weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.805 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 01:30
Luxlisbon schrieb:Dadurch, dass Cottbus eine hohe Attraktivität für Flüchtlinge wohl hat,
Ich glaube nicht, dass Cottbus international so bekannt ist, das Flüchtlinge ausgerechnet in ein Provinznest wollen, zumal nicht in ein solches was für das Bundesland Brandenburg als Hochburg der Rechtsextremen Szene gilt.
Desweiteren werden Flüchtlinge nach Ankunft in D verteilt. Die können sich nicht aussuchen, wo sie hin wollen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 01:33
@tudirnix

Es geht dabei eher um Flüchtlinge innerhalb Brandenburgs.

Cottbus ist für Flüchtlinge attraktiv

In Cottbus leben in der Lausitz überproportional viele anerkannte Flüchtlinge.

Die Stadt hat sich zum Zuzugsort für anerkannte Flüchtlinge entwickelt. Die Gesamtzahl der in Cottbus lebenden Flüchtlinge stieg auf rund 3200. Im Stadtbild sind sie jeden Tag sichtbar.

Die besondere Situation in Cottbus hat verschiedene Ursachen. Die Verteilung der neu ankommenden Asylbewerber auf die Kommunen verläuft gleichmäßig. Wer nach Abschluss des Verfahrens einen Bleibestatus bekommt, zum Beispiel als Kriegsflüchtling, kann in eine eigene Wohnung ziehen und kann in Brandenburg und bisher auch in Sachsen seinen Wohnort frei wählen.


https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/cottbus-ist-fuer-fluechtlinge-attraktiv_aid-5332849

Das Leben in Cottbus dürfte halt auch günstiger sein als in Potsdam oder im Großraum von Berlin. Zudem gibt es in Cottbus auch noch vergleichsweise vielen freien Wohnraum. Von der starken rechtsextremen Szene wird vorher kaum jemand wirklich gewusst haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 01:43
@tudirnix

Die Stadt hat sich zum Zuzugsort für anerkannte Flüchtlinge entwickelt. Die Gesamtzahl der in Cottbus lebenden Flüchtlinge stieg auf rund 3200. Im Stadtbild sind sie jeden Tag sichtbar.

Die besondere Situation in Cottbus hat verschiedene Ursachen. Die Verteilung der neu ankommenden Asylbewerber auf die Kommunen verläuft gleichmäßig. Wer nach Abschluss des Verfahrens einen Bleibestatus bekommt, zum Beispiel als Kriegsflüchtling, kann in eine eigene Wohnung ziehen und kann in Brandenburg und bisher auch in Sachsen seinen Wohnort frei wählen.

https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/cottbus-ist-fuer-fluechtlinge-attraktiv_aid-5332849




Die Beratungsstelle „Opferperspektive“ hat für das Jahr 2016 221 rechte Angriffe in Brandenburg gezählt. Damit ist, wie bereits im Vorjahr (203 Vorfälle), ein weiterer trauriger Höchststand rechter Gewalt erreicht. Hauptbetroffene sind zumeist Geflüchtete oder Menschen mit Migrationshintergrund. Besonders alarmierend: Ein Drittel der Betroffenen waren 18 Jahre oder jünger.
Mit 41 Vorfällen hat die Beratungsstelle seit Beginn ihrer Zählung 2002 noch nie so viele Angriffe an einem Ort erlebt wie 2016 in Cottbus. Und auch die Aussichten für 2017 lassen nichts Gutes erahnen.

http://www.belltower.news/artikel/cottbus-hotspot-rassistischer-gewalt-12451


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 17:40
LDS schrieb:Die gesunkene Hemmschwelle zum Einsatz von Bewaffnung ist das eigentlich erschreckende.
Ich denke dazu kann ich was sagen. In den früheren Zeiten waren Gewalttäter meißt mehr in ihrer Region verwurzelt, bekannt und auf eine gewisse Art eingebunden. Das Phänomen "Ritualkampf" war viel stärker ausgeprägt und mit Werten verknüpft, die als Ehrenhaft galten. Verstöße gegen dieses Ritual führten zur Regionalen Ächtung, einer der ein Messer zog kam dort in keine Kneipe mehr und brauchte sich auch sonst nirgends mehr blicken lassen, er galt als "feige Sau" und war unten durch. Diese Ritualisierte Art des Kräftemessens führte zwar durchaus zu ausgeschlagenen Zähnen und auch mal zu gebrochenen Knochen, aber durchnittlich war es damit zu Ende das der Unterlegene am Boden lag und anerkannte, der Schwächere zu sein. So kam es auch öfters vor das die zwei Kontrahenten später bei einem Bier zusammen saßen um die letzten Wogen zu glätten. Diese Ritualkampfgehabe war, ähnlich wie bei vielen Tierarten, so aufgebaut um tödliche Konsequenzen zu vermeiden. Eine weitere Konsequenz war, das sich ein bestimmter Typ von Gewalttäter (z.B. schmächtige Gangsterstyle-Typen") kaum Chancen hatte, sich aus zu breiten da dieser "Kodex" auch auf die "normalere" Bevölkerung abfärbte. Film- und Fernsehen hatten allerdings damals auch schon einen gewissen Einfluss, vor Bruce Lee war selbst treten noch verpönt.

Nun, diese Zeiten sind rum. Wie es dazu kam, darüber wird gestritten. Manche sagen, es begann als bei Außeinandersetzungen besonders im "Milieu", Leute der "alten Werte" im Kampf um Machtansprüche gegen Leute die sich nicht an diesen "Kodex" hielten, ihr Leben durch den Schusswaffengebrauch verloren. Es kam wohl ab- und an mal vor das der Täter mit der Schusswaffe mit Notwehr davon kam, weil der Ange- oder Erschossene als gefährlicher Gewalttäter Polizeibekannt war. Das führte zu einem Umdenken bei Gewaltaffinen, regionalen Bevölkerungskreisen.. "achso des is also Notwehr... na dann hol ich mir auch ne Knarre".

Heute gibt es keinen Kodex mehr, weder unter den "schweren Jungs" noch bei dem "Durchnittsassi", egal ob mit oder ohne Migrationshintergrund - es geht nur noch ums gewinnen und das Mittel dazu ist egal. Man geht lieber in den Knast als Bordstein fressen zu müssen. Und da kann natürlich jeder mitmischen der Skrupellos genug ist, den Köperliche Attribute zählen kaum bei bewaffneten Auseinandersetzungen. Das führt zu einer Spirale. Wenn man von jemandem der bewaffnet ist angegriffen wird und sich Waffenlos gegen diesen Angriff verteidigen will hat man nunmal extrem schlechte Karten. Besonders Klingen sind da besonders attraktiv, da man mit minimalem Einsatz maximalen Schaden anrichten kann. Es hat schon Gründe, das jeder erfahrene & realistische Lehrer in Sachen Selbstverteidigung unterichtet: "wenn einer ein Messer hat und du hast noch die Möglichkeit zu entkommen, dann renn". Ein weiteres Problem an dieser Entwicklung ist, das sich das alte "Ritualkampfgehabe", deren Reste man bei Konflikten noch sehen kann, z.B. in Form von Brust raus, aufplustern(ähnlich wie bei männlichen Leguanen), einschüchtern mit Worten usw. was eigentlich eine "Lebenschützende" Funktion hat da es den "ultimativen Kampf" vermeiden soll, immer mehr verschwinden wird und durch skrupellose und hinterlistige Überraschungsangriffe ersetzt wird... man will ja schließlich gewinnen, das Resultat zählt und nicht der Weg dahin - schöne neue Welt...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 18:16
groucho schrieb:Ich will hier keinerlei Gewalt relativieren oder gar gut heißen, aber sich über dieses Detail (Respektforderung) auszulassen, finde ich grotesk.
Naja wenn ein Raubüberfall stattfindet und ein Messer zum Einsatz kommt dann ist das jetzt nicht so sonderlich diskussionswürdig, selbst wenn es schlimmer ausgeht als diese Geschichte.

Aber wenn 3 Jugendliche sich wo vordrängen wollen, dann wollen dass die Frau Respekt zollt und dann ein Messer zücken, dann ist das grotesk. Wir können über viel diskutieren, was nicht alles auch bei Einheimischen passiert. Aber jeder der diese Geschichte liest, und da braucht sich niemand ausnehmen, geht sofort davon aus, dass es nicht der Peter mit dem Jens und Kai (oder wie bei euch die Leute heißen mögen) waren.
Und jeder hat Recht.

Weißt du, ich verstehs. Man überfällt eine Bank, etwas geht schief, man erschießt 10 Geiseln. Man prügelt sich im Fußballstadion halb zu Tode, man erschießt den Liebhaber und seine Frau wenn man heim kommt und sie erwischt.

Aber solche Geschichten wie diese.... da zweifel ich im ersten Moment überhaupt mal ob sie wahr sind.
Bone02943 schrieb:Das heute immer mehr Menschen ein Messer dabei haben ist wohl unbestritten.
Ja man hört oft von Männergruppen die mit dem Messer und Co aufeinander losgehen. Sind aber eher selten die Tiroler Buam in Kitzbühel. Ich trete in Österreich gegen jeden der will in einem Artikel-Battle an, dann schauen wir wer denn so aller mit Messern herumfuchtelt.

Die Antwort kennen wir alle.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 18:30
@insideman

Und nun? Wurde in den Beiträgen zuvor auch oft erwähnt das Migranten schneller zum Messer greifen, bzw. man dafür weit mehr überregionale Artikel findet, welche sich um Migranten drehen.
Da brauchst keine Wette und auch kein Battle. Es ging dabei aber vornehmlich nicht um Männergruppen, sonders im besonderen um Jugendliche.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 19:01
insideman schrieb:Aber wenn 3 Jugendliche sich wo vordrängen wollen, dann wollen dass die Frau Respekt zollt und dann ein Messer zücken, dann ist das grotesk
Bone02943 schrieb:sonders im besonderen um Jugendliche.
Was mir Sorgen macht ist, ob wir hier in DE ein Vakuum haben das irgendwann etwas ähnliches wie die MS-13 entstehen lassen könnte... Kinder/Jugendliche aus Kriegsgebieten, die früh lernten töten zu müssen und sich in einer Gang zusammen schließen. In den USA mancherorts ein Problem. Gegen die Mara`s wirken die meißten einheimischen Gangs geradezu symphatisch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 19:05
@back_again

Simply put, nein, das ist, bei der derzeitigen lage, absolut ausgeschlossen.
Wir sprechen hier über Eindrucksvolle fälle, die aber von wenigen Intensivstraftätern durchgeführt werden die nicht, wie die jungs bei der entstehung von MS13, in einer so prekären sozialen lage leben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 19:06
shionoro schrieb:bei der derzeitigen lage, absolut ausgeschlossen
hoffentlich bleibt das auch so ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 19:27
back_again schrieb:die MS-13 entstehen lassen könnte
shionoro schrieb:wie die jungs bei der entstehung von MS13, in einer so prekären sozialen lage leben.
In 5 Jahren ist es soweit.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 19:28
@tamarillo

Ich glaub durchaus, dass es auch in 5 Jahren noch sozialhilfe, streetworker und ein recht auf bildung gibt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 20:24
insideman schrieb:Weißt du, ich verstehs. Man überfällt eine Bank, etwas geht schief, man erschießt 10 Geiseln. Man prügelt sich im Fußballstadion halb zu Tode, man erschießt den Liebhaber und seine Frau wenn man heim kommt und sie erwischt.

Aber solche Geschichten wie diese.... da zweifel ich im ersten Moment überhaupt mal ob sie wahr sind.
Ich kann meine Frage gern wiederholen, falls du sie überlesen hast:

Warum glaubst du, sind in vielen (allen) Arbeitsargenturen Sicherheitsleute anwesend?
shionoro schrieb:Ich glaub durchaus, dass es auch in 5 Jahren noch sozialhilfe, streetworker und ein recht auf bildung gibt.
Davon gehe ich auch aus.
Ansonsten werden sich die Zustände hier arg verschlimmern


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 20:32
groucho schrieb:Ich kann meine Frage gern wiederholen, falls du sie überlesen hast:

Warum glaubst du, sind in vielen (allen) Arbeitsargenturen Sicherheitsleute anwesend?
Kann mir der Frage nichts anfangen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 20:38
insideman schrieb:Kann mir der Frage nichts anfangen.
Schade, ich dachte es wäre offensichtlich.

Egal, ob du das nachvollziehen kannst oder nicht, es ist nicht selten, dass Menschen, die ohne Respekt behandelt werden, gewalttätig werden.

DAS kann ich jedenfalls besser nachvollziehen, als Fußball-Hooligans, die sich aus Langeweile auf die Fresse hauen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 20:47
groucho schrieb:Egal, ob du das nachvollziehen kannst oder nicht, es ist nicht selten, dass Menschen, die ohne Respekt behandelt werden, gewalttätig werden.

DAS kann ich jedenfalls besser nachvollziehen, als Fußball-Hooligans, die sich aus Langeweile auf die Fresse hauen.
Das ist bei diesen Jugendlichen ja gar nicht gesagt, inwiefern diese Respektlosigkeit bereits erfahren haben. Ob überhaupt, wie oft, über welchen Zeitraum.

Und dass das dann mit dem Zücken eines Messers in so einer Situation endet, dafür gibts absolut 0 Verständnis. Nachvollziehen kann ich es nur insofern, dass es mich immer weniger wundert.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 20:53
insideman schrieb:Weißt du, ich verstehs. Man überfällt eine Bank, etwas geht schief, man erschießt 10 Geiseln. Man prügelt sich im Fußballstadion halb zu Tode, man erschießt den Liebhaber und seine Frau wenn man heim kommt und sie erwischt.
insideman schrieb:Und dass das dann mit dem Zücken eines Messers in so einer Situation endet, dafür gibts absolut 0 Verständnis.
Ich bin schon ein wenig verwundert, wofür du Verständnis aufbringst und wofür nicht.

Ich habe für keines dieser Beispiele Verständnis.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 20:59
groucho schrieb:Ich bin schon ein wenig verwundert, wofür du Verständnis aufbringst und wofür nicht.

Ich habe für keines dieser Beispiele Verständnis.
Also du kannst mich gerne berichtigen, aber gibt es nicht einen Unterschied zwischen verstehen und Verständnis aufbringen? Das mag durchaus Berührungspunkte haben, aber ich verwende beide Formulierungen und sie bedeuten nicht exakt dasselbe.

Gerade dir habe ich zugetraut, das zu erfassen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.01.2018 um 21:09
insideman schrieb:Also du kannst mich gerne berichtigen, aber gibt es nicht einen Unterschied zwischen verstehen und Verständnis aufbringen?
Äh, doch schon, ich hatte zu deinen Gunsten angenommen es handelt sich hier um Verb und substantiviertes Verb...

Dann lass uns das doch mal aufdröseln
insideman schrieb:Weißt du, ich verstehs. Man überfällt eine Bank, etwas geht schief, man erschießt 10 Geiseln. Man prügelt sich im Fußballstadion halb zu Tode, man erschießt den Liebhaber und seine Frau wenn man heim kommt und sie erwischt.
insideman schrieb:
Und dass das dann mit dem Zücken eines Messers in so einer Situation endet, dafür gibts absolut 0 Verständnis.
Also kannst du alles verstehen, hast aber nur für Mörder und Hooligans Verständnis?
Oder gilt das verstehen auch nur für die Mörder und Hooligans?

Dann macht dein Einwand aber wenig Sinn.

Ich bin verwirrt, erklär es mir bitte


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt