Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

36.914 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten
melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:00
Issomad schrieb:Fakt ist aber, dass ältere Menschen wenig Straftaten begehen (geht ja auch schlecht mit dem Rollator), 'Biodeutsche' den überwiegenden Anteil an älteren Menschen stellen und der Groß der Straftaten in der Personengruppe unter 30 Jahren verübt wird. Migranten sind nunmal in der Gruppe der unter 30jährigen sehr stark vertreten, was die hohe Straffälligenrate relativiert, weil das deren Anteil dort entspricht ...

Wenn du nur die Gesamte Bevölkerung als Maßstab nimmst, dann schneiden 'Biodeutsche' natürlich besser ab, weil Rentner eben kaum Straftaten verüben.
Ein hervorragendes Beispiel, wie sich scheinbar mysteriöses auch einfach und logisch erklären lässt.


melden
Bla-bla-bla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:03
@Fierna
@Zyklotrop
Fierna schrieb:Dass gerade du dich über hoch umstrittende Methoden echauffierst ist schon bezeichnend. Das beginnt schon damit, dass du eine Statistik bzgl Tatverdächtiger nutzen möchtest, um eine Kriminalitätsrealität abzuleiten.
Reicht dir dann die prozentuale Verteilung der verurteilter Straftäter nach Nationalität in Deutschland 2013 ?
Deutsche Ausländer
Westdeutschland 72,94% 27,06%
Ostdeutschland 89,55% 10,45%

http://de.statista.com/statistik/daten/studie/223/umfrage/verurteilte-straftaeter-nach-nationalitaet/

oder darf es die Statistik über Strafgefangene die zu einer Freiheitstrafe verurteilt wurden in deutschen Vollzugsanstalten 2014 einsitzen sein?

Freiheitsstrafe Deutsche Ausländer
67,33% 32,67%
37.006 12.091

genug Kriminalitätsrealität?

https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Rechtspflege/StrafverfolgungVollzug/Strafvollzug.html;jsessionid=20D...
Fierna schrieb:Es gibt genug Kriminologen, die sich dazu geäußert haben, warum eine PKS-Statistik eben nicht taugt, um die These "Ausländer" seien krimineller als Deutsche zu belegen.
Das behaupten in erster Linie die Politikberaterin, Think Tank Lohnschreiberin und Grünen Stipendiatin der Heinrich-Böll Stiftung Ilka Sommer in ihrem Dossier, andere dagegen sehen das wesentlich differenzierter und schreiben wissenschaftliche Abhandlungen dazu und nicht nur politisch motivierte Auftragsflyer von 2 Seiten. Vor allem verallgemeinert ihr beiden, bei den von mir behandelten Morden ist die PKS nämlich Aufgrund der geringen Fallzahlen und klaren Definitionen sehr genau aber lest doch bitte selber.

http://www.uni-bielefeld.de/ikg/wissensaustausch/pdf/grau0301.pdf
Fierna schrieb:Sogar die Bundeszentrale für politische Bildung stellt da Informationen mit weiterführender Literatur zur Verfügung.

Aber das kann man hier so oft erwähnen und verlinken, wie man möchte, die These ist längst zu Dogmatismus verkommen.
Genau und darum kann (und darf) das nicht stimmen, wie die Bundeszentrale für politische Bildung klarstellt. Man muss nämlich beachten, dass es Straftaten gibt, die nur von Ausländern begangen werden können. Außerdem sind Ausländer überproportional häufig männlich und im Schnitt jünger als die Population. Dazu wohnen sie auch noch in der Stadt und sind sozial benachteiligt.
Und während die Kriminalstatistik nur “angeblich dokumentiert, dass nahezu ein Drittel aller von der Polizei ermittelten Tatverdächtigen einen ausländischen Pass hatten” (schließlich wird die Kriminalstatistik ja nicht veröffentlicht…;-), ist es eine “Grundtatsache”, also praktisch eine axiomatisch-analytische Wahrheit a priori, “dass integrierte Ausländer in Deutschland, und sie bilden die überwältigende Mehrheit, nicht öfter mit dem Gesetz in Konflikt kommen als Deutsche.” Außerdem geraten Ausländer schneller unter Tatverdacht, “unter anderem, weil die Anzeigefreudigkeit der Bevölkerung gegenüber „Ausländern“ größer ist als gegenüber „Deutschen” - selbst bei Mord, wo kämen wir den hin wenn wir jeden deutschen Mörder gleich anzeigen würden! die Ausländerfeindlichkeit ist also wieder der eigentliche Grund. “Zur Verzerrung des Bildes trägt zusätzlich bei, dass die Kriminalstatistik Tatverdächtige aufführt, die nicht notwendigerweise auch Täter sein müssen.” Das die PKS mit den ~30% der Verurteilten und Strafgefangene korreliert ist eben nur reiner Zufall :D


