haben. Die "Scheiß Tito, scheiß Kommunisten" Typen sind dann üblicherweise Tschetniks und Ustasche bzw dessen Anhänger und Sympathisanten. Ironie, ne? :D
Bei den Normalos ist er meistens höchstens "nur" umstritten und kontrovers. Viele trauern ihm nach vor allem bei heutigem Zustand da unten. Naja wie auch immer, das Thema soll ja der Kampf der Kulturen sein :D


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 00:39
Zitat von RealoRealo schrieb:Das mag schon sein. Aber es gäbe diese Produkte, auch die iPhones und andere Smartphones nicht, wenn sie nicht in Billiglohnländern unter unsäglichen Bedingungen produziert würden; wenn sie hier hergestellt würden, wären sie nämlich so teuer, dass sie kein Mensch mehr kaufen könnte bzw. würde.
also findest du das gut, dass sie unter diesen Bedingungen hergestellt werden, weil wir sonst ein Dritte Welt Land wären und wir keine Flüchtlinge retten könnten, vor den Bedingungen, die wir angeblich erzeugen und auf denen wir unseren Wohlstand gründen, den wir denn an die von uns erzeugten Flüchtlinge abgeben können?
Zitat von RealoRealo schrieb:Daumenregel: So lange noch Flüchtlinge kommen, geht es uns noch gut.
Möchtest du also so lange Flüchtlinge aufnehmen bis Deutschland ein Dritte Welt Land geworden ist oder wie?

Ich verstehe deine Logik gerade nicht besonders


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 02:34
@Zweifelsohne9
Sagt dir die Agenda 21 etwas...und die Zusagen zu denen sich Deutschland und die anderen Industriestaaten vertraglich verpflichtet hat??


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 08:44
@Zweifelsohne9
Zitat von Zweifelsohne9Zweifelsohne9 schrieb:Möchtest du also so lange Flüchtlinge aufnehmen bis Deutschland ein Dritte Welt Land geworden ist oder wie?

Ich verstehe deine Logik gerade nicht besonders
Deine ist nicht viel besser zu verstehen. Möchtest du denn so lange keine Flüchtlinge aufnehmen das sie sich an den Grenzen bis zum Mond stapeln?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Auch diejenigen welche für sich in Anspruch nehmen immer den besseren Durchblick zu haben und immer NUR objektiv sein zu können (als Subjekt, was der Mensch an sich nun mal von Haus aus ist) sehen sich als Realisten.
Das ist das was du vermutest und dir schön redest, damit du dich nicht so schlecht fühlen musst. Aber auch solche muss es geben, die diese merkwürdige Kultur täglich pflegen.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 09:04
Zitat von VenomVenom schrieb:Tito wird lustigerweise von denen am meisten verachtet die eine zufälligerweise nationalistische Ideologie im Kopf haben.
Dazu passt, dass beispielsweise Neue Rechte die DDR -speziell die Stasi,und darin wiederum die hauptamtlichen Mitarbeiter- verehren.
https://www.focus.de/politik/deutschland/bundestagswahl-2017-empoerung-im-harz-afd-will-ehemaligen-stasi-offizier-in-den-bundestag-schicken_id_7580353.html
https://www.bild.de/regional/leipzig/stasi/heftige-kritik-an-afd-forderung-nach-ende-der-stasi-aufarbeitung-53300542.bild.html
Im Interview verharmlost Sachsen-Anhalts AfD-Chef Gedenken an die Nazizeit. Sein Opa, der bei der Stasi war, wäre dagegen stolz auf die rechte Politik seines Enkels.
http://www.taz.de/!5440148/


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 09:35
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Auch diejenigen welche für sich in Anspruch nehmen immer den besseren Durchblick zu haben und immer NUR objektiv sein zu können (als Subjekt, was der Mensch an sich nun mal von Haus aus ist) sehen sich als Realisten.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Das ist das was du vermutest
ach so, dann siehst du dich z.B. also nicht als Realist.
Dann entschuldige, dass ich dir das unterstellt hatte :)


2x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 09:37
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ach so, dann siehst du dich z.B. also nicht als Realist.
Dann entschuldige, dass ich dir das unterstellt hatte
Der Unterschied zwischen Realist und Realo ist, dass Realist jeder ist, Realo aber nur einer.


