weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

33.805 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 12:38
@Tussinelda

Ich verstehe Lawine so, dass ihr Augenmerk auf dem Aspekt der ART des  Filterns lag, welches dann bestimmte Eindrücke über die "Zusammensetzung" Zugewanderten der suggerieren könnte.
Tussinelda: nee, der fragt nach Herkunft oder denkt sich die eben dazu....
Darum gings ihr demnach gar nicht oder nicht vordergründig, wenn ich es richtig verstehe,
... wie man hier rauslesen kann:
ich finde es sehr schade, dass die Hauptinformation aus meinem post untergeht:

die Bürger sehen keinem Asylbewerber an, wie sein aufenthaltsrechtlicher Titel lautet.

die PKS filtert nach Aufenthaltstitel. Zuwanderer im Sinne der PKS sind nur eine Teilmenge aller über das Asylrecht Zugereisten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 13:24
@Optimist
Die Hauptsache für den besorgten Bürger ist es, über Straftaten vermeintlicher Fremder oder Ausländer informiert zu sein. Nicht mehr und nicht weniger. das diese Straftaten so oder so vorkommen und zu großen Teilen darauf zurückzuführen sind, dass wir mehr Menschen sind, dass diese Menschen oft männlich und jung sind, dass es sich oft auch um Intensiv- bzw. Mehrfachtäter handelt, das wird gar nicht nachgefragt. Es reicht offenbar zu wissen, es war kein "Deutscher", denn dann ist die Tat "besonders" schlimm.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 13:42
Wie immer mit der Hetze. Es erinnert mich an die Anfänge, als in Bautzen die ersten Flüchtlinge eingezogen sind. Da wurde ein Aufriss gemacht die hätten in den Marktkauf gepinkelt. Natürlich wurde diese facebook-Hetze tausendfach geteilt und wird bestimmt noch heute am Stammtisch zum besten gegeben.
Kackt dann aber ein 1,70m kleiner Glatzkopf mit rotem Bart in einen Supermarkt dann bleibt der Aufschrei aus, war ja scheinbar kein Feind der besorgten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 13:45
Bone02943 schrieb:Kackt dann aber ein 1,70m kleiner Glatzkopf mit rotem Bart in einen Supermarkt dann bleibt der Aufschrei aus, war ja scheinbar kein Feind der besorgten.
Da kann man das Verhalten ja auch schlecht auf die "Kultur" und "Herkunft" zurückführen. Da würde man sich ja selber ans Bein pinkeln. Das zeigt aber wie dissoziativ diese Doppelstandards sind.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 15:14
@Bone02943
@paranomal
Ich habe noch eine Gruppe hetzender, besorgter Bürger ausgemacht - Frauen die ihren Alltag aus Angst umgestellt haben.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 16:35
Optimist schrieb:Ich finde es schade, dass sich gerne dann zurück gezogen wird, wenn man mal ganz direkt Farbe bekennen müsste (ist ja nicht nur hier so, das sehe ich im täglichen Leben immer wieder).
Meine Fresse, ich musste zur Arbeit...
Ich war schon aus dem Haus, als die Frage von @tamarillo kam
Ich finde es unter aller Sau , wenn einem das SO ausgelegt wird.
tamarillo schrieb:Ja, nein?
Darf ich erstmal auf eine Antwort auf meine Frage hoffen, bevor ich deine beantworte?
tamarillo schrieb:Aus erster Linie aus Enttäuschung, über die Tat, über das gefühlte Ausnutzen der Hilfe,
groucho schrieb:Also wenn Asylbewerber oder Hartz IV Empfänger straffällig werden, bewertest du das anders, als wenn ein Gutverdiener straffällig wird?
Beitrag von groucho, Seite 927


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 16:38
@groucho
Nein, bewerte ich nicht - warum sollte ich? Verbrechen ist Verbrechen. 
Einen anderen Aspekt gibt es dennoch: man liest nirgendwo dass H4 Empfänger weniger kriminell sind oder dass man nicht darüber sprechen darf.
Jetzt Du bitte...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 16:43
tamarillo schrieb:Ich habe noch eine Gruppe hetzender, besorgter Bürger ausgemacht - Frauen die ihren Alltag aus Angst umgestellt haben.
Was hat das mit Hetze zu tun?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 16:48
tamarillo schrieb:Nein, bewerte ich nicht - warum sollte ich?
Weil das so klang
tamarillo schrieb:Aus erster Linie aus Enttäuschung, über die Tat, über das gefühlte Ausnutzen der Hilfe,
Dies klingt so, als wärst du nur bei Asylbewerbern/Flüchtlingen enttäuscht wenn sie straffällig werden.
Das heißt, du verurteilst gleiche Taten gleich, aber bei dem Flüchtling bist du zusätzlich enttäuscht?
Tut mir leid, dass ich da nachhake, aber bevor ich deine diesbezügliche Position nicht verstanden habe, kann ich deine andere Frage nicht sinnvoll beantworten.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 17:07
@groucho
Du kannst gerne nachhaken (ich dachte das ist der Sinn des Forums)...nein, ich bin nicht enttäuscht, ich habe damit gerechnet. (Enttäuschung bezog sich auf die größere Masse).
Ich konnte mir einfach nicht vorstellen dass es gut geht wenn Menschen für die eine westlich gekleidete Frau nackt und verfügbar gilt, hier sind und nicht zusätzlich betreut werden.
Und das ist so nicht weil sie andere Gene haben oder einer anderen "Rasse" angehören, sondern weil sie das nicht gewöhnt sind und einen anderen gesellschaftlichen Ausbildungsstand haben - es wurde ihnen so vermittelt.
Wenn wir es für falsch halten was sie tun, müssen wir es ihnen richtig vermitteln...wenn wir davon wissen dass ein Problem existiert.
Wenn wir der Meinung sind alles ist gut und wir müssen nichts tun, da bin ich bei Dir...nichts tun - und wieso soll über etwas berichtet werden wenn es kein Problem ist?


@paranomal
In Euerem 3er Dialog ist das Wort "besorgter Bürger" aufgetaucht und dem wollte ich ein bißchen Drive verleihen.
Wie beim "besorgten Bürger" fürchten sich wohl diese Frauen ohne Grund..sie nutzen die Angst vor Migranten als Ausrede für ihren geänderten Alltag oder Gewohnheiten...und das ist Hetze.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 17:54
tamarillo schrieb:Wenn wir der Meinung sind alles ist gut und wir müssen nichts tun, da bin ich bei Dir...nichts tun - und wieso soll über etwas berichtet werden wenn es kein Problem ist?
Wo habe ich denn gesagt, dass Raub, Mord oder Vergewaltigung kein Problem ist?

Um wieder auf deine Frage ja oder nein zurück zu kommen: Es gibt darauf keine richtige Antwort.
Beides kann die Presse oder der Leser so oder so zu seinen Gunsten auslegen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

22.09.2017 um 19:43
@groucho
Ok, passt.

Eine Sache noch - in den früheren Diskussionen hat man immer das Oktoberfest als Referenz für die deutschen Belästigungen...Meldung von gestern:
https://www.merkur.de/lokales/muenchen/oktoberfest/oktoberfest-viele-faelle-von-belaestigung-8708089.html
der 33-jährige Inder
ein 34-jähriger Pakistaner festgenommen
Ein 30-jähriger Inder belästigte


melden
Maite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.09.2017 um 09:27
Auch ein Fall bei Muenchen. 16¬jaehrige von 2 Afghanen vergewaltigt. Ein dritter versuchte es ohne Erfolg.


https://www.google.de/amp/www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Dritter-Verdaechtiger-nach-Vergewaltigung-von-16-Jaehriger...


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

24.09.2017 um 13:17
Das sind sehr besorgniserregende Fälle. Das sind die Vergewaltigungen die eben neu sind und bei deren Erwähnung man eigentlich schon weiß, dass es keine Einheimischen waren. (Ausnahmen bestätigen die Regel)

Gruppenvergewaltigungen.


melden
242
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.09.2017 um 00:36
@insideman

Auch eine große Alterspanne zwischen Täter und Opfer erscheint mir oftmals als ein Kriterium.

Wie z.B. in diesem Fall in dem es nun zu 2 Verhaftungen kam.  

https://www.welt.de/regionales/hamburg/article169016527/Junge-Maenner-vergingen-sich-nahe-der-Alster-an-Obdachloser.html

"Mehr als ein halbes Jahr nach der Vergewaltigung einer Obdachlosen am Ufer der Außenalster hat die Polizei zwei junge Afghanen festgenommen. Die 16- und 20-Jährigen sind dringend tatverdächtig und wurden einem Haftrichter vorgeführt. Sie sollen die 46-Jährige am späten Abend des 26. Februar dieses Jahres unterhalb der Lombardsbrücke geschlagen und missbraucht haben. Zu den Tätern hatte die Frau, die später in einem Krankenhaus behandelt werden musste, lediglich sagen können, dass es sich um „zwei Südländer“ gehandelt habe."


melden
242
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.09.2017 um 01:41
Ich fände es gut wenn Menschen und insbesondere Frauen, welche sich Sorgen über Übergriffe machen, diese Angst/negative Energie als Treibstoff für anständiges Kampftraining nutzen würden.

Gewalttätige Männer, welche Übergriffe verüben, gehen nicht zur Polizei wenn sich Frau nicht an die Verhältnismäßigkeit der Mittel hält und einen "Notwehrexzess" verübt... maximal erzählen die vielleicht noch den Ärzten im Krankenhaus das sie blöde gestürzt sind wenn diese dann versuchen den Metallkugeschreiber aus dem Knochen zu ziehen. Es ist besser zu lernen wie man Wehrhaft wird als nach einem starken, am besten noch Überwachungsstaat zu rufen. Freiheit muss man sich halt manchmal erkämpfen.

Manche glauben das sich eine Frau sowieso kaum gegen einen Mann wehren kann aber ich halte das im Fall der sexuell motivierten Übergriffe für unwahr da die meisten Aggressoren, welche sich an Frauen vergreifen, keine kampferprobten Muskelpakete sind - diese bekommen Frauen für gewöhnlich auch ohne Gewalt rum ;)

Ist natürlich leider nicht immer so, z.B. bei der Vergewaltigung an der Bonner Siegaue war der Täter den Bildern vom Gericht nach zu urteilen von der Sorte wo selbst ich nicht mit Abschreckung (das kann ich gut ;) ), sondern mit List gearbeitet hätte... schließlich will ich ja gewinnen. Aber es wäre auch sicher nicht so glimpflich abgelaufen, unterm Strich könnte man sagen das die Reaktion des Freundes der Vergewaltigten letztendlich schlauer gewesen ist da keiner verletzt wurde. Wäre aber nicht meine Art gewesen, dafür bin ich in bereits eskalierten Gewaltsituationen nun wirklich zu zornig und böse... hätte vielleicht aber auch dazu geführt das nur dieser Typ überlebt hätte... bin zwar kampferfahren aber nicht Superman, ist auch immer ein Risiko für sein Leben kämpfen zu wollen.

Wie seht Ihr das? Kämpfen(wenn man diese Option hat) oder sich Tod stellen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.09.2017 um 01:43
back_again schrieb:Ich fände es gut wenn Menschen und insbesondere Frauen, welche sich Sorgen über Übergriffe machen, diese Angst/negative Energie als Treibstoff für anständiges Kampftraining nutzen würden.
Jede Frau die trainieren möchte soll das gerne tun, aber es kann doch nicht sein, dass unsere gesellschaftliche lösung ist, dass frauen bitte draufhauen sollen.

Damit machen wir doch nur noch mehr angst, wenn unsere botschaft ist 'hey hey, holt euch am besten pfefferspray'.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.09.2017 um 02:15
back_again schrieb: Freiheit muss man sich halt manchmal erkämpfen.
wieso sollen sich Frauen eine freiheit (zurück)erkämpfen, die selsbtverständlich ist?

die Politik ist in der Verantwortung, die Probleme beim Namen zu nennen (nicht die mangelnde Nahkampfausbildung /Selbstverteidigungsausbildung von Frauen ist das Problem!) und gegenzusteuern.

denn eines muss man mit Vorsicht betrachten:
die Gefahr, dass sich eine Gewaltspirale entwickelt.

Wenn Frau es nicht schafft einen Täter abzuwehren, bzw wenn sich Frauen massiv wehren (Spray, kleine Waffen wie Messer, SChlüssel was weiß ich) , werden die Vergewaltiger brutaler vorgehen, gar Waffen einsetzen und das Leben ihrer Öpfer massiv gefährden.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

27.09.2017 um 02:47
lawine schrieb:wieso sollen sich Frauen eine freiheit (zurück)erkämpfen, die selsbtverständlich ist?
Für mich ist Freiheit nicht selbstverständlich... ich kenne genug Gegenden wo nicht jeder einfach gefahrlos zu jeder Tageszeit rumlaufen kann
lawine schrieb:die Politik ist in der Verantwortung, die Probleme beim Namen zu nennen (nicht die mangelnde Nahkampfausbildung /Selbstverteidigungsausbildung von Frauen ist das Problem!) und gegenzusteuern.
Ich weiß was Du meinst denke ich, aber wer sich auf andere verlässt ist am Ende verlassen. Gegensteuern kann man nur in dem man die Überwachung verschärft und das beschneidet gleichzeitig unserer aller Freiheit in einem höheren Maße als es die Sicherheit fördert.
lawine schrieb:denn eines muss man mit Vorsicht betrachten:
die Gefahr, dass sich eine Gewaltspirale entwickelt.
Das stimmt :( Man weiß nie genau wie es ausgeht..
lawine schrieb:Wenn Frau es nicht schafft einen Täter abzuwehren, bzw wenn sich Frauen massiv wehren (Spray, kleine Waffen wie Messer, SChlüssel was weiß ich) , werden die Vergewaltiger brutaler vorgehen, gar Waffen einsetzen und das Leben ihrer Öpfer massiv gefährden.
Das gilt auch für Übergriffe von Männern auf Männer ;) Wir nähern uns dem Kern... ist man bereit für sein Leben kompromisslos zu kämpfen? Ist es besser sein Schicksal in die Hände eines Peinigers zu legen und auf seine Gnade zu hoffen einen am Leben zu lassen?

Meine Freundin wurde bei einer Eskalation von Ihrem Ex fast erwürgt, aber Sie konnte ein Messer greifen und es ihm in den Rücken rammen - hätte Sie das nicht getan hätte ich Sie vielleicht nie kennen gelernt.


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Die Überflüssigen204 Beiträge