Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Anti-Islamismus

2.679 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Anti-islamismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:10
@CurtisNewton

Da ich selbst Deutscher bin, habe ich auch einen gewissen Einblick in deren Denkweisen und der Islam ist bei vielen nicht willkommen und sie würden ihn gerne in seinen Auswirkungen beschneiden. Keine Kopftücher, keine Moscheen ..........


Das sind Haltungen die Elemente der Zwangsassimilation beinhalten, unabhängig davon, ob du dir darüber bewusst bist oder nicht.

Wenn man den Rassismus der Menschen mit einer sehr sensiblen Feder misst, dann hätten wir ein Ergebnis von nahezu 100%.



Wenn das für dich deine Intimsphäre ist, solltest du sie vielleicht nicht tagtäglich im Internet zur Schau stellen.


melden

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:13
@progressive

vielleicht sparst Du Dir einfach mal Deine hochnäsigen Sprüche von oben herab, die sind so nützlich wie n Pickel am Allerwertesten.....damit wäre uns allen schonmal geholfen.

2. bin ich selbst Deutscher, und ich kann Dir nur nochmal sagen, dass was Du anführst hat in KEINSTER Weise etwas mit dem Begriff Assimilation zu tun!

Das was Du beschreibst, ist die Forderung nach Anpassung in einigen Bereichen, in den unsere hiesige Kultur mit der islamischen Kultur kolldiert....und das umschreibt der Begriff INTEGRATION!


melden

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:17
"Das was Du beschreibst, ist die Forderung nach Anpassung in einigen Bereichen, in den unsere hiesige Kultur mit der islamischen Kultur kolldiert....und das umschreibt der Begriff INTEGRATION!"

Das die Muslime keine Kopftücher tragen und keine Moscheen bauen dürfen fällt bei dir unter den Begriff Integration.

Genauso schätze ich dich auch ein, warum versuchst du das nur immer gleichzeitig zu leugnen, wenn du doch so offen dazu stehst.


1x zitiertmelden

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:18
@progressive
Zitat von progressiveprogressive schrieb:Das die Muslime keine Kopftücher tragen und keine Moscheen bauen dürfen fällt bei dir unter den Begriff Integration.
Dürfen Sie doch........, ich frag mich was Du die ganze Zeit falsche Dinge daherredest.....

Und wenn ein Symbol zur "unterdrückung der Frau" für Dich zur Entfaltung der Persönlichkeit schützenswert ist.....na dann herzlichen Glückwunsch..


melden

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:20
"Dürfen Sie doch........, ich frag mich was Du die ganze Zeit falsche Dinge daherredest....."

Das liegt daran, weil du nicht zuhörst. Wir drehen uns im Kreis.


melden

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:22
@progressive

Wir drehen uns nicht, Du windest Dich einfach nur drumrum, weil Du NICHTS hast, was Deine Formulierung der "Zwangsassimilation" untermauern oder bestätigen würde, die Formulierung ist einfach nur falsch und Du bist nicht in der Lage, einfach zu sagen: Ja stimmt, falsch ausgedrückt.

Anstatt dessen versuchst Du hier latent unter der Gürtellinie zu provozieren, was den Eindruck der Unfähigkeit noch verstärkt.

Top Job!


melden

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:31
CurtisNewton

"Den anderen Kulturen nicht den (öffentlichen) Raum und die Wertschätzung zu geben, um sich frei entwickeln zu können."

Inwiefern ist der Begriff Zwangsassimilation in dieser geistigen Haltung verkehrt.


melden

Anti-Islamismus

11.10.2010 um 23:55
@CurtisNewton
Dürfen sie doch ... ja. Aber bitte irgendwo ausserhalb der Stadt.


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 00:05
@Hacker1209

Willst du eine Moschee mitten am Kudamm oder wie?

Und Kopftücher werden selbstverständlich überall getragen.


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 00:25
@Jero

Dich kriegen wir auch noch!

Schon bald, wirst Du auch Du mich "Meister" nennen, junger Skywalker!
:D


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 00:29
@Fidaii

Einer Burkaträgerin könnte ich die Rolle des Darth Vader sogar abkaufen. ;)


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 00:38
@Jero
Warum ich? Mir ist es eh egal. :D


melden
Doors ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 15:58
Grundsätzlich finde ich eine Religion so widerlich wie eine andere - da muss ich mich nicht besonders gegen eine von ihnen wenden.


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 20:25
Ich weiß nicht genau ob diese Meldung besser hierher oder in den Thread "Antisemitismus wieder "in"?" passt, aber da es im Falle der Protagonisten auch um Islamisten geht, entscheide ich mich mal für diesen Thread
Mit der Frankfurter Buchmesse ist es wie mit der an jedem Sylvester ausgestrahlten Sendung ?Dinner for One?: Es gilt das Motto ?Same procedure as every year?. Allerdings handelt es sich bei der Wiederholung des Gleichen auf der Buchmesse nicht um den Klamauk um einen betrunkenen Diener, sondern um offensiv vorgetragenen Judenhass und Gewaltverherrlichung. Obwohl es bereits in früheren Jahren regelmässig Proteste hervorgerufen hatte, dass türkische, arabische und iranische Aussteller auch Hetzliteratur und antisemitische Bücher an ihren Ständen ausstellen, ist es den Veranstaltern auch in diesem Jahr nicht gelungen, solches zu unterbinden.

Es ist das achte Jahr in Folge, in dem das Simon Wiesenthal Center Aufrufe zu Hass und Gewalt auf der Buchmesse beklagt. An den Ständen der iranischen und arabischen Verlage finden sich antijüdische und antiisraelische Hetze, Schriften mit Verschwörungstheorien und antisemitische Karikaturen in grosser Zahl. So sind etwa an einem iranischen Stand DVD?s in türkischer Sprache zu bekommen, in denen Selbstmordattentäter glorifiziert werden.
http://www.factum-magazin.ch/wFactum_de/aktuell/2010_10_11_Buchmesse_FFM.php (Archiv-Version vom 17.10.2010)

Sollten vielleicht demnächst Bücher aus bestimmten Ländern nur noch nach vorheriger Vorlage ausgelegt werden dürfen?


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 20:33
@Valentini

Was hat das mit Anti-Islamismus zu tun? Als Berechtigung?

Es gibt ähnliche Bücher von Christen/Deutschen und nun? Hier kannst du doch auch differenzieren oder nicht?


1x zitiertmelden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 20:36
@progressive

Der Iran und arabische Länder sind in ihrer islamistischen Art nunmal keine gloreichen Vorbilder für Toleranz gegenüber dem Judentum und sie haben stets ihre Religionswächter hinter sich. Es geht also um eine extremistische Form des Islam und deswegen entschied ich mich für diesen Thread


melden
JPhys ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 20:43
@progressive
Zitat von progressiveprogressive schrieb:Hier kannst du doch auch differenzieren oder nicht?
Differnezieren ist eine Hervorragende Idee
Lasst uns dann alle zusammen zwischen Islam und Islamismus unterscheiden.

Islam ist die Religion
Islamismus ist es die Religion als totalitaere Ideologie zu missbrauchen.
Zb um selbstmordattentate zu rechtfertigen, Fraeun zu unterdreucken,Leute die eine andere Meinung haben als sie mit Todesfatwen belegen, etc

Anti Islamismus ist dann die ablehung des Islamismus..
Die (hoffentlich) von den meisten Moslems hier geteilt wird.


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 20:46
Diese Meinungen gibt es aber im gleichem Maße bei den Deutschen.

einige Deutsche = Antisemiten + einige Moslems = Antisemiten, .... = Realität

Du kannst nicht nach Belieben einer Realität ihre Objektivität nehmen, Faktoren streichen und rassistische Sichtweisen posten.


1x zitiertmelden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 21:05
@progressive
Zitat von progressiveprogressive schrieb:einige Deutsche = Antisemiten + einige Moslems = Antisemiten, .... = Realität
Dazu
In einer Befragung von 500 Schülern mit muslimischen Wurzeln stimmten 15,7 Prozent der Aussage zu, Menschen jüdischen Glaubens seien „überheblich und geldgierig“, bei den übrigen Migranten waren es 7,4 Prozent, bei Herkunftsdeutschen 5,4 Prozent. Diese Werte seien zwar ein Hinweis, aber nicht verallgemeinerungsfähig, sagt der Erfurter Islamwissenschaftler Michael Kiefer.
http://www.tagesspiegel.de/wissen/mit-respekt-gegen-feindbilder/1538156.html
nicht repräsentativ aber dennoch irgendwie auffällig und beängstigend

Aber auch weitergehend heißt es in "dradio"
„Die Studie, die inzwischen im Internet zu lesen ist, belegt gewissenhaft und ohne jeden alarmistischen Zungenschlag, dass antijüdische Gewaltakte in Europa in wachsendem Umfang nicht nur von „angestammten“ Rechtsextremisten, sondern auch von – zumeist jugendlichen – radikalen Islamisten begangen werden. Mehr noch, die Studie macht deutlich, dass dieser islamistische Judenhass keineswegs bloß eine Reaktion auf die israelische Besatzungspolitik in Palästina ist, sondern auf einer festgefügten antisemitischen Weltanschauung gründet.“
http://www.dradio.de/dlr/sendungen/signale/219540/?drucken (Archiv-Version vom 02.06.2007)

Und zu der Studie geht es hier: http://www.hagalil.com/antisemitismus/europa/AS-main-report.pdf


melden

Anti-Islamismus

12.10.2010 um 21:12
@Valentini

"Judenhass keineswegs bloß eine Reaktion auf die israelische Besatzungspolitik in Palästina ist, sondern auf einer festgefügten antisemitischen Weltanschauung gründet"

Wie kommen sie zu dieser Erkenntnis?


melden