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 09:38
Zitat von RealoRealo schrieb:Der Unterschied zwischen Realist und Realo ist, dass Realist jeder ist, Realo aber nur einer.
ähm, das ging eben nur an plemplem und nicht an dich.
Dir hatte ich auch nicht unterstellt, Realist zu sein (jedenfalls nicht in jedem Falle ;) )


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 10:27
Wie kommts, dass ich "Realist" stets mit "Fatalist", bzw. "Euphemist" assoziiere?
Ich muss wohl zu viele dementsprechende persönliche Erfahrungen gesammelt haben?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 10:34
Zitat von eckharteckhart schrieb:Wie kommts, dass ich ...assoziiere
kannst wohl nur du selbst wissen welche Assoziationen dir so in den Sinn kommen.

Was hat das jetzt mit Kultur zu tun?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 10:44
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was hat das jetzt mit Kultur zu tun?
Der Realist ist meines Erachtens eine bedeutende essayistische Denkfigur, die eine große kulturelle Bedeutung hat, allerdings ebenfalls nicht nur in Deutschland, sondern international.
Und daraus resultiert kein Kampf.

Woraus ein Kampf resultiert, wäre noch zu erarbeiten!


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 11:46
Zitat von RealoRealo schrieb: BlickNixMasta schrieb:
Die allermeisten 'besorgten Bürger' sind keine Extremisten und keine Radikalen.
Die NPD hat nie die 5% Hürde auf Bundesebene geschafft. Auf Landesebene meist 0% - 3,6% 2103 und der letzten Wahlen

Und die AfD? In Sachsen stärkste Partei, noch vor der CDU.

BlickNixMasta schrieb:
Zitat von RealoRealo schrieb: Sind die nun 12,6% AFD-Wähler plötzlich Rechtsextreme und Nazis?

Nicht alle Nazis, aber alle Rechtsextreme. Reicht das nicht? Muss man gleich Nazi sein, um Ausländer zu hassen, weil sie hergekommen sind?
Das habe ich bereits einige male hier ausgeführt. Ich habe Links gepostet und die Wähler-'Wanderungen' (Skizze von Spiegel-Online).
Da sind SPD-, Linke-, CDU-, FDP, Grünen- aber natürlich AUCH NPD-Wähler 'abgewandert'.
Du behauptest nun das alle Rechtsradikale sind? Dein Weltbild ist tatsächlich so einfach wie ich es vermutet hatte.
Was nicht deiner Meinung ist, ist halt Rechtsradikal. Und du willst dich hier als seriöser Disskutant mit einer angeblich politischen Bildung verkaufen? Erinnert mich irgendwie an die SED-Partei der DDR...
Zitat von RealoRealo schrieb: BlickNixMasta schrieb:
Moscheen bauen mit immer höher werdenden Minaretten

Was du natürlich belegen wirst, und gleich mit dazu, dass die Kirchtürme nicht höher gebaut werden, sondern eher niedriger.
http://esslinger-moschee.de/
Sehr Verkehrsgünstig an der B10 gelegen. Verkehrs-Hauptader der Region.

Pfrozheim:
Wikipedia: Fatih-Moschee (Pforzheim)

Ach sehr Verkehrsgünstig von der A8 rein nach Prorzheim stehend. Übrigens: schon einige Male im Visier des Verfassungsschutzes gewesen.
Das habe ich zufällig mitbekommen. Genau so wie der Islamisten-HotSpot-Treffpunkt in Stuttgart-Feuerbach im 'türkischen Viertel'.
Bei den anderen habe ich nicht recherchiert. Wird sicherlich auch der Eine oder Andere im VS-Visier sein...

Sindelfingen:
https://www.sindelfingen.de/,Lde/start/Bildung+Leben/Moscheen.html
Hauptverkehrsader zwischen Böblingen und Sindelfingen + am Zubinger von der A81 zum Damiler.

Und das sind nur die die ich immer wieder sehe weil in der Gegend unterwegs.

Schwetzingen:
http://radelnfuerfreundschaft.blogspot.de/2011/06/tag-6-mannheim-pforzheim.html
Eine Pracht von einem Bau. Muss man schon sagen.

Kehl:
https://www.strassenkatalog.de/panoramio/moschee_kehl,72751368.html

u.v.m.
Google-> ersten paar Ergebnisse. Wenn man sich Zeit nimmt kommen noch sehr viele in allen großen und kleineren Städte Deutschlands.


Also, willst du mich verarschen oder war deine Aufforderung dies zu belegen ersnt gemeint???
Zitat von RealoRealo schrieb: verkaufen oder mit Ihren Frauen demonstrativ an der Hundekette gassi gehen...

Was du uns auch belegen wirst - ich habe noch keine Frau an der Hundekette gehen sehen -, oder man das erneut als rassistische Hetze übelster Art werten muss. Langsam wäre dich für deinen Ausschluss, aber das ist nur meine persönliche Meinung.
BILD:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamischer-staat-mutmasslicher-rueckkehrer-steht-in-duesseldorf-vor-gericht-a-1178443.html

Wenn du der BILD aber auch gar nicht glaubst, hier noch einer vom Spiegel:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/islamischer-staat-mutmasslicher-rueckkehrer-steht-in-duesseldorf-vor-gericht-a-1178443.html

Google News-> Wuppertal Islamist Frau Kette

Das hast du wirklich nicht mitbekommen? Lebst du in deiner eigenen Welt? Da wird mir langsam so einiges klar...
Zitat von RealoRealo schrieb: Die schleichende Kulturrevolution

Die Revolution schleicht nicht, sondern kommt wie Thors Hammerschlag aus dem Blauen. Kulturrevolutionen wurden wie in China bisher immer nur befohlen, haben aber mit dem was hier abläuft rein gar nichts zu tun.
Kommt drauf an wie man Kulturrevolution definiert.
Kulturrevolutionen gab und gibt es immer in den verschiedensten Facetten.
In Europa hat der Rock n' Roll, die Bewegungen der 50ziger und 60ziger Jahre auch eine Kulturrevolution ausgelöst. Mal langsamer, mal schneller, aber schleichend, ohne Waffen und Blut und ohne das er wie ein Blitz einschlägt.
Zitat von RealoRealo schrieb: Schulkantinenessen wird auf halal umgestellt oder mindestens Schweinefleischlos

Wie das? Ich dachte es gäbe zum Auswählen - mit Schwein und ohne
Und wenn du nicht nur diesen Satz kommentieren würdest sondern diesen ganzen Ausschnitt meines Beitrages? Aber das passt zu dir...
-> Wenn das Geld mal wieder knapper wird, darfst du dreimal raten was auf dem Speiseplan gestrichen wird.
Vegetarisch bleibt, kann jeder Essen und niemand ist genötigt hugrig zu bleiben. Muslimkonform bleibt weil das auch jeder Essen kann und bekommt sogar sein Fleisch. Schweinefleisch -> gilt in diesem Falle als erster Streichkandidat. Oder siehst du das anders?
Zitat von RealoRealo schrieb: Ich bin ja auch nicht gegen die türkische Kultur solange diese in der Türkei bleibt.

Gibt es eigentlich noch Ausländerfeindlicheres?
Ich bin nicht Ausländerfeindlich nur weil ich deren Sitten einfafch unsymphatisch finde! Du bist ja dann auch ein Ausländerfeind weil du die amerikanische Kultur, Sitten, Essen und all das nicht magst. Wieso ist das bei dir anders dann als bei mir?
Ausserdem habe ich das als ein überspitztes Beispiel angeführt. Mir gefällt das auch hier solange es keine größeren Ausmaße annimmt und solange es unsere Kultur nicht 'vermatscht'. Also: ich mag deren Kultur genauso wie sie ist in der Türkei. Hier teilweise auch solange es in einem viel engeren 'Koresett' bleibt. Wo ist hier dann deine Ausländerfeindlichkeit?
Zitat von RealoRealo schrieb: Ich esse gerne chinesisch, diese Leute selber sind mir aber doch ein wenig suspekt.

Gibt es eigentlich noch Ausländerfeindlicheres? Wie lange sollen wir deinen unsäglichen Kulturrassismus noch ertragen?
Mir dürfen Volksgruppen nicht 'suspekt' vorkommen? Also die Nordkoreaner darf ich somit auch nicht Suspekt finden?
Die Deutschen im 3. Reich auch nicht? Die Amerikaner nach der Wahl von Trump auch nicht? Türken nach dem allgegenwärtigen Erdowahn-Führerkult darf ich ja nicht suspekt finden?

Du bist mir aber ein verbohrter Mensch....

Aber zu deiner Beruhigung: die Chinesen sollten nur als ein 'neutrales' Beispiel dienen. Die sind mir so ziemlich egal im Moment...
Zitat von RealoRealo schrieb: Da deren Lebensweise nicht sehr von unserer Abweicht, ist es auch kein Problem wenn deren Kultur sich hier vermischt.

Die Nazis zählten die Skandinavier auch zu den Ariern, die durften bleiben. Eigentlich hätte sie sogar noch über den Germanen stehen müssen, denn wenn ich mir einen Hitler oder Goebbels anschaue...
Mir ist das egal was die Nazis dachten. Ich darf doch ein Völkchen sympathisch finden ohne das ich immer an die Vorbelastungen anderer denken muss.... Ich finde auch die Franzosen toll. Die waren ja die Gegnerim 2. WK. Ich finde auch die Schweizer toll. Die waren ja neutral.... ich finde die Amerikaner ganz okey. Auch wenn die das 3.Reich in Schutt und Asche gebombt haben. Dafür sind ja die Nazis Schuld denn sonst wäre es ja nicht passiert...
Aber die Engländer mag ich nicht so besonders....

Also, was ist die Schnittmenge aus all dem? Nazi der nur Skandinavier oder 'ehemals Verbündete' toll findet oder eine eigene neue Meinung zu diesem Thema gebildet hat?
Zitat von che71che71 schrieb: BlickNixMasta schrieb:
Nö, ich bin schon seit 15 Jahren bei Allmystery und weiß ganz genau wer sich hier so tummelt

Wer tummelt sich denn hier so ?! So Leute wie Du ?
u.a. auch. Etwas in der Minderheit oder zumindest nicht so lautstark wie die deine, aber okey, das ist sogar wünschenswert.
Wir sind ja schliesslich nicht im Kommunismus oder Faschismus wo andere "Mundtot" oder "Ganztot" gemacht werden, gell?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 11:51
Zitat von che71che71 schrieb: BlickNixMasta schrieb:
Ich bin ja auch nicht gegen die türkische Kultur solange diese in der Türkei bleibt.

Gott sei Dank, es ist raus !
Was ist raus? Wo? Fang es wieder ein, schnell!

Ich gebe ja zu, so aus dem Kontext gerissen hört sich das doch negativ an.
Aber wer denn Beitrag ganz liest: ich habe nichts gegen andere Nationen aus anderen Kulturen. Sie können hier sein ohne das sie jemand schief anschaut. Die hiesige Gepflogenheiten, Lebensarten und all das in Ruhe lassen und nichts verändern solange diese Veränderungen nicht von der einhemischen Bevölkerung ausgeht. Und wir alle haben keinerlei Probleme miteinander.
Ist das jetzt zu viel Verlangt? Ist das jetzt böse und verachtenswert? Für Linke wohl ja, Für kleine "che guevaras" sicherlich auch.
Aber für einen normalen Bürger ohne extreme Ausschläge, in egal welche Richtung, auch?


6x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 11:54
Zitat von Sungmin_SunbaeSungmin_Sunbae schrieb:Dummheit kann man nicht verbieten, nicht bei den Erdianhänger, nicht bei den Reichsbürgern oder sonstwen. Sofern die Demos friedlich laufen, kann man dagegen kaum staatlich intervenieren.
Dummheit kann man aber auf das schärfste Kritisieren, was ich auch mache.
Manchen schmeckt das aber nicht und die Nazikeule wird rausgeholt....


melden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 11:56
Zitat von BlickNixMastaBlickNixMasta schrieb:Ist das jetzt zu viel Verlangt? Ist das jetzt böse und verachtenswert? Für Linke wohl ja, Für kleine "che guevaras" sicherlich auch.
Aber für einen normalen Bürger ohne extreme Ausschläge, in egal welche Richtung, auch?
Verstehe ich dich richtig? Linke sind für dich keine normalen Bürger?


1x zitiertmelden

Nächste Runde im Kampf der Kulturen

14.04.2018 um 11:59
Zitat von BlickNixMastaBlickNixMasta schrieb:solange diese Veränderungen nicht von der einhemischen Bevölkerung ausgeht.
Wen genau meinst du mit "einheimischer Bevölkerung"?

Nur weiße 'Germanen' oder alle mit deutschem Pass?


melden