Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

48.364 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.05.2021 um 23:16
Zitat von GinnungagapGinnungagap schrieb:Edit: Die hier lebenden Bürger wurden massiv belogen.
Wie und in welchem Zusammenhang? Belege bitte!


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.05.2021 um 23:22
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Wie und in welchem Zusammenhang? Belege bitte!
Lese bitte den von mir verlinkten Artikel.

Hier noch die Drohung zur Ausreise nach Deutschland. (Beides relativ sichere Quellen der Welt.)

Aus Ausreise wird Asyl.^^

https://www.welt.de/politik/ausland/article146132995/Iraker-drohen-mit-Ausreise-nach-Deutschland.html

Wenn du dich an die damaligen Äußerungen der Bundesregierung und beispielsweise ProAsyl nicht erinnern kannst, kann ich auch nichts machen. Dann einfach in der Filterblase weiter leben.

Ist auch egal.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.05.2021 um 23:26
@Ginnungagap
Dein verlinkter Artikel belegt mitnichten deine Aussage "Die hier lebende Bevölkerung wurde massiv belogen."
Also bitte, belege diese!


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.05.2021 um 23:45
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Dein verlinkter Artikel belegt mitnichten deine Aussage "Die hier lebende Bevölkerung wurde massiv belogen."
Also bitte, belege diese!
Na klar belegen die Artikel meine Aussage. Alleine der Begriff "Flüchtlingskrise" ist nur bedingt richtig. Es war eine Migrationskrise, welche die Bundesregierung durch ihr Werbefilmchen angeheizt hat.

Man hat es hier pauschal als Flucht vor Krieg, Tod und Folter verkauft.

Die Flüchtlinge aus Syrien waren hier übrigens die Leidtragenden. Denn die Jesiden hat man vom IS abschlachten lassen und die Kurden hinterrücks verraten. Laut einem Freund hab man zu dieser Zeit in Damaskus überhaupt keine Anträge abgeben können.

Diesem Staat ging es nur um billige Arbeitskräfte. Das soll ja auch Kontingentbedingt so weiter laufen. Da ja unsere Rente sonst nicht mehr bezahlbar wäre.

Ich möchte jetzt keine Pro Asyl und weitere NGO´s heraussuchen und verlinken. Du solltest dich aber an pauschale "Parolen" erinnern können. Fachkräfte -> Hunger -> Krieg


2x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

16.05.2021 um 23:50
Zitat von GinnungagapGinnungagap schrieb:Na klar belegen die Artikel meine Aussage.
Kein Stück, aber man kann sich ja alles so zurecht fummeln, wie es einem passt, gell?
Du solltest gelegentlich die Forumsregeln studieren.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 00:15
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Kein Stück, aber man kann sich ja alles so zurecht fummeln, wie es einem passt, gell?
Du solltest gelegentlich die Forumsregeln studieren.
Du kannst mich gerne melden.

Ich ergänze dir zuliebe: Meiner Meinung nach wurde die hier lebende Bevölkerung bezüglich der Ursache zur Reisewilligkeit vieler der hier ankommenden Menschen massiv belogen.

Ich weiß nicht warum manche Menschen den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen wollen. Macht aber nichts.
Alleine die Rückfrage ließ mich erahnen warum zwei Artikel der Welt (und nicht Pegidageschwurbel) nicht genug Interpretationsspielraum zulassen um zu erkennen, dass es sich nicht um eine reine Flüchtlingskrise handelte sondern zu weiten Teilen um eine Migrationsbewegung.

Führen wir das weiter, kann ich mir schon ausmalen welche Unterstellungen folgen.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 00:19
Zitat von GinnungagapGinnungagap schrieb:Du kannst mich gerne melden.

Ich ergänze dir zuliebe: Meiner Meinung nach wurde die hier lebende Bevölkerung bezüglich der Ursache zur Reisewilligkeit vieler der hier ankommenden Menschen massiv belogen.
Mir zuliebe? Du bist ja ein Herzchen! Meinungen sind generell als solche zu kennzeichnen und von TatsachenBEHAUPTUNGEN abzugrenzen.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 00:23
Zitat von sidnewsidnew schrieb:Mir zuliebe? Du bist ja ein Herzchen! Meinungen sind generell als solche zu kennzeichnen und von TatsachenBEHAUPTUNGEN abzugrenzen.
Ja, habe ich letztendlich getan. Ich entschuldige.

Jetzt hast du meine Behauptung herausgepickt und "Beweise" zu fordern.

Ist denn dir die Asylpolitik der letzten 5 Jahre völlig koscher und ist alles mit rechten Dingen zugegangen?

Was ist denn deine Meinung zu den von mir verlinkten Welt- Artikeln?


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 00:29
@ Ich habe kein Interesse daran, mit dir über die Artikel eines MEINER MEINUNG NACH, gelinde gesagt, fragwürdigen Blattes zu diskutieren.
Ich erwarte nur, daß Behauptungen belegt werden.
Ende der Durchsage.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 00:36
Ja man muss die Springerpresse nicht mögen. Ich habe verstanden :)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 19:53
Zitat von GinnungagapGinnungagap schrieb:Was ist denn deine Meinung zu den von mir verlinkten Welt- Artikeln?
Ich war raus, als Migranten als "Kunden" (im kommerziellen Sinne) bezeichnet worden.
Noch weiter weg von der notwendigen Objektivität kann man sich nicht entfernen um halbwegs unentdeckt (du hast es nicht gemerkt ;-)) seine Agenda zu verfolgen.
Der Artikel ist in höchstem Maße tendenziös, lässt jede Objektivität vermissen und besteht zur Hälfte aus belegloser Interpretation.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 21:39
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Ich war raus, als Migranten als "Kunden" (im kommerziellen Sinne) bezeichnet worden.
Noch weiter weg von der notwendigen Objektivität kann man sich nicht entfernen um halbwegs unentdeckt (du hast es nicht gemerkt ;-)) seine Agenda zu verfolgen.
Der Artikel ist in höchstem Maße tendenziös, lässt jede Objektivität vermissen und besteht zur Hälfte aus belegloser Interpretation.
Der Passus mit den "Kunden" ist ein Zitat direkt von der offiziellen Homepage der Filmemacher. Deshalb auch die Einfassung in Gänsefüßchen.
Ihre Kunden und Absatzmärkte filmisch ansprechen und erreichen können
Quelle: https://www.mira-media.de/werbe-und-imagefilm/


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

17.05.2021 um 22:22
Zitat von GinnungagapGinnungagap schrieb:Der Passus mit den "Kunden" ist ein Zitat direkt von der offiziellen Homepage der Filmemacher. Deshalb auch die Einfassung in Gänsefüßchen.
Du hast da was vergessen:
In diesem Fall die potenziellen Kunden des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF)
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article145792553/Der-Werbefilm-fuer-das-gelobte-Asylland-Germany.html

Bei solchen Bezeichnungen für Asylbittende Menschen bin ich raus. Völlig unnötig diesen Move zu machen,aber dem Autor schien es besonders wichtig nicht nur zu zitieren sondern auch zu übernehmen.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.05.2021 um 20:09
Zitat von behind_eyesbehind_eyes schrieb:Bei solchen Bezeichnungen für Asylbittende Menschen bin ich raus. Völlig unnötig diesen Move zu machen,aber dem Autor schien es besonders wichtig nicht nur zu zitieren sondern auch zu übernehmen.
Die Leistungen nach SGB II beantragenden Menschen nennt die Bundesagentur für Arbeit auch "Kunden".

Es ist nun nicht der passende Begriff. OK. Ich habe auch schon von vielen uneingeschränkten Asylbefürwortern den abwertenden Begriff "Asylanten" gehört bzw. gesehen.

"Asylbittende Menschen", die im Artikel und auch die im Moment in Ceuta sind zu großen Teilen illegale Einwanderer, da es möglich ist in den entsprechenden Außenvertretungen der Länder einen Asylantrag zu stellen. Dort aber weiß man, dass ein solcher Antrag kaum Chancen hat.

Ich frage mich wo das noch hinführen soll, wenn man nicht schleunigst differenziert.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.05.2021 um 20:51
Zitat von GinnungagapGinnungagap schrieb:"Asylbittende Menschen", die im Artikel und auch die im Moment in Ceuta sind zu großen Teilen illegale Einwanderer, da es möglich ist in den entsprechenden Außenvertretungen der Länder einen Asylantrag zu stellen. Dort aber weiß man, dass ein solcher Antrag kaum Chancen hat.
trotzdem muss der Antrag geprüft werden, auch wenn dies einige erschüttern mag, aber man kann Asylanträge nicht einfach pauschal ablehnen.
Ansonsten bitte hier entlang...
Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden? (Seite 2478) (Beitrag von sacredheart)


2x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.05.2021 um 20:57
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:trotzdem muss der Antrag geprüft werden, auch wenn dies einige erschüttern mag, aber man kann Asylanträge nicht einfach pauschal ablehnen.
Da das Beispiel Ceuta grade genannt wird da haben wir in Spanien eben den Vorteil diese Leute sofort wieder nach Marokko abschieben zu können sie kommen aus einem Sicheren Drittstaat und wir haben ein Abkommen mit Marokko. Da muss nichts überprüft werden.


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.05.2021 um 20:59
Zitat von GinnungagapGinnungagap schrieb:Denn die Jesiden hat man vom IS abschlachten lassen und die Kurden hinterrücks verraten
Das sind Märchen kurdischer Nationalisten.
Das Abschlachten durch den IS hatten die Jesiden weder exklusiv für sich noch wurden "die Kurden" von irgendwem verraten.
Man hat sie am Ende vielleicht nicht mehr so gefördert, wie zu Beginn des Konfliktes und daran waren hauptsächlich innerkurdische Rivalitäten ausschlaggebend.
Es werden auch gerne die Legenden "Niemand hat uns geholfen" oder "wir Kurden haben den IS besiegt" erzählt, obwohl es viele tausende Videoaufnahmen und Fotos gibt, die das Gegenteil beweisen.
Last but not least beliefert die Rüstungsindustrie stets alle Konfliktparteien mit Waffen und Munition, es würde überhaupt nicht in derem Interesse liegen, nur eine Partei zu unterstützen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.05.2021 um 21:30
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:trotzdem muss der Antrag geprüft werden, auch wenn dies einige erschüttern mag, aber man kann Asylanträge nicht einfach pauschal ablehnen.
Ansonsten bitte hier entlang...
Mich erschüttert kein offizieller Rechtsweg im Asylrecht und auch werden in den Auslandsvertretungen bestimmt nicht pauschal Asylanträge abgelehnt. Es ist aber für Migranten einfacher illegal einzureisen und hier einen Asylantrag zu stellen, da man zumindest mit einer Duldung doch zu seinem Ziel kommt. Es sitzen in den Auslandsvertretungen auch besser ausgebildete Beamte.

Ich hatte im Sommer vor zwei Jahren einen Syrer und einen Eriträer zum Grillen im Garten. Der Syrer fragte irgendwann nach dem Aufenthaltsstatus des Eritäers. Ich kenne mich persönlich nicht gut mit der betreffenden Gesetzgebung aus. Jedenfalls bekamen sie sich leicht in die Haare und der Eriträer ging nach Hause. Der Syrer meinte, dass er eigentlich keinen Anspruch auf Asyl hat und ein Migrant sein. Da war ich ganz schön baff.
Auf meine Rückfrage warum er ihn angegangen ist sagte er, dass aufgrund der Migration in den Auslandsvertretungen, in diesem Fall Damaskus, Asylanträge nur schleppend bzw. unzureichend bearbeitet werden. Es ging da um seinen Vater, der letztendlich in Rumänien unterkam. (Und dort auch blieb, bevor er zurückkehrte)

Für mich bedeutet dies, dass die Migration für offizielle Asylanträge ein Problem ist, bzw. zu diesem Zeitpunkt war.

Und ich sehe die Migrationsbewegungen vor dem Hintergrund der Asylgesetzgebung weiterhin als höchstproblematisch an. Eine Bestätigung kam letztes Wochenende wieder durch das Ausbleiben des Einschreitens der Polizei bei den Anti- Israel- Demos.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.05.2021 um 21:34
Zitat von ribsterribster schrieb:Da das Beispiel Ceuta grade genannt wird da haben wir in Spanien eben den Vorteil diese Leute sofort wieder nach Marokko abschieben zu können sie kommen aus einem Sicheren Drittstaat und wir haben ein Abkommen mit Marokko. Da muss nichts überprüft werden.
Möglicherweise wird Marokko die Menschen irgendwann wie Erdogan als Druckmittel einsetzen. Die FAZ verweist diesbezüglich bereits auf den Westsahara- Konflikt.

https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/migration-aus-marokko-ansturm-auf-ceuta-17347661-p2.html


1x zitiertmelden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.05.2021 um 21:47
@Tussinelda
Ich habe heute ein Interview mit einer Marrokanerin gesehen, die mit ihrem erwachsenen Sohn gestern in Ceuta gestrandet ist.
Sie erzählte, dass sie gekommen ist, um ihrem Sohn ein besseres Leben zu sichern.
Sie hätte wegen Corona ihre Arbeit und ihr weniges Vermögen verloren.
Meinst du persönlich, ein Antrag auf Asyl hätte eine Chance mit diesen Argumenten? Um so einen Antrag zu stellen, müsste sie ja wohl erstmal auf das europäische Festland gebracht werden. Dort müsste sie mit hoher Warscheinlichkeit sehr lange auf ihren sogenannten Prozess der Beantragung warten. Also monatelang irgendein Camp.
Um dann mit hoher Sicherheit eine Ablehnung zu bekommen.
Oder gibt es einen Passus im Asylrecht der diese wirtschaftlichen Gründe wie Armut usw als Asylgrund mit einschließt?
Ich habe gelesen, das Marrokaner in den seltendsten Fällen Asyl gewährt wird. Zumindest ist die Zahl der Abschiebungen höher als bei vielen anderen Herkünften.

Zumindest die registrierten Minderjährigen dürfen wohl bleiben derzeit in Ceuta.

Ich verfolge sehr aufmerksam die Migratiionspolitik in den USA seit Amtsantritt von Biden im Januar.
Teilweise sieht es da an den Grenzen an manchen Stellen ähnlich aus wie derzeit an der Exklave Ceuta. Da steht die Bevölkerung und Reporter am Grenzfluss und schauen den ganzen Tag zu, wie immer neue Schübe von Asylbittenden durch das relativ seichte Gewässer ans Ufer kommen. Im Hintergrund sieht man noch die Schlepper aus México die die Menschen bis ans Ufer geleiten.
Sobald sie gelandet sind werden sie unterteilt in Frauen mit Kindern und Alleinreisenden Erwachsenen. Sie werden meist noch in Grenznähe befragt was sie in den USA möchten . Die wenigstens von ihnen bringen politische Gründe vor. Es sind auch immer mal Kubaner dabei, denen wird im allgemeinen Asyl gewährt aus bekannten Gründen.
Also werden auch sehr sehr viele Menschen in den USA wieder zurückgeschickt ohne, dass sie durch den Prozess der Beantragung gehen dürfen.

Ich denke Du kennst dich inzwischen sehr gut aus zum Thema Aylrecht EU. Was genau würde das EU Recht denn im Fall von Ceuta vorsehen? Alle auf das Festland bringen, egal wieviele noch kommen? In Ceuta selbst haben sie bei 85 000 Einwohnern keine Infrastruktur für den Asylprozess noch haben Sie Platz für so viele tausend Menschen.
Würdest du es für fair erachten, diese Menschen jahrelang irgendwie auf Asyl hoffen zu lassen in Moria ähnlichen Camps, obwohl es eigentlich aussichtslos ist für sie jemals Asyl zu bekommen?

Deine sachliche Meinung würde mich wirklich interessieren.
Gerade weil momentan weltweit Corona viele Menschen in wirtschaftliches Elend und Arbeitslosigkeit treibt, wird man solche Bilder demnächst bestimmt immer häufiger sehen und nicht verhindern können.
Was schlägst du vor ? Erdogan weiter Geld geben um 3 Millionen im Land zu behalten? Marokko noch mehr Geld geben um ihre Grenzen ordentlich zu sichern?


melden