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:06
Ich glaub man sollte "Einführung in die sozialwissenschafttliche Statistik" zum Schulfach machen. Das ist ja gruselig. Erst das mit den Zeitungsartikeln und dann das. Was manche hier betreiben grenzt schon an Esoterik.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:08
paranomal schrieb:Was manche hier betreiben grenzt schon an Esoterik.
Eher Harcorenumerologie, wobei das ja auch zur Esotherik gehört...Ich mag das Wort Esotherik nicht, es macht das schöne Wort Erotik irgendwie so unansehnlich :)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:11
@Bla-bla-bla

Ja, ja, alles gelogen, ich hab sonst nichts erwartet. Think-Tanks, Grüne, Auftragsflyer...

Ich sagte doch, dass es für mich irrelevant ist, weil es sowieso nichts bringt.

Beantworte lieber die Fragen, die ich dir darauhin gestellt habe.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:16
Bla-bla-bla schrieb: Aufgrund der geringen Fallzahlen und klaren Definitionen
Also, dass eine Statistik genauer wird, je weniger Zahlen vorliegen fällt sogar mir als Nichtprofessor auf, dass es einfach nicht sein kann. Aber nicht, weil es nicht darf, sondern weils echt Unsinn ist.
Bla-bla-bla schrieb:Man muss nämlich beachten, dass es Straftaten gibt, die nur von Ausländern begangen werden können.
Ja Visavergehen beispielsweise. Oder sonstige Aufenthaltsregelungen.
Bla-bla-bla schrieb:nahezu ein Drittel aller von der Polizei ermittelten Tatverdächtigen
Den Unterschied zwischen Verdächtiger und Straftäter sollte doch mal auffallen oder nicht ?
Bla-bla-bla schrieb:Das die PKS mit den ~30% der Verurteilten und Strafgefangene korreliert ist eben nur reiner Zufall
Das ist das einzige vernünftige Argument in dem ganzen Textblock. Da muss ich auch erstma nachdenken.


melden
Bla-bla-bla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:18
@Fierna
du wurdest schlicht wiederlegt, war aber ja nicht anders zu erwarten das du vor den Fakten kapitulierst.

http://www.uni-bielefeld.de/ikg/wissensaustausch/pdf/grau0301.pdf

Lies erstmal und verstehe warum der soziologische Ansatz umstritten ist, dann reden wir weiter.

@catman
Und du auch erst lesen dann schreiben, ist alles belegt.
http://www.uni-bielefeld.de/ikg/wissensaustausch/pdf/grau0301.pdf


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:19
Bla-bla-bla schrieb:Und du auch erst lesen dann schreiben
ich geb dir nie wieder Recht... :)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:22
@Bla-bla-bla

Ja, toll hast du das widerlegt, alles eben mal lächerlich wiedergeben und am Ende ein Smiley dahinter, damit es sich auch schön doof anhört, ist ja fast 'ne Doktorarbeit.
Kopier doch mal aus deinen 100ten von Seiten die exakten Stellen und gib Seitenangaben an.


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:24
@catman
catman schrieb:es kommt halt drauf an, ob während des Draufprügelns Sprüche wie "Ausländer raus" oder "Sch... Deutsche" fallen. Da dies hier offensichtlich nicht der Fall war, ist die Herkunft des Täters vollkommen irrelevant (obwohl... vielleicht was schlimmes im Krieg erlebt und deshalb besoffen...hmm aber ändert ja an der Tat selbst nichts).
Naja. Sieh dir mal diesen umgekehrten Fall von Ende 2014 an:

http://www.derwesten.de/staedte/nachrichten-aus-siegen-kreuztal-netphen-hilchenbach-und-freudenberg/private-sicherheitsk...

Da misshandelten Sicherheitsleute mehrere Asylbewerber ohne erkennbare politische Motivation - und nun sieh mal, was dann bereits im 4. Kommentar vorgeworfen wird:
"Es gibt keine Hinweise auf einen rechtsextremen Hintergrund der Taten." Also wie bei den NSU-Anschlägen. Damals wurde auch über Jahre der rechtsextreme Hintergrund der Taten bestritten, bis man es nicht mehr verheimlichen konnte.

@catman
catman schrieb:seh ich jetzt so nicht, vielleicht liegts auch daran, dass die Tat selbst die wichtige Info ist und nicht die Haut-/Haar-/Augenfarbe des Täters ( für die Ermittlungsbehörden selbstverständlich schon)
Siehe Beispiel oben mit den misshandelten Asylanten. Wenn Asylanten die Opfer sind gibt es keinen Widerstand gegen die Benennung dieser Eigenschaft. Erst wenn sie Täter sind wird das zu einer unwichtigen Nebensächlichkeit...
catman schrieb:Eine Verharmlosung seh ich hier auch nicht, zumal die meisten darauf hingewiesen haben, dass es nicht entschuldigt werden kann, aber im Suff aus einem Mißverständnis heraus sowas anzustellen ist ne andere Nummer als Jemanden durch die Stadt zu jagen und zu Tode zu prügeln...is halt so
Schon in der Relativierung selbst steckt ein Stück Verharmlosung: "Ach komm...die Anderen machen das auch ständig!".

@Fierna
Fierna schrieb:Wenn du dir mal das Datum anschaust, exisitierte der Thread und folglich auch der Facebook-Post vor den von dir verlinkten Artikeln.
Wenn es noch zu Früh ist, um so eine Meldung zu glauben ist aber noch nicht zu früh, um sie zur Lüge zu erklären? Oder ein fantastischer alternativer Verlauf darzustellen, der zufolge irgendwelche Jugendliche (zu 90% deutsche!) diese Straftat begangen haben sollen?
Du willst es jetzt doch nicht zu einem ideologischen Problem erklären, dass Menschen nicht bereit sind, den Mumpitz vorbehaltlos zu glauben, der auf Facebbok bzgl Flüchtlingen, prinzipiell Ausländern, dem Islam, dem Judentum etc etc verbreitet wird.
Ich beschäftige mich zu selten mit Facebook, um das einschätzen zu können...aber wenn diese Meldungen genauso leichtfertig zu "Hetz-Propaganda" erklärt werden wie der hier diskutierte Vorfall, wundert es mich nicht, daß dann für Viele unterm Strich die Erfahrung übrig bleibt, daß die alle frei erfunden seien.
Fierna schrieb:Glaubst du denn tatsächlich, Leute würden einen halbwegs seriösen Zeitungs-/Onlineartikel oder sogar einen Polizeibericht leugnen? Das wäre eine gewagte These.
Siehe das Beispiel mit den misshandelten Asylanten ohne politische Motivation - und den Kommentar dazu! Ja, ich bin davon überzeugt, daß einige ideologische Gruppen absolut jeden Bezug zur Realität verloren haben und anderen ihre Paranoia aufschwatzen wollen.
Fierna schrieb:Ob man jetzt deshalb anfangen muss, selbst einen logischeren Tathergang zu konstruieren, sei mal dahingestellt, aber aus diesem Post der Autorin irgendeinen Dogmatismus rauszulesen ist schon seeeeeehr frei interpretiert (aber das ist in deinem Post eh die ein oder andere Stelle).
Ein Asylbewerber greift mehrere Menschen an und diese Autorin bastelt daraus einen Vorfall mit schuldigen "deutschen" Jugendlichen und einem Opa, der ungünstig gefallen ist. Zu einem Zeitpunkt, an dem - wie du selbst hervorhebst - noch GARNICHTS weiter über die Tat bekannt ist...außer dem umstrittenen Originalpost auf Facebook. Und da hältst du den Vorwurf der ideologischen Schönmalerei für "seeehr frei interpretiert"? Welche Motive gäbe es denn sonst zu diesem Zeitpunkt so offensichtlich die Verantwortung auf andere Bevölkerungsgruppen umzuverteilen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:35
@kakaobart

"Sehr frei interpretiert" ist deine Empörung, die einzig und allein darauf beruht, dass du in diesen Kommentar hineininterpretierst, man wolle die Tat Deutschen in die Schuhe schieben und dein einziger Hinweis darauf ist statistischer Natur.
Ich könnte dir bei sowas genauso Paranoia bzw ideologische Motivation unterstellen, aber ob du deshalb jetzt reflektierst?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:37
@Fierna


Ich habe das Ding mal kurz quergelesen, letztlich ist diese Arbeit eine Analyse ob die PKS eine valide Statistik zur Beurteilung der Entwicklung von Gewaltverbrechen ist - auf die Ursachen dieser Gewaltverbrechen zielt die Studie nicht ab (zumindest habe ich nichts gefunden) - eher werden hier beschrieben, welche Auswirkung die Faktoren Dunkelziffer, Anzeigeverhalten, Anzeigeannhameverhalten der Polizei etc auf die Validität der Daten haben. Dagegen werden andere Methoden zur Erhebung statistischer Kriminaldaten gesetzt und verglichen, ob die Validität dadurch besser wird oder nicht.

Was das ganze mit der sozioloigschen Einschätzung der Statistiken zu tun haben soll, erschliesst sich mir jetzt nicht, aber in anderen threads hat Bla-bla ja schon gezeigt, das er nur copy & pase ohne eigenes verständnis drauf hat.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:58
Cejar schrieb:Ich habe das Ding mal kurz quergelesen, letztlich ist diese Arbeit eine Analyse ob die PKS eine valide Statistik zur Beurteilung der Entwicklung von Gewaltverbrechen ist - auf die Ursachen dieser Gewaltverbrechen zielt die Studie nicht ab (zumindest habe ich nichts gefunden) - eher werden hier beschrieben, welche Auswirkung die Faktoren Dunkelziffer, Anzeigeverhalten, Anzeigeannhameverhalten der Polizei etc auf die Validität der Daten haben. Dagegen werden andere Methoden zur Erhebung statistischer Kriminaldaten gesetzt und verglichen, ob die Validität dadurch besser wird oder nicht.
Zumindest ist die PKS das beste Datenmaterial, was wir haben und allemal besser als Zweit- oder Drittquellen, die dieses Material schon in ihrem Sinne interpretieren und damit verfälschen.
Die PKS liefert ja auch entsprechende Datenreihen mit Altersstruktur, Verbrechensart, Nationalität von Tätern und Opfern. Man muss es nur lesen und kann seine Schlüsse daraus ziehen ...

Hier kann man sich natürlich auch bei der Interpretation irren, aber man hat dann entsprechende Daten hinter sich und nicht etwas, was schon von 3 anderen durchgekaut und eventuell manipuliert wurde ...


melden
Bla-bla-bla
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 15:59
@catman
@Fierna

Fragen der Reliablität und Validität ab Seite 12
2.3 Validitäts- und Reliabilitätsprobleme bei Tötungsdelikten Seite 50
3.1.1.3 Reliablilität und Validität Seite 55
Da in die Strafverfolgungsstatistik nur Personen gelangen können, die zuvor von der
Polizei als Tatverdächtige ermittelt wurden, wirken sich auf die Strafverfolgungsstatistik
prinzipiell die gleichen Messprobleme aus wie auf die PKS.
3.1.2.3 Probleme der Validität und Reliabilität Seite 60
Einschätzung der Validität der PKS ab Seite 75
Die Diskussion hat gezeigt, dass insbesondere alternative amtliche Statistiken eher
mit größeren als kleineren Problemen als die PKS belastet sind, während Täter- und
Opferbefragungen gerade im Bereich der Gewaltdelikte ebenfalls unter
ernstzunehmenden, wenn auch anders gelagerten Problemen leiden. Will man
dennoch unterstellen, dass diese zuverlässiger sind, sollten Vergleiche der PKS mit
ihnen Aufschluss über ihre Reliabilität (im Sinne von Paralelltest-Reliabilität) und
Validität (im Sinne von Kriteriumsvalidität, oder zumindest Konstruktvalidität im Sinne
konvergenter Validität) geben. Bereits weiter oben wurden Vergleiche bezüglich der
ermittelten Verteilungen von Opfer- und Tätermerkmalen referiert; diese ergaben
geringe Diskrepanzen, wobei es im Falle der ausgeprägteren meist gute Gründe gab,
der PKS das größere Vertrauen zu schenken
Kurz gefast es geht darum das die PKS gut die tatsächlichen statistischen Verhältnisse wiedergibt, umso besser um so schlimmer das Verbrechen bzw. das andere Ansätze in der Regel auch keine genaueren Ergebnisse liefern oder aber mit anderen erheblichen Fehlerquellen leben müssen.

Soviel zur Behauptung die PKS tauge nichts bei Mord.

@Cejar
ach immer noch beleidig weil deine nicht Argumente zerpflückt wurden oder weil die Tatsachenbehauptung das du bei deiner Argumentation gelogen hast stehen bleiben durfte?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 16:11
@Bla-bla-bla

Es ist vollkommen lächerlich, welche absoluten Aussagen du hier triffst.
Wo widerlegt das die angesprochenen Punkte und in welchem Bezug steht das zu der hier behandelten Problemstellung?
Die Think-Tank, links-grün-versifften, Autragsflyer, was weiß ich-Aussagen hast du immer noch nur blöd mit einem Smiley kommentiert und lächerlich gemacht und nirgends widerlegt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 16:20
@Bla-bla-bla


Einfach mal wieder ein Beweis das Du keine Ahnung hast was Du schreibst, ich denke das Bild haben sich viele andere in verschiedensten threads schon von Dir machen können - Du zerschiesst Dich selber, da brauche ich gar nicht beleidigt sein.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 16:36
@Bla-bla-bla

Umso mehr ich in dieser Studie lese, umso mehr widerspricht sie deinen Ausführungen sogar. Sie stützt lediglich deine Aussage bzgl Mord.
Das war zwar weder mein Punkt noch der von @Zyklotrop , aber hey, du hast alles widerlegt.

Also
Fierna schrieb:Was machen wir denn jetzt mit dem hoch seriös erarbeiteten Faktum? Welche Konsequenzen sollte das haben?
Sollten Ausländer vllt intensiver überwacht werden? Sollte ich auch als Bürger ein Auge auf solche Leute werfen?
Oder sollten wir sie vielleicht härter bestrafen?
Oder kann man an den Zuständen sowieso nicht ändern, weil die fremde Kultur diese Leute dazu determiniert, Straftaten zu begehen?
Oder sollten wir vielleicht doch unsere Integrationsarbeit hinterfragen? Oder die Asylpolitik?
Oder listen wir einfach weiter Straftaten auf und schauen mal, was passiert?


melden
kakaobart
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 16:49
@Fierna
Fierna schrieb:"Sehr frei interpretiert" ist deine Empörung, die einzig und allein darauf beruht, dass du in diesen Kommentar hineininterpretierst, man wolle die Tat Deutschen in die Schuhe schieben und dein einziger Hinweis darauf ist statistischer Natur.
Aufgrund der erheblichen statistischen Überzahl ist der Begriff "Jugendlicher" ohne weitere Details mit "deutschen Jugendlichen" konnotiert.

Du hebst es selbst noch einen Beitrag weiter oben hervor, wie frühzeitig diese "Analyse" verfasst wurde und das man zu diesem Zeitpunkt noch garnichts Genaueres wissen konnte. Es gibt also generell keinen Grund überhaupt etwas GÄNZLICH Anderes, als den geschilderten Tatverlauf, anzunehmen...und wenn man das dann trotzdem will, ist es sicher kein kompletter Zufall, wenn dann die Schuld auch noch auf eine ganz andere Personengruppe fällt.
Fierna schrieb:Ich könnte dir bei sowas genauso Paranoia bzw ideologische Motivation unterstellen, aber ob du deshalb jetzt reflektierst?
Der "Vorwurf" der Paranoia bezog sich auf den Kommentar, der Misshandlungen in einem Asylheim mit Vertuschungen rund um den NSU in Zusammenhang brachte. Die Eleganz solche Details korrekt einzuordnen stünde dir gut! Allemal besser, als die tollpatschigen Versuche einfach möglichst viele Vorwürfe gegen mich zu erheben. ;o)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

11.08.2015 um 16:50
kakaobart schrieb:Da misshandelten Sicherheitsleute mehrere Asylbewerber ohne erkennbare politische Motivation
aber die Mails vom Security waren doch eindeutig rassistisch... das Aufbäumen kam doch erst nach weiteren Details...


Also grad da kommts mir eher so vor, als ob rassistische Kriminalität marginalisiert werden soll...der Rest, der von "Nichtdeutschen aller Couleur begangen wird , muss explizit so drin stehen" der Rest is nich so wichtig...da ist die Frage, wenn man nicht sagt, was für einer es war, sind die leute nicht zufrieden...Feindbild muss her...das is übrigens beiderseits zui beobachten....wars nen deutscher schreien die extremLinken Nazi....wars wirklich nen Nazi wird marginalisiert...also ich habe da irgendwie nen anderen Eindruck als du...

Politisch gestritten wird da genug drum...beide Extremen wären überflüssig....oder warum verhindern die 300 Leute oder wieviele es sind einfach nich...dass Mollys geschmissen werden ?

Zuwenig Arsch in der Hose oder doch Zustimmung ?

Scheinbar haben es die wirklich besorgten Bürger es getan und latschen mit den Gewalttätern nicht als Schutzschild mit.... die halbüberzeugten sind den Extremisten egal...die machen ihr Ding und sind froh wenns in euren hohlen Rufen verschwinden können....wenn man das Gleiche tut und einfach geht..Respekt...aber führ die Hohlbirnen noch den Schild hochhalten is irgendwie naja...


Wenn es einem um wirkliche Veränderungen geht, dann gründet man selbst Initiativen und bissle gebrauchte Kleidung Schuhe Spoielzeug für Leute, die aus komplett vernichteten Ländern kommen mal vorbeizubringen ist doch nich anstrengend oder.....


melden
259 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt