weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

32.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:00
Optimist schrieb: Aus kulturellen Gegebenheiten
was ist jetzt das für ein Unwort, kulturelle Gegebenheiten, und was soll das bitte sein Armut? Welche Kultur will Armut kultivieren.
Welche Kultur kann nur arm sein mit ihrer Kultur. Von Muslimen kannst Du ja kaum sprechen. Die höcken auf dem schwarzen Gold mit dem wir unseren Hintern gemütlich platzieren.
Optimist schrieb:ja, natürlich ändert sich das. Aber erstens kann dies nur ganz allmählich geschehen und auch nur, wenn derjenige die Chance bekommt, sich zu integrieren.
Als aller erst wohl wenn jemandem nicht ein Schwall von Misstrauen entgegen gekotzt wird, weil das wohl kaum dienlich dafür sein wird sich in einem sozialien Umfeld willkommen zu fühlen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:06
Optimist schrieb:Und dieses Potential  (Betonung auf Potential, was aber natürlich nicht ausbrechen muss) hat nun aber mit seiner Herkunft zu tun, weil er dort - in seinem Kulturraum - sozialisiert worden ist.
es liegt schlichtweg nicht an der Herkunft festzumachen wie Menschen sich verhalten wenn ihnen ihr gewohntes Umfeld bach ab geht. Ich wette mit Dir, in Europa stellt man mal Strom ab aus ohne Erwartung das er wieder kommt und Du wirst selbst erfahren ob dann nicht Chaos ausbricht oder sich alle doll lieb haben und sozial unterstützen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:08
neugierchen schrieb:Sozialer Status hängt schon mit sozialer Herkunft zusammen, und auch die Kultur spielt eine wesentliche Rolle. Außerdem sind kognitive Kompetenzen von der Qualität der Erziehung und Bildung abhängig. Intelligenz ist immer ein in Kausalnetze eingebundener Faktor. Da Intelligenz ein besonders wichtiger Faktor für den Schul-, Studien-, Ausbildungs- und Lebenserfolg ist (daneben spielen natürlich auch Persönlichkeitsmerkmale wie Motivation, Fleiß, Arbeitshaltung, Selbstdisziplin und Gewissenhaftigkeit eine Rolle), wird sich langfristig, wenn Leistung eher zum Aufstieg und Nichtleistung zum Abstieg führen, eine Schichtung nach Intelligenz und Persönlichkeit einstellen. Je meritorischer eine Gesellschaft ist, desto weniger Ressourcen verbleiben in unteren Schichten, da intelligentere Personen aufsteigen bzw. aufgestiegen sind und ihre Intelligenz über Gene und durch ein intellektuell stimulierendes Entwicklungsmilieu zu nennenswertem Anteil an ihre Kinder weitergeben.
ahja und wo es keine Bildung gibt oder man sie nicht finanzieren kann, da sind dann alle dumm oder wie darf ich das verstehen? und diese Dummheit oder verminderte Intelligenz oder wie auch immer Du es nennen willst, die vererben sie auch noch. Und dann hat die Intelligenz welchen Einfluss genau auf die Persönlichkeit? Mangelnde Intelligenz=mangelnde Bildung=beschissene Persönlichkeit=kriminell oder wie?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:10
Optimist schrieb:Was ist mit armen Ländern, wo die Leute um ihr Überleben kämpfen müssen und wo es dann wohl keine Regeln groß gibt, wenn jemand vor Hunger einen anderen ausraubt ... wo dann auch vielleicht nicht mal ein Gesetzeshüter sich hintraut?

Wenn so jemand dann nach D flüchtet (Kofi hatte das weiter vorne auch schon angesprochen), dann wird er wohl diese Strategie ("im Zweifel gewinnt der Stärkere...") evtl. auch mitnehmen oder meinst du, so jemand legt das dann plötzlich von heute auf morgen ab? ... wenn er sich dann zudem vielleicht illegal in D aufhält?
also arme Menschen sind zwangsläufig kriminell, so von der "Mentalität" her? Weil sie ja ums Überleben kämpfen? Sagt mal, lest ihr eigentlich noch, was ihr so schreibt?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:11
@Tussinelda
das hört sich alles so intelligent an, das kann sich nur um Gene handeln xD


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:14
@Tussinelda
Tussinelda schrieb:also arme Menschen sind zwangsläufig kriminell, so von der "Mentalität" her? Weil sie ja ums Überleben kämpfen? Sagt mal, lest ihr eigentlich noch, was ihr so schreibt?
Tja, man kann das Gefühl bekommen, hier werden krampfhaft Argumente aus den Fingern gesogen, um zu Begründen, dass der Migrant respektive Flüchtling durch und durch kriminell sein muss. Echt erbärmlich, was hier abgeht.
jm5c


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:15
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Wie kommst du darauf das Armut eine kulturelle Gegebenheit ist
Weil es Länder gibt, wo die meisten Menschen sehr arm sind.
Im Gegensatz zu Ländern, wo es den Meisten (sogar den Hartz4-Empfängern im Vergleich) einigermaßen gut geht, sie zumindest nicht hungern müssen.

Dass bei uns im Normalfall niemand hungern muss, sehe ich als eine kulturelle Errungenschaft an.
Du zieirtest ja gerne einen bericht mit vielen straffälligen Tunesiern und meinst nun wohl dass Tunesier per se krimineller sind als andere.
Nein, nicht die Tunesier welche in ihrem Land leben, sondern solche Tunesier, welche aus ihrem Land rausgehen, weil sie vielleicht meinen D ist ein Schlaraffenland, dann enttäuscht sind und Frust schieben (auch Frust, wenn sie nicht anerkannt wurden und somit dann evtl. Hass auf diese Gesellschaft bekommen usw...).
Oder evtl auch solche T. welche vielleicht in ihrem Land straffällig geworden waren und sich dem entziehen wollen indem sie flüchten usw...
Das alles sehe ich als mögliche Gründe für die Diskrepanz von Syrern und Tunesiern in diesem Beispiel.
-------------------------------------------

@wichtelprinz
Optimist schrieb:ja, natürlich ändert sich das. Aber erstens kann dies nur ganz allmählich geschehen und auch nur, wenn derjenige die Chance bekommt, sich zu integrieren.
wichtelprinz schrieb:Als aller erst wohl wenn jemandem nicht ein Schwall von Misstrauen entgegen gekotzt  wird, weil das wohl kaum dienlich dafür sein wird sich in einem sozialien Umfeld willkommen zu fühlen.
Ja natürlich wird das auch eine Rolle mit spielen.
Aber das alleine ist es sicherlich nicht.
Wie gesagt, wenn einer abgelehnt wurde, keine Bleibeperspektive hat, dann ist es doch verständlich, dass er bei noch so viel Willkommen frustriert ist.
Und was Frust mit Menschen machen könnte, das braucht man doch sicher nicht erwähnen...
wichtelprinz schrieb:Ich wette mit Dir, in Europa stellt man mal Strom ab aus ohne Erwartung das er wieder kommt und Du wirst selbst erfahren ob dann nicht Chaos ausbricht oder sich alle doll lieb haben und sozial unterstützen
Na logisch verändert sich ein Mensch je nach Gegebenheiten.
Wenn jedoch solch ein Szenario eintritt, hat dies noch lange nichts mit unserer Kultur zu tun.

Aber wie ich weiter oben schrieb, denke ich schon, es gehört zu unseren kulturellen Errungenschaften, dass wir eben kein armes Land sind und hier nur ganz wenige um ihr Überleben kämpfen müssen (es gibt Sozialämter, Tafeln usw... -> das ist in meinen Augen alles Kultur)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:19
tudirnix schrieb:um zu Begründen, dass der Migrant respektive Flüchtling durch und durch kriminell sein muss. Echt erbärmlich, was hier abgeht.
Erbärmlich finde ich persönlich das manche sich nicht mit der Materie auseinandersetzen sondern durch Pauschalierungen versuchen andere zu diskreditieren. Verdammte Axt, vielleicht verstehst Du es ja mit Klartext, nicht jeder Migrant ist kriminell, aber einige, kannst Du das differenzieren oder klappt das irgendwie nicht
Tussinelda schrieb:da sind dann alle dumm oder wie darf ich das verstehen?
Ich schreibe Dir nicht vor wie Du etwas verstehen sollst. Aber das die Bildung die letzte Bastion ist die den Einfluss der Gene ignoriert, diese Erkenntnis hätte ich Dir zugetraut. Denn Bildung hat nichts mit ererbter Inteligenz zu tun. Inteligenz erleichtert nur die Aufnahme von Bildung.

Aber man nimmt ja nur die wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Kenntnis die die eigene Meinung untermauern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:20
neugierchen schrieb:zellbiologische Vorgänge
...sind erst mal nur eine rein biologische Angelegenheit zum Aufbau Zellen und ihrer Organisation.
Problematisch ist es, weil da Forscher aus 2 völlig konträren Disziplinen, nämlich Biologen und Kognitionswissenschaftler, zu einer gemeinsamen haltbaren Beschreibung kommen wollen.

Was "Intelligenz" im Eigentlichen ist, wissen auch die Kognitionforscher noch lange nicht. Es ist mehr eine soziale Komponente, hat also mehr was mit sozialem Lernen zu tun als mit genetischer Disposition, wie die Intelligenztests immer wieder beweisen, denn sie sind genau auf "den Westen" zugeschnitten bis auf wenige Ausnahmen wie z.B. räumliches Denken. Aber bei Logik (Mathematik) und Sprachkompetenz wirds dann schon gleich extrem schwieriger.

Zudem berücksichtigt der herkömmliche Intelligenz-Aspekt nicht die Erkenntnisse der künstlichen Intelligenz (AI), die ja bekanntlich keine Gene besitzt, sondern durch Lernen und Kombinieren weiter kommt.

Außerdem müssten nach der alten Auffassung Kinder eines Elternpaares, von dem ein Teil dement ist, ja halb demente Kinder zur Welt bringen oder das Kind hätte eine 50%ige Disposition zu Demenz, was aber nicht so ist. Auf der anderen Seite gibt es aber auch Erbkrankheiten. Es könnte also sein, dass ein geringer Teil der Intelligenz auch genetisch bedingt ist, aber der größte Teil dürfte sozial "errungen" sein. Und selbst diese letzte Aussage ist problematisch, da Intelligenz nicht das Gegenteil von Demenz ist (Genie oder Wahn?). Wenn wir also wissen, dass ein Teil von Zellschäden für Demenz verantwortlich ist, wissen wir noch lange nicht, welcher Teil und ob überhaupt ein Teil für Intelligenz zuständig ist. Von Geistesgrößen wie Einstein oder da Vinci ist auch nicht überliefert, dass sie besonders intelligente Eltern hatten, ebensowenig von den Schachgenies. Auch musische Fähigkeiten wie Musikalität und Malkunst sind offenbar nicht genetisch bedingt.

Alles in allem: Die Kognitionswissenschaft steckt noch in den Kinderschuhen und die Genetik weiß bisher offenbar auch nur, was generell möglich ist und was generell eher unwahrscheinlich oder ausgeschlossen ist.

Aber immerhin bist du mit dem Link schon mal jenseits von Sarrazin. :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:21
Optimist schrieb:Nein, nicht die Tunesier welche in ihrem Land leben, sondern solche Tunesier, welche aus ihrem Land rausgehen, weil sie vielleicht meinen D ist ein Schlaraffenland, dann enttäuscht sind und Frust schieben (auch Frust, wenn sie nicht anerkannt wurden und somit dann evtl. Hass auf diese Gesellschaft bekommen usw...).
HÄH? Und wie ist das dann kulturell bedingt oder der Sozialisation geschuldet? Wenn die, die bleiben doch alle gar nicht kriminell sind? Ist es dann vielleicht doch die MIGRATION, die Menschen eher "veranlasst kriminell sein zu müssen/zu werden/werden lässt? Du widersprichst Dir mal wieder ununterbrochen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:24
@neugierchen
ja, nur schreibst Du von Intelligenz, also sag mir bitte nicht, was Du mir zutraust, wenn Du derjenige bist, der hier von Kausalnetz (hört sich doll an, das war es aber auch) schreibt und Schlüsse zieht, das man eben weniger intelligent ist/wird, wenn man keine Chance auf Bildung hat.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:24
Optimist schrieb:Und was Frust mit Menschen machen könnte, das braucht man doch sicher nicht erwähnen...
und was hat jetzt das mit seiner Herkunft oder seiner Ethnie zu tun?
Optimist schrieb:Aber wie ich weiter oben schrieb, denke ich schon, es gehört zu unseren kulturellen Errungenschaften, dass wir eben keine armes Land sind und hier nur ganz wenige um ihr Überleben kämpfen müssen
so ein Weltbild möcht ich auch mal pflegen. Ausbeutung zu perfektionieren und von einer Errungenschaft zu sprechen. Vor allem in einem System das hinten und vorne nicht aufgeht und die vorherrschende Kultur nach uns die Sintflut lebt.
Tut mir leid diesen Optimismus der Selbstbetrachtung kann ich leider nicht teilen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:25
@Tussinelda
Naja, Du scheinst dann so ziemlich die einzige zu sein die kausal bestreitet das Bildung hilft Inteligenz zu nutzen. Aber okay. Einen schönen Abend noch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:31
@Tussinelda
Optimist schrieb:Nein, nicht die Tunesier welche in ihrem Land leben, sondern solche Tunesier, welche aus ihrem Land rausgehen, weil sie vielleicht meinen D ist ein Schlaraffenland, dann enttäuscht sind und Frust schieben (auch Frust, wenn sie nicht anerkannt wurden und somit dann evtl. Hass auf diese Gesellschaft bekommen usw...).
Tussinelda schrieb:HÄH? Und wie ist das dann kulturell bedingt oder der Sozialisation geschuldet? Wenn die, die bleiben doch alle gar nicht kriminell sind? Ist es dann vielleicht doch die MIGRATION, die Menschen eher "veranlasst kriminell sein zu müssen/zu werden/werden lässt? Du widersprichst Dir mal wieder ununterbrochen
Ich bearbeite manchmal in einem Post ZWEI Gedankenstränge.
Meine obige Aussage ist EINE Seite und bezog sich auf den Link von Neugierchen, wonach Syrer weniger straffällig sind als Tunesier.
Wollte lediglich mögliche Gründe aufzeigen, welche - wie du auch richtig schreibst - mit Migration zu tun haben.

Und dann gibt's noch eine andere Seite, nämlich wo die Kultur in meinen Augen eine Rolle spielen könnte.
Nämlich wenn jemand aus einem armen Land  kommt und nicht die kulturellen Errungenschaften eines Sozialamtes hat und somit um sein Überleben KÄMPFEN muss...
... und diesen Kampfgeist dann mit hier her "bringt".


-----------------------------------------

@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Ausbeutung zu perfektionieren und von einer Errungenschaft zu sprechen.
Die Ausbeutung ist für mich nun wieder ein 3. Strang und hat mehr mit einer "negativen Kultur" zu tun. Welche ich natürlich auch nicht richtig finde.

Nichtsdestotrotz gibt's aber die positive Seite (Kultur), dass es hier Soziale Netze gibt und die möchte so mancher Armer hier nicht mehr missen. Dem ist es egal, woher die kommen, Hauptsache er muss nicht verhungern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:35
Optimist schrieb:n Errungenschaften eines Sozialamtes hat und somit um sein Überleben KÄMPFEN muss...
... und diesen Kampfgeist dann mit hier her "bringt".
https://www.srf.ch/news/schweiz/immer-mehr-minderjaehrige-fluechtlinge-aus-eritrea
hier hast Du mal ein paar beispiele von Jugentlichen aus Eritrea. Zoll ihnen einfach respekt, jawohl, für ihren Überlebenskampf und ihren Willen trotz kritischen Sozalien Verhältnissen aus den sie kommen eine bessere Zukunft haben zu wollen. Und ja ihren Willen und ihr Durchhaltevermögen wird wohl einges von unsrigem in den Schatten stellen. Davor hätte ich auch angst -.-


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:37
@wichtelprinz
Zoll ihnen einfach respekt, jawohl, für ihren Überlebenskampf und ihren Willen trotz kritischen Sozalien Verhältnissen aus den sie kommen eine bessere Zukunft haben zu wollen.
solange sie das nicht auf kriminelle Weise hier versuchen (wenn sie z.B. abgelehnt wurden und nun illegal im Lande sind), passt es.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:37
@neugierchen
na dann erkläre mir doch mal, wie intelligent dann, Deiner Meinung nach, Menschen sind, die ungebildet sind....Du scheinst es ja zu wissen. Das Bildung hilft, sein Potenzial voll auszuschöpfen, ist unbenommen( das hast Du aber nicht geschrieben) aber das bedeutet NICHT, dass es sich um Bildung handeln muss, wie Du sie offenbar verstehst. Denn das würde ja heissen, dass alle Menschen, die nie eine Schule etc besucht haben, weniger intelligent sind und dann auch noch die fehlende Intelligenz weiter vererben, die dann wiederum weniger wird, weil die Kinder dann ja auch wieder mangelnde "Bildung" haben. Ahja, beleg das doch bitte mal.......


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:38
Optimist schrieb:solange sie das nicht auf kriminelle Weise hier versuchen (wenn sie z.B. abgelehnt wurden und nun illegal im Lande sind), passt es.
ich merk schon, sie sinds Dir nicht mal wert einen 5min Beitrag anzuschauen. Die Wertung erfolgt vor der Betrachtung. Spricht für sich selbst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:40
Tussinelda schrieb:Denn das würde ja heissen, dass alle Menschen, die nie eine Schule etc besucht haben, weniger intelligent sind und dann auch noch die fehlende Intelligenz weiter vererben,
Du solltest zur Kenntnis nehmen das Inteligenz über Gene vererbt wird. Potential. Bildung ist das Benzin, der Treibstoff. Ob nun Schule oder das Leben, jeder Eindruck ist Bildung, Du verstehst?

Da ich um 20 Uhr Stammtisch habe ist heute vorbei. Morgen könnte ich mehr dazu schreiben


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.11.2017 um 19:42
neugierchen schrieb:Du solltest zur Kenntnis nehmen das Inteligenz über Gene vererbt wird.
Hast du meinen obigen Beitrag hierzu nicht gelesen? Ich würde das also nicht so vollmundig behaupten.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt