weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.711 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 09:34
@Tussinelda
In der genau was passiert? Dürfen sie eigentlich weiter raus? Gibt es feste Anwesenheitszeiten?

Das frage ich mich die ganze Zeit, angeblich sind es Jugendliche die Ihre Schulpflicht noch nicht erfüllt haben können. Warum ist dort keiner, man könnte es wie ein Internat handhaben. Das Jugendamt hat doch die Verantwortung, warum so viel laisse courir.

Ein Kind das zuhause aufwächst hat in der Regel wohl nichts nachts am Bahnhof zu suchen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 09:53
neugierchen schrieb:Ein Kind das zuhause aufwächst hat in der Regel wohl nichts nachts am Bahnhof zu suchen.
na das ist mal eine Aussage, also wachsen alle Kinder, die sich nachts am Bahnhof rumtreiben, nicht zuhause auf? Oder es darf nicht passieren, wenn es Zuhause aufwächst?
neugierchen schrieb:In der genau was passiert? Dürfen sie eigentlich weiter raus? Gibt es feste Anwesenheitszeiten?
woher soll ich das wissen? Als Übergang wurde dies offenbar als die bessere Unterbringung angesehen. Was weiter passiert werden wir sehen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:10
Tussinelda schrieb:na das ist mal eine Aussage, also wachsen alle Kinder, die sich nachts am Bahnhof rumtreiben, nicht zuhause auf? Oder es darf nicht passieren, wenn es Zuhause aufwächst?
Es ist zwar schon etwas her als meine Kinder im Jugendalter waren, aber sie mussten in der Woche um zehn zuhause sein, und ich kannte im Großen und Ganzen ihren Umgang und ihre Aufenhaltsorte. Wenn sie "abgeglitten" wären hätte ich Maßnahmen ergriffen dem vorzubeugen. Höchstwahrscheinlich mit engmaschigerer Kontrolle. Ich gehe mal davon aus das es die überwiegende Zahl der Eltern so handhabt. Also läuft das was schief, oder?
Tussinelda schrieb:Als Übergang wurde dies offenbar als die bessere Unterbringung angesehen.
Naja, aus einem pädagogischen Heim raus in eine Erstaufnahmeeinrichtung hört sich für mich eher nach Bankrotterklärung an als nach einem förderlichen Konzept.

Du wolltest Respekt ja nicht als einforderbar titulieren. Darf ich mal aus einem Konzept zitieren ...

Zentrales Thema ist der notwendige Respekt, der vielen Jugendlichen im Laufe ihrer Biografie aus unterschiedlichen Gründen abhanden gekommen ist.
Im Miteinander sind Umgangs- und Gruppenregeln, wie Gewaltfreiheit, Respekt und Hilfsbereitschaft unerlässlich, müssen von einigen Jugendlichen aber noch, unter anderem durch positive Verstärkung und Respekttraining, erlernt werden.
Das Leitbild der Akademie Lothar Kannenberg folgt dem Humanisti­schen Menschenbild nach Wilhelm von Humboldt. Jede Person soll, gemessen an ihren Fähigkeiten, die entsprechende Ausbildung erhalten und damit an der Gesellschaft teilhaben und zu ihr beitragen.

https://www.akademie-kannenberg.com/jugendhilfe


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:11
neugierchen schrieb:Dürfen sie eigentlich weiter raus? Gibt es feste Anwesenheitszeiten?
Die Stadt wollte diese Jugendlichen in eine geschlossene Einrichtung geben, also 100% Anwesenheitspflicht. Aber da gibts rechtliche Hürden und anscheinend sind die Jugendlichen nicht kriminell genug. Aussrdem sind die geschlossenen Einrichtungen für Jugendliche extrem teuer.
An die Anwesenheitszeiten in dem Heim, wo sie vorher waren, haben die Jugendlichen sich nicht gehalten, nehme ich an.
neugierchen schrieb:die Ihre Schulpflicht noch nicht erfüllt haben können
Jede Schule wäre froh, wenn die kriminellen Jugendlichen dort nicht auftauchen. Die haben bereits in ihrem Heim randaliert.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:14
parabol schrieb:Die Stadt wollte diese Jugendlichen in eine geschlossene Einrichtung geben, also 100% Anwesenheitspflicht. Aber da gibts rechtliche Hürden und anscheinend sind die Jugendlichen nicht kriminell genug. Aussrdem sind die geschlossenen Einrichtungen für Jugendliche extrem teuer.
An die Anwesenheitszeiten in dem Heim, wo sie vorher waren, haben die Jugendlichen sich nicht gehalten, nehme ich an.
Die Stadt hat doch noch gar nicht entschieden, was genau mit den Jugendlichen passieren wird....oder weißt Du da mehr? Dann verlinke es bitte.
neugierchen schrieb:Es ist zwar schon etwas her als meine Kinder im Jugendalter waren, aber sie mussten in der Woche um zehn zuhause sein, und ich kannte im Großen und Ganzen ihren Umgang und ihre Aufenhaltsorte. Wenn sie "abgeglitten" wären hätte ich Maßnahmen ergriffen dem vorzubeugen. Höchstwahrscheinlich mit engmaschigerer Kontrolle. Ich gehe mal davon aus das es die überwiegende Zahl der Eltern so handhabt. Also läuft das was schief, oder?
und womöglich hat sich seit damals einiges geändert? Arbeitszeiten zum Beispiel. Das beide Elternteile oft arbeiten müssen und somit nicht immer gewährleistet ist, dass man seine Kinder engmaschig "überwachen" kann.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:16
neugierchen schrieb:In der genau was passiert? Dürfen sie eigentlich weiter raus? Gibt es feste Anwesenheitszeiten?

Das frage ich mich die ganze Zeit, angeblich sind es Jugendliche die Ihre Schulpflicht noch nicht erfüllt haben können. Warum ist dort keiner, man könnte es wie ein Internat handhaben. Das Jugendamt hat doch die Verantwortung, warum so viel laisse courir.

Ein Kind das zuhause aufwächst hat in der Regel wohl nichts nachts am Bahnhof zu suchen.
Ich verstehe nicht ganz. Schreibst du von meinem Beitrag über das Thema Brandbrief des Oberbürgermeisters?

Die Forderung des Oberbürgermeisters von Mannheim an das Land ist, die oder eine geschlossene Unterbringung zu fördern.

In Bezug auf Schulpflicht: Es handelt sich um Flüchtlingskinder. Da ist das mit Schulpflicht nicht immer ganz geklärt.
i
Mannheims Bürgermeister fordert geschlossene Unterbringung
https://www.google.de/amp/s/amp.focus.de/politik/deutschland/kriminelle-fluechtlinge-mannheims-buergermeister-fordert-ge...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:21
parabol schrieb:An die Anwesenheitszeiten in dem Heim, wo sie vorher waren, haben die Jugendlichen sich nicht gehalten, nehme ich an.
Einzelne sind laut Artikel bzw. Stadt Mannheim nicht mal offiziell in einem Heim der Stadt untergebracht, sondern kommen von auswärts.
Sie zeigten „kein Interesse an einer Integration. Angebote der Jugendhilfeeinrichtungen werden abgelehnt, Gesetze und Verordnungen bewusst immer wieder gebrochen“. Nur wenige der kriminellen Flüchtlinge seien der Stadt Mannheim zur Unterbringung zugeteilt – der Großteil befinde sich in der sogenannten vorläufigen Inobhutnahme des Jugendamtes. Das heißt: Eigentlich sind andere Städte für diese Jugendlichen zuständig. Sie kommen aber immer wieder nach Mannheim zurück, etwa weil sie hier Bekannte haben. Das Jugendamt muss sie dann vorläufig aufnehmen.
https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-mannheim-junge-kriminelle-fluechtlinge-ob-kurz-wendet-sich-an-strobl...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:29
kofi schrieb:Das heißt: Eigentlich sind andere Städte für diese Jugendlichen zuständig. Sie kommen aber immer wieder nach Mannheim zurück, etwa weil sie hier Bekannte haben. Das Jugendamt muss sie dann vorläufig aufnehmen.
Sieht aus, als wären die Jugendlichen Mitglieder einer Gang, die man voneinander trennen müsste


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:33
@parabol

Joa, im Sinne der Sozialwissenschaft und der Sozialarbeit: Konzentration an einem Ort (Stadt/Stadtteil/Heim) vermeiden und verhindern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:36
Tussinelda schrieb:und womöglich hat sich seit damals einiges geändert? Arbeitszeiten zum Beispiel. Das beide Elternteile oft arbeiten müssen und somit nicht immer gewährleistet ist, dass man seine Kinder engmaschig "überwachen" kann.
Dann soll man es gutheißen das man aus monetären Überlegungen seine Kinder verwahrlosen lässt, oder sollte man zurückkommen zur engmaschigen "Überwachung". Ich würde es eher Begleitung nennen.

Gerade bei auffälligen Jugendlichen muss zwingend eine engmaschige Begleitung erfolgen. Ansonsten wirst Du nie was ändern und der Sumpf wird sich vertiefen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:38
kofi schrieb:Die Forderung des Oberbürgermeisters von Mannheim an das Land ist, die oder eine geschlossene Unterbringung zu fördern.
Das finde ich sehr vernünftig. Ich finde es grotesk das man sich nicht intensiver mit ihnen beschäftigt, höchstwahrscheinlich einfach zuwartet bis sie das Gefängnis erreichen. Das ist dann nämlich die nächste Station. Problem weggelabert, zu lange gewartet und gezaust.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:40
neugierchen schrieb:Dann soll man es gutheißen das man aus monetären Überlegungen seine Kinder verwahrlosen lässt, oder sollte man zurückkommen zur engmaschigen "Überwachung". Ich würde es eher Begleitung nennen.
ja, so spricht es sich, wenn man Oldtimer hat.....ich bin Alleinerziehend, arbeite bis 21.00, Weihnachten bis 22.00 Uhr, sonst habe ich nämlich nix zu Essen und kann die Miete nicht zahlen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:43
Tussinelda schrieb:sonst habe ich nämlich nix zu Essen und kann die Miete nicht zahlen.
Das würde notfalls Hartz 4 übernehmen. Ich finde es verantwortungslos Kinder in die Welt zu setzen und sich nicht darum zu kümmern. Jetzt kann der Shitstorm kommen. Übrigens, ich bin mit 18 Vater geworden und habe nichts gehabt. Die Erstausstattung für mein Sohn, das Geld hat mir mein Bruder geliehen. Der bescheidene Wohlstand kam später ....

Da ist unsere Gesellschaft gefragt das sich notfalls Schule (GAnztags) und Kindergärten darum kümmern wenn es anders nicht möglich ist. Die müssen dann halt um fünf öffenen und erst um 23 Uhr schließen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:47
Tussinelda schrieb:ja, so spricht es sich, wenn man Oldtimer hat.
Morgen gibt es wieder Geschenke, vlt. bringt das Christkind dir auch ein Oldtimer!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 10:50
@neugierchen
natürlich und wenn ich Hartz 4 beziehe, obwohl ich arbeiten KANN und vermittelbar bin? Nicht nur, dass man dann gesellschaftlich verurteilt wird, nein, ich bekäme es gar nicht, da ich ja arbeitsfähig und vermittelbar bin und die Betreuung eines Jugendlichen ist dem Amt herzlich egal. Ich kümmere mich übrigens um mein Kind. Es ist auch nichts nachts am Bahnhof. Aber ab einem gewissen Alter des Kindes kann man eben nicht mehr nur Frühschichten machen, da man das Kind auch alleine lassen darf. Da sind die Arbeitgeber nicht sehr verständnisvoll und ich als Betriebsrat habe schon das Bestmögliche herausgeholt für alle Miarbeiter mit Kindern. Aber es muss ja auch gerecht bleiben für die anderen Mitarbeiter und auch für den Arbeitgeber zumutbar bleiben. Aber was rede ich....ich vernachlässige mein Kind und habe mir nix dabei gedacht, als ich es in die Welt setzte......
taxista schrieb:Morgen gibt es wieder Geschenke, vlt. bringt das Christkind dir auch ein Oldtimer!
spar es Dir einfach, ein Oldtimer hilft mir nicht, ich müsste ihn verkaufen und das Geld würde ja dann, so ich Hartz 4 beziehen würde, damit ich mich adäquat um mein Kind kümmern kann, sowieso angerechnet.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 11:09
kofi schrieb:Mannheims Bürgermeister fordert geschlossene Unterbringung
Das ist dann die Kapitulation vor den hohen Hürden der Sozialpädagogik. Wie im reiferen Alter in den Gefängnissen sind geschlossene Einrichtungen die Schulen der Kriminalität, wo die Älteren den Jüngeren "Unterricht" in kriminellen Handlungsmustern geben. Wer sich Kriminelle heranzüchten will, muss noch mehr geschlossene Anstalten bauen. Da sind sie gut weggschlossen, aber irgendwann kommen sie ja auch mal raus. Mit einer falschen Pädagogik schaffen "wir" uns also unsere eigenen kriminellen Schichten.

