Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

GEZ

6.144 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: GEZ, Rundfunk, Rundfunkgebühren ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

GEZ

04.01.2021 um 08:11
https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/schirachs-filmprojekt-feinde-ist-schlechtes-fernsehen-17126605.html

https://www.spiegel.de/kultur/tv/feinde-nach-ferdinand-von-schirach-ard-ein-folter-abend-a-f12b00d5-faec-40ed-a288-4d4455319b2d

https://www.tip-berlin.de/kino-stream/filme/feinde-ard-doppelfilm-schirach-3-januar-kritik/

Muss ein (lt Kritik ja nicht sehr guter) Film in den ÖR wirklich gleichzeitig in ARD, allen Dritten und in einem Sender namens one laufen? Ist das schon die Einsparung, weil 8 Mrd nicht reichen?


3x zitiertmelden

GEZ

04.01.2021 um 08:33
@abberline
Ich fang mal mit einem Zitat von mir an:
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb am 30.12.2020:- ist "Kultur" geil zahlen die Leute gerne dafür und sie muss nicht gefördert werden
- ist "Kultur" Scheiße will die keiner sehen und sie muss nicht gefördert werden
Jetzt wird aber @shionoro behaupten ohne den ÖR hätte es dieses großartige Projekt nicht gegeben! Stimmt!
Wenn ich es richtig verstanden habe (KEF 22.Bericht, Seite 57, Tabelle 13, Tz.34) kostet beim ARD die Erstsendeminute Fernsehspielfilm 24.520€ (Stand 2018)...
Zitat von abberlineabberline schrieb:Ist das schon die Einsparung, weil 8 Mrd nicht reichen?
Noch nicht, es wird noch 5-6 Mal wiederholt.

Zum Inhalt...es waren eigentlich zwei Versionen...deswegen kann man es ja wiederholen...bist Du es verstehst.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:Das ist so ein TV-Event-Ding, das gab es bei diesem Autor schon öfter. Der verwurstet ja tatsächlich passierte Kriminalfälle bzw. Gerichstprozesse in seine Theaterstücke und lässt dann das Publikum abstimmen ob schuldig oder nicht schuldig.
Zitat von bgeowehbgeoweh schrieb:ARD bringt "Feinde - gegen die Zeit" und die Landesanstalten bringen "Feinde - das Geständnis". Der Witz soll sein, dass direkt danach eine Diskussionssendung kommt wo dann Leute "miteinander reden" die "nur eine Seite der Geschichte" kennen.



melden

GEZ

04.01.2021 um 09:40
Zitat von abberlineabberline schrieb:Muss ein (lt Kritik ja nicht sehr guter) Film in den ÖR wirklich gleichzeitig in ARD, allen Dritten und in einem Sender namens one laufen? Ist das schon die Einsparung, weil 8 Mrd nicht reichen?
Wie man vorher schon nachlesen konnte, war das nicht ein Film, der auf mehreren Sendern gleichzeitig gezeigt wurde, sondern ein Experiment, eine Geschichte aus verschiedenen Perspektiven zu erzählen. Aber wenn man die Öffentlich-Rechtlichen sowieso doof findet, muss man sich ja auch nicht mit Details abgeben.


1x zitiertmelden

GEZ

04.01.2021 um 10:09
@Abahatschi
Zustimmung. Ob ein Film aus mehreren Perspektiven ein großartiges Projekt ist, sei mal dahingestellt. Kann man mal machen, aber in x Sendern gleichzeitig? Wenn auf allen Sendern gleichzeitig das A-Team laufen würde, wäre für manche die Kulturnation bedroht und das 4. Reich stünde vor der Tür, wenn es um ein Stück mit erhobenem Moralapostelfinger geht, das dem dummen Zuschauer mit dem Vorschlaghammer einprügelt, dass man Emotion und Recht trennen muss, dann darf, nein muss man das auf x Sendern gleichzeitig zeigen. So sehr ich Herrn Brandauer und Herrn von Schirach schätze, ein normaler Zweiteiler hätte es auch getan.
Und es soll Menschen geben, die keinen Bock auf sozialkritisches Moralfernsehen am Sonntag haben.
Aber dafür zahlen müssen. Und was die Filmförderung der ÖR angeht, hält sich das wohl auch eher im konventionellen Rahmen, die international sehr angesehene deutsche Horrorfilmwelle der 80er und 90er mit Regisseuren wie Ittenbach, Schnaas und Co hatte ja zb kaum was mit der Filmförderung zu tun, weil dann gleich Kompromisse eingegangen werden müssen, kommerzieller gedacht werden muss usw
Auch ein Film wie "German Angst" wurde zum grossen Teil per Crowdfounding, statt per Filmförderung finanziert.
https://www.epd-film.de/meldungen/2015/interview-mit-den-german-angst-regisseuren


2x zitiertmelden

GEZ

04.01.2021 um 10:28
Zitat von LandluftLandluft schrieb:Aber wenn man die Öffentlich-Rechtlichen sowieso doof findet, muss man sich ja auch nicht mit Details abgeben.
Die User hier sind anonym und äußern ihre Meinung...aber wenn so ein Quatsch auch bei Filmkritiker durchfällt, wäre es doch mal angebracht darüber nachzudenken ob der Film Scheiße war...und nicht ob User was "sowieso" doof finden.
Zitat von LandluftLandluft schrieb:sondern ein Experiment, eine Geschichte aus verschiedenen Perspektiven zu erzählen.
Noch nie da gewesen. Nicht mal nach Pulp Fiction.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und es soll Menschen geben, die keinen Bock auf sozialkritisches Moralfernsehen am Sonntag haben.
Aber dafür zahlen müssen.
Zählt nicht. Mir sind paar ungeschriebene Gesetze in dem Thread aufgefallen:
- man MUSS fernsehen
- wer ein guter Bürger ist, schaut ÖR
- wer ÖR nicht schaut, noch schlimmer, nicht will, schaut automatisch RTL2
- wer den ÖR kritisiert, ist ein Stammtisch Propagandist, blau eingefärbt
- wenn der teuerste Öffi der Welt keine weitere 450Mio/J bekommt, sind wir alle verloren
- die ÖR Mitarbeiter nagen am Hungertuch im Vergleich zu ihren Kollegen bei den Privaten (Merkel zwar auch im Vergleich zu den Intendanten, aber darum geht es nicht)
Last but not least: jeder Zuschauer hat seinen Sender verdient, TV ist nicht dafür bekannt Leute schlau zu machen.


2x zitiertmelden

GEZ

04.01.2021 um 10:38
Neu ist das Konzept der verschiedenen Perspektiven auch für die ÖR nicht
Wikipedia: Mörderische Entscheidung


1x zitiertmelden

GEZ

04.01.2021 um 11:44
Zitat von NevrionNevrion schrieb:Anders gesagt: wenn ich ein Produkt rausbringe mit Zielgruppe 60+ und das Ding erfolgreich ist, ist es natürlich erfolgreich, nur gemessen auf die nicht anvisierte Zielgruppe 20-60 ist es dann natürlich kein Erfolg.
Das verstehe ich nicht. Warum soll ich ein Produkt auch bewerten lassen von Menschen, für die es nicht gedacht ist? Ich bewerte als Mann auch nicht Damenbinden.

Die Sendungen sollten doch für eine bestimmte Gruppe zugeschnitten sein.
Für mich ist der ÖRR leider Gottes die einzige Quelle, die noch wirklich alle Altersgruppen ansprechen muss. Wenn ich dieses Gesäusel zur werberelevanten Zielgruppe höre, kriege ich das Kotzen!
Zitat von abberlineabberline schrieb:Und es soll Menschen geben, die keinen Bock auf sozialkritisches Moralfernsehen am Sonntag haben.
Hat dein Fernseher kein Aus-Knopf? Wurdest zu gezwungen zu schauen?


1x zitiertmelden

GEZ

04.01.2021 um 11:45
Zitat von abberlineabberline schrieb:einem Sender namens one
Falls da Unklarheiten bestehen: "One" hieß früher mal "einsFestival" und hatte auch ein entsprechend ausgerichtetes Sendekonzept, war Teil einer ganzen Reihe von weiteren Spartensendern (so wie zdf.info, zdf.neo usw) die damals für das Digitalfernsehen aufgelegt wurden. Heute laufen da hauptsächlich BBC-Serien.


melden

GEZ

04.01.2021 um 12:02
Das 'feinde' TV Event hatte sehr gute Quoten, insgesamt 10 Millionen ohne Internet Zuschauer.

Scheint als wüssten die ör eben dohh was ihre Zuschauer gerne sehen wollen.


melden

GEZ

04.01.2021 um 12:03
Zitat von SvenLESvenLE schrieb:Das verstehe ich nicht. Warum soll ich ein Produkt auch bewerten lassen von Menschen, für die es nicht gedacht ist? Ich bewerte als Mann auch nicht Damenbinden.
Sehr plakativ, aber genau das passiert in der Diskussion um den ÖR:
Andere Männer sagen dass die Binden gut sind und dass ich als Mann diese auch bräuchte und zahlen soll...weil ihnen die Binden gefallen.


melden

GEZ

04.01.2021 um 13:00
@Abahatschi

Nicht alles was hinkt ist auch ein Vergleich. Diese "anderen Männer" sind Bundesverfassungsrichter und in der Mehrzahl sogar Frauen; und ihre Begründung der für die Anti-ÖRR-Propagandisten offenbar inakzeptablen allgemeinen Beitragspflicht hat nichts mit "gefallen" zu tun. Gesetze zu mißachten, weil man ihre Berechtigung anzweifelt, zeugt nicht von Reife - weder geistig noch moralisch.


melden

GEZ

04.01.2021 um 13:01
@SvenLE
Beim ÖR fällt dieses sozialkritische Gehabe in Kombination mit fürchterlicher Experimenturfreudigkeit halt leider sogar in Krimis auf. Deshalb ist auch der Tatort in den letzten Jahren so schlecht geworden.
@shionoro
Sonntags Abends ist die Quote beim Krimi meistens gut. Auch wenn die Kritiken vernichtend sind. Da ist viel Gewohnheit.
Wusste Loriot schon in den 70ern.

Youtube: Loriot "Szenen einer Ehe" Fernseher kaputt
Loriot "Szenen einer Ehe" Fernseher kaputt



melden

GEZ

04.01.2021 um 22:26
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Die User hier sind anonym und äußern ihre Meinung...aber wenn so ein Quatsch auch bei Filmkritiker durchfällt, wäre es doch mal angebracht darüber nachzudenken ob der Film Scheiße war...und nicht ob User was "sowieso" doof finden.
Siehst du, genau das meinte ich, als ich davon sprach, dass die Alles-doof-Fraktion sich nicht mit Details abgibt: Es ging nicht um die Frage, ob das jetzt ein Meisterwerk ist oder nicht, sondern darum, dass eben nicht ein Film gleichzeitig auf zwei Sendern läuft, sondern zwei Filme, die eine Geschichte aus zwei Perspektiven erzählen.
Zitat von AbahatschiAbahatschi schrieb:Noch nie da gewesen. Nicht mal nach Pulp Fiction.
Ja, und? Für was genau soll das ein Argument sein?
Zitat von abberlineabberline schrieb:Neu ist das Konzept der verschiedenen Perspektiven auch für die ÖR nicht
Stimmt, aber war das die Frage?


melden

GEZ

04.01.2021 um 23:22
@abberline

Aber Loriot konnte noch nicht von Netflix wissen.
Dass in der heutigen Zeit die ÖR 10 millionen Zuschauer zur Primetime vor die fernseher bringen (eigentlich wesentlich mehr, das waren nur ARD und die Dritten, ZDF und die kleineren sind da noch gar nicht mit drin) ist bemerkenswert.

Und das ist ja nur ein Teilaspekt der ÖR, die Primetime quote. Aber wer noch so eine Quote hat, bei dem kann man nicht davon sprechen, dass er an den Bedürfnissen seiner Zuschauer komplett vorbeigeht, wie das hier unter anderem getan wurde.


melden

GEZ

06.01.2021 um 19:14
Der ÖR sollte das Schulfernsehen in der Pandemie deutlich ausweiten. Gibt es dazu eigentlich schon Pläne? Die Schulen bleiben wahrscheinlich bis Ende Februar geschlossen und die Landes-Lernplattformen sind einfach überfordert.


2x zitiertmelden

GEZ

06.01.2021 um 19:29
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Der ÖR sollte das Schulfernsehen in der Pandemie deutlich ausweiten. Gibt es dazu eigentlich schon Pläne?
Musst mal bei den Kultusministern Nachfragen. Ich befürchte das aus dieser Ecke der Inkompetenz aber keine vernünftige Antwort zu erwarten ist.


melden

GEZ

06.01.2021 um 20:12
@WolfgangT

Da Bildung Ländersache ist, ähneln diesbezügliche Angebote eher einem Flickenteppich:
Digitale Lernangebote
Bei der folgenden Übersicht handelt es sich um eine Liste, die offen ist für Ergänzungen.
Dabei handelt es sich um ein Service- und Informationsangebot des Sekretariats der KMK ohne empfehlenden Charakter.
Es werden Online-Angebote aufgelistet, die das Lernen zu Hause erleichtern sollen.
Quelle: https://www.kmk.org/themen/bildung-in-der-digitalen-welt/distanzlernen.html


melden

GEZ

06.01.2021 um 20:40
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Der ÖR sollte das Schulfernsehen in der Pandemie deutlich ausweiten. Gibt es dazu eigentlich schon Pläne?
Lol, Du meinst...so jetzt nach einem Jahr? Ich wurde aufgeklärt was angeblich schon da ist, man kann mit der ÖR sogar Abschlüsse machen. Bis die Pläne umgesetzt sind ist die Pandemie wahrscheinlich vorbei.


melden

GEZ

06.01.2021 um 20:43
Da gehen uns aber ganze Jahrgänge verloren. Was die Länder bieten, kannst du vergessen. Wenigstens Mathematik, Physik, Chemie und Fremdsprachen sind eine Aufgabe, die der ÖR übernehmen kann. Von 9-14:00 Uhr Schule auf ZDF kann ich mir gut vorstellen. Das ist doch in derem Auftrag drin und allemal wichtiger als Wiederholungen oder Kultur. Wofür zahlen wir eigentlich?


2x zitiertmelden

GEZ

06.01.2021 um 20:49
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Da gehen uns aber ganze Jahrgänge verloren.
Mir nicht - es ist alles bestens©.
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Wenigstens Mathematik, Physik, Chemie und Fremdsprachen sind eine Aufgabe, die der ÖR übernehmen kann.
Wie gesagt, kannst hier gerne zurück blättern, ich hatte das gefordert...aber jede Diskussion endet hier mit komischen Anmerkungen.
Beitrag von Abahatschi (Seite 191)
Zitat von WolfgangTWolfgangT schrieb:Wofür zahlen wir eigentlich?
Das kann Dir nicht mal der ÖR erklären...aber Hauptsache Du zahlst.


melden