Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

37.998 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.01.2019 um 13:49
staples schrieb:Du musst noch 'nicht?' oder 'ja?' dazu setzen. Und einen leicht überheblichen, aber doch mitfühlenden Gesichtsausdruck. Und einen kleinen Seitenhieb auf die toxischen weißen Männer.
Ist mir zu viel Schreibarbeit, und verarschen kannst dich selbst.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.01.2019 um 13:53
Realo schrieb:Ist mir zu viel Schreibarbeit, und verarschen kannst dich selbst.
Treffer, versenkt :) Realität muss Sinn machen, nicht?

Aber Schluss mit offtopic.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

10.01.2019 um 15:27
staples schrieb:Gibt es noch eine andere?
Ich weiß nicht so genau ob wir hier über dasselbe Phänomen reden? Gemeint waren bei mir Personen die sich auf den Poststrukturalismus, Dekonstruktivismus und verwandte sprachzentrierte philosophische Strömungen beziehen. Und ja es gibt auch noch ne Menge andere. In Deutschland wären da noch klassische Anarchisten, Autonome, alles was von der Frankfurter Schule beeinflusst ist und zum Schluss leider auch totalitärer Mist wie Leninisten und Maoisten, die gerade (oh Wunder) im Osten im Trend liegen. Sozialdemokraten/Linksliberale und Grüne jetzt mal außen vor.

Edit: Roten Beitrag zu spät gelesen. Letzter OT-Beitrag meinerseits.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 00:19
Hat sich unweit meines Wohnorts ereignet, wirklich grausam :|
Erstochen, bevor man überhaupt geboren wird...

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85076318/bad-kreuznach-mann-attackiert-schwangere-mit-mess...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 05:09
@ThomasTomate

Solche Meldungen bringen den Thread hier nicht weiter (meine Erfahrung).
Die folgenden Postings sehen immer gleich aus: Bestürzung auf der einen, Argumente wie „das machen Deutsche auch“ auf der anderen Seite.
Natürlich bleibt es unbenommen diese Meldungen zu posten.
Selbstverständlich ist es eine unfassbare Grausamkeit und für mich als Familienmensch und vorstellbar.
Aber wie gesagt, bringt inhaltlich alles gar nichts, die Leute bleiben tot (sowohl im Mittelmeer als auch hierzulande).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 12:09
MrOchmoneck schrieb:Solche Meldungen bringen den Thread hier nicht weiter (meine Erfahrung).
Meine Erfahrung ist das nicht!
An aller erster Stelle sollte die Erforschung der Hintergründe solcher Taten stehen.Egal wie lange das dauert.
Selbstverständlich:
Erforschung nicht hier im Thread,sondern ernsthaft.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 12:24
eckhart schrieb:Selbstverständlich:
Erforschung nicht hier im Thread,sondern ernsthaft.
Warum denn nicht hier im thread? Was ist falsch an dem Versuch? @eckhart


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 12:28
stereotyp schrieb:Warum denn nicht hier im thread? Was ist falsch an dem Versuch? @eckhart
Wenn Du Dich dazu fähig fühlst, warum nicht?
Kannst ja loslegen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 12:41
@eckhart
Mach ich. Ich hab Migrantengewalt + Ursachen gegoogelt. Erster interessanter Treffer:
Die Studienautoren um Pfeiffer weisen denn auch pauschale Vorwürfe einer höheren Kriminalitätsneigung von Migranten zurück. Der höhere Anteil an Tatverdächtigen sei auch damit zu erklären, dass es sich bei den Zuwanderern zu einem großen Teil um junge Männer in jener Altersspanne handele, in der mehr Menschen typischerweise straffällig würden. Die Autoren verweisen auf Betreuungsdefizite bei Minderjährigen.

Auch die Unterbringung von Menschen unterschiedlicher Kultur und Religion in beengten Unterkünften begünstige Gewalt. Die Autoren verweisen noch auf andere Faktoren, die Gewaltkriminalität fördern: Männlichkeitsnormen, die Gewalt legitimieren, und eine fehlende „zivilisierende Wirkung“, die von Frauen ausgehe. Pfeiffer hält deshalb die Idee des Familiennachzugs für „nicht dumm“.

Zudem würden Ausländer eher als Deutsche von Opfern bei der Polizei angezeigt. Der stellvertretende Vorsitzende des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Ulf Küch, sagte der WELT: „Pfeiffer hat recht mit dem Argument, dass Ausländer häufiger angezeigt werden. Zwar nicht bei schweren Straftaten – Gewaltverbrechen und Morde werden fast immer angezeigt –, aber bei geringen Vergehen wird ein Ausländer eher bei der Polizei verdächtigt.“
https://www.welt.de/politik/deutschland/article172153774/Gewalt-durch-Zuwanderer-Polizeigewerkschaften-fordern-Konsequen...

tja. Aber das war es auch. Zumindest auf den ersten 3 Seiten kommt nichts mehr, was irgendwie für diese Diskussion fruchtbar wäre...