Die Alternative? Mehr Empathie, mehr Geduld und mehr individuelles Eingehen auf die Probleme der Schüler. Ich weiß nicht wie es heute in der Schule ist, aber jede Schule müsste mindestens einen Schulpsychologen haben.

Dieses Problem betrifft aber nicht nur Ausländerkinder, sondern eben auch viele Prekariatskids. Wahrscheinlich kommt bei der Lehrerausbildung (Pädagogik) der spezifische Zweig der Sozialpädagogik zu kurz. Aber ich bin da nicht Insider, kann also nur vermuten.
neugierchen schrieb:Das finde ich sehr vernünftig. Ich finde es grotesk das man sich nicht intensiver mit ihnen beschäftigt, höchstwahrscheinlich einfach zuwartet bis sie das Gefängnis erreichen. Das ist dann nämlich die nächste Station. Problem weggelabert, zu lange gewartet und gezaust.
Auch hier sind wir mal wieder einer Meinung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 11:19
neugierchen schrieb:Das würde notfalls Hartz 4 übernehmen. Ich finde es verantwortungslos Kinder in die Welt zu setzen und sich nicht darum zu kümmern. Jetzt kann der Shitstorm kommen.
Dann sollen also alle Schichtarbeiter keine Kinder bekommen. Also die meisten Industriearbeiter, Ärzte und Pflegekräfte in Krankenhäusern, Polizisten, Bus- und Eisenbahnfahrer, ...
:note:

[/off-topic]


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 11:24
@FF
FF schrieb:Dann sollen also alle Schichtarbeiter keine Kinder bekommen
das ist sicher nicht die Lösung.

Dass viele Kinder und Jugendliche dann sich selbst überlassen bleiben ist mMn aber eben auch keine.

Ich plädiere für mehr und flächendeckende soziale Einrichtungen (Kikas, Schulhorte, Jugendclubs, welche von Pädagogen betreut werden usw...)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 11:31
... und wenn unbegleitete Jugendliche sich zusammenschließen und kriminell werden, sollte man sie nicht zusammen in ein Wohnheim mit 700 Asylbewerbern stecken, sondern trennen und einzeln in Einrichtungen bringen, wo es nicht so große Probleme gibt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.12.2017 um 11:47
neugierchen schrieb:Allerdings bin ich davon ausgegangen das so ein Heim für schwer erreichbare Jugendliche eben kein "normaler" Sportverein ist sondern schon therapeutsch arbeitet.
Ach so! Entschuldige bitte, das hab ich dann verkehrt verstanden :)
FF schrieb:Dann sollen also alle Schichtarbeiter keine Kinder bekommen. Also die meisten Industriearbeiter, Ärzte und Pflegekräfte in Krankenhäusern, Polizisten, Bus- und Eisenbahnfahrer, ...
:note:
Das ist doch auch Mumpitz. Welcher Schichtarbeiter arbeitet denn IMMER wenn er sich um seine Kinder kümmern könnte/sollte?

Ich hab das durch, mit 3 inzwischen Erwachsenen. Das geht sogar alleine ganz gut. Allerdings bleibt dann keine Zeit für Internet-Sitzungen, die länger als 10 Minuten dauern. Freizeit für sich, ist dann halt nicht. Wer das nicht einsieht, sollte echt ernsthafter über Kinderwunsch nachdenken.


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt