Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Israel - wohin führt der Weg?

38.475 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Kinder, Israel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2018 um 22:15
Anstatt immer wieder was von einem notwendigen Dialog zu schwafeln, sollte man lieber mal Klartext reden.

Jerusalem ist Israels Hauptstadt. Punkt. Daran wird sich auch nichts mehr ändern.

Die Palästinenser müssen sich mit dem abfinden was sie jetzt haben.

Solange Terrororganisationen wie die Hamas das sagen haben, werden entsprechende, auch militärische Mittel gegen diese eingesetzt.

Wenn diese ihre Judenvernichtungsträume nicht aufgeben, sind sie weiterhin mit allen Mitteln zu bekämpfen.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2018 um 22:16
@SouthBalkan
vielleicht hast du die Nachrichten der vergangenen Tage verpasst?
..die Hamas weiß, dass die Soldaten der israelischen Armee, die scheinbar Übermächtigen, schießen werden. Zumal sie keine friedlichen Demonstranten schickt, sondern bewaffnete, definitiv gewaltbereite Anhänger.
die Hamas schickt also gewaltbereite, bewaffnete Männer, denen Frieden mit Israel so fremd wie nur irgendwie denkbar ist...
Den Sturm auf die Grenzanlagen rund um den Gazastreifen nennt sie "Den großen Marsch der Rückkehr" und will sich damit selbst in die Nähe des indischen Freiheitskämpfers rücken.
ein Sturm auf die Grenzanlagen Israels so runterzuspielen, wie du das tust
tausende unbewaffnete Demonstranten und Randalierer
, erscheint mit ziemlich zynisch.
Demonstranten und fast harmlose Randalierer...schon klar....
Die Hamas schickt bereitwillig ihre Anhänger in den Tod. Sie braucht diese Toten, weil sie der Fratze der vermeintlichen Besatzer die Maske vom Gesicht reißen sollen. Es ist ein zynisches Kalkül und zielt darauf ab, der Hamas Argumente zu liefern, sich in dem Konflikt als Opfer zu gerieren. Ihre Führer wissen ganz genau, dass die israelischen Truppen an der Grenze abdrücken werden, wenn der Grenzzaun verletzt wird.
eine Terrororganisation, die sich das Auslöschen Isreals zum ziel gesetzt hat , setzt zum 70jährigen Bestehen Israels zum Sturm auf die Grenze an.... klar, für dich sind das "nur Demonstranten"
Die israelische Armee hat in den vergangenen Tagen Flugblätter über den palästinensischen Gebieten abgeworfen, um die Menschen zu warnen, sich an den gewaltsamen Protesten zu beteiligen. "Halte Dich fern vom Sicherheitszaun, terroristischen Aufrührern und gewalttätigen Demonstranten. Rette Dich selbst und setze lieber darauf, Dir eine gute Zukunft aufzubauen!"
klingt nicht nach schießwütigen Israelis, oder?
Wer die beengte geographische Situation rund um den Gazastreifen kennt, kann sich ausmalen, was passieren würde, wenn mit Äxten und Messern bewaffnete, gewaltbereite Hamas-Anhänger die Grenzanlagen überwinden. Die ersten israelischen Wohnviertel, Kindergärten, Synagogen und Schulen sind wenige Hundert Meter von der Grenze entfernt.
kann eigentlich irgendjemand verstehen, dass Israel keine Messerterroristen über den Zaun lassen will, die zum Töten im Namen der Hamas losziehen?
Die Entscheidung der Hamas, dutzende junger Menschen, auch Kinder, an die Grenze in den sicheren Tod zu schicken, ist es ganz sicher. Sie beweist wieder einmal ganz deutlich, dass die Hamas im Nahostkonflikt ein Teil des Problems ist, nicht der Lösung.
aber inzwischen mehren sich diejenigen, die der Hams nicht trauen - auch in den Reihen der Palästinenser

https://www.n-tv.de/politik/politik_kommentare/Die-Hamas-ruft-wieder-zum-Sterben-auf-article20433399.html


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2018 um 22:27
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Jerusalem ist Israels Hauptstadt. Punkt. Daran wird sich auch nichts mehr ändern.
Die Frage ist nicht, ob Jerusalem die Hauptstadt Israels ist, sondern ob Ganz Jerusalem die Hauptstadt ist und bleiben soll. Netanjahu hat in seiner Rede jedenfalls von dem Tempelberg gesprochen.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2018 um 22:32
@lawine

Das ist doch Blödsinn, hat die Hamas diese Menschen erschossen oder die israelische Armee?

Falls die Demonstranten gestern mit Schusswaffen bewaffnet waren, dann zeige mir bitte eine unabhängige Quelle dafür.

Auch für dich gilt, bist du tatsächlich der Meinung , dass der Einsatz von scharfer Munition Verhältnismäßig war ?
Falls du diese Frage bejahen solltest, dann erkläre mir bitte weshalb Tränengas, Wasserwerfer ( zuerst ohne und falls erforderlich mit Chemikalien versetzt, welche auf der Haut Juckreiz oder Brennen verursachen) oder in letzter Instanz Gummi Mantel Geschosse nicht ausreichend seien sollen.

Die Palästinensische Seite kann ja auch Flugblätter über die israelischen Siedlungen im Westjordanland flattern lassen und darin die illegalen Besatzer ultimativ zum Verlassen der Palästinensischen Gebiete auffordern, sollte dies dann nicht geschehen, dann haben die Palästinenser deiner Logik nach die Legitimation, das Feuer zu eröffnen und Dutzende Siedler zu erschießen und tausende mit scharfer Munition zu verletzen, unabhängig davon ob diese bewaffnet sind oder nicht!

Darf ein bewaffneter israelischer Siedler im Westjordanland von Palästinensern erschossen werden deiner Meinung nach, ja oder nein?


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

15.05.2018 um 23:38
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Die Palästinensische Seite kann ja auch Flugblätter über die israelischen Siedlungen im Westjordanland flattern lassen und darin die illegalen Besatzer ultimativ zum Verlassen der Palästinensischen Gebiete auffordern, sollte dies dann nicht geschehen, dann haben die Palästinenser deiner Logik nach die Legitimation, das Feuer zu eröffnen und Dutzende Siedler zu erschießen und tausende mit scharfer Munition zu verletzen, unabhängig davon ob diese bewaffnet sind oder nicht!

keine Ahnung was du da zusammen schwurbelst.

aber ich hab da einen ganz tollen Artikel für dich über die Vertreibung von Juden aus dem Iran und der arabischen Welt:
Die Geschichte der Vertreibung der Juden


Für wen sich das Mitgefühl hingegen in ziemlich engen Grenzen hält, ist die zweite Gruppe, die mit der Gründung Israels zu Flüchtlingen wurde – die arabisch- und persischstämmigen Juden.
https://www.cicero.de/aussenpolitik/israel-palaestina-palaestinenser-juden-jerusalem-nikba


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 06:05
@lawine

Also rechtfertigt die in der Vergangenheit liegende Vertreibung der Juden aus dem Iran und aus arabischen Staaten,deiner Meinung nach den massenhaften Einsatz von scharfer Munition seitens Israels gegen unbewaffnete Demonstranten und Randalierer auf fremdem Territorium?
Nach dieser „Logik“ wäre es für Israel legitim jeden Deutschen zu erschießen.


Auch für dich gilt, bist du tatsächlich der Meinung , dass der Einsatz von scharfer Munition Verhältnismäßig war ?
Falls du diese Frage bejahen solltest, dann erkläre mir bitte weshalb Tränengas, Wasserwerfer ( zuerst ohne und falls erforderlich mit Chemikalien versetzt, welche auf der Haut Juckreiz oder Brennen verursachen) oder in letzter Instanz Gummi Mantel Geschosse nicht ausreichend seien sollen?


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 06:44
@SouthBalkan
Da du ja so ein Assad Fan bist. Verstehe ich das richtig wenn Israel den Grenzzaun erst 100 Meter auf ihrer Grenze beginnen lassen hättest du kein Problem mit dem schießen auf den letzten 100 Metern da es ja Territorium von Israel ist ?


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 06:51
@antrax0815
1) Assad ist hier off topic

2) Bin ich ganz sicher kein „Assad Fan „ , ich sehe jedoch zur Zeit keine realistische Alternative zu ihm in Syrien, weil die Opposition von Gruppen mit dem Gedankengut der Muslimbrüder ( Hamas) beherrscht wird.

3) Ich lehne es kategorisch ab , wenn bewusst mit scharfer Munition auf unbewaffnete Menschen geschossen wird, ganz gleich wo das stattfindet. Dies auf fremdem Territorium zu praktizieren erachte ich jedoch als noch schwerwiegender.

4) Auch für dich gilt, bist du tatsächlich der Meinung , dass der Einsatz von scharfer Munition Verhältnismäßig war ?
Falls du diese Frage bejahen solltest, dann erkläre mir bitte weshalb Tränengas, Wasserwerfer ( zuerst ohne und falls erforderlich mit Chemikalien versetzt, welche auf der Haut Juckreiz oder Brennen verursachen) oder in letzter Instanz Gummi Mantel Geschosse nicht ausreichend seien sollen?


3x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 07:41
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Israel - wohin führt der Weg?
gestern um 18:45
@Fedaykin

Kannst du eine unabhängige und seriöse Quelle dafür liefern, dass die Demonstranten und Randalierer mit Schusswaffen bewaffnet waren ?

Ich bin gegen das Rückkehrrecht in Gebiete welche schon vor 1967 Israel gehört haben.

Ich meinte mehr damit, dass sich die Mehrheit der israelischen Gesellschaft kaum noch für die Belange der Palästinenser interessiert.
Ja, warum sollte sie das auch.


Und die Liste mit den Märtyreren ist schon mal ein Indiz das die Hamas da ordentlich beteiligt war. Ansonsten haben wir leider Aussagen gegen Aussagen. Aber 60 Tote, spricht eben gegen das einfache Feuern auf Unbewaffnete Zivilisten. ala Assad.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 07:47
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:2) Bin ich ganz sicher kein „Assad Fan „ , ich sehe jedoch zur Zeit keine realistische Alternative zu ihm in Syrien, weil die Opposition von Gruppen mit dem Gedankengut der Muslimbrüder ( Hamas) beherrscht wird.
LEider doch, weil du ja dort die Scheuklappen aufsetzt.

Es wurde jedenfalls klar gewarnt, und Israel hat sowohl Tränengase etc alles eingesetzt. Ich schätze mal das die 60 Toten sofern sie denn Stimmen, tatsächlich ziemlich gezielt eliminiert wurden.
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:3) Ich lehne es kategorisch ab , wenn bewusst mit scharfer Munition auf unbewaffnete Menschen geschossen wird, ganz gleich wo das stattfindet. Dies auf fremdem Territorium zu praktizieren erachte ich jedoch als noch schwerwiegender.
Merke ich im anderen Thread nix von.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 07:54
@Fedaykin

Über 1300 Verwundete mit Schusswunden und 60 Tote während eines Tages sind deiner Meinung nach also als besonnen und gerechtfertigt zu erachten?

Bitte belege mir mit Quellen, dass Israels Sicherheitskräfte Wasserwerfer und Gummi Mantel Geschosse eingesetzt haben vorgestern und dass diese Maßnahmen nicht ausreichend waren um für den Selbstschutz zu sorgen und der Einsatz von scharfer Munition unumgänglich war.


2x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 07:57
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Auch für dich gilt, bist du tatsächlich der Meinung , dass der Einsatz von scharfer Munition Verhältnismäßig war ?
Falls du diese Frage bejahen solltest, dann erkläre mir bitte weshalb Tränengas, Wasserwerfer ( zuerst ohne und falls erforderlich mit Chemikalien versetzt, welche auf der Haut Juckreiz oder Brennen verursachen) oder in letzter Instanz Gummi Mantel Geschosse nicht ausreichend seien sollen?
Um was für eine Breite Angrifsfläche reden wir ? Ich stell es mir schon auf 100 Metern mit Zwei Wassernwerfern und Gummi Mantel Geschosse Fast unmöglich vor eine Linie gegen 100 Leute zu halten.
Thema Tränengas ist ja angeblich auch ein paar Monate altes Baby daran erstickt dann wäre dies halt der neue aufhänger.
Israel hat seine Grenze geschützt und jeder der die Grenze stürmen wollte hat gewusst was ihn erwarten wird. Also ja ich finde der gebrauch von scharfer Munition war verhältnismäsig. Lass die 5 richtigen Leute durchkommen und du hast mehr als 50 tote auf Israelischer Seite.

Auch muss man sehen das bei ca 40k? Demonstranten 50 Tote gegen ein einfaches draufhalten der Israelis spricht.
1. Die 10 ersten Toten die die Hamas bestätigt hat
2. Einfaches draufhalten sieht man eher in LAs Vegas da hat man in 10 min bei halbsovielen Besuchern das selbe erreicht als In Israel


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 08:03
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Über 1300 Verwundete mit Schusswunden und 60 Tote
Quelle das dies alles mit schusswaffen passiert ist?


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 08:11
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Über 1300 Verwundete mit Schusswunden und 60 Tote während eines Tages sind deiner Meinung nach also als besonnen und gerechtfertigt zu erachten?
Wenn es denn stimmt das 1300 durch Schusswunden verwundet wurden. 60 Tote wären wie erwähnt erklärbar wenn die Hamas ihre Leute losgeschickt hat.
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Bitte belege mir mit Quellen, dass Israels Sicherheitskräfte Wasserwerfer und Gummi Mantel Geschosse eingesetzt haben vorgestern und dass diese Maßnahmen nicht ausreichend waren um für den Selbstschutz zu sorgen und der Einsatz von scharfer Munition unumgänglich war.
Ob er unumgänglich war weiß ich nicht. Dafür müsste man alles sehen.



http://www.sueddeutsche.de/politik/israel-mit-scharfschuetzen-und-traenengas-drohnen-gegen-demonstranten-1.3978539-8


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 08:12
Zitat von antrax0815antrax0815 schrieb:Quelle das dies alles mit schusswaffen passiert ist?
Unabhängige Quelle bitte. Wird ja gerne hier gesagt. Da alle Angaben über Tote und Verletzte vom palästinensischen Gesundheitsministerium kommen wird es wohl schwer werden :D


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 08:14
@antrax0815

Quelle ist die örtliche Gesundheitsbehörde in Gaza.

„Während der teils gewaltsamen Proteste zehntausender Menschen am Grenzzaun im Gazastreifen wurden laut dem hiesigen Gesundheitsministerium mindestens 59 Palästinenser von israelischen Soldaten erschossen, das sind in etwa so viele wie bei den sechswöchigen Protesten zuvor. Mehr als 2770 Menschen wurden demnach verletzt, jeder zweite von ihnen durch Schüsse. Es war der Tag mit den meisten Todesopfern seit dem Gaza-Krieg 2014.“

https://www.google.com/amp/m.faz.net/aktuell/politik/ausland/usa-blockieren-untersuchung-der-gewalt-im-gazastreifen-15590430.amp.html





USA und Israel lehnen ja eine unabhängige Untersuchung der Ereignisse ab.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 08:16
@JoschiX

Die Israelis ihrerseits dementieren ja auch die Zahlen nicht großartig, und wie gesagt, eine unabhängige Untersuchung der Ereignisse wird von den USA (und Israel ) blockiert.


1x zitiertmelden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 08:28
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Die Israelis ihrerseits dementieren ja auch die Zahlen nicht großartig, und wie gesagt, eine unabhängige Untersuchung der Ereignisse wird von den USA (und Israel ) blockiert.
Weil es dafür scheinbar auch keinen Bedarf gibt.
Wenn die Palästinenser ausserhalb des Sicherheitsbereichs demonstriert hätten, gäbe es auch nichts zu diskutieren. Es ist ja nicht so das die IDF zu den Demonstranten gegangen ist. Wer sich in das militärisches Sperrgebiet begibt um dort Gewalt gegen Sicherheitskräfte oder militärische Anlagen auszuüben begibt sich in Gefahr daran gehindert zu werden, auch mit tödlicher Gewalt. Da zieht auch kein hinkender Vergleich mit anderen Situationen wo sich eben keine verfeindeten Parteien gegenüberstehen die sich regelmässig in blutigen, bewaffneten Konflikten mit kriegsähnlichem Charakter befinden.

Thema ist für mich durch.


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 09:22
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Falls du diese Frage bejahen solltest, dann erkläre mir bitte weshalb Tränengas, Wasserwerfer ( zuerst ohne und falls erforderlich mit Chemikalien versetzt, welche auf der Haut Juckreiz oder Brennen verursachen) oder in letzter Instanz Gummi Mantel Geschosse nicht ausreichend seien sollen?
kannst du mir erklären, warum nicht wenige , meist Männer, tunnel graben um sich in die Luft zu sprengen und möglichst viele Juden mit in den Tod zu reißen? warum reicht denen nicht, mit Luftballons in der Hand durch die Tunnel zu kriechen und friedlich zu bleiben?
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Ich lehne es kategorisch ab , wenn bewusst mit scharfer Munition auf unbewaffnete Menschen geschossen wird, ganz gleich wo das stattfindet
bitte belege, dass die "Menge" komplett unbewaffnet war: keine Steine, keine Steinschleudern, keine Mollis etc pp
meine Informationen sehen da ganz anders aus:
beschuldigte die israelische Armee die Palästinenser, „Gewalt in beispiellosem Ausmaß“ eingesetzt zu haben. Drei Terrorzellen mit Schusswaffen hatten versucht, israelische Soldaten anzugreifen, sagte Militärsprecher Ronen Manelis Journalisten. Es seien Brandflaschen, Sprengsätze und Lenkdrachen mit Brandsätzen gegen die Israelis eingesetzt worden. Es habe Versuche gegeben, Soldaten zu entführen. – Quelle: https://www.ksta.de/30177358 ©2018
nennst du DAS friedlichen Protest??
ich nicht!
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ich schätze mal das die 60 Toten sofern sie denn Stimmen, tatsächlich ziemlich gezielt eliminiert wurden.
dem schließe ich mich an.
die Provokation und der Aufruf der radikal-islamistischen Hamas (Teil der Muslimbrüderschaft) zum Dschihad gegen Israel, Israel anzugreifen und zu vernichten kann und darf nicht überhört werden.
der Al-Qaida Chef hat ebenfalls erneut zum "Heiligen Krieg" sprich zum Dschihad aufgerufen.

mich wundert nicht, dass sich Israel wehrt.

https://www.ksta.de/politik/gaza-massenproteste-an-grenze-zu-israel---dutzende-tote--mindestens-2800-verletzte-30177358


melden

Israel - wohin führt der Weg?

16.05.2018 um 09:39
Zitat von SouthBalkanSouthBalkan schrieb:Also rechtfertigt die in der Vergangenheit liegende Vertreibung der Juden aus dem Iran und aus arabischen Staaten,deiner Meinung nach den massenhaften Einsatz von scharfer Munition seitens Israels gegen unbewaffnete Demonstranten und Randalierer auf fremdem Territorium?
was du da miteinander verbindest, entbehrt jeglicher Logik.

ich habe dir nur aufgezeigt, dass nicht nur Palästinenser, sondern auch Juden vertrieben wurden.
Trotz vergleichbaren Schicksals haben beide Volksgruppen eine unterschiedl. Entwicklung genommen
allerdings haben sich viel zu viele Palästinenser für die Daueropferrolle und für Terror entschieden.


melden