weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.268 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
Federlein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 14:25
@natbewusstsein
Ja und welche Strafe?

Meinst du ich besitze etwa Nationalstolz?
Stolz bin ich auf meine Familie aber nicht auf dieses Land,

Da haben dumme Kinder versucht mich mit etwas zu beleidigen.
Und? Es würde von gleichwertiger Dummheit zeugen wenn ich genauso darauf anspringe wie sie es wollen/erwarten.

Ich stamme auch aus Deutschland und fühle mich nicht als Deutsche sondern Erdenbewohnerin


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 14:26
@natbewusstsein
natbewusstsein schrieb:Sie sehen sich nicht als Deutsche
Was ist denn ein Deutscher, wenn ich mal blöd fragen darf?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 14:37
Radix schrieb:Was ist denn ein Deutscher, wenn ich mal blöd fragen darf?
Ja, das ist eine blöde Frage. ;) Was möchtest du für eine Antwort? Eine juristische Definition des Begriffs "Deutscher"? Oder eine linguistische Definition? Oder was ganz anderes?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 14:39
@KillingTime
KillingTime schrieb:Ja, das ist eine blöde Frage. ;) Was möchtest du für eine Antwort? Eine juristische Definition des Begriffs "Deutscher"? Oder eine linguistische Definition? Oder was ganz anderes?
Die Definition von @natbewusstsein


melden
GlobalEye
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 14:40
@Radix
Radix schrieb:Was ist denn ein Deutscher, wenn ich mal blöd fragen darf?
Das ist wirklich blöd gefragt...

Und das weiß doch heute jedes Kind!
Deutscher ist man wenn man einen Personalausweis der BRD besitzt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 14:41
@outsider
outsider schrieb:schon mal daran gedacht, dass die gewaltdelikte, die von einheimischen getätigt wurden, die zeitungen evtl" gesprengt" hätten? so vom inhalt her?
Ja, das haben nicht wenige behauptet. Allerdings leben hier 500.000 Menschen insgesamt, ich sag dir, da ist es schwierig sowas zu vertuschen.
Natürlich gibt es auch Schlägereien zwischen Einheimischen. Allerdings mit Fäusten und Füßen. Keine Messer. Hat bei uns irgendwie noch was mit Ehre zu tun - vielleicht ist es ja in Deutschland/Österreich gleich, keine Ahnung.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 14:42
@GloablEye


Danke, ich wüsste aber gerne auch die Interpretation, Definition von @natbewusstsein


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 15:30
@Federlein
Kann es einem denn nicht egal sein, woher jemand kommt und man denn nicht trotzdem gleichzeitig auch nachforschen und interessiert daran sein, wo sich bestimmte "Ethnien" schon längere Zeit über nun aufgehalten haben und welche Wanderungsbewegungen sie denn so durchgemacht haben? Kann man denn nicht schauen und herausstellen, wer mit wem näher verwandt ist und genetische Unterschiede offen legen, ohne dass man deswegen gleich Rassist ist? Für mich ist Rassismus nicht, dass man Unterschiede auf unter anderem Genetik festmacht, sondern Rassismus ist für mich, wenn man aufgrund von Unterschieden diskriminiert. Diskriminierung ist für mich das wesentliche Merkmal von Rassismus. In etwa: "Du bist anders und deswegen auch anders zu behandeln und nicht gleich." Das ist für mich Rassismus. Ungleichheit vor dem Gesetz etwa auch und diese Ungleichheit mit einem naturalistischen Schluss begründen. Speziezismus ist eigentlich davon gar nicht so verschieden, auch wenn man es natürlich nicht ganz vergleichen kann. (Nein, bin kein Veganer, nicht mal Vegetarier. Aber ich gebe hier auch offen zu, dass ich es ohne Fleisch nicht ganz schaffe.)

Aber davon ab: Letztlich ist jeder Mensch mit jedem verwandt und jedes Lebewesen mit jedem Lebewesen und letztlich ist alles ein und dasselbe. Gemäß synthetischer Evolutionstheorie entstammen wir alle aus dem selben kleinen Zellhaufen. Und nicht mal Außerirdische, die eine andere Evolution durchgemacht hätten, könnten gemäß Physik tatsächliche Verschiedenheit und Nicht-Verwandschaft für sich beanspruchen. Das ganz einfach deswegen, da sowohl diese wie auch wir sich aus dem gemeinsamen Urknall begründen, wo alles Eins war. Philosophisch gesehen ist gemäß meiner Ansicht alles die ein und selbe Substanz, die sich lediglich in sich selbst differenziert. Es ist alles das ein und selbe Selbst.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 15:45
PS: Ich bezog mich hierbei auf Beiträge von dir vor etwa zwei Seiten beim Disput Wissenschaft/Rassismus.


melden
Federlein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 18:58
Ich habe doch nur gefragt wozu man das erforscht :ask:

Ansonsten bin ich auch der Meinung dass wir alle gleich sind nicht optisch sondern von der Gattung Mensch.
@libertarian


melden
Marcandas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 21:42
Man kann hier viel diskutieren, der Fakt, dass es überproportional viel Gewalt seitens Menschen mit Migrationshintergrund gibt, ist nunmal nicht wegzudiskutieren.

Man könnte dem Problem mit ganz wenigen, einfachen juristischen Korrekturen begegnen... angefangen vom Jugendstrafrecht bis hin zum Ausländerrecht. Dazu braucht es keine Radikalität, keine martkschreierische Rechten, keine Rassismusdebatte.

Deutschland hat bisweilen ein etwas fehlgeleitetes Verständnis in Punkto Straf- und Ausländerrecht.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

25.08.2013 um 22:45
@natbewusstsein

Deutsch ist deutsch, egal welchen Migrationshintergrund sie mal hatten. Wenn Kinder rumpöbeln, sollte man sich fragen, warum sie das tun, obwohl sie hier geboren sind. Das ist ein in Deutschland entstandenes Problem, also muss man es hier auch lösen.


melden
excesius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 01:42
Ich finde das cool, was Obrien da schreibt, und schliesse mich seiner Aussage nur zu gerne an.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 01:48
@Obrien

und wer soll es lösen? unsere regierung oder die menschen selbst?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 03:15
Federlein schrieb:Ansonsten bin ich auch der Meinung dass wir alle gleich sind nicht optisch sondern von der Gattung Mensch.
Immer dieser Spruch. Die Menschen sind eben nicht alle gleich. Es gibt keinen der genauso ist wie ich, nicht nur im Aussehen. Jeder ist, so wie er ist, einzigartig. Es gibt zwar hier und da starke Ähnlichkeiten, aber es gibt nie eine hundert prozentige Gleichheit, noch nicht einmal zwischen zwei Eineiige Zwillinge. Und außerdem: Was soll so ein Spruch bewirken? Glaubt man tatsächlich, so Leute zu überzeugen? Selbst einen Blinden ist "offensichtlich" (Haha), dass es zwischen verschiedenen (man beachte die Wortwahl) Menschen Unterschiede gibt. Und wenn es Unterschiede gibt, ist ein "Gleichsein" logisch ausgeschlossen. Auch dann zu meinen: "Ja, aber im Menschsein sind wir doch alle gleich" Zeugt nicht grade von großer Weisheit. Als würde die Einordnung unter dem Begriff "Mensch" das ausmachen, weshalb ich jemanden mag, oder nicht mag, anstatt das, was einen Unterschiet macht zwischen Menschen, die ich mag und die, die ich nicht mag.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 04:03
@pippo_88
Einen hübschen Nick haste dir da zugelegt...der 20 April ist schon lange vorbei und dein Führer immer nicht wiederauferstanden,also erspar dir dein "bei uns in Eisenhüttenstadt"
Bei euch in Eisenhüttenstadt kennt man schon die Namen derer die in eurer Kameradschaft das Wort führen

http://recherchegruppe.wordpress.com/


melden
Federlein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 06:21
@Foss
Federlein schrieb:Gattung Mensch
Jeder Hund, jede Katze, jeder Vogel und jeder Delfin ist einzigartig und ein Teil dieses Ökosystems.
Ja selbst jede Pflanze ist einzig artig, doch gehört jede Rose jeder Hund jedes Tier zu einer Gattung, der Mensch ist eben der Homosapiens richtig? Richtig. Und genau so hatte ich das gemeint.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 06:29
Federlein schrieb:der Mensch ist eben der Homosapiens richtig? Richtig. Und genau so hatte ich das gemeint.
Na und? Genau so könnte ich schreiben: Nachts ist es kälter als draußen. Völlig unbedeutend und Inhaltslos. Ich erkenne solch "dumpfbackige" emotionale Rhetorik halt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 07:03
Warhead schrieb:in Eisenhüttenstadt kennt man schon die Namen derer die
Was soll das werden, eine Drohung mit Gewalt?


melden
Federlein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 07:08
Hmm nicht dumpfbackig sondern Biologie ;)
Was willst du eigentlich von mir, beschwerst dich über Sprüche und kloppst selber welche oben drauf?

Emotional. ... Der Homosapiens ist nun mal emotional veranlagt. Und nun?

Bist du ein besserer Mensch weil dein Wortschatz mehr Fremdwörter beinhaltet als meiner?
@Foss

Hast du 2 Rippen mehr als andere oder gar 4 Nieren? Dann wärst du was besonderes aber ansonsten bist du genau so wie jeder andere Mensch egal wo du zur Welt kamst.


melden
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 08:04
@Federlein
Ja, ich wollte dir hiermit auch gar nicht auf den Schlipps treten, sondern nur meine Ansicht über das Thema wiedergeben. Wozu man es erforscht? Reine Neugierde und Wissensdrang, und wie hier auch schon gesagt wurde, die wesentliche Frage: Woher kamen wir und wohin gehen wir? Es ist letztlich die Suche nach unseren Ursprüngen und der Geschichte, wie sich alles so entwickelt hat, wie wir es heute wahrnehmen können.

Wir Menschen sind zwar alle Menschen, aber letztlich liegt die Einheit auf einem viel fundamentaleren Level, würde ich sagen. Für mich ist alles die ein und selbe Substanz. In einem gewissen Sinne bin ich du und du bist ich und ich bin in dir und du bist in mir. Das ist hier aber jetzt nicht gerade mehr Thema, wir schweifen ab, sehe ich gerade, bzw. ich schweife ab.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 09:57
@Marcandas
Marcandas schrieb:Man kann hier viel diskutieren, der Fakt, dass es überproportional viel Gewalt seitens Menschen mit Migrationshintergrund gibt, ist nunmal nicht wegzudiskutieren.
Dann muss man entsprechend untersuchen, worin die Gründe liegen.

Ganz sicher liegen sie nicht darin, dass jemand einer bestimmten Ethnie angehört oder bestimmte, ausländische Wurzeln hat und damit grundsätzlich krimineller und gewaltbereiter wäre.
Für solch eine Behauptung gäbe es absolut keine vernünftige Grundlage.

Meiner persönlichen Meinung nach liegen die Gründe für derartiges Verhalten vor allem in Erziehung und Erfahrungen der Umwelt.

Das beinhaltet beispielsweise, dass die Eltern nur weitergeben konnten, was sie selbst im Heimatland lernten:,,Du bist der Beste, der König, du darfst alles, wenn jemand blöd guckt, dann mach ihn fertig, verteidige deine Ehre!"

Es beinhaltet aber auch die Erfahrung, immer wieder auf Ablehnung und Vorurteile zu stoßen oder für Fehler von anderen Menschen verantwortlich gemacht zu werden, für die man gar nichts kann.

Vorurteile sind eine üble Sache - aktuell muss man sich doch nur einmal die Vorgänge in Berlin-Hellersdorf ansehen: Dort ist noch KEIN Verbrechen durch die Asylbewerber, die in diesem neuen Heim leben sollen, geschehen! Nicht mal eine Beleidigung oder Belästigung, überhaupt nichts.
Die Menschen, die Asylbewerber, haben noch überhaupt nichts negatives getan.

Trotzdem trafen sie von vornherein auf die Vorurteile, als Asylbewerber beziehungsweise Angehörige bestimmter Ethnie und Nationalitäten würden sie klauen, beleidigen, rummüllen, prügeln, messerstechen und und und, weshalb man sie nicht haben wolle.

Wie kommen die Protestler darauf? Doch vor allem 1., weil die Asylbewerber eben Ausländer sind und zweitens weil tatsächlich immer wieder mal Asylbewerber unangenehm auffallen.

Wohlgemerkt: DIESE Asylbewerber in Hellersdorf sind noch nie unangenehm aufgefallen.

Und doch leiden sie unter den Vorurteilen, auf die sie treffen und darunter, für die Fehler anderer verantwortlich gemacht zu werden, für die sie nicht im Mindesten etwas können.


Das vergiftet von Beginn an die ganze Atmosphäre. Und mit Sicherheit sorgt es auch kaum für ein positives Verhältnis seitens der Asylbewerber.

Die sehen ja nur: Da ist ein Haufen von Deutschen, die uns hassen und Straftaten unterstellen, obwohl wir ihnen überhaupt nichts getan haben.


Erziehung und Erfahrungen sind das Entscheidende für Aggressivität und Kriminalität.
Marcandas schrieb:Man könnte dem Problem mit ganz wenigen, einfachen juristischen Korrekturen begegnen... angefangen vom Jugendstrafrecht bis hin zum Ausländerrecht. Dazu braucht es keine Radikalität, keine martkschreierische Rechten, keine Rassismusdebatte.
Das ist immer die Kardinalsfrage, was macht man?

Ich sage:
Indem man klare, vernünftige Regeln aufstellt und durchzieht. Keine Sonderrechte, keine fünfmaligen Anti-Aggressionstrainings oder Bewährungen.

Dazu muss den Betreffenden unbedingt auch gezeigt werden, dass es für sie keine Gründe gibt, sich kriminell zu verhalten. Sprich die Gesamtsituation, der Umgang mit ihnen, der Platz in der Gesellschaft muss sich positiv ändern.

Wir sprechen doch heute in öffentlichen Diskussionen aus dem Bereich der Integrationsdebatte immer noch praktisch von ,,wir" und ,,sie", von ,,uns Deutschen" und ,,den Ausländern".

Das ist nicht zweckdienlich, wenn man wirkliches Zusammenleben anstrebt.

Sondern es vermittelt meiner Meinung nach immer wieder mindestens unterschwellig die Botschaft:,,Also so ganz gehört ihr nicht dazu, ihr seid anders, ihr seid keine richtigen Deutschen...".

Wir können insgesamt nicht sagen:,,Halt dich gefälligst an die Gesetze und Regeln - aber trotzdem gehörst du nicht richtig dazu."


Kriminellen oder Leuten, die in die Gefahr geraten, kriminell zu sein, muss die Hand gereicht werden, man muss ihnen vernünftig und angemessen dabei helfen ,,sauber zu bleiben", anstatt sie sich selbst zu überlassen oder wegzustoßen.


Diese beiden Faktoren sind meiner Meinung nach Grundlagen, was Strafsachen angeht:

Klare Regeln, klare Linien, klare Konsequenzen, die auch klar durchgezogen werden auf der einen Seite und auf der anderen die gereichte Hand, der Respekt und die Akzeptanz gegenüber den betreffenden Menschen.
Marcandas schrieb:Deutschland hat bisweilen ein etwas fehlgeleitetes Verständnis in Punkto Straf- und Ausländerrecht.
Dazu nur so viel:

Ich bin der festen Überzeugung, dass dies vor allem daran liegt, dass der Nationalsozialismus nicht korrekt verarbeitet wurde und man sich nur darauf konzentrierte, die schreckliche Schuld der Deutschen immer und immer wieder zu betonen. Die Deutschen als Gesellschaft haben es nie geschafft, anständige Lehren aus dem Nationalsozialismus zu ziehen, dann abzuschließen und es besser zu machen. Sie leben in gewisser Weise ständig in der Vergangenheit.

Deshalb die permanent aufkommenden Vorwürfe, falls man darüber diskutiert, wie man Integration gestalten kann beziehungsweise auch, ob ein gewisses Selbstbewusstsein angemessen ist.

Man kann fast sicher sein, dass dann sofort Leute angelaufen kommen und meinen:,,Aha, Selbstbewusstsein bei den Deutschen? Wie damals bei die Nazis?!"


Eine Gesellschaft mit niedrigem Selbstwertgefühl, eine Gesellschaft, die in dauerndem Selbstmitleid dahin vegetiert, ist nicht in der Lage, neue Mitglieder in die Gesellschaft angemessen einzubinden.

Wie auch, wenn sie gar nicht formulieren und klarstellen kann, was sie eigentlich von den Migranten, von neuen Mitgliedern der Gesellschaft möchte und was sie ihnen bietet?


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 10:08
@Kc
Kc schrieb:Ganz sicher liegen sie nicht darin, dass jemand einer bestimmten Ethnie angehört oder bestimmte, ausländische Wurzeln hat und damit grundsätzlich krimineller und gewaltbereiter wäre.
Für solch eine Behauptung gäbe es absolut keine vernünftige Grundlage.

Meiner persönlichen Meinung nach liegen die Gründe für derartiges Verhalten vor allem in Erziehung
Ein nicht zu vernachlässigender Teil wären Werte/Normen aus anderen Kulturen. Werte oder gesellschaftliche Normen (auch abseits von rechtlich geregelten Dingen) sind kulturelle Bestandteile und es ist unstrittig, dass Gewalt in verschiedenen Kulturen auch verschieden gesehen wird.
Es gibt nunmal Länder, in denen Gewalt gegen Frauen als gesellschaftlich hinnehmbar gilt.
Es gibt auch Länder, in denen Gewalt gegen Kinder als Teil der Erziehung als durchaus akzeptabel angesehen wird.
Und mit eben dieser Akzeptanz der Gewalt (als direkte Gewalt oder auch als drohende, in Form eines ständig über ein schwebendes gewalttätiges Damoklesschwert) als legitimen Teil der Erziehung, kommen wir dann zu ihrem genannten Punkt der Erziehung. Dies findet sehr ausgeprägt in patriarchalischen Kreisen statt. Also doch wieder auch ein kulturelles Problem, ein soziokulturelles Problem.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 10:20
@Turboboost

Kultur, Werte und gesellschaftliche Normen sind und bleiben aber keine ethnisch bzw. biologisch festgelegten Eigenschaften.

Sie beruhen vor allem auf Tradition und Erziehung und zum Teil auch auf Religion.

Sie sind aber nicht derartig unabänderlich und festgelegt, wie ein Schwarzer nun einmal eine ziemlich dunkle Hautfarbe besitzt.

Kultur, Werte und gesellschaftliche Normen können sich ändern und wandeln sich auch immer wieder, eben beispielsweise durch die Erfahrung, dass in einer anderen Gesellschaft, wie etwa der Deutschen, es nicht gewünscht ist und nicht gern gesehen wird, schnell mit dem Messer dabei zu sein, wenn jemand ,,dumm schaut" oder vermeintlich die ,,Ehre beleidigt".

Das geht nicht von heute auf morgen, aber es ist machbar, definitiv.


Ohnehin darf man sich nicht der Illusion hingeben, dass Integration, erfolgreiches, friedliches Zusammenleben, innerhalb kürzester Zeit funktioniert. Es ist ein Prozess, der Zeit braucht, Generationen.

Wir können aber die Weichen stellen und schon heute viel für die Zukunft tun.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

26.08.2013 um 10:24
@Kc

Ethnie oder nicht Ethnie, kulturelle Merkmale sind meist Völkern zuzuordnen und Völker sind Ethnien. Meist wird das aber (hierzulande) im negativen Kontext gesehen, dabei überwiegend meist die kulturellen (ethnischen) Merkmale positiver Natur. Das heißt aber nicht, dass man die negativen deswegen ausblenden sollte.

Natürlich sind sie nicht unabänderlich, denn Kultur und Werte befinden sich in einer steten Entwicklung. Positiv und auch negativ.


melden
351 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt