Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

6.031 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

31.10.2020 um 05:27
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das ist ja der springende Punkt am ÖR. Er soll ja extra dafür bestand haben, um eine staatsferne Institution zu haben, die den Bürger informiert. Und überwachen tun dies dann diejenigen, die ein ganz besonders Interesse an Staats bzw Regierungsnähe haben. Das ist schon widersinnig. Man könnte sagen: Bock zum Gärtner.
Die Besetzung der Aufsichtsgremien ist ja durchaus berechtigterweise der Kritik ausgesetzt. Daran sollte und muss man arbeiten aber das sind Details. Das Prinzip des ÖRR würde ich davon nicht abhängig machen.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Ich habe auch nicht gesagt, dass du das geschrieben hättest, aber wenn du die CDU in der Konstellation als kleinstes Übel darstellst, ist es zumindest nicht komplett abwegig daraus genau das abzuleiten.
Oder es zeigt das die meisten Menschen eben doch für Beständigkeit sind. Wie gesagt, ich persönlich würde auch gerne andere in Verantwortung sehen aber das geben die Verhältnisse gerade leider nicht her.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Leider kann ich deinen Link nicht weiter verfolgen, da dieser offenkundig vom ÖRR stammt und es gegen meine persönliche Überzeugung sprechen würde, mich aus diesen Quellen zu unterrichten
Du lehnst also Fakten ab und willst dann eine ordentliche Diskussion führen?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Das ist ja der springende Punkt am ÖR. Er soll ja extra dafür bestand haben, um eine staatsferne Institution zu haben, die den Bürger informiert.
Wo liest du was von Staatsferne? Wir sind doch alle der Staat. Finde es ist durchaus legitim das auch Parteimitglieder dort sitzen, solange es eine ausgewogene Mischung ist.


2x zitiertmelden

GEZ

31.10.2020 um 10:48
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Wo liest du was von Staatsferne? Wir sind doch alle der Staat. Finde es ist durchaus legitim das auch Parteimitglieder dort sitzen, solange es eine ausgewogene Mischung ist.
https://www.ard.de/home/Oeffentlich_rechtlicher_Rundfunk/458368/index.html

Na hier zum Beispiel. Das behauptet die ARD sogar selbst. Im Hinblick auf die Parteibücher des Rundfunkrates ist das ziemlich dünnes Eis.


1x zitiertmelden

GEZ

31.10.2020 um 17:13
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Du lehnst also Fakten ab und willst dann eine ordentliche Diskussion führen?
Nein, ich lehne diese Fakten nicht ab, ich unterrichte mich nur nicht aus solchen Quellen.


1x zitiertmelden

GEZ

02.11.2020 um 05:21
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Na hier zum Beispiel. Das behauptet die ARD sogar selbst. Im Hinblick auf die Parteibücher des Rundfunkrates ist das ziemlich dünnes Eis.
Wieso, da sitzen ja nicht nur Parteimitglieder. Wie gesagt das lässt sich sicher Opti zieren aber ist jetzt kein Argument per de gegen das ÖRR.
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Nein, ich lehne diese Fakten nicht ab, ich unterrichte mich nur nicht aus solchen Quellen.
Naja, diese Zahlen findest du ja auch in anderen Quellen, die dir dann vielleicht genehmer sind.


1x zitiertmelden

GEZ

02.11.2020 um 08:30
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Wieso, da sitzen ja nicht nur Parteimitglieder. Wie gesagt das lässt sich sicher Opti zieren aber ist jetzt kein Argument per de gegen das ÖRR.
Das ist schon irgendwie albern auf der einen Seite einzusehen, dass u.a. an dieser Stelle Kritik am System ÖRR gerechtfertigt ist, aber im selben Atemzug noch zu sagen, dass das ja kein Argument gegen den ÖRR ist. Da muss man sich schon wundern, dass wenn nicht mal von dir anerkannte Kritikpunkte, ein Argument darstellen, was dann?
Aber ich merke ja nicht zum ersten mal, dass hier in deinem Empfinden der Zweck stets die Mittel heiligt, was nicht unbedingt die best mögliche Prämisse darstellt.


1x zitiertmelden

GEZ

02.11.2020 um 19:06
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Das ist schon irgendwie albern auf der einen Seite einzusehen, dass u.a. an dieser Stelle Kritik am System ÖRR gerechtfertigt ist, aber im selben Atemzug noch zu sagen, dass das ja kein Argument gegen den ÖRR ist.
Du musst halt lernen zu differenzieren. Kritik gibt es an der Besetzung des Rundfunkrates. Das stellt aber den ÖRR als ganzes nicht in Frage.
Du bist ja auch nicht prinzipiell gegen Autos, obwohl es bei jedem einzelnen Kritikpunkte an der Ausstattung gibt.


1x zitiertmelden

GEZ

03.11.2020 um 07:12
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Du musst halt lernen zu differenzieren. Kritik gibt es an der Besetzung des Rundfunkrates. Das stellt aber den ÖRR als ganzes nicht in Frage.
Du bist ja auch nicht prinzipiell gegen Autos, obwohl es bei jedem einzelnen Kritikpunkte an der Ausstattung gibt.
Wenn man in der Summe mehr Argumente für als gegen den ÖRR hat, ist das ja okay, aber so lange du den Kritikpunkt als Argument gegen den ÖRR anerkennst passt das auch.


melden

GEZ

20.11.2020 um 19:22
Sehr gut:
https://www.spiegel.de/politik/deutschland/rundfunkbeitrag-cdu-in-sachsen-anhalt-lehnt-erhoehung-ab-gemeinsam-mit-afd-a-95556b81-0894-4466-a38f-224e04f83ddd
Am Mittwoch erklärte der CDU-Fraktionsvorsitzende Siegfried Borgwardt, die Christdemokraten blieben bei ihrem Nein. »Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist über Jahrzehnte zu groß und zu teuer geworden«, sagt Markus Kurze, Parlamentarischer Geschäftsführer der CDU-Fraktion, dem SPIEGEL. »Wir haben heute fast 90 Fernseh- und Hörfunksender. Braucht man die für den Grundauftrag?«

Die CDU steht dabei nicht allein mit ihrer Kritik. In Teilen hört man sie auch von Vertretern von SPD, Grünen oder der Linken in Sachsen-Anhalt. Doch keine Partei gibt sich in den vergangenen Jahren so unnachgiebig wie die Union. Es geht dabei meist um eines: Gerechtigkeit.
Ich bezeichne das als Beginn - langsam lässt sich die Abzocke nicht mehr durchdrücken.
*der Artikel ist sehr lang, aber lesenswert.


2x zitiertmelden

GEZ

20.11.2020 um 21:31
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Sehr gut:
Du bejubelst also, dass die CDU in Sachsen-Anhalt gemeinsame Sache mit der rechtsextremen AfD macht?


1x zitiertmelden

GEZ

20.11.2020 um 21:41
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Du bejubelst also, dass die CDU in Sachsen-Anhalt gemeinsame Sache mit der rechtsextremen AfD macht?
Nein, ich hätte es dann doch so zitiert. Ich freue mich dass man diesen geldgeile Apparat in die Schranken weist.
Zu deinem Schubladendenken: muss man immer das Gegenteil von dem machen was die AfD will? Genau das will sie doch weil sie dann einen Alleinstellungsmerkmal hat...nur bei selbsternannten "Demokraten" fällt der Groschen nicht so schnell.

Hättest Du den Artikel gelesen hättest Du noch was sehen können:
Die CDU steht dabei nicht allein mit ihrer Kritik. In Teilen hört man sie auch von Vertretern von SPD, Grünen oder der Linken in Sachsen-Anhalt.
Soll man jetzt die SPD, Grünen und Linke Threads auch mit den Unterstellungen pflastern dass sie wie die AfD denken?


melden

GEZ

21.11.2020 um 00:57
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Sehr gut
Ich schliesse mich an. Falls nicht noch was dazwischenkommt, ist das ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Die Idee eines staatlichen (die Feinheiten von "öffentlich-rechtlich" sind dabei völlig irrelevant) Rundfunks war in der Prä-Internet-Zeit sinnvoll, ist inzwischen jedoch vollkommen überholt. Ein Dinosaurier, der dringend abgeschafft gehört. Notfalls akzeptabel wäre höchstens ein Weiterbestand mit einer Reduktion des Umfangs (und der Kosten) auf ein Zehntel, mit einer Beschränkung auf wirklich wesentliche Inhalte (u.a. Nachrichten).


melden

GEZ

21.11.2020 um 12:07
Eigentlich hat CDU dahingehend auch gar keinen Spielraum mehr, denn würden sie von der Haltung abrücken, bliebe das in den Köpfen der Menschen und das würde nächstes Jahr bei den Landtagswahlen der AfD in die Hände spielen. Dann wäre die AfD die stärkste Kraft in Sachsen Anhalt und dann würde der AfD Ministerpräsident den Vertrag gänzlich kündigen. Aus dem Blickwinkel ist die CDU sogar noch pro ÖRR.

Man kann ja zum ÖRR stehen wie man will, aber wer hier ernsthaft glaubt die bisherigen 8 Milliarden Euro jährlich reichen nicht um die im Rundfunkstaatsvertrag vereinbarte Grundversorgung abzudecken, der muss jegliche Relation zu Geld verloren haben.


melden

GEZ

26.11.2020 um 07:54
Ich hoffe, die CDU bleibt standhaft und stimmt gegen die Erhöhung. Dann sollen ARD und ZDF eben mehr Werbeblöcke in ihre Sendungen einbauen. Hauptsache, die Erhöhung kommt nicht zustande.


1x zitiertmelden

GEZ

26.11.2020 um 12:20
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich hoffe, die CDU bleibt standhaft und stimmt gegen die Erhöhung. Dann sollen ARD und ZDF eben mehr Werbeblöcke in ihre Sendungen einbauen. Hauptsache, die Erhöhung kommt nicht zustande.
Oder den Umfang der Sender reduzieren, das spart Kosten 😉

NDR
MDR
WDR
RBB
BR
Und und und
Wieso muss jede Region einen eigenen Seder haben?
3 Fernseh- und 3 Radiosender reichen auch aus
1ter Fernseh- und Radiosender für Nord-Deutschland
2ter Fernseh- und Radiosender für Mittel-Deutschland
3ter Fernseh- und Radiosender für Süd-Deutschland
Vielleicht noch Arte für Gesammt-Deutschland und gut ist.
Das wäre meine Lösung für das Gebühren Dilemma.


1x zitiertmelden

GEZ

26.11.2020 um 12:30
@BerlinerLuft
Richtig. Inzwischen hat ja fast jeder Regionalsender nochmal Untersender, Online Kanäle etc
Und warum muss Deutschland einer der wenigen Hauptfinanziers von Veranstaltungen wie dem Eurovision Song Contest sein? Weil die anderen Länder bzw Sender nicht so viel Geld dafür haben?
Sportveranstaltungen kommen auch kaum noch in den ÖR. Zahlen soll ich trotzdem mehr?


1x zitiertmelden

GEZ

26.11.2020 um 12:37
Zitat von abberlineabberline schrieb:Richtig. Inzwischen hat ja fast jeder Regionalsender nochmal Untersender, Online Kanäle etc
Das ist der Eisberg den die Befürwortler nicht Sehen oder Sehen wollen.
Ein Online Angebot pro verbleibende Sender sollte aber schon bestehen bleiben in der heutigen Zeit, finde ich.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und warum muss Deutschland einer der wenigen Hauptfinanziers von Veranstaltungen wie dem Eurovision Song Contest sein?
Das verstehe ich auch nicht.
Die Länder die daran teilnehmen wollen sollten auch alle den gleichen pauschalen Beitrag zahlen.
Das wäre Fair für alle Beteiligten.


1x zitiertmelden

GEZ

26.11.2020 um 12:43
@BerlinerLuft
Seh ich auch so. Es heisst immer, dann leide die Nachrichtenqualität etc. Dann sollen die ÖR sich halt schwerpunktmässig auf Nachrichten, Talkshows, Sportschau, Tatort, Löwenzahn und die Sendung mit der Maus festlegen, weniger Serien und Co und drehen und dann klappt das auch mit dem Geld.


melden

GEZ

26.11.2020 um 12:54
@abberline
Über die Nachrichtenqualität bei den ÖRs sollte ich mich hier besser nicht auslassen und über die angebliche Staatsferne auch nicht😉.

Talkshows, Tatort und dergleichen sollte es in einen Informationsnetzwerk (dafür wurde der ÖR ja mal ursprünglich gegründet) meiner Meinung nach nicht geben.
Dafür gibt es noch die privaten Sendeanstalten, Skype, Netflix usw. .


melden

GEZ

26.11.2020 um 12:56
@BerlinerLuft
Ich will da gar nicht so weit gehen, die sollen nur mal ihre ganzen Serien und Comedy und dies und das reduzieren, sich auf die Kernsender konzentrieren, dann könnte an der schon viel sparen


1x zitiertmelden

GEZ

26.11.2020 um 13:00
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ich will da gar nicht so weit gehen, die sollen nur mal ihre ganzen Serien und Comedy und dies und das reduzieren, sich auf die Kernsender konzentrieren, dann könnte an der schon viel sparen
Ja mit diesen Kompromiss (für mich persönlich) könnte ich auch noch leben.
Bin aber halt ein sehr konsequenter Mensch 😉

So muss noch was Arbeiten.
Schönen Tag noch gewünscht 😎.


melden