Soviel zur Informationsfreiheit. Beinhaltet auch das Recht, sich zu informieren. Find ich schon beachtlich, dass man dazu so gar nichts findet.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 12:44
eckhart schrieb:An aller erster Stelle sollte die Erforschung der Hintergründe solcher Taten stehen.Egal wie lange das dauert.
Jeder Tat einzeln!
Und gründlich.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 12:49
@eckhart

Hast mir nen gutes Stickwort gegeben. Hintergrund. Hab Migrantengewalt + Hintergrund gegoogelt. Erster guter Treffer: https://www.sueddeutsche.de/panorama/exklusiv-mehr-gewaltkriminalitaet-durch-mehr-zuwanderer-1.3811192
Eine Studie im Auftrag des Bundesministeriums für Familie und Jugend hat die Gewaltkriminalität von Flüchtlingen anhand des Fallbeispiels Niedersachsen untersucht.
Ergebnis: Fast jede achte Gewalttat in dem Land rechnet die Polizei einem Flüchtling zu.
Das Urteil, Flüchtlinge seien pauschal krimineller, lässt sich dennoch nicht fällen, da sich die Zahlen stark nach Herkunftsländern unterscheiden.
Außerdem werden Flüchtlinge schneller einer Gewalttat verdächtigt und angezeigt.
Und die verlinken auch die Studie: https://www.bmfsfj.de/blob/121226/0509c2c7fc392aa88766bdfaeaf9d39b/gutachten-zur-entwicklung-der-gewalt-in-deutschland-d...

Die schau ich mir jetzt mal an. :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:03
Aus der Studie https://www.bmfsfj.de/blob/121226/0509c2c7fc392aa88766bdfaeaf9d39b/gutachten-zur-entwicklung-der-gewalt-in-deutschland-d...
5.1 Der seit 2014 zu beobachtende Anstieg der Gewaltkriminalität in Niedersachsen – gibt es einen Zusammenhang mit der seit 2015 starken Zuwanderung?“ ..............................................................................................................71
5.2 Erklärungsangebote für den Anstieg der Gewaltkriminalität..........................................72
5.2.1 Bevölkerungszuwachs durch Flüchtlinge ..........................................................72
5.2.2 Alters- und Geschlechtszusammensetzung ......................................................73
5.2.3 Die Akzeptanz gewaltlegitimierender Männlichkeitsnormen .............................74
5.2.4 Das Anzeigeverhalten von Gewaltopfern ..........................................................74
3
5.2.5 Die verschiedenen Gruppen von Flüchtlingen und ihre jeweiligen Aufenthaltsperspektiven ....................................................................................77
5.2.6 Die individuellen und sozialen Rahmenbedingungen des Lebens
von Flüchtlingen (Ergebnisse eines Workshops mit Expertinnen
und Experten der Flüchtlingsbetreuung) ...........................................................80
zu 5.2.3
Bei der Interpretation der die Flüchtlinge betreffenden Daten der Tabelle 13 darf ferner ein Aspekt nicht außer Acht gelassen werden. Die Flüchtlinge stammen ganz überwiegend aus Ländern, die von maskuliner Dominanz geprägt sind. Auf der Grundlage der am Kriminologischen Forschungsinstitut Niedersachsen (KFN) bisher durchgeführten Migrationsforschung gehen wir davon aus, dass ein be- achtlicher Teil der als Flüchtlinge zugewanderten männlichen 14- bis unter 30-jährigen sogenannte gewaltlegitimierende Männlichkeitsnormen verinnerlicht hat, die sich in vielen Untersuchungen als ein die Gewalt fördernder Belastungsfaktor erwiesen haben (Baier et al. 2010). Erfasst werden diese Männlichkeitsnormen mittels Aussagen wie: „Der Mann ist das Oberhaupt der Familie und darf sich notfalls auch mit Gewalt durchsetzen“ oder: „Ein Mann, der nicht bereit ist, sich gegen Beleidigungen mit Gewalt zu wehren, ist ein Schwächling“.
Für die These einer „importierten Machokultur“ spricht auch ein aktueller Befund aus der 2015 durch- geführten, niedersachsenweit repräsentativen Schülerbefragung. Zu den drei am höchsten belasteten Gruppen, den aus dem ehemaligen Jugoslawien, aus der Türkei und aus anderen muslimischen Län- dern stammenden Jugendlichen, belegen die Daten einen signifikanten Unterschied, wenn wir nach ihrem Geburtsland fragen. Diejenigen unter ihnen, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind, haben die gewaltlegitimierenden Männlichkeitsnormen zu 20 % akzeptiert. Die Vergleichsquote der im ehemaligen Jugoslawien, in der Türkei bzw. in anderen muslimischen Ländern geborenen Ju- gendlichen liegt mit 29,8 % signifikant höher. Wir interpretieren diesen Befund als einen Beleg dafür, dass das Aufwachsen in Deutschland einen kulturellen Lernprozess ermöglicht hat. Wer dagegen erst im Laufe seiner Kindheit nach Deutschland gekommen ist, scheint noch stärker in den Traditionen verankert zu sein, die die Kultur des Heimatlandes prägen. Das dürfte erst recht für diejenigen gelten, die im Verlauf der letzten beiden Jahre als männliche 14- bis unter 30-jährige Asylbewerber nach Deutschland gekommen sind.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:10
https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_85076318/bad-kreuznach-mann-attackiert-schwangere-mit-mess...
https://www.welt.de/vermischtes/article186970364/Mann-sticht-in-Klinik-auf-Schwangere-ein-Ungeborenes-stirbt.html
eckhart schrieb:MrOchmoneck schrieb:
Solche Meldungen bringen den Thread hier nicht weiter (meine Erfahrung).
Meine Erfahrung ist das nicht!
An aller erster Stelle sollte die Erforschung der Hintergründe solcher Taten stehen.Egal wie lange das dauert.
Selbstverständlich:
Erforschung nicht hier im Thread,sondern ernsthaft.
@stereotyp

Mein Post bezog sich auf diesen konkreten Fall!
Und in diesem Fall traue ich mir weder Ermittlungen noch Urteil zu!
(Trotzdem halte ich ihn hier für unbedingt erwähnungswert!)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:24
@eckhart
ach so. Ich hab noch was gefunden:
Doch woher kommt die hohe Kriminalität unter Zuwanderern?

Kriminalpsychologin sieht vielschichtige Gründe

Die Gründe sind vielschichtig, sagt Gunda Wößner, Kriminalpsychologin am Freiburger Max-Planck-Institut: "Man kann das erklären durch drei Hauptaspekte. Einmal, dass die Geflüchteten hier in Deutschland in einer Situation leben, die sehr viele soziale Probleme für die Personen mitbringt. Zweitens, dass sie aus ihrem Umfeld herausgelöst sind und dadurch auch der sozialen Kontrolle durch dieses soziale Umfeld entziehen können." – Und drittens: dass unter den Zuwanderern viele junge Männer sind, und die werden statistisch am häufigsten straffällig – egal ob Ausländer oder Deutsche.
https://www.swr.de/swraktuell/baden-wuerttemberg/suedbaden/Nach-Vergewaltigung-in-Freiburg-Kriminal-Statistik-im-Zusamme...
Erklärt werden kann ein solcher Befund damit, dass Jugendliche aus Migrantenfamilien im Durchschnitt ungünstigere Sozialisationsbedingungen haben. Hierzu zählen zunächst sozioökonomische Nachteile, schlechtere Bildungs- und Arbeitsmarktchancen und ein vermehrtes Aufwachsen in benachteiligten Stadtvierteln. All dies kann gerade bei männlichen Jugendlichen (herkunftsunabhängig) den Anschluss an Jugendgruppen wahrscheinlicher machen, in denen (auch) mit (Gewalt-)Delinquenz Anerkennung und Selbstwert erlangt werden können. Zusammenhänge zwischen schwererer Jugenddelinquenz und Migrationshintergrund lassen sich nach manchen Studien vollständig, häufig aber zumindest substantiell und zu einem überwiegenden Teil mit stärkerer sozialer Benachteiligung erklären.70 Hinzu kommen Besonderheiten der Lebenslage von Jugendlichen mit Migrationshintergrund:71 So können zum häufig niedrigen sozialen Status Fremdheits- und Ablehnungserfahrungen, ein damit verbundenes geringes Zugehörigkeitsgefühl, spezifische Spannungen der Identitätsfindung und zum Teil auch innerfamiliäre Konflikte hinzutreten.72 Darüber hinaus können traditionelle Männlichkeitsbilder den Einsatz von Gewalt zur Demonstration von Stärke wahrscheinlicher machen.73 Die Zustimmung zu solchen Einstellungen ist allerdings nicht losgelöst von der Lebenslage im Aufnahmeland. Es ist zu erkennen, dass der Rückgriff auf Gewalt und die Orientierung an gewaltlegitimierenden Normen dann an Attraktivität verlieren, wenn Unterschiede in der Bildungsbeteiligung geringer werden.74
https://mediendienst-integration.de/fileadmin/Dateien/Gutachten_Walburg_Kriminalitaet_Migration.pdf


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:43
stereotyp schrieb:ach so. Ich hab noch was gefunden:
Achso, Du hältst über den allgemeinen Forschungsstand auf dem Laufenden?
Da sind ebenfalls noch Hintergründe offen:
edit:
5.4 Die Reduktion des Tatvorwurfs im Zuge des Strafverfahrens – eine Datenanalyse am Beispiel der tatverdächtigen Flüchtlinge aus nordafrikanischen Ländern
https://www.bmfsfj.de/blob/121226/0509c2c7fc392aa88766bdfaeaf9d39b/gutachten-zur-entwicklung-der-gewalt-in-deutschland-d...
Warum gabs zeitgleich zu den sexuellen Übergriffen zu Silvester 2015 in Köln
in zahlreichen anderen deutschen Städten und anderen europäischen Städten ebensolche sexuellen Übergriffe , die zudem alle noch mit anderen Straftaten in Verbindung standen?

Ich weiß: Quantenverschränkung kann nicht die Ursache gewesen sein.
Wikipedia: Sexuelle_Übergriffe_in_der_Silvesternacht_2015/16#Ereignisse_in_weiteren_Städten
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/koelner-silvesternacht-2015-sexuelle-uebergriffe-ermittlungen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:47
eckhart schrieb:Achso, Du hältst über den allgemeinen Forschungsstand auf dem Laufenden?
nope. das ist schon alles, was ich zu Migrantengewalt Ursachen auf die Schnelle finden konnte. Etwas mau, wie ich finde. Mal sehen, ob sich mir deine Artikel beim lesen erschließen. :) lg @eckhart


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:48
stereotyp schrieb:Mal sehen, ob sich mir deine Artikel beim lesen erschließen. :) lg @eckhart
Da werden keine folgen!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:50
Die meisten Anzeigen gab es wegen sexueller Nötigung, Raub oder Diebstahl. Nur ein Bruchteil davon führte zu einer Verurteilung. Von den 290 Verfahren gegen namentlich bekannte Personen wurden 159 eingestellt, "in der Mehrzahl, weil den Beschuldigten die ihnen zur Last gelegten Taten nicht mit hinreichender Wahrscheinlichkeit nachzuweisen waren", erklärt die Staatsanwaltschaft. 28 Ermittlungen wurden demnach nicht weiter verfolgt, weil die Beschuldigten "unbekannten Aufenthalts" sind. Und manche Verfahren seien eingestellt worden, weil die Verdächtigten inzwischen abgeschoben wurden, wegen Geringfügigkeit oder "weil die zu erwartende Strafe neben bereits verhängten Strafen nicht wesentlich ins Gewicht gefallen wäre". Lediglich acht Verfahren gegen namentlich Bekannte laufen noch, zwei Angeklagte wurden freigesprochen.

1.210
Strafanzeigen

828
Verfahren gegen unbekannt

290
Verfahren gegen namentlich Bekannte

46
Angeklagte

36
Verurteilungen
https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2017-12/koelner-silvesternacht-2015-sexuelle-uebergriffe-ermittlungen nun ja.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 13:53
@stereotyp

Das beantwortet die Frage:
Warum gabs zeitgleich zu den sexuellen Übergriffen zu Silvester 2015 in Köln
in zahlreichen anderen deutschen Städten und anderen europäischen Städten ebensolche sexuellen Übergriffe , die zudem alle noch mit anderen Straftaten in Verbindung standen?
nicht.
Das wurde noch nicht ermittelt!
Und ist noch offen!
Jeder Tat einzeln!
Und gründlich.
hat schon seinen Sinn!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

13.01.2019 um 14:01
eckhart schrieb:Warum gabs zeitgleich zu den sexuellen Übergriffen zu Silvester 2015 in Köln
Ich weiß nicht, worauf Du hinaus willst. das ist mir noch aufgefallen:
In Hamburg gab es laut Polizei 410 geschädigte Frauen. Insgesamt gingen 245 Strafanzeigen ein. In 4 Fällen wurde Anklage erhoben, wobei alle Angeklagten freigesprochen wurden und die Vorsitzende Richterin am Landgericht heftige Kritik an den Ermittlungsbehörden übte.[75]
https://de.wikipedia.org/wiki/Sexuelle_Übergriffe_in_der_Silvesternacht_2015/16#Ereignisse_in_weiteren_Städten


melden
149 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt