weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.805 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 08:03
Tussinelda schrieb: Sie haben Angst und kein Selbstwertgefühl, sie schämen sich.
Das stimmt durchaus. aber dann fangen die Unterscheidungen schon an. Wie sehen es die Familienangehörigen, die Community. Das kann man doch nicht außer acht lassen. Und wo größere "Probleme" sind muss man aktiver eingreifen, oder?
wichtelprinz schrieb:Und was hat das genau mit dem Bio oder Kultur zu tun?
Na, mit der Kultur schon. Bei einigen ist die Frau ein wenig weniger wert als in anderen, oder?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 08:33
Interessant finde ich immer wieder, dass sich gerade diejenigen, die hierzulande ein eher frauenfeindliches und traditionalistisches Rollenbild vertreten (siehe AfD-Programm) sich plötzlich auf Frauenrechte und -freiheiten berufen und zu deren entschiedensten Verteidigern aufschwingen.

Lasst mal stecken, Jungs, ihr seid durchschaut!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:09
@Doors
Doors schrieb:Interessant finde ich immer wieder, dass sich gerade diejenigen, die hierzulande ein eher frauenfeindliches und traditionalistisches Rollenbild vertreten (siehe AfD-Programm) sich plötzlich auf Frauenrechte und -freiheiten berufen und zu deren entschiedensten Verteidigern aufschwingen.

Lasst mal stecken, Jungs, ihr seid durchschaut!
Sei doch froh. Besser als wenn sie die Frauenrechte nicht verteidigen würden. In Bezug auf Erdogan ist das ebenso. Da überbieten sich teilweise rechte Deutsche mit rechten Türken wer liberaler ist die AfD oder die Akp. Darauf kann man aber mMn aufbauen, da fast jeder liberale Werte will. Schlimmer fände ich es wenn es andersherum wäre, wie teilweise in den USA mit libtards etc.

Gibt aber auch Linke, die das kritisieren: Ich habe unten einen Zeitungsartikel von der Huffingtonpost.


@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Und was hat das genau mit dem Bio oder Kultur zu tun? Bedrohung, Nötigung, Körperverletzung, alles Tatbestände. Man muss Leute nur zur Rechenschaft ziehen dann hört dies schon auf.

Mir ists auf jedenfall unbekannt das wir mit dem Argument "es gehört nicht zu unserer Kultur" damit aufhörten Frauen als Menschen 2. Klasse zu behandeln. Nein, eher ist mir bekannt, dass die Frau als Mensch 2. Klasse zu behandeln eher kulturell begründet wurde, mit dem drecks Religion da, die erzählte das die Frau an allem Schuld sei insbesondere das wir nicht mehr im Paradies verweilen.

Erst als wir befreit waren von unseren Spinnereien aus unserem kulturellen Hintergrund hörte diese
Herabstufung der Frau auf. Dazu haben wir noch ein paar Kriege benötig wo die Männer sich gegenseitig zu abertausenden hinschlachteten und die Frauen plötzlich wichtig wurden

Wir sollten am besten wissen, dass von wahnwitzigen Ideen keine Kultur gefeit ist. Und das wir ganz viele dieser in unseren Kulturgeschichte kennen bis wir daraus Erkenntnise schlossen und diese dann auch umsetzten.
Das ist nicht vergleichbar.

In der westlichen Kultur ist es generell verpönt Frauen zu schlagen (trotz Religion), zumindest nach meinem Empfinden. In den USA mmn noch mehr als bei uns und die sind religiöser.

In anderen Kulturen ist das nicht so sehr verpönt.

Syrien nehme ich ein wenig davon aus siehe unten.
Auch sind die Gesetzgebungen in anderen Kulturen gegen Frauen anders als bei uns und das prägt:

In Syrien herrscht die Scharia (dort nur für Muslime und nicht für Christen).

Assad ist es aber gelungen durch (ich sag mal) einen Bürokratiefehler den Passus des Züchtigens zu annulieren . Deswegen will ich Syrien auch davon ausnehmen.

https://www.islaminstitut.de/2010/erlaeuterungen-zum-syrischen-gesetz-ueber-die-zuechtigung-der-ehefrauen/

Die traditionellen (nichtliberalen) Koraninterpretation erlauben z.b. bei der Scharia, dass man Frauen züchtigen darf.
Wikipedia: Sure_4:34https://de.wikipedia.org/wiki/Sure_4:34

Hier dennoch Kritik an Syrien an den Frauenrechten. Nicht dass Assad zu gut wegkommt ;):

http://www.zeit.de/kultur/2017-01/frauenarbeit-syrien-verein-frauen-fuer-demokratie-10nach8

In Afghanistan ist das eher üblich:
http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Hunderte-Afghaninnen-wegen-moralischer-Verbrechen-inhaftiert-id19399976.html

Hier mal von anderen muslimischen Ländern(da dürften nicht so viele Migranten herkommen):

http://www.huffingtonpost.de/johanna-higgs/gewalt-gegen-frauen-kultur_b_15918364.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:17
blueavian schrieb:In der westlichen Kultur ist es generell verpönt Frauen zu schlagen (trotz Religion), zumindest nach meinem Empfinden. In den USA mmn noch mehr als bei uns und die sind religiöser.
Was die BRD angeht: Nicht nur in meinem Bundesland laufen die Frauenhäuser über.

https://www.shz.de/regionales/schleswig-holstein/frauenhaeuser-in-sh-sind-voellig-ueberlastet-was-sich-nun-aendern-soll-...

Was die USA angeht: Einfach mal unter Christian Domestic Discipline googlen. Da wird auch brutalste körperliche Gewalt gegen Frauen christlich legitimiert.

Was Gewalt gegen Frauen angeht: Da nehmen sich Männer weltweit nichts.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:23
Migrantinnen im Frauenhaus

Jede Frau hat unabhängig von ihrer Nationalität, ihrem religiösen oder kulturellen Hintergrund ein Recht auf ein Leben ohne Gewalt. Sie muss Bedrohungen durch ihren Mann/ Partner oder Familie nicht ertragen und kann Sicherheit und Schutz im Frauenhaus finden.

Selbstverständlich erhält jede Migrantin kompetente Beratung und Unterstützung zu allen Aspekten ihres Lebens, z.B.:
•Aufenthaltsstatus
•Existenzsicherung
•Sorge- und Umgangsrecht
•Bildungsperspektiven (z.B. Deutschkurse)
•Bildungswege der Kinder
•Wohnungssuche

Bei ehegattenabhängigem Aufenthalt erhält eine Frau nach 2 Jahren Ehe in Deutschland einen eigenständigen Aufenthaltsstatus. Ist sie weniger als 2 Jahre verheiratet, gilt eine Härtefallregelung. Dazu sollte sie möglichst Beweise für die Gewaltsituation vorlegen:
z.B.: ärztliche Atteste, ZeugInnenaussagen, Anzeigen bei der Polizei (Aktenzeichen) oder Polizeieinsätze vor Ort.

Frauenhäuser arbeiten mit Frauenfacheinrichtungen (z.B. zu Zwangsheirat, Zwangsprostitution oder Frauenhandel), DolmetscherInnen und RechtsanwältInnen zusammen, so dass betroffene Frauen sehr gut über ihre Rechte und Möglichkeiten informiert werden und diese nutzen können .
http://www.frauenhaeuser-sh.de/migrantinnen.html

Insbesondere Migrantinnen können durch Frauenberatungsstellen nicht ausreichend
geschützt werden. Dies zeigt der hohe Anteil von Frauen mit Migrationshintergrund
in den Frauenhäusern. Er betrug im Jahr 2010 rund 34 Prozent.

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Fachinhalte/S/schutzvorgewalt/Downloads/schutzvorgewalt_Frauenberatungsstellen_fach...

Wenn die Zahlen gesunken sind (kenne nur höhere), bitte verlinken.

Stimmt, sie geben sich weltweit nichts, trotzdem sollte, so wie es glücklicherweise gemacht wird, kein Faktor außer acht gelassen werden, oder?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:25
blueavian schrieb:Sei doch froh. Besser als wenn sie die Frauenrechte nicht verteidigen würden
Den Rechtsradikalen und Rechtsextremen geht es aber garnicht um die Verteidigung der Frauen allgemein. Es steckt auch da reine politische Ideologie dahinter und Versuch sowohl bei anderen Pseudopatrioten gut anzukommen als auch bei potenziellen weiblichen Wählern und Anhängern.
Blöderweise kommt dann der erste Widerspruch und sexistische Ausrutscher wenn man mal ne negative Erfahrung mit einer Frau hat und zwar in aller möglichen Form, sei es in Form von politischer Gesinnung der Frau und dem was sie so sagt (bspw linke Frauen die Flüchtlinge verteidigen) oder auch in Form von Verlassen werden usw.

Und außerdem, wer kennt nicht dieses bescheuerte Argument mancher "Biodeutschen", dass eine Frau und vor allem wenn sie links ist selber schuld ist wenn sie vergewaltigt wird oder wurde weil sie mit einem Migranten (erst recht wenn es ein Muslim oder Andersfarbiger ist) geschlafen oder geheiraten hat denn ihrer Logik nach wäre das bei einem "Biodeutschen" nicht passiert.
Es geht ja sogar so weit, dass nichtmal die Kinder verschont bleiben wenn der Papa ein "Ausländer" ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:44
Von wem hierzulande die Gewalt ausgeht:

"Die Zahl der Angriffe auf Flüchtlinge und ihre Unterkünfte ist 2017 im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen, aber immer noch auf einem hohen Niveau. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichten, zählte das Bundesinnenministerium insgesamt 2.219 Fälle – nach etwa 3.500 Angriffen im Jahr zuvor. Mehr als 300 Menschen seien dabei verletzt worden.

Zu den Delikten zählen demnach gefährliche Körperverletzung, Sachbeschädigung, Beleidigung, Volksverhetzung, Hausfriedensbruch, schwere Brandstiftung und Sprengstoffexplosionen. Dem Bericht zufolge gab es vergangenes Jahr 1.906 Angriffe auf Flüchtlinge sowie 313 Anschläge und Überfälle auf Flüchtlingsunterkünfte."


Quelle und weitere Informationen:

http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-02/bundesinnenministerium-angriffe-fluechtlinge-rechte-gewalt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:46
@Doors
Ach, sind das die die auch ihre Frauen verprügeln, oder gibt es da Unterschiede in der Motivation ....
das wird wohl im anderem Thread besprochen ... die Aussteigerprogramme sollten wohl dringendst intensiviert werden.

Hier sind auch viele Zahlen
Rechtsradikale und Migranten
https://www.focus.de/politik/deutschland/fakten-check-wie-sich-kriminalitaet-durch-und-gegen-fluechtlinge-wirklich-entwi...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:47
@blueavian
Es ist eigentlich ziemlich einfach. Alles was wir im Gesetz haben ist nicht Kultur sonst brauchten wir kein Gesetz dazu. Und da wir ein Gleichstellungsartikel haben geht auch daraus hervor, dass alle Straftatbestände wie Nötigung, wie Körperverletzung, wie Bedrohung auch beide Geschlechter im selben Mass betriftt bzw sie davor schützt. Und das gilt für jegliche Kultur. Es gelten also nicht irgendwelche kulturellen oder religiösen Werte sondern es gelten für alle die liberalen Werte der liberalen Rechtsstaates. Liberal heisst in diesem Fall, losgelöst von äusseren Zwängen wie Kultur oder Religion und Abwehrrechte des Individuums gegen solche. Das hat der liberale Rechtsstaat für jeden zu gewährleisten.
Und dies ist total unabhängig in welchem Kulturraum solch ein Staat steht, der kann in Europa, Asien, Afrika, Amerika oder Ausstralien stehn
Was in einem liberalen Rechsstaat überall gleich ist, ist das niemand wegen seines Geschlechts als minderwertig behabdelt werden darf. Aber nicht nur das, es darf auch niemand als Minderwertig behandelt werden wegen seiner Ethnie oder Herkunft

.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:48
@neugierchen

Allerdings sind Aussteigerprogramme für Nazis in ihrer Existenz bedroht:

http://www.spiegel.de/panorama/neonazi-aussteigerprogramm-exit-droht-das-aus-a-889844.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 09:50
Doors schrieb:Allerdings sind Aussteigerprogramme für Nazis in ihrer Existenz bedroht:
Ein Indiz mehr das die Politik mal wieder ein Stück bürgernäher werden sollte. Da zu sparen, einfach vollkommen kontraproduktiv. Die Diätenerhöhung dürfte ungefähr die gleichen Kosten wie Exit betragen. Auf Jahrzehnte gesichert ....

Genau wie in Sachsen, jeder Cent für die Infrastruktur würde die Wahlerfolge der AfD senken. Warum werden Probleme ignoriert?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 10:37
Doors schrieb:Was die BRD angeht: Nicht nur in meinem Bundesland laufen die Frauenhäuser über.
das ist flächendeckend so.

Bad Kreuznach
„Zwei Drittel aller Frauen, die im Frauenhaus Zuflucht suchen, haben einen Migrationshintergrund.“
http://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/bad-kreuznach/landkreis-bad-kreuznach/zwei-drittel-aus-dem-ausland-frauenhaus-s...

irgendwo in den Tiefen von allmy hatte ich schon mal dazu Rechercheergbnisse eiingestellt, wie hoch der Anteil Migrantinnen/Frauen mit Migrationshintergrund* ist.
auf jeden Fall ist der Anteil* flächendeckend höher als der Anteil* an der GEsamtbevölkerung


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 10:59
Bei Angriffen auf Flüchtlinge sind 2017 mehr als 300 Menschen verletzt worden. Die Linken-Politikerin Jelpke gibt der Stimmungsmache durch AfD und Union eine Mitschuld.
http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2018-02/bundesinnenministerium-angriffe-fluechtlinge-rechte-gewalt

Die Zahl der Angriffe ist rückläufig und man gibt Union und AfD die Schuld? O.O Steigen die Zahlen , ist es Schuld der Linken, oder wie?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 11:01
@lawine

Deswegen ist es ja auch gut, dass diese Frauen hier in der BRD sind. Hier gibt es wenigstens Hilfsangebote - die sich übrigens Frauen in den vergangenen Jahrzehnten mühsam erkämpfen musste. Gegen den Widerstand der hiesigen Männer.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 11:07
lawine schrieb:irgendwo in den Tiefen von allmy hatte ich schon mal dazu Rechercheergbnisse eiingestellt, wie hoch der Anteil Migrantinnen/Frauen mit Migrationshintergrund* ist.
Auch dort hatte ich dir bereits die Frage gestellt, ob die sich nur mit einem Genossen paaren?
Meise zu Meise, Fink zu Fink, Storch zu Storch und Feldmaus zu Feldmaus?

Anschließend hatte ich sogar mit einem User Rechnungen angestellt auf Basis von Umfragen zu Ehen.

Und doch wird es wieder hier reingeklatscht, um zu suggerieren, dass "Migranten" ihre Frauen prügeln...ist das bösartige Absicht?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 11:15
Fierna schrieb:Und doch wird es wieder hier reingeklatscht, um zu suggerieren, dass "Migranten" ihre Frauen prügeln...ist das bösartige Absicht?
Das auch Migranten Frauen schlagen ist doch allgemein bekannt, es schlagen ja auch deutsche Männer. Das es unterschiede gibt, bei Deutschen und Migranten, je nach Bildungsstand und religiöser Gesinnung. Gibt ja auch eine "Sekte" bei den Christen die Kinder schlägt ...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 11:20
@neugierchen
Du hasts nicht kapiert. Es geht darum das auch Einheimische Ausländerinen als Ehefrauen haben können, es da zu häuslicher Gewalt kommt und diese Ehefrau dann Schutz in einem Frauenhaus sucht. Sie ist dann, als Migrantin geführt im Frauenhaus aber ihr gewalttätiger Ehegatte muss wegen dem nicht zwingend auch ein Migrant sein. Das gibt eben die Aussage viele Migrantinen im Frauenhaus nicht her.

Ich kann mich zB noch an ein Fall bei uns erinnern wo ein Gericht entschieden hat das eine Frau aus Thailand das Bleiberecht behalten durfte nachdem sie sich von ihrem Einheimischen Ehemann nach Misshandlungen scheiden liess.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 11:21
@neugierchen

Es bezweifelt niemand, dass auch "Migranten" gewaltätig gegenüber Frauen sind.
Das ändert nichts daran, dass ihr hier versucht, diesen erhöhten Anteil von Frauen mit "Migrationshintergrund" auch auf "Migranten" zurückzuführen.

Das ist im besten Fall ein Denkfehler. Im schlimmeren Fall schlicht Hetze....also wenn man schonmal drauf hingewiesen wurde und die Suggetion trotzdem wieder unter's Volk bringen möchte auf gleichem Wege.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 12:04
wichtelprinz schrieb:Du hasts nicht kapiert. Es geht darum das auch Einheimische Ausländerinen als Ehefrauen haben können, es da zu häuslicher Gewalt kommt und diese Ehefrau dann Schutz in einem Frauenhaus sucht. Sie ist dann, als Migrantin geführt im Frauenhaus aber ihr gewalttätiger Ehegatte muss wegen dem nicht zwingend auch ein Migrant sein. Das gibt eben die Aussage viele Migrantinen im Frauenhaus nicht her.
Und dann gibts noch deutsche Frauen, die einen Mann mit Migrationshintergrund haben. Jedes Ding hat so seine zwei Seiten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

28.02.2018 um 12:06
wichtelprinz schrieb: Es geht darum das auch Einheimische Ausländerinen als Ehefrauen haben können
Klar, das wird die Prozentzahl erklären ... das ist doch schön wenn das Problem konkretisiert wird.
Fierna schrieb: diesen erhöhten Anteil von Frauen mit "Migrationshintergrund" auch auf "Migranten" zurückzuführen.
Belege doch mal die Quote ... warum gibt es dann in Schleswig Holstein extra Beratungsangebote? Weil sie in der Minderzahl sind? Dafür gibt es dann Belege?

Das es wohl ein kleiner Teil aller hier lebenden ist, selbstverständlich, aber eben überrepräsentiert. Auch unbestreitbar.


melden
135 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt