Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.508 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:00
Shionoro schrieb:Doch natürlich trifft das Asylbewerber, oder haben die einen deutschen Pass?
Muss ich tatsächlich "auschließlich" dazu schreiben? Der folgende Satz hätte es schon in den Kontext eingeordnet, wenn man es denn wirklich falsch verstehen wollte.

Wenn man ein Problem mit Aslybewerbern hat, dann ist es schon höchst fragwürdig, da alle Asylbewerber auszuschließen von einer Neuanmeldung. "Alle 'Ausländer'" ist dann nochmal ein Stufe drüber.

Ich hätte auch ganz gern den Beleg, dass das mit den Aslybewerbern irgendwo so kommuniziert worden wäre.
Shionoro schrieb:Als Ehrenämtler müssen die niemanden in ihren Verein reinlassen, wenn die nicht wollen. Ich weiß nicht wie du darauf kommst, dass das ansonsten gegen das AGG verstoßen würde.
Wo sage ich irgendwas dergleichen? Ich sagte, dass das eben bei Staatsangehörigkeit nicht gegen das AGG verstößt. Bei Ethnie aber z.B. schon.
Ich kann ja auch niemanden an der Tür meiner Disko abweisen, weil ich keine "Schwarzen" reinlasse.
Ich weiß jetzt auch nicht, wo mir da dieser Artikel irgendwie widersprechen würde. Der Rechtsanwalt meint ja sogar, dass es bei Staatbürgerschaft möglich sei, dass es gegen das AGG verstösst, was ich ausdrücklich nicht so sehe.
Shionoro schrieb:Ja, ich postuliere, dass die Leute die seit jJahrzehnten bei der Tafel arbeiten wesentlich besser beurteilen können als du, ob diese Entscheidung notwendig und sinnvoll ist oder nicht.
Aber was ist dein Urteil? Ehrenämtler weisen Leute ab, weil sie alle Rassisten sind und das erst recht plötzlich festgestellt haben in der Flüchtlingswelle, obwohl sie, ebenfalls seit Jahrzehnten, Ausländer ansonsten ganz anstandslos bedienen, genau wie migranten mit deutschen Pass auch und auch Flüchtlinge, die bereits angemeldet sind?
Also quasi ein Autoritätsargument + ein Haufen Strohmänner? Beeindruckend.
Shionoro schrieb:Btw ist es Quatsch was du schreibst: Die Anmeldung zur Tafel findet gar nicht während der Essensausgabe statt.
Die Drängler usw. von denen gesprochen wird wären in jedem Fall nicht bei der Essensausgabe zugegeben, sondern nur bei einem Termin der ne Viertelstunde lang geht zur Anmeldung und Vorlegung ihrer Daten.
Die können auch dort Leute vertreiben und schubsen. Und die könnten auch da aggressiv werden, wenn man sie abweist. Aber scheinbar tun sie das nur unter ganz gewissen Umständen, die nun zufällig durch diesen Kollektiv-Aufnahmestopp alle gelöst sind.

Aber kommen wir nochmal zu meiner letzten Frage eben: Wie hat man denn verifiziert, dass die Leute, die da Streß machen nicht noch eine Jahreskarte besitzen?
Machen wir es kurz: Offenbar gar nicht, denn die kommen ja zur Essensausgabe.

Man hat also das Problemklientel da scheinbar gar nicht ausgeschlossen, kann dafür jetzt aber blinde Iraker abweisen. Problem gelöst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:07
Fierna schrieb:Muss ich tatsächlich "auschließlich" dazu schreiben? Der folgende Satz hätte es schon in den Kontext eingeordnet, wenn man es denn wirklich falsch verstehen wollte.

Wenn man ein Problem mit Aslybewerbern hat, dann ist es schon höchst fragwürdig, da alle Asylbewerber auszuschließen von einer Neuanmeldung. "Alle 'Ausländer'" ist dann nochmal ein Stufe drüber.

Ich hätte auch ganz gern den Beleg, dass das mit den Aslybewerbern irgendwo so kommuniziert worden wäre.
Wo hab ich denn behauptet, dass irgendwer irgendetwas zu Asylbewerbern kommuniziert hat?
Fierna schrieb:Wo sage ich irgendwas dergleichen? Ich sagte, dass das eben bei Staatsangehörogkeit nicht gegen das AGG verstößt. Bei Ethnie aber z.B. schon.
Ich kann ja auch niemanden an der Tür meiner Disko abweisen, weil ich keine "Schwarzen" reinlasse.
Ich weiß jetzt auch nicht, wo mir da dieser Artikel irgendwie widersprechen würde. Der Rechtsanwalt meint ja sogar, dass es bei Staatbürgerschaft möglich sei, dass es gegen das AGG verstösst, was ich ausdrücklich nicht so sehe.
Weil du es für unrechtmäßig hälst, hätten sie das ganze nur auf Flüchtlinge bezogen.
Den Schwarzen an der Tür darfst du nicht abweisen, weil es da wiederum um einen Clubbesuch geht, also du ihm eine monetäre möglichkeit nimmst.
Wenn du niemanden, der schwarz ist, in dein haus lassen willst oder in dein Forum, darfst du das.
Wenn du dich in die Fußgängerzone stellst und Süßigkeiten nur an Weiße verteilen willst, dann darfst du das auch.

Die Frage bei der Tafel bezieht sich darauf, ob sie staatliche Leistungen substituiert. In dem Fall dürfte sie sowas nicht machen, weder mit dem Pass noch mit der Herkunft.
Also quasi ein Autoritätsargument + ein Haufen Strohmänner? Beeindruckend.
Ein Autoritäts UND gesunder Menschenverstandsargument.
Aber natürlich ist es leichter und viel intellektuell ehrlicher, einfach so leuten zu unterstellen, dass sie aus Rassismus handeln, ohne in irgendeiner form je vor ort gewesen zu sein.
Fierna schrieb:Die können auch dort Leute vertreiben und schubsen. Und die könnten auch da agressiv werden, wenn man sie abweist. Aber scheinbar tun sie das nur unter ganz gewissen Umständen, die nun zufällig durch diesen Kollektiv-Aufnahmestopp alle gelöst sind.

Aber kommen wir nochmal zu meiner letzten Frage eben: Wie hat man denn verifiziert, dass die Leute, die da Streß machen nicht noch eine Jahreskarte besitzen?
Machen wir es kurz: Offenbar gar nicht, denn die kommen ja zur Essensausgabe.

Man hat also das Problemklientel da scheinbar gar nicht ausgeschlossen, kann dafür jetzt aber blinde Iraker abweisen. Problem gelöst.
Innerhalb einer Viertelstunde, wenn da ein paar wenige Leute zur Neuanmeldung stehen? Die sind höchstens sauer wenn sie abgewiesen werden, dann ist der Termin vorbei und es hat sich.
Wenn sie da aggressiv werden, zieht das wesentlich weniger leute in mitleidenschaft und die mitarbeiter sind nicht alle durch die Essensvergabe eingebunden.

Was macht dich denn glauben, dass man die leute, die schon angemeldet waren aber stress gemacht haben, nicht ausgeschlossen hat? Mal so als gegenfrage, weil du scheinst dich ja gut auszukennen.
Natürlich schließt man die aus, das Problem scheint eher zu sein, dass zusätzlich noch viele problematische Kunden hinterherkommen, und man den Ärger jedes Mal hat.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:13
Shionoro schrieb:Aber natürlich ist es leichter und viel intellektuell ehrlicher, einfach so leuten zu unterstellen, dass sie aus Rassismus handeln, ohne in irgendeiner form je vor ort gewesen zu sein.
Du bist doch auch nicht vor Ort. Demnach kannst du auch nicht wissen, das sie aus Rassismus handeln, bewusst oder unwissend.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:18
plemplem schrieb:Du bist doch auch nicht vor Ort. Demnach kannst du auch nicht wissen, das sie aus Rassismus handeln, bewusst oder unwissend.
Ich bin nicht vor ort, aber die Leute, die es sind, haben diese Entscheidung getroffen.

Und da muss ich sagen, ich vertrau jemanden, der Jahrzehnte lang ehrenämtler ist und in Essen (logischerweise) auch jahrzehnte lang ausländer anstandslos bedient hat mehr in seiner beurteilung als leuten, die ihm von weit weg rassismus unterstellen.
Ich respektiere wenn andere Tafelmitarbeiter die Entscheidung kritisieren, aber nicht, wenn Leute die selbst keinen Handschlug tun ,wie irgendein politiker, da reingrätschen, nur um ein bisschen sympathiepunkte zu bekommen.

Es ist unerträglich, wenn jemand wie Karl Lauterbach da irgendwas über rassismus bei den ärmsten der armen twittert, aber sich nicht fragt, warum offenbar Flüchtlinge nicht gut genug versorgt werden, sodass sie auf die Tafel angewiesen scheinen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:21
Ich mein, das muss man sich mal klarmachen:

Tafeln müssen seit sie entstanden sind Fehler der Politik ausbadne.
Das gilt, wenn alleinerziehende zu wenig geld haben, das gilt für altersarmut, das gilt für Obdachlose und jetzt gilt es auch für Flüchtlinge.

Und wenn dann eine Tafel sagt, sie können, ob nun aus kapazität oder Sicherheit, das Ganze nicht mehr leisten, dann gibt es von Seiten der Politik keine Hilfestellung, sondern ein bisschen halbherzigen 'naja seid nicht rassistisch und bleibt ruhig'.

und von seiten vieler Menschen gibt es ein leidenschaftliches 'glauben wir euch nicht, ihr seid bestimmt nazis'.

Auf Ehrenämtler einkloppen scheint in Mode zu sein, anstatt sich selbst zu engagieren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:23
Shionoro schrieb:Wo hab ich denn behauptet, dass irgendwer irgendetwas zu Asylbewerbern kommuniziert hat?
Genau hier:
Shionoro schrieb:aber wenn da wirklich zur Hälfte Asylbewerber rumstehen und dadurch auch viel mehr Leute, als die Tafel bisher bewältigen musste, verstehe ich durchaus,
Ansonsten entspringt diese Situation ja offenbar deiner Fantasie, wenn das niemand so gesagt hat.
Shionoro schrieb:Weil du es für unrechtmäßig hälst, hätten sie das ganze nur auf Flüchtlinge bezogen.
Wo? Ich habe sogar gefragt, ob das unrechtmäßig wäre, weil du es auf Asylbewerber bezogen hast, wie hier nachzulesen:
Fierna schrieb:Kann man die laut AGG diskriminieren und musste deshalb auf alle "Ausländer" ausweichen? Ich habe jetzt nur die Passage zur Staatbürgerschaft gelesen.
Shionoro schrieb:Wenn du niemanden, der schwarz ist, in dein haus lassen willst oder in dein Forum, darfst du das.
Wenn du dich in die Fußgängerzone stellst und Süßigkeiten nur an Weiße verteilen willst, dann darfst du das auch.
Es geht hier aber nicht um "mein Haus". Und wenn ich es bspw vermiete und der Herr oder die Dame nicht lediglich Gast ist, sieht das wieder anders aus.
8. den Zugang zu und die Versorgung mit Gütern und Dienstleistungen, die der Öffentlichkeit zur Verfügung stehen, einschließlich von Wohnraum.
https://www.gesetze-im-internet.de/agg/__2.html

Warum dieser Anwalt da jetzt rumklagen will, ist da auch gar nicht von Bedeutung. Meine Aussage ist lediglich, dass die Staatsangehörigkeit nicht unter das AGG fällt, andere Kriterien es aber durchaus würden...wenn man es denn so kommunizieren würde oder Anlass zum Verdacht stände, dass es nicht ausschließlich um die Staatbürgerschaft geht.
Shionoro schrieb:Ein Autoritäts UND gesunder Menschenverstandsargument.
Ja, die mit dem "gesunden Menschenverstand" haben es meist nicht so mit Logik, ich weiß.
Shionoro schrieb:Aber natürlich ist es leichter und viel intellektuell ehrlicher, einfach so leuten zu unterstellen, dass sie aus Rassismus handeln, ohne in irgendeiner form je vor ort gewesen zu sein.
Das ist wieder ein Strohmann.
Shionoro schrieb:Was macht dich denn glauben, dass man die leute, die schon angemeldet waren aber stress gemacht haben, nicht ausgeschlossen hat? Mal so als gegenfrage, weil du scheinst dich ja gut auszukennen.
Ich möchte das nunmal wissen, es ist ja nun sinngemäß eine Aussage von dir, dass man sich da nicht individuell um die Täter kümmern kann und deshalb so ein Kollektiv-Aufnahmestopp die richtige Lösung ist.
Hat man sich also doch individuell um die Täter kümmern können und trotzdem diesen Aufnahmestopp angehängt?

Wäre ja plötzlich eine ganz andere Sachlage....und verbindendes Element wieder nur "Es ist richtig, die Umstände sind egal".


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:29
Shionoro schrieb:aber die Leute, die es sind, haben diese Entscheidung getroffen.
Meinst du alle die dort arbeiten haben einstimmig diese Entscheidung getroffen?
Shionoro schrieb:Und da muss ich sagen, ich vertrau jemanden, der Jahrzehnte lang ehrenämtler ist und in Essen (logischerweise) auch jahrzehnte lang ausländer anstandslos bedient hat mehr in seiner beurteilung als leuten, die ihm von weit weg rassismus unterstellen.
Ausländer ist nicht gleich Ausländer für Rassisten. Deutsch-Russen haben zb. einen anderen Stellenwert als Ausländer mit dunkler Haut. Und nur weil jemand ehrenamtlich tätig ist, also soziales Engagement zeigt, heißt das nicht, das dieser auch rassistisch sein kann, oder?
Shionoro schrieb:Ich respektiere wenn andere Tafelmitarbeiter die Entscheidung kritisieren, aber nicht, wenn Leute die selbst keinen Handschlug tun ,wie irgendein politiker, da reingrätschen, nur um ein bisschen sympathiepunkte zu bekommen.
Diesen Vorwurf würde ich gelten lassen, wenn du dich vorbildlicher verhalten würdest als ein Politiker der da reingrätscht, aus welchen Gründen auch immer. Tust du das?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:32
Fierna schrieb:Genau hier:
Aber da behaupte ich gar nicht, dass da irgendwas zu den ASylbewerbern kommuniziert wurde.
Oder meintest du, wo die Tafel sagt, dass sie viele ASylbewerber haben?
Das steht auf deren Seite, dass die Probleme in der Form erst seit der Flüchtlingskrise bestehen.
Fierna schrieb:Warum dieser Anwalt da jetzt rumklagen will, ist da auch gar nicht von Bedeutung. Meine Aussage ist lediglich, dass die Staatsangehörigkeit nicht unter das AGG fällt, andere Kriterien es aber durchaus würden...wenn man es denn so kommunizieren würde oder Anlass zum Verdacht stände, dass es nicht ausschließlich um die Staatbürgerschaft geht.
Doch das ist von bedeutung, wenn du mir erzählst, sie haben das mit dem Pass nur aus taktischen Gründen gemacht.
Hätten sie ja schließlich gar nicht gebraucht.
Fierna schrieb:Ja, die mit dem "gesunden Menschenverstand" haben es meist nicht so mit Logik, ich weiß.
Doch die haben es meist mit Logik. Ich jedenfalls.
Und nach wie vor: Du hälst es für warscheinlich, dass jemand, der Jahrzehntelang ehrenamtlich auch Migranten bedient plötzlich aus rassistischen Motiven den Aufnahmestopp auf Ausländer verhängt?
Fierna schrieb:Das ist wieder ein Strohmann.
Nö, das ist die Wahrheit. Wird oft Strohmann genannt, wenn man sich nicht dazu äußern will.
Fierna schrieb:Ich möchte das nunmal wissen, es ist ja nun sinngemäß eine Aussage von dir, dass man sich da nicht individuell um die Täter kümmern kann und deshalb so ein Kollektiv-Aufnahmestopp die richtige Lösung ist.
Hat man sich also doch individuell um die Täter kümmern können und trotzdem dieen Aufnahmestopp angehängt?

Wäre ja plötzlich eine ganz andere Sachlage....und verbindendes Element wieder nur "Es ist richtig, die Umstände sind egal".
Man kann nachträglich Leuten ihre anmeldung wieder entziehen. Ist ganzschön aufwändig, aber man hat ja keine andere wahl, wenn man sie beim nächsten mal nicht wieder da haben will.
Wenn aber genug neue Störenfriede dazukommen, dann hat man den ärger trotzdem jedes einzelne mal, und scheinbar hat die Tafel diesen Fall gesehen.

Du sagst mir ja nach wie vor, dass die Mitarbeiter vor ort die Lage scheinbar nicht einschätzen können und es ihnen viel mehr spaß macht, als nazis betitelt zu werden (unter anderem von sprayern direkt am tafel eingang) und verbal auf die fresse zu bekommen.
Wohlgemerkt redest du über ehrenämtler, die da so oder so, mit aufnahmestop oder nicht, eine ganze Menge Migranten bedienen.

Denen unterstellst du rassismus, und das ist absolut lächerlich.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:34
plemplem schrieb:Meinst du alle die dort arbeiten haben einstimmig diese Entscheidung getroffen?
Nein, aber meinst ud, der Vorstand hat die Entscheidung leichtfertig getroffen gegen den Willen und die Meinung der Mitarbeiterschaft?
plemplem schrieb:Ausländer ist nicht gleich Ausländer für Rassisten. Deutsch-Russen haben zb. einen anderen Stellenwert als Ausländer mit dunkler Haut. Und nur weil jemand ehrenamtlich tätig ist, also soziales Engagement zeigt, heißt das nicht, das dieser auch rassistisch sein kann, od
Lach, du glaubst in Essen waren da bisher keine dunkelhäutigen Menschen zugegen bei den Tafeln? In Essen.
plemplem schrieb:Diesen Vorwurf würde ich gelten lassen, wenn du dich vorbildlicher verhalten würdest als ein Politiker der da reingrätscht, aus welchen Gründen auch immer. Tust du das?
Hey hey hey, ich geb Ehrenamtlich an einer Schule mit 80% Migrantenanteil (falls das wichtig ist, großteils Tüklen und Araber) Nachhilfe. Aber selbst wenn ich das nicht täte würde ich andere ehrenämtler nicht beschuldigen, wenn die nicht so Ehrenamten, wie ich das will.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:40
Shionoro schrieb:aber meinst ud, der Vorstand hat die Entscheidung leichtfertig getroffen gegen den Willen und die Meinung der Mitarbeiterschaft?
Halte ich zumindest für möglich.
Shionoro schrieb:du glaubst in Essen waren da bisher keine dunkelhäutigen Menschen zugegen bei den Tafeln?
Doch, aber vielleicht nicht in so einer großen Anzahl wie jetzt.
Shionoro schrieb:ich geb Ehrenamtlich an einer Schule mit 80% Migrantenanteil (falls das wichtig ist, großteils Tüklen und Araber) Nachhilfe.
An einer Schule, ok, aber nicht an einer Tafel. ;)
Shionoro schrieb:Aber selbst wenn ich das nicht täte würde ich andere ehrenämtler nicht beschuldigen, wenn die nicht so Ehrenamten, wie ich das will.
Nun, aber andere tun das. Es kann halt nicht jeder so super sein wie du.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:40
Also man muss schon viel Phantasie haben um nun ehrenamtliche Helfer die jahrelang jeden geholfen haben, darunter bestimmt schon immer sehr viele Menschen ohne deutschen Pass, etwas zu unterstellen, wenn laut Schilderung genau das Klientel (damit meine ich weder Asylwerber noch Migranten, sondern einen bestimmten Teil davon) sich so aufführt, wie sie sich nicht nur bei der Tafel aufführen.

Ich hatte kürzlich das Vergnügen Essen zu besuchen und wurde in nicht mal einer Woche am Bahnhof 3 Mal angepöbelt. Das wird dasselbe Klientel sein, welches bei der Tafel Ärger macht. Und das sonst auch bereits negativ aufgefallen ist. Stichworte brauchen wir bestimmt keine mehr.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:44
Shionoro schrieb:Doch das ist von bedeutung, wenn du mir erzählst, sie haben das mit dem Pass nur aus taktischen Gründen gemacht.
Ja, zum Glück erzähle ich das nicht, dann ist es also egal.
Shionoro schrieb:Nö, das ist die Wahrheit. Wird oft Strohmann genannt, wenn man sich nicht dazu äußern will.
Ne, keineswegs
Mit einem Strohmann-Argument wird ein Streitgespräch fingiert, in dem den eigenen Argumenten angebliche Argumente der Gegenseite gegenübergestellt werden. Statt auf die tatsächliche Position des Gegners und seine Argumente einzugehen, wird gegen einen nicht anwesenden, fiktiven Gegner – den „Strohmann“ – argumentiert; dabei werden diesem oft verzerrte und undifferenzierte Versionen der gegnerischen Argumentation in den Mund gelegt.
Wikipedia: Strohmann-Argument

Du kannst mir ja an der Stelle sicherlich die ganzen Zitate raussuchen, wo ich:
Shionoro schrieb:Ehrenämtler weisen Leute ab, weil sie alle Rassisten sind und das erst recht plötzlich festgestellt haben in der Flüchtlingswelle, obwohl sie, ebenfalls seit Jahrzehnten, Ausländer ansonsten ganz anstandslos bedienen, genau wie migranten mit deutschen Pass auch und auch Flüchtlinge, die bereits angemeldet sind?
oder
Shionoro schrieb:Aber natürlich ist es leichter und viel intellektuell ehrlicher, einfach so leuten zu unterstellen, dass sie aus Rassismus handeln, ohne in irgendeiner form je vor ort gewesen zu sein.
oder
Shionoro schrieb:Du hälst es für warscheinlich, dass jemand, der Jahrzehntelang ehrenamtlich auch Migranten bedient plötzlich aus rassistischen Motiven den Aufnahmestopp auf Ausländer verhängt?
Shionoro schrieb:Denen unterstellst du rassismus, und das ist absolut lächerlich.
oder
Shionoro schrieb:Du sagst mir ja nach wie vor, dass die Mitarbeiter vor ort die Lage scheinbar nicht einschätzen können und es ihnen viel mehr spaß macht, als nazis betitelt zu werden (unter anderem von sprayern direkt am tafel eingang) und verbal auf die fresse zu bekommen.
gesagt hätte.

Da bin ich aber gespannt.
Shionoro schrieb:Man kann nachträglich Leuten ihre anmeldung wieder entziehen. Ist ganzschön aufwändig, aber man hat ja keine andere wahl, wenn man sie beim nächsten mal nicht wieder da haben will.
Laut dir kann man sie nichtmal abweisen bei der Essensausgabe, da das schon zu aufwändig ist...wieso reagieren sie auf so einen Entzug nicht aggressiv?

Ob man das Problem jetzt gelöst hat, weiß ich immer noch nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:45
insideman schrieb:Ich hatte kürzlich das Vergnügen Essen zu besuchen und wurde in nicht mal einer Woche am Bahnhof 3 Mal angepöbelt.
Hast du wenigstens zurückgepöbelt, oder fehlte dir dazu der Arsch in der Hose? ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:45
plemplem schrieb:Halte ich zumindest für möglich.
Ich halte das für sehr unwarscheinlich. Und auch dieser Vorstand ist da schon ziemlich lange, warum sollte er das erst jetzt plötzlich tun? Wohlgemerkt laufen einen bei einem Ehrenamt die Leute weg, wenn man sowas durchzieht.
plemplem schrieb:Doch, aber vielleicht nicht in so einer großen Anzahl wie jetzt.
Wie gesagt, in Essen musst du dich mal in der Fußgängerzone umschauen. Dass du denkst, da waren vorher nicht sehr sehr vieel Migranten, ist für jemanden der Esse kennt ein bisschen lustig.
Da werden weniger Schwarze gewesen sein, aber dass jemand jahrelang Türken und araber bedient und dann bei syrischen Flüchtlingen aus rassistischen motiven Stopp sagt, das halte ich dann doch für unwarscheinlich.
plemplem schrieb:An einer Schule, ok, aber nicht an einer Tafel.
Ne, aber ich halte mich grundsätzlich mit kritik zurück bevor ich wenigstens den kontext verstehe für eine Entscheidung.
Ich hau nicht sofort nazi anschuldigungen raus.
plemplem schrieb:Nun, aber andere tun das. Es kann halt nicht jeder so super sein wie du.
Das ist aber nunmal schlecht. Wir dreschen auf die LEute ein, die den Problemen in unserer Gesellschaft ehrenamtlich etwas entgegensetzen wollen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:45
Ich fahr mal zu Conne Island und sprüh auch paar Autos mit "Nazi" voll...bringt nichts, die Doppelmoral bleibt ja.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:47
plemplem schrieb:Hast du wenigstens zurückgepöbelt, oder fehlte dir dazu der Arsch in der Hose?
Pöbeleien sind vlt. nicht jedermanns Sache.. und schon gar nicht state of the art, wenn man doch vernünftig integrieren will.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:47
Fierna schrieb:Laut dir kann man sie nichtmal abweisen bei der Essensausgabe, da das schon zu aufwändig ist...wieso reagieren sie auf so einen Entzug nicht aggressiv?

Ob man das Problem jetzt gelöst hat, weiß ich immer noch nicht.
Natürlichen reagieren die da aggressiv, das ist aber wesentlich leichter zu bewältigen als wenn da eine Gruppe bei der Essensausgabe steht, die aggressiv ist.
Wenn jemand bei der Essensausgabe aggressiv ist, muss man ihn abweisen, so oder so. Das macht man mit oder ohne aufnahmestopp.
Wenn aber genügend Leute die aggro sind nachkommen, bringt dir das ganze wenig, dann kannst du jedes einzelne mal wieder mit aggresison zurechtkommen.
Das musst du nicht, wenn du erstmal einen aufnahmestopp verhängst und wenigstens nurnoch dich um die aggrisven leute, die eh schono da sind, kümmern musst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:52
plemplem schrieb:Hast du wenigstens zurückgepöbelt, oder fehlte dir dazu der Arsch in der Hose? ;)
Wenn du beruflich unterwegs und nicht gerade Antänzer am Hauptbahnhof bist, dann hast du dich dementsprechend zu verhalten.
Umso mehr in der Position in der ich mich befinde.

Abgesehen davon, dass ich aus dem Alter raus bin und es durchaus erkenne, wenn ich einen Konflikt ohne Gewaltanwendung überstehe. Scheint mir, als wäre dir das nicht so ein Begriff, anders verstehe ich die Frage nicht.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:54
Corky schrieb:Ich fahr mal zu Conne Island und sprüh auch paar Autos mit "Nazi" voll...bringt nichts, die Doppelmoral bleibt ja.
Oh da war bei uns auch erst kürzlich etwas zu lesen :

Kein Einlass in Wiener Szeneclub für schwule Asylwerber


https://derstandard.at/2000073328398/Kein-Einlass-in-Wiener-Szeneclub-fuer-schwule-Asylwerber


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.03.2018 um 15:55
Shionoro schrieb:Ich halte das für sehr unwarscheinlich.
Ich nicht.
Shionoro schrieb:Und auch dieser Vorstand ist da schon ziemlich lange, warum sollte er das erst jetzt plötzlich tun?
Was weiß ich was ihn über die Leber gelaufen sein wird? Man steckt ja nicht in ihnen drin. Von daher kann man nur mutmaßen.
Shionoro schrieb:Wohlgemerkt laufen einen bei einem Ehrenamt die Leute weg, wenn man sowas durchzieht.
Welche Leute, die Kunden oder die Ehrenamtler?
Shionoro schrieb:Dass du denkst, da waren vorher nicht sehr sehr vieel Migranten
Nochmal. Migrant ist nicht gleich Migrant.
Shionoro schrieb:aber dass jemand jahrelang Türken und araber bedient und dann bei syrischen Flüchtlingen aus rassistischen motiven Stopp sagt, das halte ich dann doch für unwarscheinlich.
Gibt es da Zahlen an die man sich orientieren kann, ob vor der Ankunft der Flüchtlinge schon viele Araber oder Türken diese Tafel besucht haben? Oder vermutest du nur das dort welche Kunden waren?
Shionoro schrieb:Ne, aber ich halte mich grundsätzlich mit kritik zurück bevor ich wenigstens den kontext verstehe für eine Entscheidung.
Ich hau nicht sofort nazi anschuldigungen raus.
Hab hier noch keinen gelesen der Nazianschuldigungen rausgehauen hat? Und Du?
Shionoro schrieb:Wir dreschen auf die LEute ein, die den Problemen in unserer Gesellschaft ehrenamtlich etwas entgegensetzen wollen.
Verstehe, und weil sie das tun, soll es verboten werden diese nicht mehr für ihr Handeln zu kritisieren?


melden
238 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt