Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

48.364 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 09:33
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:Ok nich gesehen, aber es würde mich ja trotzdem interessieren wo @Smiler es her hat :)
Subsummiert aus allen Beiträgen in diesem Thread.
Daher auch keiner Einzelperson zugeordnet.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 09:39
@Smiler




Naja irgendwoher hast du es ja herzitiert, ist aber nicht mehr so wichtig für mich :)
Zitat von SmilerSmiler schrieb:Subsummiert aus allen Beiträgen in diesem Thread.
Daher auch keiner Einzelperson zugeordnet.



1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 09:43
@xsaibotx
es war einfach nur als Zitat markiert, aber eben nicht von jemandem die exakte Aussage. Warum ist das so wichtig?


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 09:45
@Tussinelda
Zitat von xsaibotxxsaibotx schrieb:ist aber nicht mehr so wichtig für mich :)
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Warum ist das so wichtig?
Gelesen ?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 11:22
@xsaibotx

Es wäre besser und verständlicher gewesen, wenn @Smiler
sein Zitat so bringt, dass man es zuordnen kann


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 11:26
@parabol
Ist das nicht sogar im Regelwerk so festgehalten?
Mich würde das ebenfalls interessieren.

Ist aber wohl ein „alter Hut“ aus den 90ern


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 11:46
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Ist das nicht sogar im Regelwerk so festgehalten?
Mich würde das ebenfalls interessieren.
Du hättest ja bei deiner Anmeldung die Regeln lesen können, dann wüßtest du es jetzt. :D

Bitteschön, die Regeln:
https://www.allmystery.de/static/regeln/

Den Link zu diesen Regeln findest du btw. immer ganz unten. ;)
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Ist aber wohl ein „alter Hut“ aus den 90ern
Der glaube ich aber immer noch von einigen Verwendung findet. Bei NPD & AFD wird man bestimmt fündig.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 11:51
@peekaboo
Man dankt aufrichtig und untertänigst!
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Der glaube ich aber immer noch von einigen Verwendung findet. Bei NPD & AFD wird man bestimmt fündig.
Hast du hierfür Belege? NPD trottel haben das früher immer gebrüllt, korrekt!
Von der AfD ist jedenfalls mir nichts dergleichen bekannt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 12:08
@6.PzGren391

Nö habe ich nicht. Ich habe es auch als Vermutung geäußert, da ich glaube, das man solche oder ähnliche Parolen dort bestimmt finden wird.
Vielleicht nicht direkt bei deren Mitgliedern, wobei man sich da auch nicht sicher sein kann, in Hinblick auf Höcke und seinen strammen Kameraden, aber vermutlich bei deren Wählern, wird der ein oder andere darunter sein. So abwegig scheint mir das bei dieser Partei jedenfalls nicht zu sein, oder wie siehst du das Ganze?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 12:33
@peekaboo
Da bin ich ganz bei dir! Die haben auch genug trottel. Ob jetzt Mitglieder oder in der Wählerschaft

Ich Dacht jetzt du meinst bei irgend ner Kundgebung vom Podium aus, wies bei der NPD oft Usus war


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 12:50
@tobak

Interessanter Beitrag.
Zitat von tobaktobak schrieb:Die Frage stellt sich hier jedoch, warum es sich soviele mit ihrer neuen Heimat und denen, welche das "Bett mit dem weichen Kissen" so mühsam vorbereitet haben, auf Teufel komm raus verscherzen, bzw. von Anfang an darauf spucken.

Viele Einheimische machen sich schon lange Gedanken über Ursachen und Lösungsansätze, darunter etliche, die selbst eine Migrationsgeschichte haben - die betreffenden Kandidaten interessiert es nicht mal, und das bringen sie auch zum Ausdruck.
Das reicht bei anhaltender Dauer, um die Stimmung in der Gesellschaft zu vergiften, weshalb Ignorieren oder auch nur Kleinreden, sowie die Schuld lediglich in der Aufnahmegesellschaft zu suchen gefährlich werden kann.

Zum Thema "negative Berichterstattung":

Wenn laut Statistik die Ausländerkriminalität höher ist, spiegelt sich das natürlich auch in der Presse wider.
Das aber nur bzw. überwiegend schlecht über Ausländer berichtet wird, stimmt schlicht nicht.
Hier im Thread passiert ja im Endeffekt dasselbe, wie im Alltag auch, wie @Gwyddion es mit den verhärteten Fronten angesprochen hat. Es gibt (gefühlt) nur links und rechts bzw. jeder von uns muss sich entscheiden, ob er für oder gegen ist. Für oder gegen was auch immer. Dazwischen gibt es nichts. Entweder offene Grenzen oder Einwanderungsstop für bestimmte Migrantengruppen.

Die Medien selbst, wie du andeutest, sind auch aus meiner Sicht für die Brisanz so mancher Themen an sich, in Bezug auf Migration, doch eher noch recht freundlich, migrantenfreundlich. Erfahrungsgemäß lohnt es sich ja auch mal ein Blick in die ausländische Presse zu werfen, wenn in D etwas von größerem Stil in Bezug auf Migranten passiert. Zum Beispiel die Taten in der Silvesternacht von Köln. Die ausländische Presse war da (gefühlt) tiefgründiger.

Ein anderes Beispiel ist das Thema Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien, dass hier im Thread als auch im Forum, als auch gesellschaftlich kein großes Thema zu sein scheint. Ich nehme einfach mal an, auch deswegen, weil die Medien dieses Thema nicht breit treten.

Und da haste ja ähnliche Geschichten:
Mannheim. Weil er seine schwangere 26-jährige Lebensgefährtin am 28. September 2018 mit Schlägen und Tritten übel zugerichtet und anschließend vergewaltigt hat, ist ein Wanderarbeiter aus Bulgarien vom Landgericht Mannheim zu acht Jahren Haft verurteilt worden. Den Vorwurf, dass dadurch das Ungeborene im Mutterleib vorsätzlich getötet werden sollte, konnte die Staatsanwaltschaft mangels Beweisen nicht aufrechterhalten.

Die in der Verhandlung vorgetragenen Schilderungen geben Einblick in für Mitteleuropäer nur schwer vorstellbare Verhältnisse: Täter und Opfer gehören einer türkischsprachigen Minderheit in Bulgarien an, verfügen über geringe Bildung und leben in ärmsten Verhältnissen. Im Alter von 24 Jahren "heiratet" der Angeklagte Velko A. ein damals 14-jähriges Mädchen nach dem Ritus der Dorfgemeinschaft.
https://www.rnz.de/nachrichten/mannheim_artikel,-prozess-in-mannheim-lebensgefaehrte-schlug-50-mal-mit-einem-ast-auf-schwangere-ein-_arid,452438.html

Oder hier: Vielleicht fühlt man sich in Deutschland einfach nicht in der Lage, beide Themenbereiche, Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien sowie Flüchtlinge gleichzeitig zu beackern?
Keine Sozialarbeit, sondern Krisenintervention"
Eduard Pusic, Projektleiter bei "ZOF", findet eine deutlichere Sprache: "Wir machen hier keine Sozialarbeit im klassischen Sinne. Wir machen Krisenintervention", sagt er. "In Busladungen kommen sie hier an, nur mit dem Nötigsten am Leib."

Pusic benennt auch die Probleme, die die Häuser zum besonderen Brennpunkt Duisburgs gemacht haben: Fehlende Bildung und zum Teil archaische Clanstrukturen führten immer wieder zu enormen Konflikten im Umfeld. "Auch die Erschleichung von Kindergeld ist eine Tatsache in vielen Familien. Da werden Kinder angemeldet, die es gar nicht gibt", so Pusic. Kriminalität - die Polizei nennt Diebstahldelikte als häufigstes Problem -, Prostitution, Müll und Lärm, Hygiene-Missstände seien kaum in den Griff zu kriegen.
https://www.focus.de/politik/deutschland/roma-armut-in-duisburg-in-busladungen-kommen-sie-hier-an-nur-mit-dem-noetigsten-am-leib_id_3523755.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 12:59
Wenn man den Thread do verfolgt könnte man den Eindruck bekommen es ist alles gar nicht so schlimm mit der migrantenkriminalität. Terror hätte es auch ohne Flüchtlingskrise gegeben, Nordafrikaner sind nicht besonders kriminell wenn man sie in Gruppen sieht weil man phänotypisch nicht sehen kann ob es überhaupt Nordafrikaner oder Migranten sind also sind sie es vielleicht nicht, die Statistik ist verzerrt, die Kriminalität sinkt, besondere Verbrechen hat es schon immer gegeben.

Das ist doch alles sehr beruhigend.
Warum gibt es den Thread noch?

Vermutlich um Xenophobie umzusetzen?


2x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:15
@peterlee

Genau richtig betrachtet:

Schwertmorde auf offener Straße gehörten immer schon zum Stadtbild, sind nur in Vergessenheit geraten. Das kann man ohne Schwierigkeiten aus alten Ritterfilmen entnehmen.

Clan Kriminalität gehört schon immer zu unserem Kulturschatz, keineswegs erst nachdem die Clan Mitglieder hier eingedrungen sind.

'Flirtkurse' für Migranten waren immer schon erforderlich. Japanern, Italienern und Franzosen mussten wir immer schon mühsam staatlich beibringen, dass man nur mit Frauen schlafen darf, die das auch wollen.

Freibäder sind traditionelle Battle Zones. 'nich mitti Pommes am Beckenrand'

Und am Kölner Hauptbahnhof waren immer schon Herrschaften auf Tuchfühlung mit Damen. Das ist ein altes Ritual zu Sylvester. Schon bei der ersten Bahnfahrt in Deutschland von Nürnberg nach Fürth gehörten Grabschereien und Vergewaltigungen zum guten Ton.

Weihnachtsmärkte wurden immer schon mit Pollern abgeschirmt. Früher wurden die nur mit Weihnachtsbäumen überdeckt, für die aktuell das Geld fehlt. Das hat nichts mit Terroranschlägen zu tun.

Weiterhin ist es bei uns Tradition, dass Leibwächter von Bin Laden hier auf Kosten der Allgeimenheit ein schönes Leben bekommen. Es ist lediglich den Wutbürgern zuzuschreiben, dass der arme Kerl nun im trostlosen Nordafrika leben muss.

Deshalb ist auch die Flüchtlingspolitik einer ehemaligen FDJ Funktionärin so alternativlos.

Die Kriminalitätsrate von Algeriern ist auch nur deshalb so hoch, weil sie öfter angezeigt werden als Japaner, nicht etwas, weil sie zur Ausübung von Straftaten hierher kamen oder weil Japaner sich besser an Gesetze halten würden.


2x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:23
@sacredheart
Deine Polemik ist überaus hilfreich, wie immer. Und so schön unzutreffend, aber immer mit subtilen Beleidigungen gespickt. Tolle Leistung, aber hast Du auch ein anderes Repertoire?
Zitat von peterleepeterlee schrieb:Vermutlich um Xenophobie umzusetzen?
exakt. Meiner Meinung nach.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:27
@Tussinelda

Deine Kritik meines Beitrags hält sich doch sehr an der Oberfläche. Wenn Du inhlatlich etwas beizutragen hättest, hättest Du es sicherlich erwähnt.

Ich könnte auch noch erwähnen, dass durch die Einwanderung von Bulgaren und Rumänen, die zum Zwecke der Ableitung von Kindergeld hier eingewandert sind, erfreulicherweise wie von vielen Claqueueren der Regierungspolitik erwartet, sämtlich Probleme von Facharbeitermangel verschwunden sind.

Dadurch, dass wir nun, weil Menschen hier in Schrottimmobilien leben, große mengen Kindergeldes nach Bulgarien und Rumänien überweisen, ist der Facharbeitermangel beseitigt und die Rentenlücke behoben.

Daumen hoch für eine Politik, die einem Land, über das wir gut und gerne lachen, beständig Nutzen bringt, wie es der Amtseid vorsieht.

Ich hab hier doch nun alles gegeben, um die Politik unserer Regierung so darzustellen, wie sie es verdient hat: sie tun wirklich das allerbeste für das Volk, mehr kann niemand erwarten.

Und wie der Großmeister der Politik , Herr Schultz aus Würselen sagte: Was diese Menschen mitbringen ist wertvoller als Gold. Nur halt nicht hierhin, aber das sind lästige Details.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:36
Der Kriminalpsychologe Prof. Christian Pfeiffer analysiert im ARD Mittagsmagazin das Sicherheitsgefühl der Deutschen, daß nur gefühlsmässig abgenommen hat, in Wirklichkeit zeigt die Kriminalitätsstatistik jedoch weniger Gewaltdelikte auf, sagt er:
Youtube: Warum fühlen wir uns unsicher? Gespräch mit Kriminalpsychologe Pfeiffer
Warum fühlen wir uns unsicher? Gespräch mit Kriminalpsychologe Pfeiffer



melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:37
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Deine Kritik meines Beitrags hält sich doch sehr an der Oberfläche. Wenn Du inhlatlich etwas beizutragen hättest, hättest Du es sicherlich erwähnt.
soll ich noch mal von vorne anfangen, um Deinen polemischen Mist zu widerlegen? Warum? Du belegst nix, Du polemisierst. Das ist alles. Ich finde dies absolut unpassend, fast schon hetzerisch, auf jeden Fall populistisch, eine solch unzutreffende Zusammenfassung zu erstellen in diesem Stil.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Deine Kritik meines Beitrags hält sich doch sehr an der Oberfläche.
das ist sowieso der Gipfel......was ist denn Dein Beitrag? In die Tiefe gehend?
Zitat von peterleepeterlee schrieb:Vermutlich um Xenophobie umzusetzen?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:exakt. Meiner Meinung nach.
nur ist es eben keine Xenophobie, das wird ja jedes Mal falsch definiert.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:44
@Tussinelda

Aus meiner Sicht (bin ja nicht mehr ganz so jung) dienten Freibäder früher eher dem baden als Großeinsätzen der Polizei, Weihnachtsmärkte brauchten keine monströsen Sicherungsmaßnahmen, vor dem Eindringen der libanesischen Kurden gab es auch keine vergleichbare Clan Kriminalität, Bahnhöfe dienten auch an Feiertagen vordringlich der Personenbeförderung und Terrorhelfer aus Nordafrika wurden auch nicht immer schon staatlich alimentiert und konnten nicht immer schon nur unter unwürdigem Gewinsel in ihre Heimat befördert werden.

Weiterhin war Politik früher auch weit weniger alternativlos, als sie es jetzt im Würgegriff der Raute geworden ist. Es ist noch nicht so lange her, da waren unterschiedliche Meinungen durchaus noch möglich.

Aktuell ist es natürlich viel wichtiger, ein drittes Geschlecht durchzusetzen, von dem dann 33 (!) Menschen bundesweit ernsthaft Gebrauch machen. Da werden ernsthaft die Interessen einer großen Gruppe vertreten und man kann sicher sein, dass das Geld für unsere Staatsorgane sehr gut angelegt ist.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:53
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Schwertmorde auf offener Straße gehörten immer schon zum Stadtbild
gehören die denn heute zum Stadtbild?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Clan Kriminalität gehört schon immer zu unserem Kulturschatz, keineswegs erst nachdem die Clan Mitglieder hier eingedrungen sind.
gibt es seit 1980, organisierte Kriminalität wird es auch immer geben, was an dieser jetzt unbedingt erwähnenswerter wäre, als an anderer, weißt wohl nur Du
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:'Flirtkurse' für Migranten waren immer schon erforderlich. Japanern, Italienern und Franzosen mussten wir immer schon mühsam staatlich beibringen, dass man nur mit Frauen schlafen darf, die das auch wollen.
das muss man eigentlich Männern aller Nationalitäten beibringen, auch Deutschen, vernachlässigst Du aber
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Freibäder sind traditionelle Battle Zones. 'nich mitti Pommes am Beckenrand'
auch das gab es schon vor der Welle, wurde Dir belegt
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und am Kölner Hauptbahnhof waren immer schon Herrschaften auf Tuchfühlung mit Damen. Das ist ein altes Ritual zu Sylvester. Schon bei der ersten Bahnfahrt in Deutschland von Nürnberg nach Fürth gehörten Grabschereien und Vergewaltigungen zum guten Ton.
nein, aber das Problem des Angrapschens ist kein Neues, wenn es sich um solch ein Menschenaufkommen handelt
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Weihnachtsmärkte wurden immer schon mit Pollern abgeschirmt. Früher wurden die nur mit Weihnachtsbäumen überdeckt, für die aktuell das Geld fehlt. Das hat nichts mit Terroranschlägen zu tun.
doch hat es, nur haben Terroranschläge nix mit der Flüchtlingswelle zu tun, die gäbe und gibt es auch so
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Weiterhin ist es bei uns Tradition, dass Leibwächter von Bin Laden hier auf Kosten der Allgeimenheit ein schönes Leben bekommen. Es ist lediglich den Wutbürgern zuzuschreiben, dass der arme Kerl nun im trostlosen Nordafrika leben muss.
Tradition? Auch der Leibwächter Bin Ladens hat ein Recht auf ein Asylverfahren.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Deshalb ist auch die Flüchtlingspolitik einer ehemaligen FDJ Funktionärin so alternativlos.
es wurden zig Gesetze geändert, was heisst also alternativlos? Ist alles so, wie 2015? Und macht sie die Flüchtlingspolitik alleine?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Die Kriminalitätsrate von Algeriern ist auch nur deshalb so hoch, weil sie öfter angezeigt werden als Japaner, nicht etwas, weil sie zur Ausübung von Straftaten hierher kamen oder weil Japaner sich besser an Gesetze halten würden.
wie viele junge Japaner gibt es hier? Und welche Gründe gibt es für Kriminalität? Ist ja nicht so, dass dies nicht alles schon genauestens aufgezeigt wurde.....sind Deutsche krimineller als Japaner?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Weiterhin war Politik früher auch weit weniger alternativlos, als sie es jetzt im Würgegriff der Raute geworden ist. Es ist noch nicht so lange her, da waren unterschiedliche Meinungen durchaus noch möglich.
ach, Zensur Zensur, wo darfst Du oder sonst wer denn nicht seine Meinung sagen?
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Aktuell ist es natürlich viel wichtiger, ein drittes Geschlecht durchzusetzen, von dem dann 33 (!) Menschen bundesweit ernsthaft Gebrauch machen. Da werden ernsthaft die Interessen einer großen Gruppe vertreten und man kann sicher sein, dass das Geld für unsere Staatsorgane sehr gut angelegt ist.
ist das so oder doch nur wieder ein weiterer populistischer, polemischer Trick, um was eigentlich genau darzulegen? dass das nicht stimmt, ist Dir ja selbst klar.....meine Güte, muss man rhetorisch wirklich so tief sinken?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.08.2019 um 13:54
In dem vorhin verlinkten ARD Interview wurde vom Sender ein wichtiges Detail herausgeschnitten, das nun ein anderer YTuber hochgeladen hat, indem Prof. Pfeiffer wesentlich deutlicher wird (nur 47sek):
Youtube: SPD-Kriminologe mit massiver Wahrnehmungsstörung 🙈
SPD-Kriminologe mit massiver Wahrnehmungsstörung 🙈



melden