Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

12.565 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Armut, Kapitalismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.06.2011 um 21:16
@Klartexter
was soll das denn heißen?

je sozial schwächer um so gerechtfertigter yeap du passt ins system - kapitalismus ist menschenverachtung pur - und dass diese kinder mal nicht alter werden? früh krank sind und es nicht genügend gesundheitliche fürsorge gibt???

schon mal was von den menschenrechten gehört


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.06.2011 um 21:18
@kiki1962

Ich kann nichts für die Situation in INdien und es ist auch nicht der Kapitalismus. Deren Struktur ist uralt und kulturell und schon immer von extremer Armut bestimmter Kasten geprägt. Wenn ich denen jetzt in gutmenschlicher Weltverbesserungsnatur verbieten würde dass ihre Kinder arbeiten dürfen, dann werden sie einfach sterben. Sie werden einfach verhungern, da es dort kein soziales Sicherungssystem gibt


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.06.2011 um 21:25
@Klartexter
eine andere alternative fällt dir nicht ein? -

es ist "beeindruckend", wie wenig dich das wirklich berührt - lassen wir die thematik und deine schlussfolgerungen sind für mich nicht akzeptabel -

so lange firmen aus westlichen ländern mit den produkte "kohle" machen bleibt es absolut verwerflich - sie sollten aufklärungsarbeit leisten - sie sollten den eltern die arbeit geben und nicht den kindern -

sie sollten dafür sorgen, dass kinder in die schule dürfen etc pp - wer dort produzieren lässt ist darf nicht verantwortungslos sein -


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.06.2011 um 21:27
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:deine schlussfolgerungen sind für mich nicht akzeptabel -
So wie deine halt nicht für mich. Es gibt da keine Minimalkonsens auf den wir uns einigen können, weil du sturr und starr an deinem ideologischen Weltverbesserungsbild festhalten magst, auch wenn es völlig realitätsverzerrt ist. Aber so ist es halt mit Illusionisten


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.06.2011 um 21:35
@Klartexter
und dein starres kapitalismusbild, das wirklich alles gutheißt, was jedes maß an menschlichkeit sprengt, ist grausam


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

01.06.2011 um 21:36
@kiki1962

Das Leben ist halt kein Ponnyhof


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 15:55
http://www.freitag.de/politik/1121-verausgabende-systeme
Verausgabende Systeme
Die Krankenkassen schmelzen dahin. Das war beabsichtigt. Den Schaden haben vor allem die älteren Versicherten
Zwei Jahrzehnte lang war es die Wirtschaftskrise, welche angeblich die Sozialkassen in die Bredouille brachte. Nun feiern wir Boom, und dennoch ändert sich nichts. Jetzt streichen die Unternehmen fette Gewinne ein, von denen sie weder über die Löhne noch in Form der – inzwischen vorsichtshalber gedeckelten – Arbeitgeberbeiträge etwas abliefern. Weil aber Sozialkassen keine im ökonomischen Sinn produktiven, sondern „verausgabende“ Systeme sind, bleiben nur die Versicherten, die entweder Geld zuschießen oder auf Leistung verzichten müssten.

Solange sie das noch können. Wer nämlich über die Kante fallen wird, das hat versuchsweise nun die Pleite einer kleinen Kasse vorgeführt.
Eine Kasse für alle u. jeder zahlt ein - wer zusätzlich was möchte soll dies auch entsprechend vergüten - . . . punktum


2x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 16:07
Ja, da bin ich auch für. Eine staatliche minimale Grundversorgung für einen einheitlichen Tarif für alle und wer zusätzliche Leistungen (also z.B. nicht in einem 6-Bett Zimmer im Krankenhaus) möchte, der muss diese Leistung selbst zusätzlich versichern


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 16:10
@kiki1962
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:u. jeder zahlt ein
Das finde ich ok wenn Eltern auch ermäßigte Beiträge für ihre Kinder zahlen müssen und diese nicht automatisch über die Versicherung eines Elternteiles mitversichert sind


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 16:10
Ich sehe, es gibt doch Dinge in denen wir gleicher Ansicht sein können^^


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:13
@Klartexter
wobei es bei deinen schilderungen noch einen hauch von säure gibt -

ich plädiere dafür, dass menschen mit einem geringen einkommen alle ärztlich verschriebenen rezepte auch "frei" bekommen -


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:27
@kiki1962

Krankenversicherung mit einem allgemein Beitrag von 200 Euro pro Versicherten und 80 Euro je Kind. Zuzahlungen bleiben wie bisher mit der 2% und 1% Regelung


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:30
@Klartexter
nur mal zur information: was machen die rentner , die demnächst in rente gehen und diese, auf grund ihres geringen gehaltes bzw. arbeitslosenzeiten nicht mal 500 euro haben?

übrigens, das ist nicht ausgedacht von mir . . .


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:35
@kiki1962

Bei einem Einkommen von unter 500 lasse ich mich gerne auf einen Beitragssatz von 50 Euro ein. Dies lässt sich sicherlich querfinanzieren dadurch, dass es sich bei dem Beitragssatz von 200 Euro je Person und 80 Euro je Kind nur um eine Minimalversorgung handelt und z.B. Zahnspangen natürlich nicht enthalten sind.


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:40
@Klartexter
ich sag ja, wir werden uns nicht wesentlich nähern ;)

nein, so nicht - wir haben im grundsetz stehen, dass die würde des menschen usw -

und eine sortierung nach da oder da finde ich nicht legitim - wer einzelzimmer will soll mehr zahlen, aber von den medizin. versorgungen dürfen keine abstriche gemacht werden -

und bei kindern sowieso nicht -


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:43
@kiki1962

Ich schrieb doch dass ich damit nur eine minimale Grundversorgung meine und alles zusätzliche extra versichert werden muss. Dies schriebst du ja auch
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:wer zusätzlich was möchte soll dies auch entsprechend vergüten - . . . punktum
und eine Zahnkorrektur ist nicht zwingend medizinisch notwendig und wenn, dann gibt es halt das was preislich am günstigsten machbar ist. Generell ist immer nur das medizinisch zu verordnen was preislich am günstigsten sein kann. Zusätzliche Leistungen müssen extra versichert werden, wie z.B. die 17-monatige Lohnausfallzahlung. Die wird komplett aus dem Angebot genommen und wird reine Zusatzleistung


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:44
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:und bei kindern sowieso nicht -
Kinder bekommen alles was auch Erwachsene im Grundtarif erhalten würden und wenn es die Eltern sich leisten können, erhalten die Kinder auch mehr


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:47
@Klartexter
es sollte bei der behandlung keinen unterschied zwischen arm und reich geben

meine ich - jeder mediziner achtet hoffentlich doch sehr darauf, dass der einsatz von material der zeit entspricht und vor allem einen guten erfolg der behandlung nach sich zieht . .

welche materialien dafür genommen werden, ist doch egal - es muss zur genesung, heilung führen

wozu sonst medizinische errungenschaften, wenn sie nicht angewandt werden??


1x zitiertmelden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:54
@kiki1962

Es wird immer einen Unterschied geben. Die Behandlung durch den mir zustehenden Chefarzt ist mit Sicherheit eine andere als die eines Kassenpatienten. Alleine schon die Zeit, welche sich für mich für Gespräche genommen wird, ist eine andere

Materialeinsätze gehen nicht nach der Zeit, sondern haben sich ausschließlich am Preis zu orientieren denn es muss alles auch bezahlbar bleiben
Zitat von kiki1962kiki1962 schrieb:wozu sonst medizinische errungenschaften, wenn sie nicht angewandt werden??
Wer es sich leisten kann, bei dem wird so manches auch mehr zur Anwendung kommen. Das ist bereits heute so
Das ist wie bei normalen Versicherungen, wenn du mehr bereit bist an Beiträgen zu zahlen, so erweitert sich dein Versicherungsschutz


melden

Kapitalismus - Die Ausgeburt der Hölle

02.06.2011 um 18:55
@kiki1962

Aber wie gesagt, die Grundversorgung bleibt selbstverständlich gesichert (jedenfalls so lange der Staat es sich leisten kann)


melden