weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.268 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 07:29
@Gwyddion
Nö aber Besoffenen zB kann man gehemte Selbstkontrolle zuordnen, oder Hooligans erkennt und unterscheidet man meistens am Verhalten vom normalen Fan. Ob jemand  Rechts ist sehe ich niemandem an, ob er Rechtsradikal ist schon. Und diese Erscheinungform ist klar unterscheidbar von einer Kopffarbe. 
Also nomals ganz einfach, eine gruppe Weisser Menschen sind keine Neonazis weil sie weiss sind und eine Gruppe dunkelhäutiger Menschen ist keine Gruppe wie Silvester nur weil sie dunkelhäutig sind.

Das alles bezieht sich auf diese Aussage von Dir.
Gwyddion schrieb:Seit Sylvester in Köln haben sich neue Erfahrungswerte dazu gesellt. Nämlich das eine Gruppe von jugendlichen Migranten durchaus auch  
eine Gefahr darstellen kann. Das ist leider nicht  zu leugnen.
Eine Gruppe Jugentlicher, egal mit welchem ethnischen Hintergrund,  ist nicht erst seit Silvester nach ihrem Verhalten zu beurteilen. 


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 07:39
wichtelprinz schrieb:Eine Gruppe Jugentlicher, egal mit welchem ethnischen Hintergrund, ist nicht erst seit Silvester nach ihrem Verhalten zu beurteilen.
Es ging um Erfahrungswerte welche Ängste auslösen können. Und Sylvester war für den einen oder anderen der Katalysator, sich mit
einer neuen Angst ( wenn vielfach auch völlig grundlos ) auszustatten.
wichtelprinz schrieb: Ob jemand Rechts ist sehe ich niemandem an, ob er Rechtsradikal ist schon.
Inwiefern kann ich einem Rechtsradikalen seine Gesinnung ansehen?
In der heutigen Zeit wird von "Rechten in Nadelstreifen" gesprochen. Sie können also völlig normal daherkommen.
Die Zeiten von Glatzen in schwarzer oder oliver Thor Steynar Bomberjacke, Jeans mit hochgekrempelten Beinen sowie Springerstiefel mit weißen Schnürsenkeln, sind schon lange vorbei. Man sieht sie kaum noch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 07:41
wichtelprinz schrieb:Eine Gruppe Jugentlicher, egal mit welchem ethnischen Hintergrund, ist nicht erst seit Silvester nach ihrem Verhalten zu beurteilen.
Das ist richtig.
Die Art und Weise wie Sylvester vorgegangen wurde mit Gruppengrabschen war in den Außmaßen jedoch ein neues Phänomen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 08:00
@Gwyddion
Es geht um Phobien und die sind nicht durch einen eigenen Erfahrungswert begründet. Wenn ich Höhenangst habe obwohl rational nachvollziebar alles Gesichert dann ist dies nun mal eine Phobie auch wenn ich erzähle das schon Leute runter gefallen sind.
Gwyddion schrieb:Die Art und Weise wie Sylvester vorgegangen wurde mit Gruppengrabschen war in den Außmaßen jedoch ein neues Phänomen.
Ändert nichts daran das man bei besoffenen, jungen Männergrupoen egal welcher Kopffarbe gut beraten ist den Kopf einzuschalten.
Inwiefern kann ich einem Rechtsradikalen seine Gesinnung ansehen?
Du weisst schon, Kampfstiefel, Bomberjacke, Tattoo des Lieblingsnazis auf dem.Arm ect pp.
Wir reden jetzt eben von einer Gesinnung die man ansehen kann im unterschied zu einee Herkunft die man nicht ansehen kann auch wenn sie fremd erscheint.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 08:49
@Gwyddion
@Optimist
ein Hooligan und ein Rechter kann sich andere Klamotten anziehen, Haare wachsen lassen ggf. sogar Tattoos überstechen lassen, es gibt sogar das Programm Exit für NeoNazis....ein Besoffener nix trinken oder einen Entzug machen, zu den anonymen Alkoholiker gehen, sollte er krank sein und schon nimmt man sie nicht mehr als potentiell gefährlich wahr, sie können einfach so, ohne Stigmatisierung hier leben. Was genau kann den bitte ein Migrant, Mensch mit Migrationshintergrund ändern, um keiner Fremdenfeindlichkeit begegnen zu müssen? Kann mir das BITTE mal jemand erläutern?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 09:46
wichtelprinz schrieb:Wir reden jetzt eben von einer Gesinnung die man ansehen kann im unterschied zu einee Herkunft die man nicht ansehen kann auch wenn sie fremd erscheint.
Man kann aber nicht jede Gesinnung bei jedem ansehen. Das ist genauso bei der Herkunft, die ich nur bedingt einordnen kann und wohl
meistens falsch liege.

@Tussinelda

Ein Migrant, egal welcher Herkunft ( Nordeuropa, Osteuropa, Westeuropa, Afrika, Naher Osten, Asien oder wie auch immer ), der
ganz normal die hier geltenden Rechte und Gesetze wie jeder andere auch achtet, wird dann auch nicht mehr als Bedrohung angesehen.
Wäre sozusagen für einige Migranten das Aussteigerprogramm aus Rückwärtsgewandten Ideologien oder Traditionen. Könnte man zumindest so sehen. Somit würde der geneigte Migrant auch Sorge dafür tragen, das Vorbehalte gegenüber seiner Person die sich durch Fremdenfeindlichkeit äußern können, regelrecht austrocknen, den Nährboden entziehen.
War einst mit den Spätaussiedlern nach dem WW II ja ähnlich. Heute nimmt man sie nicht mehr wahr.
Sie sind wie wir, Glieder der Gesellschaft.

Es liegt immer am Menschen selbst, wie er der Gesellschaft gegenüber tritt und wie man ihn wahrnimmt.
Vorbehalte wird es immer geben, bei vielen Menschen und ich denke ich lehne mich nicht zu weit aus dem Fenster wenn ich behaupte,
90 % der Menschen haben gegenüber anderen Menschen Vorbehalte.
Dabei ist nicht immer die Herkunft oder Religion entscheidend, auch der Nachbar neben an der permanent Nachts die Anlage aufreißt
und womöglich mit seinem Outfit einen anderen Nachbar quasi als Junkie erscheint.
Der eine oder andere hat Vorbehalte gegenüber Reiche oder Superreiche Menschen, weil man ihnen indirekt vorwirft, dieses Geld auf Kosten der armen Bevölkerung verdient zu haben.
Die Familie die das Treppenhaus nicht putzt könnte man als Asi´s oder Schlampen titulieren.
Dies könnte ich noch endlos ausführen.... hinterfragen müssen wir uns alle.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 09:54
Gwyddion schrieb:Man kann aber nicht jede Gesinnung bei jedem ansehen. Das ist genauso bei der Herkunft, die ich nur bedingt einordnen kann und wohl
meistens falsch liege.
Nochmals,eine Herkunft, Hautfarbe, andere Staatszugehörigkeit ist keine Gesinnung, deshalb ist das schon ein Vergleich zwischen Birnen und Äpfeln.da braucht man keine 5min darüber nachdenken das dies zwei unterschiedliche Kategorien sind.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 09:56
Gwyddion schrieb:Ein Migrant, egal welcher Herkunft ( Nordeuropa, Osteuropa, Westeuropa, Afrika, Naher Osten, Asien oder wie auch immer ), der
ganz normal die hier geltenden Rechte und Gesetze wie jeder andere auch achtet, wird dann auch nicht mehr als Bedrohung angesehen.
Das stimmt. Allerdings gehen "die Härteren" aus dem rechten Spektrum ja gerne davon aus, dass sich die Mehrheit der Migranten (Muslime sowieso)schlecht integriert und den Staat ausnutzt. Sozialhilfe wird ja gerne dafür genutzt gegen Migranten zu hetzen gefolgt von Vorwürfen, dass man nicht arbeiten gehen will oder umgekehrt...dass man die Arbeitsplätze den Einheimischen wegnimmt. 

Die Scherzkekse wissen wohl selber nicht was sie wollen.

Als nächstes kommt noch, dass wir den Deutschen und Österreichern die Frauen wegnehmen...ooh, Moment mal... ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 09:58
@Gwyddion
das ist doch bullshit. Wenn ich hier lesen muss, wegen Köln oder allen möglichen Straftaten ist jemandem mulmig, wenn er Migranten begegnet, dann liegt das nicht an diesen Migranten, denen die Person begegnet, sondern an der Person, die pauschalisiert und Vorurteile hat, denen niemand entkommen kann, der von dieser Person aufgrund von welchen Merkmalen auch immer als Migrant "erkannt" wird. Und die Beispiele, die Du aufzeigst, sind vollkommen unpassend, der Nachbar nebenan geht einem auf den Sack, man mag ihn nicht, weil er laute Musik macht....also hat da EINER mit EINEM anderen ein Problem, dass sich sehr leicht lösen lässt und ganz sicher NICHT auf ALLE Nachbarn übertragen wird. Um nur mal eins rauszupicken. Du scheinst nicht zu verstehen, worum es geht, erst Recht nicht, wenn Du jetzt die vorher immer eingeworfene "Angst" zu "kann ich nicht leiden, sieht scheisse aus, ist laut und stört mich" umfunktionierst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 09:59
Gwyddion schrieb:Somit würde der geneigte Migrant auch Sorge dafür tragen, das Vorbehalte gegenüber seiner Person die sich durch Fremdenfeindlichkeit äußern können, regelrecht austrocknen, den Nährboden entziehen.
Mit anderen Worten: Wer angefeindet wird, ist selbst schuld?
Gwyddion schrieb:Dies könnte ich noch endlos ausführen.... hinterfragen müssen wir uns alle.
Irgendwie lesen sich alle deine Beiträge so, als wolltest du Rassismus klein oder weg reden


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:02
groucho schrieb:Mit anderen Worten: Wer angefeindet wird, ist selbst schuld?
Genau, weil man ja jedem Deutschen der entgegenkommt vorhalten kann nichts gegen Neonazis zu tun. Deshalb ist er bestimmt auch einer ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:04
wichtelprinz schrieb:Deshalb ist er bestimmt auch einer
Hast DU dich denn heute schon von denen distanziert? :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:17
@groucho
natürlich macht @Gwyddion das, aber nicht nur, da gibt es ja mehr hier. Was fremdenfeindlich ist nicht fremdenfeindlich, das definiert man einfach um, genauso was rassistisch, sexistisch ist , alles wo es sein könnte, dass man ggf. auch mal reflektieren müßte, dass man selbst irgendwas davon sein könnte. Auch dieses "dann bin ich eben rassistisch,fremdenfeindlich, sexistisch".....da merkt man, es ist Trotz, sonst nix, denn man setzt sich eben ungern mit den Vorurteilen und den Stereotypen, die man so schön pflegt, ernsthaft auseinander und versucht, diese nicht zu pflegen, sondern zu bekämpfen....


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:19
groucho schrieb:Mit anderen Worten: Wer angefeindet wird, ist selbst schuld?
Wir erwarten doch auch von den Deutschen sich besonders gastfreundlich zu zeigen und auf die Migranten zuzugehen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:20
Gwyddion schrieb:Ein Migrant, egal welcher Herkunft ( Nordeuropa, Osteuropa, Westeuropa, Afrika, Naher Osten, Asien oder wie auch immer ), der
ganz normal die hier geltenden Rechte und Gesetze wie jeder andere auch achtet, wird dann auch nicht mehr als Bedrohung angesehen.
Da ist was dran. Oder, kennt jemand auch nur einen Menschen hier, der z.B. wegen einer Gruppe Japanern die Straßenseite wechseln würde?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:22
@Frau.N.Zimmer

Was allerdings auch an Vorurteilen liegt.
Wie man jemanden initial sieht hat mit den vorurteilen über seine Gruppe zu tun.

Wenn Japaner laut schreiend durch die straßen laufen würden wir die für gewöhnlich immer noch als harmlos sehen, das sieht beim türken dann schon anders aus.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:24
Tussinelda schrieb:Auch dieses "dann bin ich eben rassistisch,fremdenfeindlich, sexistisch".....da merkt man, es ist Trotz
Jemanden der dies sagt kann man tatsächlich als Rassisten und Sexisten einordnen. Das ist halt oft ein psychologisches Spiel wo man auch noch versucht aus sich und seinen Gleichgesinnten ("besorgte Bürger") Opfer zu machen und Rassismus und/oder Sexismus kleinzureden bzw zu verharmlosen oder gar als gut darzustellen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:25
@Shionoro
der Zusammenhang erschliesst sich mir nicht. Bin ich deshalb dafür verantwortlich, wenn manche Deutsche nicht gastfreundlich sind und auf Migranten zugehen?

@Frau.N.Zimmer
Die werden aber auch nicht zu "den Migranten" gezählt. Also vom gemeinen Bürger. Da hat man ja Vorurteile und Stereotype, die keine Angst auslösen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:25
Venom schrieb:Jemanden der dies sagt kann man tatsächlich als Rassisten und Sexisten einordnen. Das ist halt oft ein psychologisches Spiel wo man auch noch versucht aus sich und seinen Gleichgesinnten ("besorgte Bürger") Opfer zu machen und Rassismus und/oder Sexismus kleinzureden bzw zu verharmlosen oder gar als gut darzustellen.
@Tussinelda
@Venom

Ne. Das heißt nur, dass man keinen Bock mehr hat sich die Deutungshoheit wegnehmen zu lassen, was nun ein Rassist ist und was nicht.
Und dass man sich einen scheiß dafür interessiert, was das bereits sich selbst diskreditierende gegenüber für rassismus hält.
Es bedeutet einfach, dass ihr den Dialog mit der Person an dieser Stelle verloren habt, weil sie euch nicht mehr zuhört.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

30.10.2017 um 10:26
@Tussinelda
Auch dieses "dann bin ich eben rassistisch,fremdenfeindlich, sexistisch".....da merkt man, es ist Trotz
ja genau.
das kommt daher, wenn man sich zu UNRECHT eingeschachtelt fühlt, obwohl man eigentlich nur versucht, Dinge differenziert, nicht schwarz/weiß zu betrachten und vor allem auch versucht, sich in das Denken von Anderen hineinzufühlen (ohne jedoch zwangsläufig das gleiche Denken übernehmen zu müssen).

Wenn man das obige tut, wird man von manchen gerne mal irgendwo verortet wo man eben nicht hingehört, auch wenn diejenigen fest darauf behaaren, dass man doch nur da hingehören kann - weil (und dann kommt eine Litanei von Pauschalierungen und Erklärungen, die derjenige halt nicht als stimmig anerkennen kann).

Auf diese Weise drehen sich die "Ankläger" und die "Beschuldigten" ewig im Kreis und die Ankläger wundern sich dann über Trotz.

Ich für meinen Teil bin nun so gestrickt, dass ich allen Parteien da Recht gebe wo sie - in meinen Augen - auch recht haben.
Und so kann ich für mich persönlich feststellen, dass hier einiges was in den letzten Posts stand, schon recht stimmig ist, auch von der Seite, welche einem gerne rechtes Gedankengut unterstellen.

Habe damit kein Problem, sowas zuzugeben (und trotzdem bin ich wahrscheinlich weiterhin bei Einigen hier irgendwo eingetütet, aber macht nichts)


melden
195 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt