Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Querdenker

1.946 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Rechtsradikal, Linksradikal, Querfront ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Querdenker

Querdenker

26.09.2021 um 10:42
Zitat von eckharteckhart schrieb am 22.09.2021:Ist im Bundesinnenministerium immer noch nicht angekommen, dass von sogenannten "einsamen Wölfen" die sich weitgehend unbemerkt radikalisieren und strafrechtlich noch nie in Erscheinung getreten sind, allergrößte Gefahr aus geht?
Bundesinnenminister Seehofer dreht heute:
Nach dem tödlichen Schuss bei einem Streit um die Maskenpflicht in Idar-Oberstein warnt Bundesinnenminister Horst Seehofer vor einer Radikalisierung der "Querdenker"-Bewegung in Deutschland. "Die politisch motivierte Gewalt in Deutschland durch Querdenker ist gefährlich für unser Land", sagte Seehofer der "Bild am Sonntag" einem Vorabbericht zufolge. "Die Gruppe der Querdenker wird zwar immer kleiner, aber leider auch immer radikaler und brutaler. Sie können unser Land zersetzen, wenn der Rechtsstaat sie nicht mit allen Mitteln bekämpft.
"Harte Strafen auch für Befürworter solcher Taten
Seehofer forderte harte Strafen für die Täter und auch deren Unterstützer: "Die Täter und diejenigen, die Verbrechen wie in Idar-Oberstein unterstützen, müssen hart bestraft werden."
Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/seehofer-querdenker-101.html


1x zitiertmelden

Querdenker

07.10.2021 um 15:35
Die nächste bitte... ich frag mich, ob diese Spinner überhaupt noch was merken. Zu befürchten ist halt, dass diese Clowns sich mehr und mehr unter imaginären Druck gesetzt fühlen.
Eine 56-Jährige ohne Mundschutz soll in Mülheim eine 54-jährige Inhaberin einer Tankstelle mit dem Tode gedroht haben, weil diese sie auf die Maskenpflicht aufmerksam gemacht hatte. Die Maskengegnerin habe angekündigt, eine Waffe zu holen und sie sowie alle Anwesenden zu erschießen, teilte die Essener Polizei am Donnerstag mit.

Sie sei von alarmierten Beamten in der Nähe der Tankstelle in Gewahrsam genommen worden. Eine Waffe hatte sie nicht dabei gehabt.
Quelle:

https://www.t-online.de/region/essen/news/id_90932316/muelheim-essen-maskengegnerin-droht-tankstellen-mitarbeiterin-mit-dem-tod.html


1x zitiertmelden

Querdenker

07.10.2021 um 21:09
@abberline: naja, sie hat ja keine Knarre dabei gehabt, da wird die Polizei freundlich verwarnt haben und dann zu Hause abgeliefert. Folgen dürfte das ja nicht haben, oder?


1x zitiertmelden

Querdenker

07.10.2021 um 21:18
@oldzambo

Könnte evt doch Folgen haben, da es eine Bedrohung ist.
Bedrohung ist ein Gefährdungsdelikt, mit dem das Begehen einer Straftat gegen eine Person oder einem der Person Nahestehenden angedroht wird. Hierbei reicht es im deutschen Strafrecht aus, dass die Bedrohung vorgetäuscht wird. Es ist in diesem Fall von erheblicher Bedeutung, dass der Bedrohende wollte, dass die Drohung ernst genommen wird; ob der Bedrohte diese tatsächlich ernst genommen hat, ist hierbei unerheblich. Ebenso ist nicht relevant, ob der Täter die Drohung tatsächlich umsetzen kann oder will. Eine Bedrohung kann auch durch konkludentes Verhalten erfolgen. Die Bedrohung ist ein Straftatbestand, der in § 241 StGB geregelt ist.
Quelle: Wikipedia: Bedrohung

Wird aber wohl nix werden, da sie einen "verwirrten Eindruck" machte und in die Klapse kam...


1x zitiertmelden

Querdenker

07.10.2021 um 21:19
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Wird aber wohl nix werden, da sie einen "verwirrten Eindruck" machte und in die Klapse kam...
naja, da gehört sie ja auch offenbar hin...


melden

Querdenker

07.10.2021 um 21:27
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:@abberline: naja, sie hat ja keine Knarre dabei gehabt, da wird die Polizei freundlich verwarnt haben und dann zu Hause abgeliefert. Folgen dürfte das ja nicht haben, oder?
Ich weiß gar nicht, was es da rechtlich für Möglichkeiten gäbe und wie diese einzuschätzen wären. Ich frage mich nur (wie manche andere wohl auch), was so viele Leute veranlaßt, aus für mich so absurd scheinenden Anlässen, derart auszurasten. Und auch die "Täter" sind doch auf den ersten Blick eigentlich völlig untypisch für derartig unbesonnenes Verhalten. Wie eine Art "Zombie-Virus", der noch unentdeckt, parallel neben Corona existiert.


melden

Querdenker

07.10.2021 um 21:29
@oldzambo

Jo, daß Leute, die mit der Angst der Menschen spielen, nach dem Mord in Idar-Oberstein, und solche Drohungen ausstoßen weil sie das Gefühl haben, daß ihnen jemand ans Bein pinkeln will, nicht alle Birnen in der Lampe haben, das seh ich auch so. Würde mich aber trotzdem freuen, wenn sowas auch mal richtig geahndet werden würde, es gibt ja immer mehr, die sowas äußern. Und eine Handhabe gäbe es ja, wie man in dem Wiki Beitrag sieht.


melden

Querdenker

07.10.2021 um 21:57
Zitat von eckharteckhart schrieb am 26.09.2021:Seehofer forderte harte Strafen für die Täter und auch deren Unterstützer: "Die Täter und diejenigen, die Verbrechen wie in Idar-Oberstein unterstützen, müssen hart bestraft werden."
Seehofer ist Innenminister, der soll nicht fordern, der soll machen!
Zitat von abberlineabberline schrieb:Sie sei von alarmierten Beamten in der Nähe der Tankstelle in Gewahrsam genommen worden. Eine Waffe hatte sie nicht dabei gehabt.
Interessant, dass die Dame von der Polizei in der Nähe der Tankstelle aufgegriffen wurde. Das wäre jetzt so ein Fall gewesen, wo ich die Frau definitiv angegriffen und bis zum Eintreffen der Polizei gewaltsam festgehalten hätte. Das MUSS als Notwehr anerkannt werden, ich bin doch nicht verpflichtet, bei so einer Ansage zu warten, ob sie tatsächlich mit einer Wumme wieder auftaucht, oder?


1x zitiertmelden

Querdenker

08.10.2021 um 13:28
Zitat von oldzambooldzambo schrieb:Das MUSS als Notwehr anerkannt werden, ich bin doch nicht verpflichtet, bei so einer Ansage zu warten, ob sie tatsächlich mit einer Wumme wieder auftaucht, oder?
Unter Notwehr fällt das nicht. Diese ist klar geregelt - Abwehr eines unmittelbaren Angriffs!

Was aber funktioniert hätte, wäre ein Festhalten ohne Gewaltanwendung. Sollten die Personalien der Person bekannt sein, darfst du das aber auch nicht tun.


melden

Querdenker

10.10.2021 um 16:54
So langsam gehen diese Leute mir auf die Nerven
In Wiesbaden werden mehrere Fahrgäste in einem Bus verletzt. Ein Mann weigert sich, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen - und greift zu Pfefferspray.

Wiesbaden - Nach einem Streit über die Maskenpflicht hat ein Unbekannter in Wiesbaden Pfefferspray in einen Bus gesprüht. In der Nacht zu Samstag sei in einem Fahrzeug der Nachtlinie ein Streit ausgebrochen, weil sich ein junger Mann geweigert habe, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, erklärte die Polizei.
Nachdem er des Busses verwiesen worden sei, habe der Mann Pfefferspray aus der Tasche gezogen und in den Fahrgastraum gesprüht
Quelle:

https://www.fr.de/panorama/wiesbaden-maskenverweigerer-sprueht-pfefferspray-in-nachtbus-zr-91043486.html


melden

Querdenker

15.10.2021 um 11:28
Hoffentlich merken zumindest ein paar dieser Leute, dass es besser ist, sich impfen zu lassen und es sonst nur Probleme gibt. Und zu nem Zombie wurde ja auch noch keiner
Die hessische Landesregierung ermöglicht die 2G-Option im gesamten Einzelhandel. Das heißt: Auch Supermärkte können beschließen, keine Ungeimpften mehr einzulassen. Das bestätigte die hessische Staatskanzlei der »Bild« am Freitag.
Quelle:

https://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/corona-news-am-freitag-supermaerkte-in-hessen-duerfen-ungeimpften-den-zutritt-verweigern-a-6d86ad7a-7ab2-49cd-8e78-92e100495644


melden

Querdenker

15.10.2021 um 11:31
@abberline
Finde ich absolut richtig, dass die Geschäfte dies in ihr Hausrecht einbauen können.
Erstens wird den Kunden ein angenehmeres und sicheres Einkaufserlebnis geboten und zweitens werden die Angestellten vermutlich weit weniger nervige Diskussionen führen müssen, in denen sie teilweise bedroht und/ oder beleidigt werden.


melden

Querdenker

15.10.2021 um 11:37
@Anfimia
Seh ich ähnlich, ich hoffe nur, dass da keiner austickt


melden

Querdenker

15.10.2021 um 11:45
@abberline
Mittlerweile würde ich sogar Geld darauf setzen, dass einer austickt. Die Hardliner der Corona-Leugner haben sich mittlerweile so radikalisiert, dass es ein Wunder wäre, wenn es keinen unschönen Vorfall gibt.


melden

Querdenker

15.10.2021 um 11:58
Die Basis hat die 0,5% Hürde geknackt und wird deshalb vom Staat alimentiert, 734000 Stimmen, das ergibt 768.000€ Steuergelder.

Es gibt also mindestens 734000 Spinner, die diesen Quatsch glauben, wenn davon nur 0,5% gewalttätig sind, wären das schon 3750 Gewalttäter.
https://www.fr.de/politik/bundestagswahl-2021-die-basis-partei-corona-querdenker-steuergelder-news-91022104.html


melden

Querdenker

15.10.2021 um 12:01
@Wurstsaten
Sind vermutlich dann auch die Leute, die sich über die Verschwendung von Steuergeldern aufregen und nebenbei diversen Querdenker Gurus Spenden zukommen lassen 😅


melden

Querdenker

15.10.2021 um 12:30
@abberline

Die BILD und die Anbiederung an die ''Querdenker-Szene''. Ich bin echt gespannt, wie weit sich Julian Reichelt und sein unterirdisches Klatschblatt radikalisieren wird.
Seit Wochen ist beim Axel-Springer-Medium „BILD“ eine Anbiederung an das „Querdenken“-Lager zu beobachten. Allen voran fällt Chefredakteur Julian Reichelt vermehrt mit einer „Querdenken“-Rhetorik auf, die von der extremistischen Bewegung auch gehört und gefeiert wird. Spitze des Eisberges ist nun, dass er in der Szene bekannten Verschwörungsideolog:innen (Martin LeJeune und Anne Höhne) ein Interview gegeben hat.

In diesem Artikel schauen wir uns gemeinsam anhand einiger Beispiele an, wie sich „BILD“ und allen voran ihr Chefredakteur Julian Reichelt mit ihren Headlines und Videos und der darin transportierten Hetze und Fakes offensichtlich dem „Querdenken“-Lager anbiedern und der gefährlichen Pandemie-Leugner:innen-Bewegung direkt in die Karten spielen, die unsere Gesellschaft mitten in der Pandemie spaltet.
Quelle: https://www.volksverpetzer.de/bericht/reichelt-querdenker/


melden
melden

Querdenker

15.10.2021 um 12:39
@peekaboo
Das ist Sache der Bild Zeitung bzw ihres Chefredakteurs. Dessen Art mag ich sowieso nicht, da zu viel auf Krawall und Revolver gebürstet.
Und ja, in dem Punkt stimm ich zu, dass man den Querdenkern nur für die Auflage und um des Skandals willen nicht noch Forum geben muss.


1x zitiertmelden

Querdenker

15.10.2021 um 13:05
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und ja, in dem Punkt stimm ich zu, dass man den Querdenkern nur für die Auflage und um des Skandals willen nicht noch Forum geben muss.
Tja, aber das ist nun mal das Geschäft dieses Klatschblattes. Stimmung machen, aufhetzen, Sachverhalt verkürzt oder gar falsch darstellen, lügen und seine Leserschaft manipulieren. Wer das noch nicht begriffen hat, der kann einem eigentlich nur noch leid tun, so traurig wie es bei manch einem, der im Grunde eigentlich ziemlich based ist, auch ist.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Das ist Sache der Bild Zeitung bzw ihres Chefredakteurs.
Das ist klar, daß das die Sache des Chefredakteurs und seinem Schmierblatt ist. Aber genausogut könnte man dieses Statement auch auf die Querdenker-Szene anwenden, oder?
Zitat von abberlineabberline schrieb:Dessen Art mag ich sowieso nicht, da zu viel auf Krawall und Revolver gebürstet.
Sehe ich auch so. Deshalb verlinke ich dieses Schmierblatt auch nicht mehr als Quelle, da ich mir genauso wie du denke, daß man diesem Klatschblatt genauso wie der Querdenker-Szene keine Bühne bieten sollte.

Nanu, was ist denn da nur los mit den Spendengeldern dieser Querköpfe? Die Spendensammler werden sich doch nicht etwa an dem vielen Geld bereichern, oder vielleicht doch?
WERDEN QUERDENKEN-SPENDENGELDER ZWECKENTFREMDET?

Die großen Querdenken-Köpfe sind tüchtige Geschäftsleute. Auch Querdenker Bodo Schiffmann ist ein tüchtiger Geschäftsmann. Nicht nur mit seiner eigenen Firma, sowie befreundeten Firmen, sondern auch noch drei Monate nach der Flutkatastrophe in der Ahr-Region. Leider sind von den eingefrorenen 700.000€ Spendengelder bis heute nichts bei den Bedürftigen angekommen.

WEITERE QUERDENKEN-SPENDENSAMMLUNG MIT UNSTIMMIGKEITEN

Das ist nicht der einzige mögliche Spendenbetrug von Querdenker:innen. Ein weiterer Fall geht um Querdenken711 – und hier liegen Hinweise vor, dass große Teile der gesammelten 200.000€ Spendengelder möglicherweise in privaten Taschen landeten und zweckentfremdet wurden.
Quelle: https://www.volksverpetzer.de/corona/zweckentfremdung-querdenken-spendengelder/

@Anfimia

Das habe ich gestern gesehen. Vielleicht sollte sich den kleinen Film, diejenigen, die die BILD für eine gute Quelle halten, auch mal anschauen?


melden