Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.05.2010 um 11:56
@georgerus

Schorsch, lies ma hier:

Brilliant Ardent 2010 Nato Manöver Ursache für Flugverbot


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.05.2010 um 11:56
@georgerus
Zitat von georgerusgeorgerus schrieb:da entscheidet sichs obs schneller bergab geht od nicht..erstetes wenn die fdp cdu mehrheti im bundesrat bestehen bleibt,weil dann können sie jegliche gesetze verabschieden..
Mit einer Rot (-Rot?)-Grünen Riege würde es auch nicht langsamer werden, sondern wohl noch schneller dazu führen aber dies sind nur Mutmaßungen. Jedoch habe ich schon mit dem Gedanken gespielt, aus taktischen Gründen -um die Bundesratsmehrheit zu brechen- die SPD zu wählen. Doch (leider?) gibt es nach persönlicher Abwägung aller Interessenskonfliktpunkte mit der SPD für mich keine Möglichkeit diese zu wählen. Alleine schon die unklaren Aussagen über eine mögliche Koalition mit den vom Verfassungsschutz mit dem Gütesiegel "tendenziell mit offen extremistischen Bestrebungen" versehenen Partei, macht es mir schier unmöglich einen taktischen (Wahl-)Winkelzug zu begehen.
Zitat von georgerusgeorgerus schrieb:habe auch von gerüchten gehört dass der vulkanausbruch viell künstlich erzeugt wurde, um einen freien luftraum zu haben dafür..
Da ich mich für einen Menschen mit halbwegs gesundem Verstand halte, will ich dazu lieber nichts sagen....aber manchmal sagt man auch mehr, indem man einfach sagt dass man nicht sagt


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.05.2010 um 04:11
@georgerus

Naja gut. Mit NRW haben wir ja hier recht wenig zu tun da ich in Hessen wohne. Was vielleicht noch eher interessant wäre, wäre zu wissen, wie es in Rheinland - Pfalz irgendwann mal ausgeht weil da hab ich noch Familie.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.05.2010 um 10:41
Merkel verlangt Strafen für Schuldenstaaten

Angela Merkel will künftige Schuldenkrisen verhindern. Sie schlägt vor, Ländern, die gegen die Defizitgrenzen der EU verstoßen, zeitweise das Stimmrecht zu entziehen.
-
Deswegen sollten Maßnahmen zu einer besseren Kontrolle der Wirtschaft in den Ländern der Währungsunion entwickelt werden, sagte ein Sprecher der französischen Regierung nach einem Telefonat zwischen Merkel und dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy.

Merkel kündigte an, noch im Mai werde die Europäische Union eine Arbeitsgruppe auf Ebene der Finanzminister einrichten, die sich mit notwendigen Vertragsänderungen beschäftige. "Dazu gehören mit Sicherheit Änderungen der Sanktionen bei Verstößen gegen die Euro-Stabilitätsregeln", sagte die Kanzlerin.
vor den fehlern klug sein - signale kamen von vielen seiten - es sollten auch die länder, die in einer schweren krise sind mit dabei sein - dieses oberlehrerhafte ist doch zum ausrasten - auch die brd hat nicht gerade vorbildrolle .. .


melden
georgerus Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.05.2010 um 18:27
@kiki1962

das ist doch nur oberflächliches gequatsche von der merkel.
die weiß genau dass es zu spät ist

der kapitalismus bricht langsam aber wirklich wahr endlich in sich zusammen..
egal was jetzt noch für maßnahmen kommen..


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.05.2010 um 20:36
@kiki1962
Das Oberlehrerhaft/Deklamatorische ist Teil des Schauspiels.

Die in naher Zukunft Schlag auf Schlag drohenden Staatspleiten werden als Drohkulisse wirkungsvoller, als es jemals ein Aufruf ans Volk vorher war.

Z.B. den Gürtel enger zu schnallen, nicht mehr über unsere Verhältnisse zu leben, egal ob wir überhaupt Verhältnisse haben.
Oder Lohnzurückhaltung zu üben , und egal ob wir überhaupt etwas zum Zurückhalten haben,
gleichzeitig die Kaufzurückhaltung aufzugeben

Jetzt wird in Jahren möglich, was vor kurzem noch Jahrzehnte dauerte.

Bald wird es nur noch Monate, später Wochen später Tage (usw.) brauchen.

(Exponentielles Wachstum)
Wir liegen voll im Plan.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.05.2010 um 22:30
@georgerus
klar - das system bröselt - . . . was auch immer das heißen mag -

@eckhart
in kürzester zeit hat sich der kapitalismus auf höchstform geschraubt - und was kommt danach

länder pleite, keine firma läuft mehr . . .. - was kommt dann -


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.05.2010 um 23:21
Danach kommt die rettende Hand, vielleicht heisst diese Superorganisation dann auch tatsächlich so, ein an Gremien und Konsortien angeschlossene halbstaatliche Organisation (was sind eigentlich halbstaatliche Organisationen?). Wir sind alle Vertragsnehmer, natürlich werden wir nicht gefragt, aber wenn wir "gehorchen" dann läuft die Wirtschaft auch wieder weiter.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.05.2010 um 23:26
Zitat von KorianderKoriander schrieb am 28.04.2010:was kommt dann -
Man braucht nur unbeirrt Mustern, wie diesen Zahlenfolgen (Beispiele) nachzugehen,
indem man sie versucht, zu vervollständigen.
Dann kommt man automatisch hin.
1, 4, 9, 16, 25, 36, 49, 64, 81, 100, 121...
1, 2, 4, 8, 16, 32, 64, 128, 256, 512, 1024 ...
1, 8, 27, 64, 125, 216, 343, 512, 729, 1000...
1, 2, 4, 16, 256, 65536, 4294967296, 18446744073709551616 ...
Im Kapitalismus-Muster sind wir bereits weit am Finale.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.05.2010 um 23:28
@mitras
die mehrheit arbeitssklaven - -

@eckhart
für mich abstrakt - .. ..


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

04.05.2010 um 23:41
eckhard, der Mensch hat die Möglichkeit Begriffe anders zu deuten, Politiker tuen das in unserem Namen ;-) täglich. Also wenn die Zahl nur groß genug ist, erfindet man einfach eine Art Bringschuld die bis zum Tag X mit dem Risiko Y getilgt wird und wir sind bei der Überorganisation, welche die Rettende Hand steuert, also vom Kapitalismus in einer Form den Leuten auf andere Weise weis zu machen, dass sie wichtig sind und gebraucht werden, das geht aber nur, wenn sie ganz ganz unten sind.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 00:14
@mitras
@kiki1962
Einfacher gesagt, die Mehrheit der Menschen denkt linear.
Irgendwo zwischen 64 und 256 endet das Vorstellungsvermögen, aber nicht der Kapitalismus.
Sämtliche dieser Zahlenfolgen enden, die eine schneller, die andere langsamer, unweigerlich im Chaos.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 00:27
Hmm ja, da stimme ich zu, metaphorisch gesehen zumindest. Der Film The Tripons bzw. die Dreibeiner enthält die symbolisch verpackte Botschaft für das, was nach dem Kapitalismus ansteht, eine Art Diktatur der Notwendigkeit und psychologische Abgrenzung, die zunächst durch Fremdenangst aufgebaut wurde, daher wird es dann wohl auch die Vaganten bzw. Rebellen geben.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 09:26
@mitras
@eckhart
@Badbrain
Frühjahrsprognose
Regierung erwartet moderates Wachstum
Die wieder anziehende Konjunktur in Deutschland lässt die Lage am Arbeitsmarkt aus Sicht der Bundesregierung freundlicher erscheinen als noch zu Jahresbeginn. „Wir beobachten ein kleines Jobwunder“, sagte Wirtschaftsminister Brüderle bei der Vorlage der Frühjahrsprognose.
http://www.faz.net/s/Rub050436A85B3A4C64819D7E1B05B60928/Doc~EC0B5C5E00E7C4B32BB0F53C91CFFA0F5~ATpl~Ecommon~Scontent.html (Archiv-Version vom 27.04.2010)
Unternehmen in Deutschland
Die Industrie baut weiter Stellen ab
Die Wirtschaftskrise macht fast allen großen Branchen noch zu schaffen, besonders den Herstellern von Metallerzeugnissen. Die Autoindustrie zählt 5,0 Prozent weniger Mitarbeiter als vor einem Jahr, die Maschinenbauer 5,7 Prozent weniger. Es ist offen, wann sich das ändert.
http://www.faz.net/s/Rub050436A85B3A4C64819D7E1B05B60928/Doc~ED9ACF9DA8CCB42A785C8D85F13EB7CD8~ATpl~Ecommon~Scontent.html (Archiv-Version vom 20.04.2010)

vielleicht arbeiten jetzt noch mehr menschen in diesen firmen als leiharbeiter -
wir werden zum tagelöhnerland - heute wirst du gebraucht - morgen nicht mehr - ..
heute arbeitet jemand hier - morgen dort - verschoben von einer moloche zur anderen

dein status? - arbeitsreisender -

welch widerspruch in den beiden artikeln - und welch konsequenz für die arbeitenden . .


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 09:35
@kiki1962

Kein Widerspruch, eher logisch. Woher soll die Effektivität kommen oder die Kostenreduzierung? Ein ganz normaler Vorgang und es werden sich die Leute noch wundern was so alles geht. Bis jetzt läuft alles so wie ich mir das gedacht habe.
Die einen gewinnen und die anderen müssen weichen, damit die Rendite stimmt oder das Geschäftsergebnis. Umstrukturierung oder Kostenreduktion nennen sie es...


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 10:53
Könnte es nicht in folgende Richtung laufen?

Die Regierung schafft das schon mit ihrem Kampf gegen die Arbeitslosigkeit, am Ende wird keiner mehr arbeitslos sein, sondern eine MAE oder eine andere präkäre Beschäftigung haben und eine Sozialagentur wird den sozialhilfebedürftigen Rest übernehmen. Damit ist dann das Problem der Arbeitslosigkeit gegessen. Wer nicht arbeiten will oder kann, wird dann ein sozialpsychiatrisches Gutachten brauchen, um auf die Sozialhilfe geschoben zu werden.

Bürgergeld wäre die Alternative, da fehlt aber der systemimmanente Terror.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 10:56
@Badbrain
das ist eine spirale, die sich stets schneller dreht - und wir werden "tagelöhner" ohne irgendeinen bindenden vertrag - und wahrscheinlich auch ohne rechte, die ein bestimmtes einkommen sichern

@mitras
"bürgergeld ist abgewählt" sagen die, die für ein "bedingungsloses grundeinkommen" einstehen


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 13:19
Der Begriff "Bürgergeld" sollte stillschweigend implizieren, es handele sich im Prinzip um das, was "Bedingungsloses Grundeinkommen" meint.
Es schafft nichts als Begriffsverwirrung.
Der Eine, der sich über das bedingungslose Grundeinkommen informieren will, landet beim Bürgergeld und schimpft auf die Mogelpackung.
Der Andere benutzt das Bürgergeld, um iin scheinbar guter Absicht informierend, das bGE zu diffamieren. Wieder andere behaupten, das Bürgergeld wäre bezahlbar, das bGE hingegen nicht und versuchen bGE-Anhänger auf ihre Seite zu ziehen.

Dabei ist die jetzige politische Lage zunehmend bestens geeignet, alle derartigen Modelle vom Tisch zu fegen und den Arbeitsmarkt bis ins Letzte zu deregulieren.

Wenn letztendlich alle Tagelöhner sind, gibt es keine Arbeitslosen mehr.
Es lebe die totale Freiheit !


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 18:06
@eckhart

Wat? Keine Arbeitslosen mehr, wenn alles dereguliert ist? Aha, mache den Ironiesmiley dran beim näxten Mal, denn das kann ich von Dir ja gar nich glauben...


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

05.05.2010 um 19:46
@Badbrain
Das ist keine Ironie.
Das Ziel von Deregulierung sind letztendlich Tagelöhner.
Gibt es per Definition "arbeitslose Tagelöhner" ?
Das tägliche Risiko, an diesem oder jenemTag an keinen Job zu kommen,
gehört zum normalen Los von Tagelöhnern.
Ironie an: Es ist ja anzunehmen, dass es zwischendurch mal klappt. Ironie aus.


melden