Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

37.152 Beiträge, Schlüsselwörter: Gewalt, Probleme, Ausländer, Migranten

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 18:56
Wenn ein gewisser Herr Stahel, der bei den schweizer Rechtspopulisten (SVP) ein gern gesehenes Mitglied war, über Einwanderung befragt wird und der selbstverständlich ganz dunkle Farben für sein Bild verwendet und von Untergangsszenarien faselt, dann muss ich plötzlich ganz fürchterlich gähnen^^

Immer schön die Namen und Webseiten recherchieren. Ihr wisst gar nicht wie aufschlussreich das sein kann.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 18:56
Also was das "sich zu schade" für eine Arbeit sein betrifft, können zumindest wir Österreicher mit so ziemlich allen Ausländern locker mithalten.

Die jüngere Generation wird, so habe ich den Eindruck, immer "anspruchsvoller" und ist sich sehr schnell für etwas zu schade. Egal ob Österreicher oder Ausländer, Migrant usw.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 19:06
Fedaykin schrieb:Und naja wir reden ja doch über Unterschieldliche Situationen. Vor allem war das nur ein Beispiel was ich witzig fand, das lief damals noch unter der "Fachkräfte kommen" debatte.
Find ich sowieso witzig dieses zu Gut für was zu sein in der Debatte um ausländische Fachkräfte miteinfliessen zu lassen. Auch wieder mal so Realsatire. Wo bei uns an Reinigungspersonal im unteren Stock gespart wird, wird den Herren im oberen Stock noch das Wasser bis ins Büro getragen und auch sie sind sich weiterhin zu schade ihren Abfalleimer selber zu leeren oder ihr Büro zu selber zu putzen so wie wirs unten auch können. Und nein, wir reden hier nicht über 3 Stufen Lohnunterschiede.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 19:07
Kc schrieb:Mit Bezug auf die aktuellen Übergriffe und Ausschreitungen in Schorndorf würde mich mal von ein paar älteren Usern (no offense :D ) interessieren:ist das wirklich eine neue Entwicklung?Gab es ,,früher" auf Volksfesten niemals Prügeleien, auch Massenschlägereien oder Gefummel, wenn der Alkoholpegel steigt und das Denkvermögen proportional sinkt?
Ein interessantes Thema!

Die Gewalt hat sich schon ziemlich verändert, aber ich glaub kaum das jetzt die Flüchtlinge daran schuld sind. Ich bin zwar noch nicht soooo alt , aber eine Entwicklung sehe ich schon. Meine "Sturm und Drang"-Zeit waren die mitte 90er bis frühen 2000ern.

Da gab es hin und wieder Schlägereien, aber das waren größtenteils 1gg1. Massenschlägereien hab ich nie mitbekommen und ich war sehr viel auf öffentlichen Festen unterwegs.

Zudem hat man auch aufgehört, wenn jemand am Boden lag. Hat sich jemand daneben benommen, "jabs och ma ne Ordnungsschelle". Dann trank man ein Bier zusammen.

Heute sieht man oft "Alle auf Einen". Bewaffnet, unter Drogen, skrupellos.

Gerade die harten Drogen sind für mich der Hauptgrund. Das hat in den letzten 10 Jahre hier enorm zugenommen.

Aber gut, das ist Off Topic, aber ein extra Thema wert.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 19:40
@Kc

In den 70/80ern gab es auch Gewalt. Wahrscheinlich auch nicht zu knapp, jedoch auch nicht derartig medial aufgebauscht wie heute.
Wenn früher einer am Boden lag... war gut. Heute wird noch ins Gesicht getreten oder sogar direkt zugestochen. Ist leider so.

Weltweit nimmt Gewalt immer mehr zu. So mein Empfinden. Auch die Hemmschwelle um eine Waffe einzusetzen, scheint vielfach gefallen.

Welches... um beim Topic zu bleiben bzw. dahin zurückzukehren.. uns heute ins´s Auge fällt, das sind die Massenaufläufe, das Clanverhalten, das schon fast bandenmässige Auftreten so einiger Migrationsgruppen die auf unser Recht, unser Gesetz und auf unsere Werte .. sch... n.

Massengrabschen, Antanzen, Zusammenrottung ganzer Straßenzüge bei einer normalen Verkehrskontrolle, die Respektlosigkeit gegenüber der Obrigkeit.. oder auch das internationale Bandenwesen aus z. B. Georgien, Bedrohung von z. B. Anti-Erdogan Türken, Ehrenmorde etc. pp.

Phänomene... die es in der Qualität und Anzahl früher nicht gegeben hat. Phänomene... die einem Otto-Normal-Bürger kaum verschlossen bleiben, der ähnlich wie ich vor der schieren Anzahl an Gewalttaten ( die Presse ist voll davon ) erschrickt weil er diese in seiner Jugend nicht erlebt hat.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 19:59
@Gwyddion

Respekt muss man sich manchmal aber auch verdienen. Ich denke wir alle haben schon mal ein Video gesehen, wo eine Person verhaftet, überprüft werden soll und dann kommt der ganze arabische Clan ( aus Libyen oder sonst woher) angelaufen und die stinknormale Amtshandlung wird zur Hängepartie.

Da wird dann stundenlang verhandelt, diskutiert, die Hundestaffel ist schon vertreten und nach einer gefühlt ewigen Verhandlung wird dann doch noch Recht vollzogen. Gerade dass man nicht Kevin Spacey anruft um bei dem Verhandlungsdrama zu vermitteln.

Da muss sich die Justiz hinterfragen, ob sie sich mit solch einer Außendarstellung auch den Respekt verdient.

Da muss man dann halt mal schleunigst eine angemessene Anzahl entsprechend ausgebildeter oder geschulter Einsatzkräfte hin die dort mal aufräumt.

Alle welche die Justiz behindern sofort mitnehmen, anzeigen, Geldstrafen noch und nöcher. Bei Vorstrafen weitere Sanktionen. Wenn sich dann dort die 20 Cousins noch großartig gewalttätig wehren, schaut es beim nächsten Handyvideo halt nicht so kuschelig aus.

Stell dir vor du hast eine Auseinandersetzung mit so einem, der mit 30 Leuten die lustige Polizei auf Trap hält, die euren Streit schlichten oder ihn gar mit auf die Wache nehmen soll.

Da fühlt man sich bestimmt toll beschützt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:04
@insideman

Insgesamt: Word.

Wir leiden halt unter dem seit 2000 ca. vorgenommenen Stellenabbau bei den Sicherheitsbehörden.. rsp. der Polizei und auch den innereuropäischen... offenen.. Grenzen.

Aber ich habe grundsätzlich immer noch Respekt vor der Polizei... denn immerhin steckt in der Uniform ein Mensch der seinen Kopf für meine Sicherheit riskiert... bei bescheidener Bezahlung. Selbst ein "Bulle" rutscht mir nicht über die Lippen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:07
Gwyddion schrieb:Wir leiden halt unter dem seit 2000 ca. vorgenommenen Stellenabbau bei den Sicherheitsbehörden.. rsp. der Polizei und auch den innereuropäischen... offenen.. Grenzen.
Wir leiden eher darunter, dass selbst die Polizei ja nirgends mehr anecken will.

Bestes Beispiel das Nazikonzert. Da glauben paar Hundert, Tausend, es wäre 1943 und sie wären im Sportpalast und dann wird Tage später nach Amateuraufnahmen gesucht, wer denn aller den Hitlergruß gemacht hat.

Als es passierte ist man daneben gestanden und wollte nur seine Ruhe. Rechtsfreier Raum.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:13
@insideman

In anderen Ländern ist man da nicht so zimperlich. Oder war nicht so zimperlich.
Habe das mal auf ARD oder so gesehen, da wollten in Luxemburg ein paar Neonazis ihre Demo abhalten, Presse hat das gefilmt.
Dann kamen die Luxemburger Polizisten, versammelt, Knüppel raus, die Rechten festgenommen und zurück nach Deutschland geschickt :D

Da war nichts mit:,,Oh, bloß keinen Ärger, deeskalieren...".


Ich bin wirklich nicht übertrieben staatshörig. Aber Polizisten, sofern sie gute Arbeit leisten, sollten immer Respektpersonen sein.
Egal, woher man kommt und wo man ist.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:15
Kc schrieb:In anderen Ländern ist man da nicht so zimperlich. Oder war nicht so zimperlich.
Habe das mal auf ARD oder so gesehen, da wollten in Luxemburg ein paar Neonazis ihre Demo abhalten, Presse hat das gefilmt.
Dann kamen die Luxemburger Polizisten, versammelt, Knüppel raus, die Rechten festgenommen und zurück nach Deutschland geschickt :D
Meinst das hier?:
Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:17
@Gwyddion
Es ist eben nur ein Eindruck. Ich hab mal gelesen, dass sich der Eindruck durch das Fernsehen einschleichen kann, vor allem durch die privaten Sender. Es laufen doch permanent CSI-ähnliche Sendungen, Tatort und Aktenzeichen XY, und anscheinend wollen das viele Menschen sehen. Tatsächlich ist es aber so, dass die Kriminalität hierzulande seit Jahren rückläufig ist. Trotzdem haben viele Leute das Gefühl, das Gegenteil sei der Fall. Ich finde das bemerkenswert.

Weltweit haben wir zwar einige Konflikte, aber zeig' mir bitte einen Zeitraum in den letzten paar hundert Jahren, in dem das nicht so war. Historisch gesehen ist der 2. Weltkrieg gerade eben erst geendet. Kurze Zeit später stand die Welt wieder kurz vor dem Abgrund usw.
Die Menschheit hat sich schon immer gegenseitig die Köpfe eingeschlagen anstatt an einem Strang zu ziehen. Wir Menschen sind eben das Dümmste, was im Universum umherstolpert. Gleichzeitig halten wir uns für die Krone der Schöpfung. Das ist eine gefährliche Mischung^^

http://www.deutschlandfunkkultur.de/konfliktforschung-weniger-kriege-auf-der-welt.1008.de.html?dram:article_id=294638


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:18
Gwyddion schrieb: die Respektlosigkeit gegenüber der Obrigkeit
19. Jahrhundert.

In einer Demokratie gibts keine Obrigkeit, sondern Abgeordnete,. die die Bevölkerung vertreten. Die Obrigkeit ist durch ein Set von Gesetzen ersetzt worden, das die Volksvertretung (Legislative) selbst auf den Weg gebracht hat..

Sollte eigentlich bekannt sein..


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:18
@paranomal

Genau :D
Fand ich auch korrekt.

Auch, wenn meine Grundeinstellung friedlich ist, manche Situationen werden halt am Besten auf dem kurzen Dienstweg geregelt. Ohne langes Gerede.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:23
Realo schrieb:19. Jahrhundert.
Irrelevant bei dem Thema. Außerdem mag ich die eher älteren Begrifflichkeiten, aber wenn man sonst nichts zu kritisieren hat, gelle? ;)


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:25
richie1st schrieb:Es ist eben nur ein Eindruck.
Teils ja, teils nein. Die von mir beschriebenen neueren Phänomene gab es damals kaum oder gar nicht.

Andererseits rückt die Welt informativ zusammen... ist nur noch ein Dorf und wir bekommen per Medien natürlich die ganzen Grausamkeiten auf der Welt in kürzester Zeit auf den TV gebeamt.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:29
Gwyddion schrieb:Irrelevant bei dem Thema
Nö. Relevant bei JEDEM Thema, durchweg.
Gwyddion schrieb:Außerdem mag ich die eher älteren Begrifflichkeiten
Nostalgie sollte NIE mit der hic et nunc Realität verwechselt werden, auch wenn die AfD gerne in die 1950er zurück möchte, dann wirds nämlich gefährlich. Was meinst du wohl, weshalb ich 7 Jahre lang Soziologie studiert habe? Um endlich den Muff von 1000 Jahren (!) aus dem Denken der Leute razuszukriegen, durch penetrantes drauf Hinweisen, denn solange das noch drinsteckt, ist unsere Demokratie noch nicht stabil genug, um zu überdauern. Ich mache mir da ehrlich gesagt ernste Sorgen, und was hier so überwiegend geschrieben wird, bestätigt das leider sehr.
Gwyddion schrieb:aber wenn man sonst nichts zu kritisieren hat, gelle? ;)
Ist das nicht genug?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:31
Realo schrieb:Nö. Relevant bei JEDEM Thema, durchweg.
Du irrst... .wie so oft.
Realo schrieb:auch wenn die AfD
Aha. Also daher weht der Wind. Direkt mal wieder einen Querverweis bringen mit Deinem Lieblingsthema Nr. 1.
Unterlasse es gefälligst, mich mit irgendeiner rechtspopulistischen Partei in Verbindung zu bringen.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:39
Gwyddion schrieb:Direkt mal wieder einen Querverweis bringen mit Deinem Lieblingsthema Nr. 1.
Ich hab seit Monaten nicht mehr aktiv im AfD-Thread teilgenommen, außer mal ein paar Spiegel-Links kommentarlos reingesetzt. Ist nicht mehr das schlimmste Thema.
Gwyddion schrieb:Unterlasse es gefälligst, mich mit irgendeiner rechtspopulistischen Partei in Verbindung zu bringen.
Hab ich doch gar nicht. Die AfD will in die 1950er. Ich habe aber geschrieben: 19. Jahrhundert. Auch in den 1950ern gabs keine Obrigkeit mehr.

Man sollte vielleicht mal etwas selbstbewusster auftreten als Demokrat und nicht immer nur eine Seite verurteilen (im "Gewalt"-Thread), sondern beide. Oder sind die Übergriffe gegen Asylbewerber und Anerkannte, auf Flüchtlingsheime, auf Frauen aus Somalia, die nichts getan haben außer da zu sein, hinnehmbar? Warum regt sich darüber hier keiner auf? Wollte nur noch mal daran erinnern, weil das hier wieder ein eingleisiger gegenseitig auf die Schulter klopf-Thread wird.

Schönen Abend noch.


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:43
Realo schrieb: Die AfD will in die 1950er
1950 war der Krieg gottseidank beendet.
Realo schrieb: Ich habe aber geschrieben: 19. Jahrhundert.
Shakespeare wird heute noch in alter Sprache gelesen. Oder auch der Till Eulenspiegel, so what? "Obrigkeit" ist kein volksverhetzender oder gar völkischer Begriff. Also völlig unnötig Dein Einwurf.
Realo schrieb:Man sollte vielleicht mal etwas selbstbewusster auftreten als Demokrat und nicht immer nur eine Seite verurteilen
Nimmst Du Dir Deinen Ratschlag auch einmal zu Herzen?


melden

Migranten-Gewalt - Bald Lichterketten für Deutsche?

18.07.2017 um 20:53
Realo schrieb:Man sollte vielleicht mal etwas selbstbewusster auftreten als Demokrat und nicht immer nur eine Seite verurteilen (im "Gewalt"-Thread), sondern beide.
Dem stimme ich zu.

Demokratie, Grundrechte und eine funktionierende, offene Gesellschaft wollen verteidigt werden.
Egal gegen wen, der sie angreift.

Eine selbstbewusste Demokratie und eine Gesellschaft, die mit gesundem Selbstbewusstsein ausgestattet ist, kann ihren Gegnern gelassen entgegen treten, egal, wer sie sind.
Diese Gelassenheit ermöglicht erst echte, gemeinsame Vielfalt, statt nur einem Nebeneinander.


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt