weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frauen an die macht

256 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Welt, Macht

Frauen an die macht

03.11.2006 um 03:44
meine meinung.


melden
Anzeige

Frauen an die macht

03.11.2006 um 11:04
Jakshemesh


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 13:46
Wie wärs mal mit Gleichberechtigung, wenn schon nicht "Femminismus"?


melden
highendwave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen an die macht

03.11.2006 um 14:07
funktioniert prinzipiell gar nicht! Nur der HERR kann herrschen---wenn die Frau der Herrdes eigenen Mannes ist, kann der Mann sich gleich die Kugel geben oder zur Frau werden...d.h. aber nicht, daß Frauen schlechter/minderwärtiger sind, wie der Mann... entnommen ausder geistigen Vernunft... & erfahrungsgemäss ;)


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 17:14
..... von diesem Wunsch habe ich mich- seit Merkel -distanziert ;)
Aber mal ehrlich ,ist es nicht völlig egal ,welche Geschlechtszugehörigkeit ein Machtsinhaber hat , solangeer/sie seinen/ihren Job gut macht ?!


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 17:25
@highendwave

Was machen dann die Frauen? Frauschen? ;-)


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 17:26
"welche Geschlechtszugehörigkeit ein Machtsinhaber hat , solange er/sie seinen/ihren Jobgut macht ?!"

So "sollte" es zumindestens sein.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen an die macht

03.11.2006 um 17:29
moin

an der spitze der macht sollte weder eine frau noch ein mann sitzen,
sondern ein fluktuatives gremium

buddel


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 17:50
@buddel

Meiner Definition von Macht widerspricht dem, was du da vorschlägst(=politische Anomie / Anarchie).

Jeder, der echte Macht hat, klammert sichdaran. Es bedarf der Kontrolle der Macht von unten, damit eine Fluktuation an derMachtspitze nach dem Willen der Allgemeinheit entstehen kann. Praktisches Beispiel, dasdem nahe kommt, ist die Schweiz.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frauen an die macht

03.11.2006 um 17:59
moin

ok,
ein gewähltes gremium.

die hierarchie spitzt sich so aufeine einzelne person, die den politischen weg
anzeigt.
grundsätzliche trendsgibt der kanzler vor ("machtwort"/"chefsache").
ein fluktuierendes gremium könnteohne mastermind neue impulse bringen

buddel


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 18:31
@buddel

Ja, die Richtung stimmt, in unserer Politik gehen die Entscheidungen zuumständliche und verflochtene Wege bzw. sind das Ergebnis dieser Wege.

Idealerweise müsste es ein sehr genaues Parteiprogramm geben, das die Bevölkerungdetailliert einsehen könnte, dieses Programm müsste dann wie ein Plan Schritt für Schrittabgearbeitet werden. Wenn ein Ziel erreicht wäre, würden die Politiker eine Prämie alsMotivation bekommen.

Die Politiker dürften sich keine Zuverdienste durch dieWirtschaft erlauben und müssten ihre Konten immer offen legen.

Der Föderalismusmüsste auf sinnvolle Bereiche beschränkt werden, die Schulpolitik gehört aufRegierungsebene und sollte keine Ländersache sein.

Kinder an die Macht oderMacht für niemanden.


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 18:45
"Frauen an die macht"????


NEIN, DANKE!





Gruß

SaifAliKhan


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 19:23
@ SaifAliKhan:

Schöne Grüsse in die Steinzeit. ;)


melden

Frauen an die macht

03.11.2006 um 19:41
Was soll das denn heißen?


melden
Anzeige

Frauen an die macht

03.11.2006 um 19:43
Solange sich nichts Grundlegendes in den Köpfen der Politiker, bzw. Menschen ändert, istes komplett egal, ob es nun ein Bundeskanzler, eine Kanzlerin, ein fluktuatives :DGremium oder was auch immer ist, das den Staat regiert.
So wird es immer auf dasGleiche, bzw. die gleiche Politik hinauslaufen, wobei diese auch immer extremere Zügeannimmt, was die Rechte der Bürger angeht. Und falls, nur falls, großes Fragezeichen,jemals eine humane Politik angestrebt wird, wird es kaum möglich sein diese zu halten.Denn ein solches Land inmitten von Staaten, die einer entgegengesetzten Intention folgen,natürlich global betrachtet, hat kein Bestand in diesem Sumpf, der einzig und allein aufKapitalismus ausgerichtet ist.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Schaltjahre9 Beiträge
Anzeigen ausblenden