weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

35.094 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
libertarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 13:22
Hi @KillingTime
Ja, sehe ich ähnlich. Migration könnte gerade auch von sogenannten Kapitalisten benutzt werden, um die Löhne zu pressen oder um auch nur die kleinsten Lücken zu schließen. Förderung der Migration von sowohl den eher nicht so gut ausgebildeten aus ärmeren Ländern (Arbeit für ein Butterbrot um es plastisch zu sagen) und gezielte Migration aus den gut ausgebildeten Schichten von solchen Ländern oder aber auch von anderen, um auch dort die Löhne zu pressen und um ein möglichst weites Auswahlfeld an Bewerbern zu haben, um sich wirklich die Besten von den Besten zu schnappen, vom Lohn und von der Qualifikation her. So könnte man das annehmen. Und ich sah auch mal eine Doku, wo der sogenannte Fachkräftemangel kritisch hinterfragt wurde. Demnach wäre er eine Halbwahrheit.

Ich finde, es gilt darüber aufzuklären, wozu zu lockere und zu viel Migration hinführen kann und dass man sich da etwas bescheiden sollte und man auch mal was finanzielle Interessen betrifft, zurücktritt und nicht jeder Industrie und ihren eigennützigen Interessen nach dem Mund redet. Denn ausbaden dürfen es dann oft die einfachen Bürger und am Ende haben dann weder Einheimische und noch Migranten vielleicht was davon. Von Konfliktpotential, welches sich aus unterschiedlichen kulturellen Ansichten ergeben kann, mal ganz zu schweigen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 16:19
@KillingTime
Aus kapitalistischer Sicht ist Migration nicht nur erwünscht, sondern auch erforderlich. Man könnte sagen, dass das Kapital seine vitalen Interessen verfolgt, wenn Kapitalisten gemeinsam mit Pseudolinken für unbegrenzte Migration und schnellstmögliche Integration der Fremden in den heimischen Arbeitsmarkt trommeln.

Aber ich habe eine gute Nachricht: man kann diese Pseudolinken mit ihren eigenen Waffen schlagen, und zwar mit den Werkzeugen der Echten Linken:

Die Kapitalistenklasse wälzt durch Maschinerie, chemische Prozesse und andere Methoden ... beständig mit der technischen Grundlage der Produktion die Funktionen der Arbeiter und die gesellschaftlichen Kombinationen des Arbeitsprozesses um. Sie revolutioniert damit ebenso beständig die Teilung der Arbeit im Innern der Gesellschaft und schleudert unaufhörlich Kapitalmassen und Arbeitermassen aus einem Produktionszweig in den anderen. Die Natur der großen Industrie bedingt daher Wechsel der Arbeit, Fluss der Funktion, allseitige Beweglichkeit des Arbeiters.
MEW 23, 510
Wo soll man da anfangen?

Pass auf, es mag sich hier im Forum bei einigen Menschen etabliert haben, jeglichen Unfug mit "Das Kapital" zu begründen und anschließend auf Marx zu verweisen. Da offenbar niemand hier tatsächlich Marx gelesen hat und das aber alle für super-elitär halten, ist das scheinbar ok.
Wenn wir jetzt aber anfangen, Marx auch noch in irgendwelche völkische Migrationskritik miteinzubeziehen, den Mann, der den Staat abschaffen/absterben lassen wollte (keine Grenzen, @KillingTime , keine Grenzen), sind wir bei einem Maß an Absurdität angelangt, für das mir der Begriff in der deutschen Sprache fehlt.

Ich meine, du hast bis vor kurzem noch gedacht, Linke seien Kapitalisten (und ich suche das Zitat raus, wenn das nötig ist, ich habe ja schließlich darauf geantwortet)...

Zitier von mir aus Strasser, Spengler, Feder, Niekisch, van den Bruck oder was weiß ich wen, aber lass um Gottes Willen Marx und Engels da raus.

Soviel Querfront ist ja nicht auszuhalten.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 16:42
@Fierna
Fierna schrieb:Ich meine, du hast bis vor kurzem noch gedacht, Linke seien Kapitalisten
Naja... gehören ja beide zu seinen Feindbildern...
Fierna schrieb:Soviel Querfront ist ja nicht auszuhalten.
Is nicht wirklich Querfront. :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 16:54
@interrobang

Was denn sonst?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 17:00
Antikapitalismus klingt doch so schön :)

Tja, die meisten Antikapitalisten interpretieren das Wort Kapitalismus auf interessante Art und Weise.

Vor allem die Rechtsesotheriker, die einen Haufen Asche mit ihrem "Antikapitalismus" verdienen. :)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 17:01
@EvilParasit
Das eigentliche problem am Kapitalismus is für mich nicht der Kapitalismus ansich sondern die verbindung mit extrem Liberalen Gedanken.. allerdings OT hier...


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 17:16
@interrobang
interrobang schrieb:Das eigentliche problem am Kapitalismus is für mich nicht der Kapitalismus ansich sondern die verbindung mit extrem Liberalen Gedanken
Aha, naja wie du selbst bemerkt hast geht es in diesem Thread nicht um Kapitalismus, sondern um die Rechtfertigung von fremdenfeindlichen Ressentiments.

Zu dem, was KillingTime geschrieben hat, kann man eigentlich (wie immer) nur den Kopf schütteln.
Klar, hinter der Migration steckt natürlich wieder eine geheime kapitalistische Elite, die ihre Agenda durchsetzen will.
So kennen wir unsere Verschwörungstheoretiker...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 20:50
interrobang schrieb:Is nicht wirklich Querfront. :D
@Fierna , scheint mir auch so, zumindest muss man doch fragen, was "Quer" verbindet.
"Quer"front verbindet offensichlich rechten Libertarismus und Rechtsextremismus.Die angeblich unvereinbar sein sollen.
interrobang schrieb:Das eigentliche problem am Kapitalismus is für mich nicht der Kapitalismus ansich sondern die verbindung mit extrem Liberalen Gedanken..
@Draiiipunkt0
So passen querfrontlich gesehen auch fremdenfeindliche Ressentiments mit rechtslibertären Gedanken zusammen.
Die Querfront ist das Bindeglied.
Wikipedia: Querfront


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 20:56
@eckhart
eckhart schrieb:So passen querfrontlich gesehen auch fremdenfeindliche Ressentiments mit rechtslibertären Gedanken zusammen.
Klar passt das zusammen, aber "der" Kapitalismus ist etwas komplexer als ihn die "Libertären" gerne hätten...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 20:57
Draiiipunkt0 schrieb:aber "der" Kapitalismus ist etwas komplexer als ihn die "Libertären" gerne hätten...
Logisch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 20:57
@Fierna
Fierna schrieb:Ich meine, du hast bis vor kurzem noch gedacht, Linke seien Kapitalisten
Nein nein, du missverstehst da was. Ich gehe von der Normativen Kraft des Faktischen aus. Die gleiche NKdF, die uns sagt, dass Rechte homophob sind, die gleiche NKdF, die uns sagt, dass der Islam zu Deutschland gehört und dass Deutschland ein Einwanderungsland ist; und die gleiche NKdF sagt uns jetzt, dass das Kapital von Linken (besser "Pseudolinken") unterstützt wird.
Fierna schrieb:den Mann, der den Staat abschaffen/absterben lassen wollte
Mir ist, auf gut deutsch, scheißegal, was Marx wollte. Das interessiert mich nicht im Geringsten. Mich interessieren nur seine Analysen.
Fierna schrieb:Soviel Querfront ist ja nicht auszuhalten.
Es tut mir leid, wenn ich nicht in dein Rechts-/Links-Denkschema passe. Aber ich bin nur Antikapitalist. Du kannst mich in keine politische Kategorie pressen.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 20:58
@KillingTime
KillingTime schrieb:Du kannst mich in keine politische Kategorie pressen.
Oh doch das geht. Sehr leicht sogar wen man deine posts auf allmy durchliest...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:05
KillingTime schrieb:Die gleiche NKdF, die uns sagt, dass Rechte homophob sind, die gleiche NKdF, die uns sagt, dass der Islam zu Deutschland gehört und dass Deutschland ein Einwanderungsland ist; und die gleiche NKdF sagt uns jetzt, dass das Kapital von Linken (besser "Pseudolinken") unterstützt wird.
Ich stelle ja gar nicht in Frage, dass eine NKdF zu besonders intellektuellen Vertretern der Neuen Rechten spricht.
1. Wird das Fußvolk, welches davon mitgerissen werden soll, dies nicht im Geringsten verstehen.
2. Werden Außenstehende dem in keiner Weise folgen wollen.

Da staunt der Laie, und der Fachmann wundert sich.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:13
eckhart schrieb:Werden Außenstehende dem in keiner Weise folgen wollen.
Mich interessiert nicht, wer meinen Ausführungen nicht folgen will. Wer folgen will, aber nicht kann, wird fragen, wenn es ihn interessiert. Übrigens gehörst du ohnehin nicht zu meiner Zielgruppe, du darfst also schweigen.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:13
@KillingTime
KillingTime schrieb:die gleiche NKdF sagt uns jetzt, dass das Kapital von Linken (besser "Pseudolinken") unterstützt wird.
...
KillingTime schrieb:Es tut mir leid, wenn ich nicht in dein Rechts-/Links-Denkschema passe. Aber ich bin nur Antikapitalist. Du kannst mich in keine politische Kategorie pressen.
Du willst also nicht in eine" politische Kategorie gepresst "werden, hast aber selbst kein Problem damit, andere pauschal als "(pseudo)links" zu bezeichnen...
Wie diese beiden Aussagen zusammen passen, wird wohl ein Geheimnis deines VT-umnebelten Verstandes bleiben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:17
KillingTime schrieb:Nein nein, du missverstehst da was. Ich gehe von der Normativen Kraft des Faktischen aus. Die gleiche NKdF, die uns sagt, dass Rechte homophob sind, die gleiche NKdF, die uns sagt, dass der Islam zu Deutschland gehört und dass Deutschland ein Einwanderungsland ist; und die gleiche NKdF sagt uns jetzt, dass das Kapital von Linken (besser "Pseudolinken") unterstützt wird.
Haha, du hast dich vielleicht daran gewöhnt, aber sonst niemand. Normative Kraft des Faktischen... :D.
KillingTime schrieb:Mir ist, auf gut deutsch, scheißegal, was Marx wollte. Das interessiert mich nicht im Geringsten. Mich interessieren nur seine Analysen.
Dann verstehst du seine Analysen ganz offensichtlich nicht, aber das habe ich ja oben schon gesagt. Die von mir genannten Personen eignen sich für dich besser zur Lektüre (oh je, ich hab's schon wieder gemacht).


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:18
Draiiipunkt0 schrieb:ein Geheimnis deines VT-umnebelten Verstandes
Ohne Beleidigungen geht's wohl nicht? Aber ich finde das nicht so dramatisch. Viel dramatischer wäre es, wenn da Gegenargumente kämen. Wenn man nachweisen könnte, dass meine Schlussfolgerungen falsch sind. Aber dazu müsste man sich ja damit erstmal beschäftigen. Ich verstehe dich also sehr gut, und kann nachvollziehen, dass du lieber beleidigst, anstatt zu argumentieren.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:23
Fierna schrieb:Haha, du hast dich vielleicht daran gewöhnt, aber sonst niemand. Normative Kraft des Faktischen... :D.
Normative Kraft des Faktischen
ist eine auf den Rechtsgelehrten Georg Jellinek (1851-1911) zurückgehende Wendung, die den Geltungsgrund des Rechts - in Abkehr von naturrechtlichen Traditionen (Naturrecht) - nicht in der gleichbleibenden Natur des Menschen oder in der Vernunft, sondern in den tatsächlichen Gewohnheiten des geschichtlich-sozialen Lebens sieht.

In der modernen Industriegesellschaft ist das Gewohnheitsrecht, das die n.K.d.F. verkörpert, durch staatlich gesetztes Recht fast vollständig verdrängt worden.

http://www.rechtslexikon.net/d/normative-kraft-des-faktischen/normative-kraft-des-faktischen.htm
KillingTime schrieb:Übrigens gehörst du ohnehin nicht zu meiner Zielgruppe, du darfst also schweigen.
Mache ich aber wie es mir gefällt.
Ich nehme an, Du spielst mit NKdF auf das Gewohnheitsrecht an.

Es gibt auf der ganzen Welt keine Linke, die das Kapital unterstützt.
Wohl aber gibt es unzählige Rechte bis Rechtsextreme, die gewohnheitsmäßig das Kapital unterstützen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:25
Fierna schrieb:Haha, du hast dich vielleicht daran gewöhnt, aber sonst niemand
Wahrscheinlich weißt du nicht, was die Normative Kraft des Faktischen ist. Du könntest dich aber zum Beispiel mal fragen, ob der Islam zu Deutschland gehört. Wenn du diese Frage mit "ja" beantwortest, aber weder Moslem noch islamophil bist, hast du verstanden, was die Normative Kraft des Faktischen ist.
Fierna schrieb:Dann verstehst du seine Analysen ganz offensichtlich nicht
Die Marx'schen Analysen passen zur Gegenwart wie die Faust auf's Auge.


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

23.06.2015 um 21:25
@KillingTime
KillingTime schrieb:Ohne Beleidigungen geht's wohl nicht?
Ein weiterer Widerspruch.
Du schreibst immer was von Männlichkeit und so, kannst aber nur austeilen und nicht einstecken.
KillingTime schrieb:wenn da Gegenargumente kämen.
Gegenargumente? Wogegen denn?
Wie und wieso soll ich gegen deine Fantasie argumentieren?
KillingTime schrieb: dass meine Schlussfolgerungen falsch sind.
Sicher, dass es diesmal wirklich deine Schlussfolgerungen sind, und nicht wieder die von Danisch oder anderen Spinnern?


melden
233 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt