Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 08:39
@Seidenraupe
Was Hartz 4 angeht, bin ich völlig anderer Meinung, da sehr wohl Unterschiede gemacht werden müssen. Wenn jemand 30 Jahre gearbeitet hat, darf er nicht nach einem Jahr in das gleiche Loch fallen, wie jemand, der noch nie gearbeitet hat. Das war einer der Punkte, die die SPD in den Untergang getrieben hat. Die Wähler der Grünen haben das kurioserweise geschluckt, was wohl daran liegt, dass sie sowieso immer mehr zur Lobbypartei der Besserverdienenden geworden sind und demnächst dann halt mit der CDU in die Kiste springen.
Zustimmung hingegen, dass es wirklich nicht zu fassen ist, dass eine Partei jahrelang stramm gegen ihre eigenen Wähler Politik macht und diese noch als ahnungslos verkaufen will, weil man nur selbst den grossen Plan hat. Und sich nur Nachwuchs herangezüchtet hat, der auf Linie war. Und so gaaaanz langsam dämmert mal was...wo man kaum noch gute Leute hat.


melden
Anzeige

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 08:44
Seidenraupe schrieb:kann gut sein, dass so in etwa seine Bewerbung lautete.
Ich habe mal eine Schule besucht und eine Ehrenurkunde bei den Bundesjugendspielen bekommen, dadurch habe ich sogar einen Bezug zur Politik. Besagte Urkunde , wurde doch vom Bundespräsidenten unterschrieben.
Wenn die ganze SPD nicht so peinlich geworden wäre, würde ich mich bewerben.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 08:50
War es nicht so, dass sich durch diese seltsame Doppelspitzenregelung immer zwanghaft zwei suchen mussten? Wie kamen die beiden eigentlich zueinander? Kannten die sich überhaupt? Und warum redet nie jemand von der Partnerin von Herrn Scholz.. wie heisst die überhaupt? Verloren hat scheinbar nur Herr Scholz. Das ganze System war doch kurios..


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 08:55
Fedaykin schrieb:Genau mit Glück strahlt er dann aus, das diese Partei zwischen 5 und 10% hängen bleibt.

Ein Milchgesicht was nicht eine Sache die es angefangen hat in seinem Leben anständig zuende geführt hat....
Trotz seiner Vita fällt mir aktuell kein SPDler ein, der konsistent und ausdauernd Kante zeigt. Trotz seiner politischen Ausrichtung traue ich ihm zu, abgewanderte Wähler zurückzuholen. Zum einen weil er noch verhältnismäßig unverbraucht ist, zum anderen weil er absolut nicht das Sinnbild der Wischi-Waschi Politik seiner Vorgänger ist. Der SPD bleibt nicht viel anderes über als die oppositionelle Linke zu werden. Den Arbeitnehmern geht es heute bei weitem besser als es noch zu Schröders Zeiten der Fall war. Und ohne beim Steckenpferd Gewerkschaften und Betriebsräten voranzukommen, bleibt nur noch die Unterschicht mit Umverteilungsfantasien zu füttern.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 09:09
Shionoro schrieb:Naja so ist es ja nicht. Er ist ja kein Stalinist oder sowas. Der nennt sich sozialist, ist aber schon, dare i say it, der zukunft zugewandt.
Die grundsätzliche Idee, Schlüsselunternehmen und Schlüsselbereich unter staatliche oder kommunale Kontrolle zu stellen, ist ja erstmal nicht falsch. Damit schließt man ja keine freie Wirtschaft aus.
Doch, so wie KEvein sich das vorstellst ist es falsch. DA wo es Zeit ist, agiert man dann nicht, zb wenn die Chinesen ein Unternehmen wie Kuka auftauchen.

Nein, Kevin ist nicht der Zukunft zugewand, er hält sich für einen 68er, der aber etwas spät dran ist.
Shionoro schrieb:omit er ja nunmal nicht unrecht hat, ist, dass wir nicht wirklich so weitermachen können wie bisher. Die Probleme sammeln sich immer weiter an. Natürlich bringt es auch nichts, irgendwelchen kommunistischen theorien hinterherzulaufen. Die DDR hat ja auch nicht funktioniert. Aber das ist keine begründung dagegen, nicht darüber nachdenken zu dürfen, den wohnungsmarkt in weiten teilen zu verstaatlichen.
Nicht Unrecht mit einfachen pauschlaen Vereinfachungen hat jeder Besitzer eines Verdauungsystems..

Und man kann über vieles Nachdenken, aber es bringt nix über Bullshit nachzudenken. Allein diesen Plinsen noch mehr Macht und Einfluss zu geben ist schon schlecht für die Bevölkerung.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 09:15
@Frau.N.Zimmer
Meinst du , die SPD nimmt der dezeit noch neue Mitglieder auf . Evtl mit mntl Kündigungsrecht und evtl mit kostenloser Mitgliedschaft für ein Jahr ? Ich wäre dabei . Bin im Elternbeirat unserer Kita, Spende regelmäßig was für bedürftige ( natürlich nicht zweckgebunden)
Habe leider schon mal CDU gewählt , ausversehen natürlich . Habe im großen Bekanntenkreis nur drei Leute die AFD wählen, aber die bekomme ich auch noch rum .
Ich mag Kinder, Tiere in Freiheit und habe weder die Bibel noch das Kapital im Regal.
Das müsste doch ausreichen .
Ich würde sehr gerne meine Zukunft absichern. Da das derzeit durch ehrliche Arbeit recht schwierig ist, sehe ich meinem zukünftigen politischen Amt mit entsprechender Besoldung und allen anderen benefits positiv entgegen . Bis dahin verbleibe ich parteilos ...hochachtungsvoll


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 09:16
Atrox schrieb:Trotz seiner Vita fällt mir aktuell kein SPDler ein, der konsistent und ausdauernd Kante zeigt.
Toll, die AFD Leute zeigen auch KAnte. Welchen Stellenwert hat es Kante zu zeigen für Ideen und Ideologien die völlig Kontraproduktiv sind

kante zeigen oder STurrheit ist nicht unbedingt ein Zeichen für Kompetenz. Michschnittenkevin schon gar nicht.
Atrox schrieb:Trotz seiner politischen Ausrichtung traue ich ihm zu, abgewanderte Wähler zurückzuholen. Z
Für so doofe halte ich die Ex SPD Wähler auch nicht, kann sein das er von der Linkspartei ein paar widerholt
Atrox schrieb:. Der SPD bleibt nicht viel anderes über als die oppositionelle Linke zu werden.
Doch sie könnten sich a) Auflösen B) Versuchen sich mit der Realität anzupassen und Lösungen zu suchen, das geht natürlich nur wenn man sein Denken nicht einer parteoiideologie unterwirft.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 10:38
Calligraphie schrieb:Ich mag Kinder, Tiere in Freiheit und habe weder die Bibel noch das Kapital im Regal.
Das müsste doch ausreichen .
Wenn du jetzt noch unsympathisch rüberkommst? Ministerin für "Familie und Soziales" :) Ran an den Speck! Ich wähl dich :)


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 10:39
Fedaykin schrieb:Toll, die AFD Leute zeigen auch KAnte.
Ein unpassender Vergleich. Wie schon gesagt, ich hege keine großen Sympathien für die SPD, aber allein historisch gesehen ist ein Vergleich zur AfD absurd. Die SPD versucht wenigstens inhaltlich zu punkten.
Fedaykin schrieb:kante zeigen oder STurrheit ist nicht unbedingt ein Zeichen für Kompetenz. Michschnittenkevin schon gar nicht.
Kompetenz habe ich ihm auch nicht zugesprochen. Nahles und Schulz sind auch nicht wirklich kompetent und hatten den Vorsitz inne. Unter Schulz gab es immerhin den anfänglichen Ruck, der sich ich den Umfragen auch niedergeschlagen hat. Ich denke also das Potential ist da für jemanden, der die Leute mitnimmt. Viele würden die SPD wahrscheinlich ganz gerne wählen, wenn sie denn wieder wählbar würde.
Fedaykin schrieb:Doch sie könnten sich a) Auflösen B) Versuchen sich mit der Realität anzupassen und Lösungen zu suchen, das geht natürlich nur wenn man sein Denken nicht einer parteoiideologie unterwirft.
Solange die SPD solide das Einkommen von ein paar Abgeordneten sichert, wird da nichts aufgelöst. B ist ziemlich generisch. Heutzutage wird ja jeder Partei vorgeworfen auf ihrem Programm zu bestehen. Würden sie das nicht tun könnten wir uns den Kram auch sparen und wieder einen Kaiser einsetzen.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 10:48
Lt. Wikipedia hat die SPD allein über 400.000 Mitglieder, das Durchschnittsalter lag 2015 allerdings bei 60 Jahren. Denen fehlt der Nachwuchs, gleiches aber auch bei der CDU/CSU


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:02
@abberline
Ist das nicht rührend ? Eine Partei altert mit ihren Mitgliedern . Mehr geht doch gar nicht. Leider ist dadurch auch ein rein biologisches begründetes Ende in Sicht für alle Beteiligten. Ich könnte mir vorstellen , dass viele Mitglieder noch dabei sind , ähnlich wie Kirchenmitgliedsschaft. Da ist alles von Hoffnung und glauben durchflutet.

@Frau.N.Zimmer
Ich würde ein Coaching belegen für :" in 10 Tagen zum Unsympath " sonst Geld zurück.
Nur die Stimme , da müssten sie mit zurechtkommen . Aber wer mit Frau Giffey's Stimmlage klarkommt ..... Ich muss immer den Ton stumm stellen , ich habe direkt Aversionen gegen die Stimne . Ich weiß, das ist ungerecht und political nicht korrekt. Aber so ticken Menschen. Stimme ist die Eintrittskarte für vieles.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:03
abberline schrieb:Wenn jemand 30 Jahre gearbeitet hat, darf er nicht nach einem Jahr in das gleiche Loch fallen, wie jemand, der noch nie gearbeitet hat
es verlangt niemand, dass sich dieser Mensch in ein Loch fallen lässt.
In Zeiten von Vollbeschäftigung und Fachkräftemangel sollte es machbar sein, binnen 12 Monaten eine neue Anstellung zu bekommen ODER sich in eine Umschulung zu begeben.
Ja, das geht auch mit 50 noch.
Wer gesundheitl nicht mehr kann, für den sind Krankengeld und EU REnte da, aber nicht Alo Grundsicherung.
Ich denke, manche haben einfach noch nicht verstanden dass Sinn und Zweck der Hartz IV Gesetzgebung ganz einfach ist: Fördern (berufl Qualifizierung) und Fordern (sich aktiv um eine neue Stelle bewerben). Der Grundgedanke, dass man in zeitl Nähe zu seinem letzten Job (also ziemlich schnell nach seinem auscheiden aus einem Job) leichter wieder in Beschäftigung kommt als nach einer (gut bezahlten) Auszeit von 24 oder 36 Monaten ist absolut richtig.

Wenn das alle außer Linken und Sozialdemokraten verstehen, dann liegt das Problem vielleicht bei denen, die eine sanft schaukelnde soziale Hängematte bevorzugen?
Atrox schrieb:Trotz seiner politischen Ausrichtung traue ich ihm zu, abgewanderte Wähler zurückzuholen. Zum einen weil er noch verhältnismäßig unverbraucht ist, zum anderen weil er absolut nicht das Sinnbild der Wischi-Waschi Politik seiner Vorgänger ist
soweit ich weiß, haben die Sozialdemokraten den Plan, Deutschland erneut mit Sozialismusexperiment beglücken zu wollen, (vorerst) aus dem Parteiprogramm gestrichen.
Kevin der Kühne findet das doof, vielleicht weil er zu jung ist um sich an das Ergebnis von 40 Jahren real existierendem Sozialismusexperiment zu erinnern. Der ist sowas von gestern, der möchte glatt nochmal Sozialismus.
Warum er dieses Ziel unbedingt mit den Sozialdemokraten, die seit vielen Jahren in einer Regierungskoalition mit den Christdemokraten und Christsozialen stehen, und nicht mit den Originalen (den Linken und Marxisten) , bleibt wohl auf immer sein Geheimnis.
Atrox schrieb:Der SPD bleibt nicht viel anderes über als die oppositionelle Linke zu werden
Diese Rolle hat schon die Partei Die Linke.
da kann die SPD nur noch Vizeopposition machen :)
Fedaykin schrieb:Toll, die AFD Leute zeigen auch KAnte. Welchen Stellenwert hat es Kante zu zeigen für Ideen und Ideologien die völlig Kontraproduktiv sind
danke, dass du es erwähnst.

Klare Kante ist zu einer flapsigen Worthülse verkommen.
Ohne Inhalt aber mit Assoziation zu Gewalt


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:07
Atrox schrieb:Ein unpassender Vergleich. Wie schon gesagt, ich hege keine großen Sympathien für die SPD, aber allein historisch gesehen ist ein Vergleich zur AfD absurd. Die SPD versucht wenigstens inhaltlich zu punkten.
Wie gesagt es ging um Kante zeigen, und warum das für mich keine Qualifikation ist.
Atrox schrieb:Kompetenz habe ich ihm auch nicht zugesproche
Gut dann streichen wir ihn doch von der Liste.
Atrox schrieb:Nahles und Schulz sind auch nicht wirklich kompetent und hatten den Vorsitz inne
Was eine Menge über den Wert eines SPD Vorsitzes aussagt..
Atrox schrieb:Viele würden die SPD wahrscheinlich ganz gerne wählen, wenn sie denn wieder wählbar würde.
Ich glaube Leute wollen in erster Linie Wohlstand und ruhiges Leben..
Atrox schrieb:Solange die SPD solide das Einkommen von ein paar Abgeordneten sichert, wird da nichts aufgelöst. B ist ziemlich generisch. Heutzutage wird ja jeder Partei vorgeworfen auf ihrem Programm zu bestehen. Würden sie das nicht tun könnten wir uns den Kram auch sparen und wieder einen Kaiser einsetzen.
Nein vielleicht ist das Deutsche Verhältnis von Partei zur Individuum etwas falsch. Wäre die Partei und Fraktionszwang nicht so stark könnten die "vernünftigen" Einzelpersonen viel besser Parteienübegreifend arbeiten.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:09
Seidenraupe schrieb:Diese Rolle hat schon die Partei Die Linke.
da kann die SPD nur noch Vizeopposition machen :)
Wir werden sehen, ob die Linke da konkurrieren kann.
Seidenraupe schrieb:danke, dass du es erwähnst.

Klare Kante ist zu einer flapsigen Worthülse verkommen.
Ohne Inhalt aber mit Assoziation zu Gewalt
Lustig, dass du das erwähnst. In meiner „Bubble“ ist „Kante zeigen“ überhaupt nicht gewaltsam konnotiert. Für mich sagt es eher aus, dass man kein Fähnchen im Wind ist und seine Meinung wechselt, wie Unterhosen.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:17
Fedaykin schrieb:Gut dann streichen wir ihn doch von der Liste.
Überlassen wir es der SPD, wen sie auf die Listen setzen und streichen ;) Kompetenz ist darberhinaus allgemein kein Kriterium. So würde ich beispielsweise auch den Herren Maas und Spahn die Kompetenzen für ihre Ressorts absprechen. Trotzdem halten sie sich.
Fedaykin schrieb:Was eine Menge über den Wert eines SPD Vorsitzes aussagt..
Ist momentan halt ein Schleudersitz. Und ich denke, dass sich das mit den beiden neuen ändert.
Fedaykin schrieb:Ich glaube Leute wollen in erster Linie Wohlstand und ruhiges Leben..
So sieht es aus. Lediglich ist die Interpretation davon unterschiedlich. Der eine findet ein ruhiges Leben in einer bezahlbaren Wohnung, der andere in niedrigen Steuern auf Finanzgeschäfte. Die SPD ist im Moment allerdings nicht in der Lage eine richtige Vision zu vermitteln. Mit einer Grundrente, die kaum wem hilft, lockst du halt keinen hinterm Ofen hervor. Da bräuchte es eher sexy Themen, wie eine marktgerechte Mietregulierung.
Fedaykin schrieb:Wäre die Partei und Fraktionszwang nicht so stark könnten die "vernünftigen" Einzelpersonen viel besser Parteienübegreifend arbeiten.
Von den Abgeordneten wird sich wohl jeder als vernünftig sehen. Du wirst andere Abgeordnete als vernünftig bewerten als ich und wieder andere als @Seidenraupe . So läuft Demokratie halt. Das ist zwar nicht effizient, hat aber viele andere Vorteile.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:20
@Seidenraupe
So einfach ist das mitunter nicht. Das ganze System Hartz 4 krankt und das dürfte auch eines der Hauptgründe für den Niedergang der SPD sein, für mich jedenfalls sind sie durch die Agenda unwählbar geworden. Die sogenannte Vollbeschäftigung existiert doch nur in Statistiken. Denn wenn man... dank Zeitarbeitsförderung, Minijobs etc von seiner Arbeit nicht leben kann, den lächerlichen Mindestlohn erwähn ich gar nicht erst, hilft das alles nichts. Und ja, jemand der lange eingezahlt und gearbeitet hat sollte anders behandelt werden, als jemand, der nie was geleistet hat. Daher bin ich sehr wohl für Unterschiede bei Arbeitslosen.
Und das System werf ich der SPD und den Grünen vor. Dazu Mist im Bildungssystem, Familienpolitik, Migrationspolitik, zu viel Lobbyismus etc
Ich bin halt mal gespannt, ob sich noch was ändert


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:28
Atrox schrieb:Ist momentan halt ein Schleudersitz. Und ich denke, dass sich das mit den beiden neuen ändert.
weil keiner mehr Lust auf den Unsinn hat, oder weil es eh keinen mehr Interessiert.
Atrox schrieb:So sieht es aus. Lediglich ist die Interpretation davon unterschiedlich. Der eine findet ein ruhiges Leben in einer bezahlbaren Wohnung, der andere in niedrigen Steuern auf Finanzgeschäfte. Die SPD ist im Moment allerdings nicht in der Lage eine richtige Vision zu vermitteln. Mit einer Grundrente, die kaum wem hilft, lockst du halt keinen hinterm Ofen hervor. Da bräuchte es eher sexy Themen, wie eine marktgerechte Mietregulierung.
So unterschiedlich ist das gar nicht wenn man weiß das Wohlstand eben nicht rumliegt sondern immer wieder aufs neue erschaffen werden muss. Es war immer die Primäre Aufgabe einer Regierung (zumindest auf dem Papier) für Futter zu sorgen. Stammesgesellschaften, Hydraulische Despotien etc.




Und bitte keine Visionen mehr..
Atrox schrieb:Da bräuchte es eher sexy Themen, wie eine marktgerechte Mietregulierung.
So wie Alkoholfreier Alkohol.
Atrox schrieb:Von den Abgeordneten wird sich wohl jeder als vernünftig sehen. Du wirst andere Abgeordnete als vernünftig bewerten als ich und wieder andere als
Das schöne an Direktmandaten. Lass die Bürger ihre "idioten" wenigstens direkt wählen, das ist das US System etwas flexibler.
Atrox schrieb:So läuft Demokratie halt. Das ist zwar nicht effizient, hat aber viele andere Vorteile.
Nein, es gibt viele Spielarten der Demokratie, von daher kann es auch unterschiedliche laufen.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 11:49
Atrox schrieb:In meiner „Bubble“ ist „Kante zeigen“ überhaupt nicht gewaltsam konnotiert. Für mich sagt es eher aus, dass man kein Fähnchen im Wind ist und seine Meinung wechselt, wie Unterhosen.
in meiner "Bubble" spricht man von Grundüberzeugungen, Werten, Haltung und Kompromissbereitschaft.


melden

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 12:07
Fedaykin schrieb:weil keiner mehr Lust auf den Unsinn hat, oder weil es eh keinen mehr Interessiert.
Die Wahlbeteiligung spricht für Letzteres.
Fedaykin schrieb:So wie Alkoholfreier Alkohol.
Naja, wenn die SPD die Mietpreisbremse abschaffen würde und dafür auf Bürokratieabbau setzen würde, wäre das schon mal ein richtiger Schritt. Sofern er denn zum Parteiprogramm passt, den Markt seinen Lauf zu lassen.
Fedaykin schrieb:Das schöne an Direktmandaten. Lass die Bürger ihre "idioten" wenigstens direkt wählen, das ist das US System etwas flexibler.
Auja! Wer wünscht sich keinen Trump?
Seidenraupe schrieb:meiner "Bubble" spricht man von Grundüberzeugungen, Werten, Haltung und Kompromissbereitschaft.
Nun haben wir fünf Begriffe, die alle das gleiche meinen (wobei Kompromissbereitschaft da etwas rausfällt). Sehr schön. Wie du die im Einzelnen für dich konnotierst, ist mir allerdings verhältnismäßig egal. Für mich haben die alle nichts per se mit Gewalt zu tun. Liegt vielleicht am gewaltfreien Metier, in dem ich mich so bewege.


melden
Anzeige

Quo vadis SPD? Die Sozialdemokratie in Deutschland und in Europa

03.12.2019 um 12:18
Atrox schrieb:Naja, wenn die SPD die Mietpreisbremse abschaffen würde und dafür auf Bürokratieabbau setzen würde, wäre das schon mal ein richtiger Schritt. Sofern er denn zum Parteiprogramm passt, den Markt seinen Lauf zu lassen.
Finde den Fehler, du kannst keine Linkspartei betreiben und Bürokratieabbau betreiben.

Links sein, heißt es im Grunde möglichst viel der Kontrolle einer KLeinen Gruppe zuzuteilen (Die Eliter, Partei, wen auch immer) denn das Kernstück des Sozialismus ist eigentlich der Breiten Masse unmündigkeit zu unterstellen.

Und wer glaubt oder zu wissen glaubt das er sowieso Unmünndig ist, der gibt Macht, Verantwortung freiheit umso lieber ab.

Youtube: Lied der Partei
Atrox schrieb:Auja! Wer wünscht sich keinen Trump?
Trumps wahl hat jetzt nix mit direktmandaten zu tun, sondern eher mit eime Mehrheitswahlrecht zu tun. Aber ja wenn das Volk sich Trump wünscht.. ist es nicht sein Recht?


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt