Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

15.05.2020 um 09:04
Das ist doch eigentlich ein lehrbuchmäßiges Beispiel dafür, was die Folgen davon sind, wenn Politiker nie oder nur ein kurzes Arbeitsleben "in der freien Wirtschaft" vor ihrem Berufspolitikertum hatten.
Wenn es dann wenigsten noch Juristen wären, die könnten zur Not selbstständig werden. Aber polemisch ausgedrückt, wer nimmt dich denn in so einem Alter noch?

Nahles- Magister in Germanistik

Von den Grünen als Beispiel

Baerbock- Master in Public International Law (LL.M.)


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

15.05.2020 um 10:34
Genau. Es ist in der Geschichte der Bundesrepublik, gerade in den letzten 25 Jahren, eigentlich immer usus gewesen, dass abgehalfterte Politiker von ihrem Netzwerk mit extrem lukrativen Posten belohnt wurden. Entweder hat man sie ins Altenheim, sorry, Europaparlament abgeschoben, oder in den einen oder anderen Aufsichtsrat oder eben in eine nichtssagende Behörde.

Eine Hand wäscht die andere. Aber es gibt keine Korruption in Deutschland. :D


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

15.05.2020 um 10:55
@Rick_Blaine
Ist das nicht überall auf der Welt so? Zumindest gibt es das nicht nur bei der SPD


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

15.05.2020 um 11:12
Traurigerweise ist das wohl wirklich so.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

15.05.2020 um 13:12
abberline
schrieb:
Ist das nicht überall auf der Welt so? Zumindest gibt es das nicht nur bei der SPD
Eine Hand wäscht die andere, ist vermutlich überall so.

Aber wenn ich mir das System hier in der Schweiz anschaue, hier gibt es quasi kaum Berufspolitiker. Nur die Bundesratsmitglieder (7 Bundesräte) sind Vollpolitiker, Nationalrat und Ständerat sind nur Teilzeitpolitiker und (nach Aussage meines Schweizer Kollegen) bis auf die Grünen alles eher erfolgreiche Unternehmer.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

16.05.2020 um 02:16
Genau wegen solcher Fälle wie Nahles bin ich überzeugter Minarchist. Unerträglich solche völlig unproduktiven wie ungeeigneten Leute hoch zu alimentieren.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

16.05.2020 um 08:14
Destructivus
schrieb:
Unerträglich solche völlig unproduktiven wie ungeeigneten Leute hoch zu alimentieren.
Na und in einer Monarchie werden manche ungeeigneten Leute durch Geburt schon alimentiert, ist das besser?

Eine schöne Möglichkeit, , gut, ohne was kaputt zu machen, und bestens bezahlt sind die Vortsandsposten bei den staatlichen Lotteriegesellschaften.

https://www.focus.de/finanzen/news/staatliche-lotteriegesellschaften-zahlen-ueppig-141-000-euro-plus-chauffeur-das-sagen...

https://www.welt.de/wirtschaft/article155280578/Wohin-die-Gelder-des-deutschen-Staats-Lottos-wirklich-fliessen.html
Auch Politiker greifen gern zu.
aus Welt.

Wäre das nichts für Frau Nahles, man läuft da absolut unter dem Radar mit.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

16.05.2020 um 08:35
Destructivus
schrieb:
Unerträglich solche völlig unproduktiven wie ungeeigneten Leute hoch zu alimentieren.
Ja, dann noch die freche, undiplomatische und dumme Antwort von Esken, wie ich sie verlinkt habe, die jeden Anstand und jedes Wissen vermissen lässt. Dann ist man erstmal bedient.
Zeigt auch was die vom Steuerzahler halten, nämlich nichts. Gerade die SPD mit ihren Frauen, wie Fahimi ( das Pack) Ulla Schmidt, Urlaubsfahrten mit Chauffeur nach Spanien, Esken ( völlig ungebildet) Nahles (Ätschibätschi, gibt´s auf die Fresse)
Frau Ö. mit ihren Aussagen zur Kinderehe.

https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/kinderehen-in-deutschland-integrationsbeauftragte-aydan-oezoguz-gegen-pausc...

Einfach nur der Bodensatz. In keiner Weise Vorbild.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

16.05.2020 um 10:40
MajorQuimby
schrieb:
Na und in einer Monarchie werden manche ungeeigneten Leute durch Geburt schon alimentiert, ist das besser?
Minarchismus hat net wirlich was mit Monarchismus zu tun:

Wikipedia: Minarchismus


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 10:39
@Bauli


Gerade die Personalie Esken finde ich absolut erstaunlich. Niemandem in der SPD wird der freie Fall beim Wähler entgangen sein.

Dann suche ich doch jemanden, der sehr bekannt, eher populär und vereinend, der im Vorsitz die Karre aus dem Dreck zieht.

Frau Esken war vorher nahezu völlig unbekannt, ihre Meriten hatte sie damit verdient, in einer Landeselternschaft verbrannte Erde zu hinterlassen, sie wirkt eiskalt, arrogant und unfreundlich. Ihre bisherigen Äußerungen - wie auch zuletzt- sind offensichtlich von jeder tiefergehenden Sachkenntnis frei und als Figur vom linken Rand ist sie auch eher spaltend als vereinend.

Es kann doch niemand so dumm sein, zu denken, diese Personalie könne die Strahlkraft eines Schmidt oder Brandt haben oder wenigstens von Gazprom Gerd.

Ein Bundesligaverein, der knietief im Abstiegskampf steckt, holt ja auch nicht Ailton als Trainer.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 11:11
@sacredheart
Ailton ist kein Trainer, aber zumindest hätte er als Fussballer was vorzuweisen... Deutscher Meister, Bundesliga Torschützenkönig, Deutscher Pokalsieger, Serbischer Meister, Türkischer Pokalsieger, Fussballer des Jahres in Deutschland.
Bei der SPD Spitze seh ich nicht viel an vorheriger Erfahrung in ihrem Bereich. Und in Sachen Strahlkraft seh ich auch hier Ailton vorne 😉


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 11:44
Und wenn man denkt, es geht nicht weiter runter. Eben kam im Radio, dass die SPD die CDU vor einem "Nein zur Erhöhung der GEZ" Gebühr warnt.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 11:48
@abberline

Es ist ja nur folgerichtig, dass die Journalisten von Qualitätsmedien für ihren astreinen Haltungsjournalismus auch eine Belohnung erwarten können. Wer so brav die Regierungslinie mit leicht grünlichem Anstrich vertritt, wie das sonst in Demokratien nicht üblich ist und bei uns auch lange nicht üblich war, der darf dann natürlich auch davon profitieren. Insofern Daumen hoch für mehr Geld für besten Regierungsfunk.


melden
DerZar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 11:49
@abberline

Die Partei welche es endlich schafft das ganze GEZ Brimborium zu ändern (Bezahlung nur bei wirklicher Nutzung...) würde sich vor Stimmen und Beifall kaum noch retten können.
Und was alles mit GEZ finanziert wird, diese ganzen Serien und Schauspieler ohne Ende. Das guckt doch kein Mensch, die meisten haben gar keine Zeit sich das anzutun.

Das ist auch gar nicht mehr die SPD wie man sie früher einmal kannte. Die sind komplett Ziellos und treten nach allen Seiten.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 12:43
sacredheart
schrieb:
Gerade die Personalie Esken finde ich absolut erstaunlich. Niemandem in der SPD wird der freie Fall beim Wähler entgangen sein.

Dann suche ich doch jemanden, der sehr bekannt, eher populär und vereinend, der im Vorsitz die Karre aus dem Dreck zieht.
Mützenich ist auch nicht gerade die Gallionsfigur.

Ich habe die Jahre seit GasGerd verfolgt. Sie haben alles getan, um die arbeitende Schicht ärmer zu machen. Du siehst auch an verschiedenen Stellen im Internet, dass gerade in der Krise Hilferufe lauter, dass überall gesponsert werden soll. Das ist keine Überraschung, denn seit GasGerd wissen die Leute, dass sich arbeiten nicht mehr lohnt. Wissen ist nicht mehr gefragt, stattdessen tauchen überall selbsternannte Experten auf, die jegliches Wissen und Nachhaken missen lassen und auch Lebenserfahrung.

Nur so konnte Gas-Gerd seine Osterweiterung durchsetzen. Die Leute wurden nicht informiert, zum Vorteil der Grossgrundbesesitzer und deren EU-Subventionen. Ich habe das einfach satt. Hier werden die Bauern mit Forderungen überzogen, dass die Tür aus dem Rahmen bricht.

Du siehst zum Beispiel, dass die Verschwörungstheorien von links und rechts zunehmen, ( jetzt wird das Hauptaugenmerk darauf gerichtet, von Reportern, die kein anderes Geschäftsfeld verfolgen) während sich bei den Grünen seit geraumer Zeit der Adel niederlässt, ganz egal ob es sich bei einer/m von Notz, von Trittin, von Dithfurt, von Cramon-Taubadel uvm, die jetzt wieder auf Umwelt machen. Dazu verholfen hat ihnen auch Schröder. Willfahrige Helfer haben die genug in ihren eigenen Reihen. Das alte Unternehmertum ist verschwunden.

Mit dem Erfolg, dass jetzt andere Länder die Wirtschaft übernehmen, die "ausgesiedelt" wird und zwar zu ziemlich mieseren Umweltstandards, welchen die hier nicht erlaubt sind. Jetzt sind halt wieder, wie gestern diskutiert wieder die Töpfer, Imker und Schauspieler im Kommen, wie zu Zeiten in den Anfängen des letzten Jahrhunderts. Frau von der Leyen, ebenfalls adelig, bespielt mit ihrem angestrebten Schuldenberg auch diese Klaviatur. SIe hätte schon längst Richtlinien in Umweltstandards erlassen können. Aber sie wohnt in der Will-nicht Straße.

Um bei der SPD zu bleiben. Sie will Eurobonds für alle. Also auch Schulden, wie U.v.d.L. Gefällt mir ja überhaupt nicht, dass ich anderen Leuten ihren Konsum finanzieren soll und das unbegrenzt. Damit werden ebenfalls Grossgrundbesitzer, die ihre Saat und Ackerland im Ausland kaufen und hierher liefern, begünstigt. Irgendwann muss doch mal Schluss sein. Aber als Paketauslieferer(in) muss man nicht zwingend daran denken, aber man könnte, wenn man den Intellekt dazu hätte.

(Deswegen hatte ich soweit ausgeholt) Das liegt länger zurück als 15 Jahre.

Solange sich das nicht ändert und solange sich keine Wirtschaft mehr hier ansiedelt, bracht man die SPD nicht mehr zu wählen. Die haben sich selbst überflüssig gemacht.

Die haben auch keine Ahnung von Betriebsabläufen, einschliesslich Kühnert. Sieht man teilweise an der Argumentation der Gewerkschaften, die dort beheimatet ist. Die Funktionäre kassieren ein zu hohes Jahressalär.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 12:52
@sacredheart
@DerZar
Die seltsame Begründung ist, dass die AfD gegen die Erhöhung der GEZ ist und die CDU derzeit wohl auch. Also müsste die CDU gleich der AfD abstimmen und das ginge lt SPD nicht.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 12:59
@abberline

Eigentlich hätte man doch spätestens nach der peinlichen Posse um eine MP Wahl wissen müssen, dass ein rein reflexhaftes Abstimmungsverhalten gegen die AFD von selbiger auch mal für derbe Späße ausgenutzt werden kann.

Und wenn die AFD nun für einen Mundschutz im Supermarkt ist, müssen dann CDU / SPD und natürlich auch die Qualitätsmedien dagegen sein? Und natürlich auch Frau Merkels Astrologe, äh Virologe.
Bauli
schrieb:
während sich bei den Grünen seit geraumer Zeit der Adel niederlässt, ganz egal ob es sich bei einer/m von Notz, von Trittin, von Dithfurt, von Cramon-Taubadel uvm, die jetzt wieder auf Umwelt machen.
Das ist ja nicht so neu, dass Leute, die selbst schon ganz satt sind und auf Jahrzehnte ausgesorgt haben, dann gerne wahlweise den Philantropen geben oder aber auch den kleinen Umweltengel. Auch der eine oder andere Wirtschaftsmagnat wird ja im Sonnenuntergang seines Lebens dann ein bißchen eingenwillig und möchte Eisbär Knut sein. Es ist ja auch leicht, den Menschenfreund zu geben, wenn man von selbiger Menschheit durch hohe Mauern und viel Personal und 800m gekieste Auffahrt getrennt ist und allenfalls noch ein Mäuschen an der Seite hat, die trotz ihrer 20 Jahre schon so reif ist und seinen Humor so schätzt.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 13:52
sacredheart
schrieb:
Es ist ja auch leicht, den Menschenfreund zu geben, wenn man von selbiger Menschheit durch hohe Mauern und viel Personal und 800m gekieste Auffahrt getrennt ist und allenfalls noch ein Mäuschen an der Seite hat, die trotz ihrer 20 Jahre schon so reif ist und seinen Humor so schätzt.
Wen meinst Du? Müntefering mit seiner Fee, die seinen Ring und Krawatten trägt? Die so jung ist, dass Sie, dass sie seine Mün(zen)te schätzt? Nein, das war ein kleines albernes Wortspiel. Nichts für ungut. Sie ist ja selbst in der SPD aktiv.

Aber der Menschenfreund sagte einst:

https://www.zeit.de/online/2006/20/Schreiner

Zitat:
Was bedeutet Hartz IV? SPD-Arbeitsminister Franz Müntefering hat es auf seine Weise erklärt. „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“, sagte er
Der meint doch nicht die hinzuverdienenden Renter*innen?

Die Genossen meinen es doch nur gut, damit auch im Alter noch beweglich bleibt.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 14:06
@Bauli

Ich meine mehr so alternde Industriemagnate, die plötzlich das Hohelied der Menschlichkeit anstimmen, das ihre ehemaligen Angestellten wohl eher überrascht zur Kenntis nehmen werden. Frei nach Loriot: 'Das wäre mir neu.'

Dat Finanzgenie ausn Sauerland vonne SPD meinte ich nicht direkt, aber im Rückblick fand ich den eigentlich als Typ ganz ok.

Der hatte jedenfalls noch ein anderes Format als Klein Kevin und Konsorten.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

19.05.2020 um 14:15
@Bauli

Unsere Rentenquote ist eines Erste-Welt-Landes tatsächlich in keiner Weise würdig. Da wird gern der demographische Wandel herangezogen (laaangweilig und gelogen), schließlich haben die anderen EU Länder ja auch einen demographischen Wandel und dennoch eine viel bessere Rentenquote.

Was läuft bei uns denn anders? Erst mal erhalten die Spätaussiedler hier eine Rente, als ob sie ihr ganzes Arbeitsleben hier verbracht hätten. Das finde ich auch in Ordnung, allerdings hätte der irgendwo im Ostblock erworbene Fiktivanspruch vom Steuergeld dazugeschossen werden müssen, anstatt unsere Rentner kalt partiell zu enteignen. Alle Pensionäre oder Mitgleider eines berufsständischen Versorgungswerks mit einer tendenziell ohnehin besseren Rente sind da komplett fein raus.

Und große Teile des ausgeuferten Reha Unwesen werden in Deutschland ja auch von Rentenbeiträgen finanziert. Der Staat beteiligt sich im Gegensatz zu Frankreich zB grundsätzlich nicht, beisst aber wie oben beschrieben gerne mal nen dicken Happen aus der Rente raus.

Was macht die SPD - früher bekannt als Partei der kleine Leute - gegen dieses Prinzip: Nix.
Dann kommen sie mit einem hastigen Grundrentenkonzept, das nicht nur den Bedürftigen hilft, sondern auch Leuten wie Frau Schäuble, so dass dieser sagte, dann kann das Konzept nicht richtig sein. Recht hat er, wie meistens.

Dann soll die SPD ihr Konzept gegen Altersarmut auch ehrlich machen: Nicht erst mit Renteneintritt anfangen, Pfandflachen aus dem Müll zu stochern, sondern ein paar Jahre vorher anfangen. Dann kennt man bei Renteneintritt schon die besten Plätze.


melden
189 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt