weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.711 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.05.2017 um 20:41
@PoorSoul

Und diese vermeintliche Überrepräsentation lässt sich sogar bestimmt, gerade aus soziologischer Sicht, simpel erklären. Ob jetzt Marokko, Algerien oder Bulgarien: Die Lebensverhältnisse in diesen Ländern sind nunmal geprägt durch den Überlebenskampf vieler Menschen. Nach Grenzübertritt schütteln Menschen den Instinkt Überleben zu müssen in einem harten Umfeld nicht einfach ab. D ist ein wohlhabendes Land, indem so wirklicher Überlebenskampf nicht wirklich Alltag ist. Trotzdem, die Prägung, der Instinkt, bleibt.

Diese Erfahrung macht man auch in der Flüchtlingshilfe in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Die Entwöhnung vom harten Überlebensinstinkt, das Beibringen von Freundschaft und Vertrauen muss alles (wieder) und kann auch (wieder) beigebracht werden. 

Körperverletzung,sprich Gewalt gehören ja zum "survival of th fittest" dazu, naja, und diese Formen von Sexualdelikten (wie wir sie sehen) zu einem assozialen Unterschichtenverhalten, wie ich immernoch finde.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.05.2017 um 20:49
@PoorSoul

Was mir noch einfällt: Wie gehen wir als Gesellschaft mit ausländischen Streetfightern aus ärmlichen Verhältnissen um? Wir kennen solch ein Leben kaum, ich persönlich hab noch nie ein Slum in Marokko, wie du wahrscheinlich auch nicht, gesehen.

@Realo als Soziologe könnte uns doch darauf eine Antwort geben.Wir müssen in Bezug auf Polizei und Justiz demokratisch möglichst hart sein, aber auch sozial betreuen und möglicherweise unter Druck setzen. Härteste Waffe: Die Abschiebeandrohung für diejenigen, die keine Alternative für sich sehen als im Leben immer nur Streetfighter zu sein. Und die hiesige Gesellschaft damit überlasten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.05.2017 um 22:24
kofi schrieb:Was mir noch einfällt: Wie gehen wir als Gesellschaft mit ausländischen Streetfightern aus ärmlichen Verhältnissen um? Wir kennen solch ein Leben kaum, ich persönlich hab noch nie ein Slum in Marokko, wie du wahrscheinlich auch nicht, gesehen.@Realo als Soziologe könnte uns doch darauf eine Antwort geben.Wir müssen in Bezug auf Polizei und Justiz demokratisch möglichst hart sein, aber auch sozial betreuen und möglicherweise unter Druck setzen. Härteste Waffe: Die Abschiebeandrohung für diejenigen, die keine Alternative für sich sehen als im Leben immer nur Streetfighter zu sein. Und die hiesige Gesellschaft damit überlasten.
Gebe ich dir völlig Recht, aber wenn man den Linksgrünen glaubt, dann haben wir ja auch gar kein nennenswertes Problem mit Migrantengewalt. Also brauchen wir auch keine neuen Konzepte, wie man damit umgeht und das Problem womöglich lösen kann.

Ein altbekanntes Phänomen bei den Linksgrünen. Statt den Tatsachen ins Auge zu sehen und dafür linke Lösungen vorzuschlagen (z.B. mehr Sozialarbeiter, leichtere Arbeitserlaubnis, gezielte Förderung von Flüchtlingsfamilien), ignoriert man lieber das Problem und beschimpft jeden der auf die eindeutige Statistik hinweist als Nazi.

Ich empfehle jedem einfach mal eine U-Bahnfahrt mit der U8 durchs nächtliche Kreuzberg. Anschließend einen kleinen Spaziergang durch den Görlitzer Park. Wer danach noch Handy & Geldbörse besitzt, kann im nächsten Schritt ja mal einen Blick auf die Ausländerstatistik in deutschen Gefängnissen werfen. Und anschließend sprechen wir nochmal über Migrantengewalt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.05.2017 um 22:31
PoorSoul schrieb:Also wenn Migranten Straftaten begehen, die eine besondere Schwere aufweisen, dann ist etwas im Argen, zumal sie bei bestimmten Delikten wie Körperverletzung und Sexualdelikte überrepräsentiert sind.
Nein, du hast es nicht verstanden und wirst es auch nicht. Nur zur Korrektur deiner Postfakten: Überrepräsentiert sind sie nicht "bei bestimmten Delikten wie Körperverletzung und Sexualdelikte", sondern in der Altersstruktur der 16-24-Jährigen Männer, die bei uns > die Hälfte aller Straftaten begehen, und die bei ihnen 2/3 der Gesamtflüchtlinge ausmacht.
kofi schrieb:.Wir müssen in Bezug auf Polizei und Justiz demokratisch möglichst hart sein, aber auch sozial betreuen und möglicherweise unter Druck setzen
Das mit dem sozial Betreuen kommt mir nach wie vor leider viel zu kurz. Da muss sich niemand über Devianz wundern, bsonders wenn es Leute sind, die erst mal anfangen müssen sich hier einzuleben. Hätte ich bei meiner Jugendstrafe keinen Bewährungshelfer zugestellt bekommen, der mir als erstes mal eine Woihnung vermittelte und sich auch darum kümmerte, dass mein Bafög-Antrag beschleunigt bearbeitet wurde und ich darauf einen Vorschuss bekommnen konnte, wäre ich sicherlich in den Knast gewandert. Und ich war ein Eingeborener.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

04.05.2017 um 22:44
@miauz
und ich empfehle Dir mal, nicht so zu pauschalisieren, sondern Zusammenhänge anzuerkennen, die in diesem thread schon 100fach erklärt wurden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.05.2017 um 04:28
@miauz
Ich sitze gerade im Görli,mit nem Platten und warte auf die erste U-Bahn.
Die drei Dealer auf der nächsten Parkbank stören mich nicht im geringsten,sie ham gute Mukke bei und die Grasschwaden duften auch vielversprechend.
Was,was willst du mir jetzt erzählen??
Das ich mein Smart an die Mauer klatschen soll,oder den schwarzen Jungs besser gleich schenke??
Ich sag dir was,die drei Krachmacher nebenan sind meine Lebensversicherung,wenn sich hier irgendwelche Finsterlinge auf Abzocke einblenden,dann lassen die mir noch ne Warnung zukommen bevor sie in der Tiefe des Raumes abtauchen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.05.2017 um 04:37
@kofi
Slums sehen nahezu überall gleich aus,ebenso das dortige Elend.
Die Unterschiede zwischen einer Favela in Sao Paulo,Tanger oder Sofia sind nur marginal

492fcf07697ac479799d9cb75607e847


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.05.2017 um 10:28
Warhead schrieb:die drei Krachmacher nebenan sind meine Lebensversicherung,
Dann ist es wohl doch nicht so sicher im Görli... hm...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.05.2017 um 17:02
Warhead schrieb:Ich sitze gerade im Görli,mit nem Platten und warte auf die erste U-Bahn.Die drei Dealer auf der nächsten Parkbank stören mich nicht im geringsten,sie ham gute Mukke bei und die Grasschwaden duften auch vielversprechend.Was,was willst du mir jetzt erzählen??Das ich mein Smart an die Mauer klatschen soll,oder den schwarzen Jungs  besser gleich schenke??Ich sag dir was,die drei Krachmacher nebenan sind meine Lebensversicherung,wenn sich hier irgendwelche Finsterlinge auf Abzocke einblenden,dann lassen die mir noch ne Warnung zukommen bevor sie in der Tiefe des Raumes abtauchen
Wenn du dich in Gegenwart von drei Dealern besonders wohl fühlst sei dir das gegönnt, Probleme mit ausländischen Kriminellen im Görlitzer Park aber generell kleinzureden oder gar abzustreiten zeugt aber leider nur von Realitätsverweigerung. Und letztlich ist diese Haltung auch noch äußerst selbstherrlich & arrogant - denn unsere Gesellschaft besteht eben nicht nur aus dir. Frag mal die Opfer von Messersteichereien sowie Renter und Familien aus dem Kiez. Und mach mal eine Befragung von Joggerinnen, wie sicher sie sich beim abendlichen Lauf fühlen.

Der Park wird nicht zu Unrecht als "Brennpunkt" bzw "No-Go-Area" bezeichnet, ein kleine Auszug an Pressemeldungen aus den letzten 2-3 Jahren:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/berlin-kreuzberg-versuchter-raub-im-goerlitzer-park/19374428.html
https://www.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article134442128/Brennpunkt-Goerlitzer-Park-Messer-Joints-und...
http://www.tagesspiegel.de/berlin/berlin-kreuzberg-am-goerlitzer-park-eskaliert-die-gewalt/10985716.html
https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article138634348/Ein-Schwerverletzter-bei-Messerstecherei-im-Goerlitzer-...
http://www.bz-berlin.de/berlin/friedrichshain-kreuzberg/mann-in-kreuzberg-mit-messer-attackiert-und-ausgeraubt
https://www.morgenpost.de/berlin/polizeibericht/article210187201/Polizei-nimmt-zwei-Drogendealer-im-Goerlitzer-Park-fest...
http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/10/kriminalitaet-an-goerli-und-raw-gelaende-bleibt-hoch.html
https://www.morgenpost.de/berlin/article208645701/Viele-Gewalttaten-am-Kottbusser-Tor-und-Goerlitzer-Park.html


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

05.05.2017 um 20:40
@miauz
Interessanterweise hat die Kriminalität zugenommen SEITDEM Frank Henkel,der ehemalige Innensenatordarsteller den harten Mann markierte und dort jeden Tag Razzien gegen Grasdealer startete.
Das war kurz nachdem er den Job bekam.
Vorher wurde nur IM Park mit Gras gedealt,dank Henkel geschieht das nun auch um den Park herum,in den umliegenden Seitenstrassen,bis zu den Clubs an der Oberbaumbrücke,auf der Oberbaumbrücke,über die Warschauer hinweg,die Feiermeile der Revaler bis zum Ostbahnhof...die Qualität der angebotenen Substanzen sinkt dabei stetig je weiter man sich vom Park wegbewegt.
Die Bullen selbst sagen den Dealern "Geh dahin und dahin,da kannste machen was du willst,da gehen wir nicht hin"
Weil das RAW-Gelände als Schwerpunkt der Kriminalität gepusht werden soll um die dortigen Mieter...Clubbetreiber,Kulturprojekte,Hochseilgarten,Kletterhalle,Bars usw...besser diskreditieren und loswerden zu können,da gehts um mehrere milliardenschwere Filetgrundstücke um die sich Stadt,Bezirk,Immobilienhaie,Investoren,Liegenschaftsgesellschaften und Projektabwickler balgen


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.05.2017 um 00:16
Warhead schrieb:die Qualität der angebotenen Substanzen sinkt dabei stetig je weiter man sich vom Park wegbewegt.
Na wenn das deine Hauptsorge ist... aber immerhin gibst du freimütig zu, welcher Art von Erwerbstätigkeit diese Gruppe Zuwanderer nachgeht. Mir ist es sowohl an der Warschauer Brücke als auch am Ubhf Schlesisches Tor schon passiert, dass ich innerhalb von Sekunden von 5-6 dunkelhäutigen Drogendealern angesprochen & bedrängt wurde.
Warhead schrieb:Weil das RAW-Gelände als Schwerpunkt der Kriminalität gepusht werden soll um die dortigen Mieter...Clubbetreiber,Kulturprojekte,Hochseilgarten,Kletterhalle,Bars usw...besser diskreditieren und loswerden zu können,da gehts um mehrere milliardenschwere Filetgrundstücke um die sich Stadt,Bezirk,Immobilienhaie,Investoren,Liegenschaftsgesellschaften und Projektabwickler balgen
Das RAW Gelände gehört eh schon längst einem Investor. Und wenn das mittelfristig dazu beiträgt diesen Schandfleck zu befrieden, habe ich nichts dagegen. Bis dahin entspanne ich im Haubentaucher :)
Warhead schrieb:Interessanterweise hat die Kriminalität zugenommen SEITDEM Frank Henkel,der ehemalige Innensenatordarsteller den harten Mann markierte und dort jeden Tag Razzien gegen Grasdealer startete.
Hiermit hast du leider Recht. Aber das liegt primär an Henkels Inkompetenz, nicht daran dass es generell schlau wäre Migrantengewalt & Drogenhandel im Park zu ignorieren...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.05.2017 um 14:28
miauz schrieb:Gebe ich dir völlig Recht, aber wenn man den Linksgrünen glaubt, dann haben wir ja auch gar kein nennenswertes Problem mit Migrantengewalt. Also brauchen wir auch keine neuen Konzepte, wie man damit umgeht und das Problem womöglich lösen kann.

Ein altbekanntes Phänomen bei den Linksgrünen. Statt den Tatsachen ins Auge zu sehen und dafür linke Lösungen vorzuschlagen (z.B. mehr Sozialarbeiter, leichtere Arbeitserlaubnis, gezielte Förderung von Flüchtlingsfamilien), ignoriert man lieber das Problem und beschimpft jeden der auf die eindeutige Statistik hinweist als Nazi.

Ich empfehle jedem einfach mal eine U-Bahnfahrt mit der U8 durchs nächtliche Kreuzberg. Anschließend einen kleinen Spaziergang durch den Görlitzer Park. Wer danach noch Handy & Geldbörse besitzt, kann im nächsten Schritt ja mal einen Blick auf die Ausländerstatistik in deutschen Gefängnissen werfen. Und anschließend sprechen wir nochmal über Migrantengewalt.
Ja, Berlin rockt die Zuwanderung aus Bulgarien und Rumänien, Flüchtlinge und altbekannte Probleme wie diese Familienclans gleichzeitig.So krass ist es in meiner Heimatstadt guterweise nicht, aktuell sind es eigentlich nur so manche Bulgaren und Rumänen sowie manche Flüchtlinge, die so einige Problemstellungen verursachen. Vielleicht ist es in Berlin auch so, dass man es "Armutskriminalität" nennt. Dealen, Überfälle, Diebstähle usw., sagen Politik und Polizei, sind bei Südosteuropäern und Flüchtlingen Phänomene, die durch Perspektivlosigkeit entstehen. Klingt einleuchtend.

In dem Stadtteil, in dem ich lebe, wurde zum dritten mal ein Supermarkt überfallen. Eine Bäckerei ist vor zwei Tagen überfallen worden. Eine Bank im Stadtteil ist überfallen worden, Raubüberfälle usw.Wir haben solche Straftaten derzeit gefühlt häufiger und intensiver. Hmm eine Frau ist gepackt und ins Gebüsch gezerrt worden,ca. 5 Min. Gehminuten von meinem Zuhause,was dann aber kaum als "Armutskriminalität" von Politik und Polizei bezeichnet werden kann.

In Bezug auf Armutskriminalität dauert das halt noch ein bisschen, bis vor allem manche unserer südosteuropäischen Freundinnen und Freunde auf die Beine kommen. Wie oft schon geschrieben, ich kann es echt nicht sagen, ob sich durch Flüchtlinge etwas verändert hat. Ich bin immernoch der Meinung, auch in Puncto Gewalt oder "Migrantengewalt", dass die Probleme mit vielen Menschen aus Südosteuropa schwieriger sind als mit Flüchtlingen. Oder ich schaffe es partout nicht, beides gleichzeitig im Blick zu behalten. Manche Deutsche selber sind doch aber schon verwirrt, und wissen nicht mehr wer wer ist. EU-Bürger aus Bulgarien und Rumänien oder Flüchtlinge, die da gerade verrückt spielen. Oder ganz andere, arabische Familienclanmitglieder oder was es alles gibt mittlerweile.

Neue Konzepte setzen die Bereitschaft und den Willen zu einer Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Lebenswelten voraus. Und nicht nur das, man muss sich auch irgendwie einfühlen können. Zum Beispiel, dass wir hiesig eine andere Vorstellung und Definition von Gewalt haben.

Wenn wir beim Thema Flüchtlinge bleiben: Bei der Kinder-und Jugendarbeit in der Flüchtlingshilfe MUSS Mensch Dinge kennen lernen und versuchen zu verstehen, die außerhalb der eigentlichen persönlichen Verstehenswelt liegen.

Beispiel: Wir haben in der Flüchtlingsunterkunft Kinder, die werden regelmäßig von ihren Eltern oder Elternteilen geschlagen, wenn sie sozusagen nicht spuren. Das ist autoritäre Erziehung, so wie es in manchen Gesellschaften in den verschiedensten Ländern sowie bei manchen Familien üblich ist. Den Eltern wird hier in D erklärt, dass wir hiesig eine andere Vorstellung von Erziehung und Gewalt pflegen. Wenn die Eltern sich weigern, das anzuerkennen, wird das Jugendamt verständigt, werden sonstige Maßnahmen eingeleitet. Einzelne Eltern beugen sich sogar und sagen okay. Nur wird im Nachhinein beobachtet, dass es ab und an zu einer gewissen Verwirrung bei den Kindern und Jugendlichen kommt. Das Sozialverhalten wird schlechter, weil sie wohl eine Veränderung wahrnehmen, und sie nicht verstehen. Sie gehen davon aus, dass keine Schläge bedeutet, dass sie nichts falsch machen oder sich gut verhalten. Das heißt, sie sind gewöhnt, bei schlechtem Benehmen gehauen zu werden. Wenn sie gar nicht mehr gehauen werden von Baba? Ja, dann machen se wohl auch nix falsch aus ihrer Sicht. Der nächste Schritt ist also dann, Eltern alternative Erziehungs- und Disziplinierungsmittel an die Hand zu geben. Wenn das Kind/der Jugendliche klaut oder sowas, dann am besten so handeln etc.

Das ist übrigens nicht nur in Bezug auf manche Muslime die Situation, das geht querbeet über alle Religionen und Nationalitäten hinweg. Siehe auch Bulgaren und Rumänen, bei denen es ja ähnliche Problemstellungen gibt.

Unabhängig vom Thema Flüchtlinge: Mit Erwachsenen ist es schwierig, ihnen noch was beizubringen. Mein Vorschlag wäre simpel zu sagen, hmm, dann lasst halt so manche Leutz nicht ins Land. Man muss den Ärger nicht suchen.  Aber in der dtsch. Diskussion kann man das so nicht sagen. Wir nehmen sie als Gesellschaft auf und müssen schauen, wie wir ihnen helfen können. Um helfen zu können, müssten die Leute selbst nach Hilfe fragen sie suchen oder wollen. Letztlich muss man also irgendwas an Zwang ausüben, wenn die Personen selber nicht kooperieren wollen. Auch, wenn es "linksgrüne" nicht gerne lesen oder hören.


melden
egaht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

06.05.2017 um 22:10
so langsam wird es eng in deutschen gefängnissen
http://www.mz-web.de/politik/-schwitzen-statt-sitzen--massnahmen-gegen-ueberfuellte-gefaengnisse-26853002


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.05.2017 um 04:57
@egaht
Alleine in Berlin sitzen permanent so siebenhundert bis tausend Leute
wegen nur wegen Schwarzfahren im Bau,von Kiffern oder Eierdieben ganz zu schweigen,nie zuvor haben Richter so viele Leute für Pippifax weggesperrt


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.05.2017 um 13:51
@Warhead

In Berlin gibt es lt. diesem Artikel ca. 4700 Strafgefangene gesamt:
http://www.tagesspiegel.de/berlin/gewalt-in-gefaengnissen-angriffe-auf-berliner-jva-beamte-nehmen-zu/19354370.html

Davon sollen 700-1000 Insassen nur wegen Schwarzfahren im Bau sitzen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.05.2017 um 14:07
@stanmarsh
Jepp...die Plötze hat sechs Häuser,Haus fünf und sechs sind permanent mit schwarzgefahrenen Kurzstrafern belegt,das sind sind schonmal 260 Leute...Haus 1 ist für die schwarzgefahrenen Freigänger,sind nochmal hundert Nasen,dann gibts noch die JVA Lichtenberg mit d
nem ganzen Block schwarzgefahrener Frauen,nochmal 100,der Rest verteilt sich als Zusatzstrafe zum Hinterherabbrummen anderer Straftaten wie kleine oder mittlere Diebstahlsdelikte oder BTM von ein oder zwei Jahren ohne Freigang
,


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.05.2017 um 14:10
@Warhead


Hier steht was von 400 http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/12/schwarzfahrer-berlin-behrendt-gruene.html
also deutlich weniger als 700-100.
Wegen Schwarzfahreren alleine sind die Knäste also bestimmt nicht überfüllt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.05.2017 um 14:12
@stanmarsh
@stanmarsh
Ich hab da andere Erfahrungen gemacht,ich hab drei Monate in der Plötze gesessen
Um die 25 bis 28 Millionen zahlt der Senat für Schwarzfahrer die im Bau sitzen pro Jahr

http://m.taz.de/!5134051;m/


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.05.2017 um 14:23
@Warhead

Gibt es in Berlin kein ermäßigtes Monatsticket für Bedürftige?

Die Kosten der Justiz darf man in einem Rechtsstaat nicht aufrechnen, denn eine kostenoptimierte Justiz wollen wir bestimmt nicht haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

07.05.2017 um 16:09
@stanmarsh
Doch gibts...aber manche können oder wollen sich nichtmal das leisten.
Ich fahr ja eigentlich nur Rad,selbst wenn hier stalingradartige Verkehrsverhältnisse herrschen.
Naja zwei Räder hintereinander geklaut oder ein paar Platten,dreimal erwischt gibt ne Anzeige und Prozess.
Bei mir haben sie dann ne Gesamtstrafenzusammenziehung gemacht und mir sogar noch dreissig Tagessätze,knapp tausend Euro,geschenkt.
Ich hab dann drei Monate gesessen,füt dreitausendfünfhundert..Spitzenmässiger Tagessatz von 45 Euro oder sowas
.das geile war,die gaben dem Arbeitsamt nicht Bescheid gegeben,ich kam aus dem.Bau und schwamm im Geld


melden
137 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt