Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.984 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 13:19
KillingTime schrieb:Das ergibt keine Sinn.

Andauernd heißt es, das wären alles Deutsche. Selbst aus der Kriminalstatistik werden Immigranten herausgerechnet. Aber dann, im Kommunalparlament sollen sie vertreten sein, und eine Nachrichtensprecherin mit Kopftuch? Warum eine Nachrichtensprecherin mit Kopftuch, wenn sie doch genau so deutsch ist wie eine ohne Kopftuch? Warum diese Bigotterie? Sieht noch jemand den Widerspruch?
:D

Willkommen in der Realität.

@Chiliast @Frank12

"Überfremdung" an sich ist doch kein Problem. Darum gehts doch. Es könnten 5 Millionen Menschen einwandern, kein Problem. Das allerwichtigste aber ist, dass sie alle, oder möglichst alle in Deutschland ankommen, ein Teil davon werden. Rasch deutsch lernen, Land und Leute kennen lernen, wenn möglich, einer geregelten Arbeit nachgehen und ihre Steuern wie jeder andere abführen. Und bei vielen vielen klappt das sogar. Philip Rösler und Cem Özdemir zum Beispiel.

Aber das klappt eben nicht immer. Und ich war in dieser Richtung schon oft oder immer sogar so pragmatisch oder sogar schon konservativ zu schreiben und zu sagen, wer aus dem Ausland ist und seinen Unterhalt nur schwer für sich selbst bestreiten kann, naja. Da muss man sich was überlegen. Bei Einreise in die USA bzw. Antrag auf dauerhaftem Bleiberecht muss man, wie ich gehört hab auch nachweisen, dass man sich selbst versorgen kann. Und wer Clan-Strukturen aufbaut , aus nicht nachvollziehbaren Gründen kriminell ist, sich in religiösem Fundamentalismus übt und all die Sachen, naja, sollte auch sein Glück woanders suchen.
Kc schrieb:Darf sie natürlich nicht sagen, um nicht ihr Image zu verlieren
Image, gutes Stichwort.
Chiliast schrieb:Es ist nicht rassistisch oder etwa nationalistisch, Missstände anzuprangern. Missstände, die den Frieden und Wohlstand langfristig gefährden werden. Es ist Ausdruck eines gesunden Menschenverstandes. Jedem Indianerstamm würde man die „Verteidigung des Eigenen“ mit Wohlwollen zugestehen, nur einer vergreisten Bevölkerung versagt man dieses letzte Aufbäumen. Warum nur?
Der Ton macht eben die Musik.

Es wird harmlos angefangen, aber am Ende ist die Diskussion dann bei dem Punkt, Cem Özdemir oder Philip Rösler abschieben zu wollen bzw. zu behaupten, sie hätten sich nicht gut genug integriert, was weit hergeholt ist. Und ein Feldzug gegen alles was migrantisch ist schließt sie ja auch mit ein.

Naja, wie ich in einem anderen Thread geschrieben hatte, verstehe ich das Sozialwesen in diesem Land ohnehin nicht so ganz. Wer jung genug und gesund ist, soll arbeiten gehen, zumindest grundsätzlich. Das man aus dem Ausland einfach kommen kann, mal eben schnell einen Antrag auf Sozialleistungen stellt, und der mal eben fix bewilligt wird ist weltweit bestimmt einzigartig. Ich persönlich würde ehrlich gesagt keinem einzigen oder zumindest kaum einem davon einen Antrag bewilligen. Nicht aus menschenverachtenden Gründen, sondern weil viele kranke und alte, sehr arme Menschen im Inland das Geld einfach nötiger haben als gesunde Menschen, die mal eben schnell für nen Antrag nach Deutschland gekommen sind. Und für die wirklich Bedürftigen sind Sozialleistungen ja auch ursprünglich gedacht.

Naja, mit "Migrantengewalt" hat das ja insofern auch was zu tun bei der Frage, was passiert, wenn der Staat schlicht und einfach kein Geld mehr hat, um es praktisch zu verschenken. Ich nehme an, es etablieren oder haben sich feste Hartz4 Strukturen etabliert. Und ein Wegfall von Sozialleistungen dürfte nicht nur bei Deutschen Hartz4 Empfängern zu Unmut führen, sondern auch bei den migrantischen Hartz4 Empfängern.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 13:36
@kofi
kofi schrieb:Willkommen in der Realität.
Das kann doch nicht an mir liegen. Diesen Zusammenhang müssen doch auch Andere erkennen, insbesondere jene, die diese Forderungen aufstellen.

Also kann es sich bei diesen Forderungen nur um übelste Propaganda und Zersetzung handeln.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:11
@Chiliast
@eckhart

Der ,,Kriminologe Pfeiffer", der ja von vielen als eine Art ,,deutscher Papst der Kriminalforschung" verehrt wird und an dessen Lippen viele Richter, Staatsanwälte, Politiker und Sozialromantiker hängen, sollte langsam in Rente und ruhig sein, wenn man mich fragt.

Dessen tolle Studien und Expertisen grade aus dem Bereich Jugendkriminalität stammen aus Zeiten, wo es noch gar keine Intensivtäter gab und auch keine nennenswerte Migrantenkriminalität.
Jahrzehnte her ist das.

Genauso Jahrzehnte alt sind seine Folgerungen über Ursachen für Straftaten und Auswirkungen von Sanktionen.

Leider wird diesem Menschen noch immer viel zu viel Aufmerksamkeit und Anerkennung geschenkt, auch wenn seine Erkenntnisse mittlerweile sehr veraltet sind.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:12
wow, was ist denn hier passiert? - spüre ich einen "rechtsruck" bei allmy? sonst war ja alles in ordnung und nun das.

mir scheint, die heutige politik will so schnell wie möglich ausländer reinholen, bevor der wind sich nach rechts dreht. es is recht schwierig die balance zu halten. meistens tendiert man mit der zeit radikal zu werden, deswegen will die politik die leute wahrscheinlich vor vollendete tatsachen stellen.

im grossen bild zu bleiben ist das vielleicht gar nicht zu schlecht. homogene deutsche würden ansonsten immer ein fremdkörper in europa bleiben. aber es wird an supranationalen strukturen gebaut, da müssen opfer gebracht werden.

kurzfristig ist das vielleicht bisschen schlecht für die deutschen aber langfristig ist das wohl besser für den weltfrieden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:15
@Billy73

Warum sprichst du von einem ,,Rechtsruck"?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:15
@Billy73
Billy73 schrieb:mir scheint, die heutige politik will so schnell wie möglich ausländer reinholen, bevor der wind sich nach rechts dreht.
Nein, andersherum wird ein Schuh daraus. Eben weil die heutige Politik massenhaft Ausländer hereinholt, ändert sich die Einstellung der Menschen. Das hat nicht mal was mit Rechts oder Links zu tun.
Billy73 schrieb:spüre ich einen "rechtsruck" bei allmy?
Schau doch mal bei Telepolis ins Forum. Die sind traditionell eher "links", aber dort findest du den gleichen Tenor.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:22
@Billy73
Billy73 schrieb:kurzfristig ist das vielleicht bisschen schlecht für die deutschen aber langfristig ist das wohl besser für den weltfrieden.
Eine ekelhafte Einstellung. Die Deutschen sind an allem Schuld oder was? Sag mal, gehts noch??

Damit bist du nicht besser als der ehemalige Außenminister und Steinewerfer Joschka Fischer, der Deutschland von außen einhegen und innen durch Zustrom verdünnen will.

http://www.sueddeutsche.de/politik/bildstrecke-joschka-f-vom-steinewerfer-zum-villenbesitzer-1.301262

http://www.welt.de/print-welt/article423170/Risiko-Deutschland-Joschka-Fischer-in-Bedraengnis.html


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:23
@Kc

naja früher waren solche aussagen eher als migranten-bashing bzw. rassismus gesehen worden, zumindest war das mein eindruck, kann mich auch täuschen.
KillingTime schrieb:Nein, andersherum wird ein Schuh daraus. Eben weil die heutige Politik massenhaft Ausländer hereinholt, ändert sich die Einstellung der Menschen. Das hat nicht mal was mit Rechts oder Links zu tun.
ich glaube, die deutschen würden auch ohne ausländer nach rechts tendieren, wenn die propaganda der medien nachlassen würde. man vergesse nicht, die demokratie wurde ja hier nicht durch eigene anstrengung erreicht sondern per zwang angeordnet.
KillingTime schrieb:Schau doch mal bei Telepolis ins Forum. Die sind traditionell eher "links", aber dort findest du den gleichen Tenor.
stimmt insgesamt kippt bisschen die stimmung, auch europaweit, sogar in russland.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:24
KillingTime schrieb:Eine ekelhafte Einstellung. Die Deutschen sind an allem Schuld oder was? Sag mal, gehts noch??

Damit bist du nicht besser als der ehemalige Außenminister und Steinewerfer Joschka Fischer, der Deutschland von außen einhegen und innen durch Zustrom verdünnen will.
die deutschen sind da zwar wichtig, aber das betrifft genauso die anderen europäischen länder. frankreich und co. sind schon schlimmer dran. das ist eine globale tendenz.


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:26
wenn man keine solche polikik betreiben würde, wäre es nur eine frage der zeit, dass sich nationalstaaten wieder die köpfe einschlagen würden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:27
@Billy73
Billy73 schrieb:naja früher waren solche aussagen eher als migranten-bashing bzw. rassismus gesehen worden, zumindest war das mein eindruck, kann mich auch täuschen.
Wird es doch immer noch schnell und gerne :D

Du kannst SICHER sein, wenn du ein Thema ansprichst, bei dem es um Schwierigkeiten und Herausforderungen in Zusammenhang mit einer anderen Ethnien oder mit Menschen ausländischer Herkunft in Deutschland/Österreich geht, dass Leute angelaufen kommen und Diskussionen vom Zaun brechen, das sei rassistisch und fremdenfeindlich.


Davon sollte man sich aber weder einschüchtern noch provozieren lassen.

Lässt man sich provozieren, ergibt das unnötige Diskussionen auf persönlicher Ebene und gegenseitige Angriffe.

Lässt man sich einschüchtern, löst es erstens keine Probleme und sorgt für Verbitterung und tatsächliches Anwachsen rechter Tendenzen.


Beides ist nicht zweckdienlich.


Man muss vernünftig und sachlich und klar ein Problem ansprechen können, auch, wenn dabei mal Migranten oder bestimmte Ethnien schlecht wegkommen.

Nur dadurch kann man überhaupt ein Problem angehen und lösen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:31
@Billy73
Billy73 schrieb:wäre es nur eine frage der zeit, dass sich nationalstaaten wieder die köpfe einschlagen würden.
Unsinn. Das Wikipedia: Gleichgewicht_des_Schreckens hat funktioniert, und das ist auch das Einzige, was funktionieren kann.
Billy73 schrieb:frankreich und co. sind schon schlimmer dran
In Frankreich hat das ganz andere Gründe. Wenn es dort Krawalle gibt, unter Arabern ("Banlieues"), dann sind diese Araber tatsächlich native Franzosen, denn deren Vorfahren stammen aus früheren französischen Kolonien. Das ist in keinster Weise vergleichbar, wie wenn hier in Deutschland Gewalt von Zugereisten ausgeübt wird.
Billy73 schrieb:das ist eine globale tendenz.
Und du findest das anscheinend sogar noch gut. :X


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:44
@Kc
Kc schrieb:Man muss vernünftig und sachlich und klar ein Problem ansprechen können, auch, wenn dabei mal Migranten oder bestimmte Ethnien schlecht wegkommen.
Ich sehe das auch so. Aber anscheinend stellen wir damit die Minderheit.

Die Berliner Polizei hat ein Warnvideo wegen Taschendieben veröffentlicht. Da man ausschließlich Originalaufnahmen aus Überwachungskameras verwendet hat, war der Rassismusvorwurf nicht weit, denn, welch Überraschung, die meisten Taschendiebe hatten Migrationshintergrund.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article122864401/Polizei-zieht-Warnvideo-mit-Migranten-zurueck.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:49
@Billy73

Hast schon recht, schwieriges Thema.

Und du meinst mich ja auch, wenn du schreibst von "Rechtsruck" auf Allmy. Also meine Mutter war vor kurzem im Krankenhaus. Ihre Bettnachbarinnen waren zum einen türkisch und die andere syrisch. Was ich persönlich schade fand war, dass man sich mit beidem kaum unterhalten konnte. Beide echt sympathisch, wollten ihr essen teilen, haben immer freundlich gegrüßt. Meine Mutter hat sich besonders mit der türkischen Frau verstanden, aber was war? Die Frau hat kein Wort deutsch gesprochen. Kein Wort. Lebt aber anscheinend seit Jahrzehnten in Deutschland. Die Krankenpfleger sind durchgedreht, weil man der Frau nix erklären konnte. Meine Mutter hat die Frau gemocht, aber "Unterhaltung" ging halt nur mit Zeichensprache.

Was jetzt daran verwerflich ist darüber nachzudenken, wie man sowas verhindern kann, finde ich jetzt nicht nachvollziehbar. Die Frau hat Kinder in diesem Land groß gezogen, aber wie ohne deutsch und ohne wahrscheinlich Land und Leute zu kennen? Das ist ein Unding, sich in eine parallele community zurück zu ziehen, und nichts mehr zu tun zu haben mit Land und Leute. So finden sie auch keine Arbeit, wie unterstützen sie ihre Kinder im Schulalltag? Wie lernen die Kinder richtig deutsch? Keine Vorbilder Zuhause. Und vor allem sind die Kinder komplett in ihrem deutschen Alltag alleine auf sich gestellt. Weil die Eltern sich in Einzelfällen nicht bemühen, Wissen zu erlangen.

Das viele Kinder ohne Unterstützung selten selbstbewusste, erfolgreiche Erwachsene werden sehen wir in der Statistik. Schulversagen, Integrationsschwierigkeiten, unter Umständen Kriminalität. Denn "Migrantengewalt" ist ja jetzt auch nicht unbedingt ein Phänomen der oder einer migrantischen "Oberschicht", sondern mehr einer "Unterschicht" bzw. wo Bildung fehlt. Aber man kann eingreifen, indem man die Eltern zu Integration verpflichtet, und ihren Kindern so ein Vorbild sind. Und wer nicht mitspielt, wer sich selbst nicht bemüht, und seine Kinder so nebenher "erzieht" und nur auf das Heimatland ausrichtet, der sollte wirklich gar nicht erst ein Fuß ins Ausland setzen.

Einfach das Thema stehen und liegen lassen, hilft niemand. Menschen pauschal verurteilen, Populismus nein. Aber sich (sachlich) kümmern sollte die Gesellschaft schon.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:50
@KillingTime

Finde ich absolut albern.

Das ist wieder so ein Verhalten (seitens der Kritiker), die das eigentliche Problem - Taschendiebstahl/Betrügereien - einfach bei Seite stoßen und wütend und empört eine ,,das ist rassistisch, das suggeriert, dass alle Ausländer klauen" - Geschichte draus machen wollen.

Es geht aber nicht um Ausländer - es geht um Warnungen vor den Tricks von Taschendieben und Betrügern!


Aber NEIN, political correctness ist wichtiger - es müssen mindestens so viele Überwachungsvideos von ,,eindeutig Deutschen" bei den Warnungen dabei sein, damit nicht etwa jemand auf die Idee kommen könnte, Ausländer seien allein Diebe.


Bei diesen ,,politisch korrekten Personen" und ihrer Empörung frage ich mich manchmal, wer da die eigentlichen Rassisten sind.

Für mich sind das Personen, die unbedingt immer für die Rechte von vermeintlich benachteiligten Minderheiten, Migranten usw. kämpfen müssen - ob diese überhaupt Hilfe wollen bzw. nötig haben oder nicht.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:55
@rockandroll
lol? du willst das zweitreichste land der eu rauswerfen :D made my day... kann es sein das du in deutschland wirtschaftsminister bist?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 14:59
@Kc
Kc schrieb:Das ist wieder so ein Verhalten (seitens der Kritiker), die das eigentliche Problem - Taschendiebstahl/Betrügereien - einfach bei Seite stoßen und wütend und empört eine ,,das ist rassistisch, das suggeriert, dass alle Ausländer klauen" - Geschichte draus machen wollen.
Ja, so kann man Probleme auch lösen. Man hält sich einfach die Augen zu und tut so, als wäre das Problem nicht existent, und selbst wenn, dann sind die Kritiker schuld. Ganz ähnlich wie der Überbringer einer schlechten Nachricht im Mittelalter getötet wurde, so ist das heute nicht anders.
Kc schrieb:Es geht aber nicht um Ausländer - es geht um Warnungen vor den Tricks von Taschendieben und Betrügern!
Richtig, und wenn ich nicht gewusst hätte, um was es geht, hätte ich gar nicht auf die Nationalitäten geachtet, oder sie wären mir egal gewesen.

Aber es gibt da einen schönen Spruch: Getroffene Hunde bellen! Wenn da nämlich nichts dran wäre, an den Diebstahlsvorwürfen, dann hätte das auch niemanden geschert. Aber es muss was dran sein, also verbietet man die Kritik daran. Diese Zensur erinnert an totalitäre und faschistische Regimes.
Kc schrieb:Bei diesen ,,politisch korrekten Personen" und ihrer Empörung frage ich mich manchmal, wer da die eigentlichen Rassisten sind.
Genau das ist der Punkt!


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 15:06
Passend zum Thema & brandneu:

http://www.heise.de/tp/artikel/40/40489/1.html

(Titel: Gibt es Ausländerkriminalität? | Telepolis)


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 15:13
das problem beim thema rassismus ist eben, dass man gar nicht "rational" bleiben kann. es ist keine sache das man mit rationalem denken lösen kann. wenn man solche themen dem volk überlassen würde, weiss man nicht was dabei rauskäme.

hier in deutschland hat man sich einigermassen eingerichtet in einer demoktratie-simulation. aber wenn man jetzt das volk wirklich mitbestimmen lassen würde in den wichtigen dingen, wäre das risiko gross, dass das system in den grundfesten erschüttert würde. -

-es hätte die deutsche einheit nicht gegeben
-deutschland wäre nicht in der eu
-wahrscheinlich gäbe es die eu nichtmal
-mit den gefahren, die es in europa immer schon gab, wenn deutschland nicht mehr in strukturen eingebunden ist. - wenn deutschland sich mit russland verbünden würde, wäre die kacke am dampfen.

verglichen damit, ist die ausländerkriminalität zu verschmerzen, so die berechnung.

mit idealistischen vorstellungen kommt man nur bedingt weiter, weil das ein rattenschwanz an problemen zur folge hat.

never change a running system


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

14.12.2013 um 15:13
Also ich habe auch persönlich einige Deutsche kriminelle kennengelernt. Auch genügend Taschendiebe. Der Unterschied war, dass einige das nur so just for fun machten. Nicht wenige kamen aus dem Mittelstand.


melden
97 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt