Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

38.475 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 09:46
@JoschiX

Netanjahu mit seinen Gottesstaatambitionen ("Nationalitätsgesetzes", das Israel als Nationalstaat des jüdischen Volkes definieren soll) sollte am besten die Gnade Jahwes der frühen Geburt zuteil werden, so dass vernunftgeprägte Menschen wie zum Beispiel Lapid mehr zur Geltung kommen.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 09:49
@Herbstblume
Ich denke das mal es macht Sinn für Israel sich als jüdischer Staat zu definieren und den Juden weltweit eine Heimstätte zu geben. Den endgültigen Gesetzesentwurf muss man halt abwarten.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 11:20
@JoschiX
Zitat von JoschiXJoschiX schrieb:Ich denke das mal es macht Sinn für Israel sich als jüdischer Staat zu definieren
Was genau ist ein jüdischer staat?

EIn Staat mit Staatreligion Judentum. Also in analogie zu einem Islamischen Staat und im Gegensatz zu einem sekularen staat.

Oder ist es eher ein Staat der gar nicht allen Staatsbürgern gleichermassen gehört sondern nur denen die die richtige Abstammung haben.
Also in analogie zu einem Apardheitsstaat oder einer Adelsherrschaft. Und im Gegensatz zu einer Demokratie.


3x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 11:41
@JPhys2
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Was genau ist ein jüdischer staat?
Aus meiner Sicht zunächst einmal ein Staat mit einer jüdischen Identität, jüdischen Kultur usw... im Prinzip das was er jetzt schon ist aber was bisher nicht von den arabischen Anrainen akzeptiert oder anerkannt wird. Für uns hier sicherlich keine grosses Problem erkennbar, für die Juden in dem kleinen, isolierten Land aber scheinbar so wichtig das es nun per Gesetz geregelt werden soll.
Zitat von JoschiXJoschiX schrieb:Den endgültigen Gesetzesentwurf muss man halt abwarten.



1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 12:21
Zitat von mainstream0815mainstream0815 schrieb am 23.11.2014:darf dann die Gegenseite den Landraub etwas unattraktiver gestalten?!
Ziemlich hirnlos manche Maßnahmen bzw. "Argumentationen" hier
Man scheint sich gar nicht im klaren darüber zu sein, was man da rechtfertigt.
Gewalt und Zerstörung gegenüber nicht direkt an einer Tat beteiligten Individuen einer Gemeinschaft ist Terrorismus.
Denn nichts anderes tun Terroristen, wenn sie einen Krieg gegen einen Staat führen, indem sie Zivilisten oder zivile Anlagen angreifen und es als Druckmittel nutzen.

Aber das ist auch nichts neues.
Die Bombardierung der Zivilbevölkerung war schon im 2. Weltkrieg ja anscheinend auch nur Terror wenn es von der Gegenseite ausging.

Die Menschen haben eine echt bemerkenswerte Fähigkeit der Selbstmanipulation. Während so manche Befehlshaber sich ihrer Boshaftigkeit höchstwahrscheinlich bewusst sind, glauben viele Untergebene wirklich an den Quatsch. So gewährleistet das Gehirn wohl den Gruppenzusammenhalt.

Würde man sich von jeder Ungerechtigkeit distanzieren stünde man schnell alleine da.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 12:42
@JoschiX
Zitat von JoschiXJoschiX schrieb:Aus meiner Sicht zunächst einmal ein Staat mit einer jüdischen Identität, jüdischen Kultur usw
Wie äussert sich das wenn ein staat eine jüdische identität und Kultur hat?
Die Religionsfreiheit eines säkuaren staates erlaubt den jüdischen Bürgern doch schon ihre Religion und Kultur auszuleben.
Was genau tut ein jüdischer staat das darüber hinaus geht
Und was was bedeutet das für Nicht Juden?

Ist es wichtig dass Atheisten in einem jüdischen Staat nicht heiraten können?

Ich möchte in diesem Kontext darauf hinweisen dass ich Staaten die sich islamisch oder christlich nennen oder sonst eine Staatsreligion haben auch schon abscheulich finde..


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 12:48
Zitat von LightstormLightstorm schrieb:Die Menschen haben eine echt bemerkenswerte Fähigkeit der Selbstmanipulation. Während so manche Befehlshaber sich ihrer Boshaftigkeit höchstwahrscheinlich bewusst sind, glauben viele Untergebene wirklich an den Quatsch. So gewährleistet das Gehirn wohl den Gruppenzusammenhalt.

Würde man sich von jeder Ungerechtigkeit distanzieren stünde man schnell alleine da.
Wohl mit das Klügste, was ich seit Langem zur Politik gelesen habe.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 16:12
@Herbstblume
Zitat von HerbstblumeHerbstblume schrieb:Wer seine Argumentation auf derart verstaubte Geschichte legt, dem ist wirklich nichts mehr zu peinlich
Wieso? Weil die Muslime Juden den Zugang zum Tempelberg seit ein paar Hundert Jahren verwehren darf sich das nie mehr ändern?

Und es gibt in Jerusalem keine verstaubte Geschichte. Beziehungsweise funktioniert das auch anders herum. Warum sollten Muslime den Tempelberg alleine besitzen, fußt ihr Anspruch ja auch nur auf (jüngere) verstaubte Geschichte.

Aber gut zu wissen das es in Ordnung ist Juden deswegen zu ermorden.
Macht der Hardliner echt prima. Erst entlässt er kritische Minister aus der Regierungskoalition und erklärt öffentlich "[...] ich werde keine Minister hinnehmen, die die Regierung, ihre Politik und die Person an ihrer Spitze angreifen", um dann anschließend Neuwahlen zu fordern.
Das spricht schon Bände über die Zustände
Das ist in Deutschland natürlich vollkommen anders. In der CDU gibt es schließlich eine Menge von Politikern die Merkel beerben können.
Was? Alle die eine Gefahr für sie darstellten wurden Politisch vernichtet?
Das spricht schon Bände über die Zustände.

Was glaubst du eigentlich was hier los wäre wenn sich die SPD auf Bundespolitischer Ebene offen gegen die CDU/CSU stellen würde?
Zitat von HerbstblumeHerbstblume schrieb:Netanjahu mit seinen Gottesstaatambitionen ("Nationalitätsgesetzes", das Israel als Nationalstaat des jüdischen Volkes definieren soll) sollte am besten die Gnade Jahwes der frühen Geburt zuteil werden, so dass vernunftgeprägte Menschen wie zum Beispiel Lapid mehr zur Geltung kommen.
Nur mal so rein interessehalber, den Gesetzesvorschlag mal gelesen?

Übrigens wurde Israel bereits bei seiner Gründung als Staat des Jüdischen Volkes definiert.
PS: Du lebst in einem Staat der sich als Vertreter des Deutschen Volkes definiert. kannst schon einmal deine eigene kleine Intifada planen.



@JPhys2
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Was genau ist ein jüdischer staat?

EIn Staat mit Staatreligion Judentum. Also in analogie zu einem Islamischen Staat und im Gegensatz zu einem sekularen staat.

Oder ist es eher ein Staat der gar nicht allen Staatsbürgern gleichermassen gehört sondern nur denen die die richtige Abstammung haben.
Also in analogie zu einem Apardheitsstaat oder einer Adelsherrschaft. Und im Gegensatz zu einer Demokratie.
Hm nur hat Israel gar keine Staatsreligion. Von einer Staatsreligion ist auch gar nicht die Rede für das Gesetz.
Wie stehst du eigentlich zu England? Dort gibt es eine Staatsreligion.
Oder Norwegen, Dänemark, Griechenland und Liechtenstein?

Sind das alles Staaten mit Apartheid?
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Wie äussert sich das wenn ein staat eine jüdische identität und Kultur hat?
Die Religionsfreiheit eines säkuaren staates erlaubt den jüdischen Bürgern doch schon ihre Religion und Kultur auszuleben.
Was genau tut ein jüdischer staat das darüber hinaus geht
Und was was bedeutet das für Nicht Juden?
Gar nichts bedeutet es für Nichtjuden. Doof oder?
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Ist es wichtig dass Atheisten in einem jüdischen Staat nicht heiraten können?
Nur doof das Menschen die zu keiner Religionsgemeinschaft gehören in Israel einfach so Heiraten können.
Würde durch das Gesetz auch nicht geändert werden.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 16:34
Manche Personen sind schon groteske Erscheinungen. Einerseits ununterbrochen von der Islamisierung schwadronieren und sich dann den Argumentationsmustern des radikalen politischen Islams anschmiegen. Komisch komisch.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 16:41
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Nur doof das Menschen die zu keiner Religionsgemeinschaft gehören in Israel einfach so Heiraten können.
Sollte dann der Wikipedia Artikel geändert werden?

"Da in Israel der Staat in osmanischer Rechtstradition weite Teile des Familienrechts einschließlich der Eheschließung der Gestaltung durch die Religionsgemeinschaften überlassen hat, gibt es dort keine Zivilehe. Somit können Israelis – sowohl Juden als auch Nichtjuden – ihren Ehepartner im Falle einer anderen Religionszugehörigkeit oder bei keiner Religionszugehörigkeit in der Regel nicht in Israel heiraten. Der Staat erkennt jedoch im Ausland geschlossene Zivilehen an, was zu einem nicht unbeträchtlichen Heiratstourismus (meist nach Zypern) führt."
Wikipedia: Interreligiöse Ehe
Zitat von TyonTyon schrieb:Von einer Staatsreligion ist auch gar nicht die Rede für das Gesetz.
Womit wir wieder bei der Frage sind was es heissen soll...
Zitat von TyonTyon schrieb:Wie stehst du eigentlich zu England? Dort gibt es eine Staatsreligion.
Oder Norwegen, Dänemark, Griechenland und Liechtenstein?
Sind das alles Staaten mit Apartheid?
Wenn du durchliest was ich geschrieben habe wirst du feststellen dass
ich den Begriff Apartheit im zusammenhang damit wenn das jüdische sich auf Abstammung und nicht auf religion beziehnen soll verwendet habe.

Davon abgesehen...wenn die eine Staatsreligion haben finde ich das schlecht.
Im Fall von Dänemark würde ich es einen mildernden Umstand nennen dass ihre Staatskirche wenigstens demokratisch kontroliert wird.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 17:31
Sollte dann der Wikipedia Artikel geändert werden?

"Da in Israel der Staat in osmanischer Rechtstradition weite Teile des Familienrechts einschließlich der Eheschließung der Gestaltung durch die Religionsgemeinschaften überlassen hat, gibt es dort keine Zivilehe. Somit können Israelis – sowohl Juden als auch Nichtjuden – ihren Ehepartner im Falle einer anderen Religionszugehörigkeit oder bei keiner Religionszugehörigkeit in der Regel nicht in Israel heiraten. Der Staat erkennt jedoch im Ausland geschlossene Zivilehen an, was zu einem nicht unbeträchtlichen Heiratstourismus (meist nach Zypern) führt."
Wikipedia: Interreligiöse_Ehe
Ganz ehrlich wer das Deutsche Wikipedia benutzt hat es nicht anders verdient.

2010 hat Israel das Civil Union Law beschlossen. Kann man im Englischen Wikipedia sogar nachlesen.

Wikipedia: Marriage in Israel#Partial recognition of civil marriage
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Womit wir wieder bei der Frage sind was es heissen soll...
Wo ist das Problem wenn es gar nichts schlimmes bedeutet?
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Wenn du durchliest was ich geschrieben habe wirst du feststellen dass
ich den Begriff Apartheit im zusammenhang damit wenn das jüdische sich auf Abstammung und nicht auf religion beziehnen soll verwendet habe.
Jude sein wird aber durch Religion und Abstammung bestimmt.
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Davon abgesehen...wenn die eine Staatsreligion haben finde ich das schlecht.
Im Fall von Dänemark würde ich es einen mildernden Umstand nennen dass ihre Staatskirche wenigstens demokratisch kontroliert wird.
Und jetzt der Schock: Sowohl der Chief Rabbi der Ashkenazim als auch der Chief Rabbi der Sephardim und Mizrahim werden demokratisch gewählt.

Und sie können sogar nicht einfach machen was sie wollen.


Hammer.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 18:06
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Kann man im Englischen Wikipedia sogar nachlesen
Also können Antheisten in ISrael seit 2010 heiraten. Toll!
Allerdings können sie keine Juden heiraten...naja man kann wohl nicht alles haben.
Zitat von TyonTyon schrieb:Wo ist das Problem wenn es gar nichts schlimmes bedeutet?
Das Problem ist dass der Erfahrung nach
Religion XYischer Staat allgemein ein schlechtes Omen ist.
Und dass man sich standhaft weigert zu sagen was konkret das in diesem Fall heissen soll es nicht besser macht.
Zitat von TyonTyon schrieb:Jude sein wird aber durch Religion und Abstammung bestimmt.
Tja dann wirft eine jüdische Staatsreligion schwierigkeiten auf die es bei einer nicht abstammungsbedingten Staatreligion erst mal nicht gibt.

(Was nicht heisst das andere Theokratien nicht andere Probleme haben mögen)
Zitat von TyonTyon schrieb:Sowohl der Chief Rabbi der Ashkenazim als auch der Chief Rabbi der Sephardim und Mizrahim werden demokratisch gewählt.
Gewählt ja. Aber demokratisch?
Im Fall der dänischen Staatskirche erfolgt ist der Organisator der Staatskirche ein Minister Amt der dänsichen regerung und genauso demokratisch gewählt wie jeder anderer Minister...
Die Legeslative wird vom dänischen Parlament erledigt.

Wer wählt noch mal genau die Chief rabbis? Hat da auch jeder Staatsbürger gleiches stimmrecht?


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 18:15
@JPhys2
atheisten können auch keine muslime heiraten. und katholiken auch nicht.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

03.12.2014 um 22:26
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Das Problem ist dass der Erfahrung nach
Religion XYischer Staat allgemein ein schlechtes Omen ist.
Und dass man sich standhaft weigert zu sagen was konkret das in diesem Fall heissen soll es nicht besser macht.
Aha also ignorierst du einfach weiter das keine Staatsreligion vorgesehen wäre.
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Tja dann wirft eine jüdische Staatsreligion schwierigkeiten auf die es bei einer nicht abstammungsbedingten Staatreligion erst mal nicht gibt.

(Was nicht heisst das andere Theokratien nicht andere Probleme haben mögen)
Ok welchen Teil von "Keine Staatsreligion" hast du jetzt nicht genau verstanden?
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Gewählt ja. Aber demokratisch?
Ne du hast die Juden erwischt. Es gewinnt der mit den wenigsten Stimmen. Juden halt.
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Im Fall der dänischen Staatskirche erfolgt ist der Organisator der Staatskirche ein Minister Amt der dänsichen regerung und genauso demokratisch gewählt wie jeder anderer Minister...
Die Legeslative wird vom dänischen Parlament erledigt.

Wer wählt noch mal genau die Chief rabbis? Hat da auch jeder Staatsbürger gleiches stimmrecht?
Warum sollte ein Nichtjude einen der beiden Chief Rabbis wählen dürfen? Die Befugnisse der Chief Rabbis haben Absolut keinen Einfluss auf Nichtjuden. Das macht überhaupt keinen Sinn wenn ein Nichtjude dort mitwählen düfte.

Muslime können ja den Großmufti von Jerusalem wählen, oh halt der wird von der PLO einfach ernannt.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

04.12.2014 um 11:52
@Tyon
Zitat von TyonTyon schrieb:Aha also ignorierst du einfach weiter das keine Staatsreligion vorgesehen wäre
Was ist dann vorgesehen?
Erinnerst du dich dass ich das von Anfang an gefragt habe?
Zitat von TyonTyon schrieb:Ne du hast die Juden erwischt. Es gewinnt der mit den wenigsten Stimmen. Juden halt.
WER hat stimmrecht?
Werden sie von der Bevölkerung gewählt?
Wegen mir auch von der jüdischen Bevölkerung
Von einem Gremium das von der Bevölkerung gewählt wird.
Oder einem Gremium dass sich auf andere Weise konstituiert.

Der Papst wird auch gewählt...von Kardinälen. Würdest du das demokratisch nennen?
Zitat von TyonTyon schrieb:Warum sollte ein Nichtjude einen der beiden Chief Rabbis wählen dürfen?
Bei der dänischen Staatskirche wählt die ganze Bevölkerung das Parlament und das Parlament bestimmt über die Kirche.
Du bist es der es für nötig gehalten hat eine Analogie zwischen den Dänen und den Rabbis herstellen zu wollen
Also wunder dich bitte nicht dass ich festelle ob das denn nun stimmt


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

04.12.2014 um 12:29
Also können Antheisten in ISrael seit 2010 heiraten. Toll!
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:atheisten können auch keine muslime heiraten. und katholiken auch nicht
Juden können Muslime in Europa heiraten, Atheisten können Juden heiraten in Europa. In Europa spielt vor dem Gesetz die Religionszugehörigkeit bei der Eheschließung keine Rolle.
Ganz im Gegensatz zu Israel, wo der Staat
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Somit können Israelis – sowohl Juden als auch Nichtjuden – ihren Ehepartner im Falle einer anderen Religionszugehörigkeit oder bei keiner Religionszugehörigkeit in der Regel nicht in Israel heiraten.
Wikipedia: Interreligiöse Ehe


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

04.12.2014 um 18:42
@Herbstblume
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Also können Antheisten in ISrael seit 2010 heiraten. Toll!
Ja ne? Find ich auch gut.
Zitat von HerbstblumeHerbstblume schrieb:Juden können Muslime in Europa heiraten, Atheisten können Juden heiraten in Europa. In Europa spielt vor dem Gesetz die Religionszugehörigkeit bei der Eheschließung keine Rolle.
Ganz im Gegensatz zu Israel, wo der Staat
Nun das trifft aber nur auf Standesamtliche Trauungen zu.

Religiöse Trauungen zwischen Nichtjuden und Juden gibt es von Jüdischer Seite nicht. Heißt werden von einem Rabbiner nicht vollzogen. (mit Ausnahme von Liberalen Juden)



@JPhys2
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:Was ist dann vorgesehen?
Erinnerst du dich dass ich das von Anfang an gefragt habe?
Ich nehm dir jetzt sicher nicht die ganze Arbeit ab.

http://www.timesofisrael.com/the-idiots-guide-to-the-nation-state-controversy/
Zitat von JPhys2JPhys2 schrieb:WER hat stimmrecht?
Werden sie von der Bevölkerung gewählt?
Wegen mir auch von der jüdischen Bevölkerung
Von einem Gremium das von der Bevölkerung gewählt wird.
Oder einem Gremium dass sich auf andere Weise konstituiert.

Der Papst wird auch gewählt...von Kardinälen. Würdest du das demokratisch nennen?
Natürlich ist die Wahl des Papstes demokratisch. Demokratie hat nichts damit zu tun wer wählen darf. Wenn dem so wäre hätte Griechenland seinen Stellenwert als Geburtsstätte der Demokratie schon lange verloren.

Die beiden Chief Rabbis werden von einer Versammlung von 150 Israelis gewählt. Der religiöse Teil sind meistens Rabbis während der Säkulare Teil Politiker und so sind. Diese wählen dann die beiden Chief Rabbis.

Und jetzt komm nicht damit das es nicht Demokratisch sei. In der Knesset sitzen 120 Abgeordnete welche den Premier und Präsidenten wählen.
In die Versammlung kommst du auch nur wenn deine Gemeinde dich Unterstützt oder du von den Bürgern gewählt wurdest.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

12.12.2014 um 17:46
http://www.ynetnews.com/articles/0,7340,L-4602792,00.html
Terrorist throws acid on family in West Bank; seven wounded

A terrorist threw acid on seven Israelis in the West Bank on Friday, including a mother with her three young daughters and her niece. Two other pedestrians were wounded in the attack. The Palestinian suspect then chased another Israeli with a screwdriver and was shot by an armed passerby.
...
Shortly thereafter a civilian noticed what was happening and shot Shaharna in the lower body. Security forces caught him and transferred him to the custody of the Shin Bet.
Hier muss man deutlich sagen das die Lockerung der Waffenrestriktionen für Zivilisten endlich auch mal was gutes bewirken und der bekloppte Terrorhonk gestoppt wurde.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

14.12.2014 um 20:55
http://www.presstv.ir/detail/2014/12/14/390241/hamas-resistance-vows-to-destroy-israel/
Palestinian resistance movement Hamas has promised to destroy Israel, as thousands of people in the city of Gaza marked the group’s 27th anniversary.

On Sunday, some 2,000 Hamas members from all the group’s military divisions took part in a military parade in Gaza.
Trucks and other vehicles carrying rockets with multiple-launcher rockets were showcased in the parade.
"This illusion called Israel will be removed. It will be removed at the hands of the Qassam Brigades," said Khalil al-Hayya, a top Hamas leader, referring to the movement's armed wing.
Hamas, yeah ! Israel wird zerstört werden... XD


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.12.2014 um 00:33
@JoschiX
Das kann nicht sein mir haben hier mehrere User des öfteren erklärt das Hamas Israels Existenzrecht akzeptiert hat.


melden